Spielt noch jemand regelmäßig Story of seasons?

  • ... Ich überlege nur immer hin und her, wie ich meine Farm am besten aufteile, wo ich die Macherschuppen, Gewächshäuser und Viehweiden hinstelle...

    Die Gestaltung meiner Farm wird auch immer wieder mal nach Bedarf angepasst.

    Da ich mittlerweile alle Händler freigeschaltet und die Voraussetzungen für den Dreirad-Bauplan erfüllt habe (kann den aber vermutlich erst ab Winter des zweiten Jahres kaufen), liegt mein Hauptaugenmerk nun darauf, alle Pflanzen auf fünf Sterne hochzuleveln und alle Goldsaaten zu erlangen. Die Goldfrüchte werde ich (wegen der Trophäe ...) erst später im Riesenrad anbauen, ob ich die auch voll ausdüngen möchte, habe ich noch nicht entschieden.

    Diesmal möchte ich auch einige der Kombos ausprobieren - zwar finde ich die immer noch recht unansehnlich, aber die werden ja nur vorübergehend aufgestellt. Die schwarze Deko-Kombi für die Saatgutscheune habe ich nun auch aufgestellt. Eine richtig spürbare Steigerung der Qualität geben die Blumenkasten-Kombos - und die sehen auch noch hübsch aus. Empfehlen kann ich auch die Teich-Brunnen-Handpumpen-Kombo - es spart soviel Zeit, wenn man die Pflanzen nur einmal pro Tag wässern muss (aber trotzdem den doppelten Effekt hat).

    Die meisten der ziemlich platzintensiven Kombos habe ich an den linken Rand des Sonnenseiten-Farmbereichs (Eda) gequetscht. Gewächshäuser und Macherschuppen (und zweite Saatgutscheune) sind gut erreichbar nahe der "Grundstücksgrenze" aufgestellt. Da ist noch Platz für drei Ställe ohne Auslauf - aber noch passen alle meine Tiere auf den Haupt-Farmbereich.


    Nadi weiß noch nicht, dass er ohne Izzy nicht leben kann, aber er futtert sich jeden Tag näher an diese Erkenntnis :)

    In diesem Spielstand bin ich auch dazu übergegangen, die Wichtel täglich zu beschenken - bei denen dauert es ja in Sachen Freundschaft länger als bei den nicht-magischen Bewohnern.

  • In meinem Langzeit-Spielstand habe ich erst spät mit dem Beschenken der Wichtel begonnen. Deshalb hinke ich dort auch etwas hinterher - aufgrund des fortgeschritteneren Spielstandes konnte ich immerhin allen Wichtel mit Ausnahme von Torque und Gusto (mangels Rezepten) die 1000-FP-Geschenke machen. Für Torque und Gusto waren aber immerhin noch die 500-FP-Geschenke drin. Meist auch täglich, da ich in diesem Spielstand schon einige Ziele erreicht und die zeitverlangsamende Schmuck-Kombo ausgerüstet habe. Die Freundschaft der Wichtel ist in diesem Spielstand die einzige, die mir noch zur Trophäe fehlt.


    Im neuen Spielstand ist die Zeit noch ziemlich knapp, weshalb ich die Wichtel manchmal verpasse und es sind meistens auch noch nicht so tolle Geschenke drin. Aber ich bearbeite die Wichtel seit der Ankunft von Dessie. Z.Zt. arbeite ich an der Rosentopf-Kombo und hoffe, dass die auch die Freundschaft der Wichtel positiv beeinflusst...

  • Mittlerweile bin ich im Herbst des 2. Jahres angekommen. Die Zeit ist echt knapp geworden. Ich brauche alleine für meine Farm bis zum Nachmittag, da ich je 2 Gewächshäuser mit Leinen und Süßkartoffeln gießen muss und in 4 Gewächshäusern täglich Futter ernte. Für Tropenland fehlen mir dadurch aber nur etwa 3.000 Erträge. Produkte fehlen noch gut 5.000, Kleidung noch 250, aber Gerichte noch fast 10.000...

    Meine Farm habe ich nochmal ein wenig umgestaltet, da der Teich natürlich nicht da hinpasste, wo ich ihn haben wollte. Die Dinger sind aber auch riesig. =O

  • Ich bin auch noch dabei, in Story of Seasons den Erfolg zu ergattern, dass man 30. Spieljahre verheiratet sein soll.


    Alles andere ist, soweit ich mich erinnern kann, recht einfach zu ergattern (außer die Erfolge fürs Angeln. Ich hasse Angeln... hmtumbleweed)

    Für diese Trophäe muss man nicht 30 Jahre verheiratet sein. In der Trophäenliste steht als Bedingung "Lebe dein Farmleben 30 Jahre lang". Immer noch verdammt lang ...


    Die SoS-Trophäen sind nicht besonders schwer zu erringen, aber wenn man alle will, braucht man einen langen Atem.

    Dazu braucht man u.a. alle Muster, Baupläne und Rezepte und muss u.a. 30 Modefeste, 30 Kochwettbewerbe und 30 Haustierparaden gewinnen - alles Festivals, die nur einmal pro Ingame-Jahr stattfinden.


    Nach Edit: Das Modefest findet zweimal jährlich statt - Kochwettbewerb und Haustierparade nur einmal jährlich.

  • Wenn man die anderen Erfolge bereits hat, würde ich meine Tiere verkaufen und dann einfach 30 Jahre aufstehen und schlafen gehen (eventuell mal an nem fest teilnehmen)

  • Das ist mir auch schon eingefallen, aber da man ja einmal im Jahr die Wettbewerbe gewinnen muss, geht das ohne die Haustiere nicht. Außerdem habe ich mit meinen Haustieren noch nie was gewonnen... Und da bin ich im 5. Jahr, mein weitester Spielstand, bei dem ich auch probiere, wenigstens ein paar der Postkarten zu bekommen. Da spiele ich aber selten weiter, weil ich damit echt ziemlich überfordert bin, weil es so stressig zum Spielen ist.

  • Ich bin beim Überlegen, ob ich den Spielstand mit Mistel wieder lösche, weil ich den eh nicht mehr weiterspiel und noch mal neu anfange. Aber ehrlich gesagt schreckt mich das ewiglange Tutorial echt ab...

    Geht mir genauso. Mich ärgert auch, dass ich dann die ganzen Fortschritte verliere, die Kleidung, die freigeschalteten Länder etc

  • Das ist mir auch schon eingefallen, aber da man ja einmal im Jahr die Wettbewerbe gewinnen muss, geht das ohne die Haustiere nicht. Außerdem habe ich mit meinen Haustieren noch nie was gewonnen... Und da bin ich im 5. Jahr, mein weitester Spielstand, bei dem ich auch probiere, wenigstens ein paar der Postkarten zu bekommen. Da spiele ich aber selten weiter, weil ich damit echt ziemlich überfordert bin, weil es so stressig zum Spielen ist.

    Es ist ja auch so, dass man auch die anderen Wettkämpfe gewinnen muss, um alle Baupläne, Rezept- und Mustersets zu gewinnen.

    Manche Sets werden auch erst nach der Teilnahme an einer bestimmten Mindestzahl an Wettbewerben als Preis freigeschaltet.

    Selbst wenn man alle Voraussetzungen erfüllt, kann es einem immer noch passieren, das man einen zufälligen Gegenstand gewinnt. Dann muss man eben entscheiden, was nerviger ist: Vorher speichern und neu laden oder einfach auf das Glück beim nächsten Wettbewerb vertrauen.
    Die fahrenden Händler sollte man tunlichst auch nicht verschlafen, weil auch die einige Rezepte, Baupläne und Muster (?) verkaufen.

    Wenn man wirklich alle Trophäen erringen möchte, bleibt einem höchstwahrscheinlich nichts anderes übrig, als mindestens 30 Ingame-Jahre zu spielen.

    Ab einem bestimmten Punkt ist es aber sicher möglich, den Farmbetrieb deutlich zu verringern und die Tage zügig durchzuspielen.

    Man könnte beispielsweise für die Erntefeste immer einige 5-Sterne-Goldfeldfrüchte erntefrisch im Riesenrad vorhalten, Premiumgerichte für den Kochwettbewerb kann man auch bevorraten, der Kleiderschrank dürfte ab einem bestimmten Zeitpunkt auch so gut bestückt sein, dass man für die Modefeste gut gerüstet ist. An Tieren hält man vielleicht nur noch wenige Premium-Tiere, mit denen man die besten Gewinn-Chancen hat.

    Wenn man allerdings nicht nur alle Trophäen, sondern auch die Postkarten haben möchte, ist es vermutlich nicht zielführend, die Farmarbeit deutlich zu drosseln.


    HarvestRat , was ist denn das Problem mit Deinen Haustieren?

    Wenn es nur Zeitmangel ist, gibt es einen leichten Weg, die Fellnasen recht zügig zu ihrer vollsten Zufriedenheit zu versorgen:

    Im Gegensatz zu den Nutztieren fressen die Haustiere bereits gegen 06 Uhr (zumindest ist dann bereits das Futter-Symbol farblich unterlegt). Wenn man die Haustiere gleich morgens um 06 Uhr als erstes versorgt (Hochheben, Spielzeug werfen), hat man das recht flott erledigt. Und man erspart sich, die Katzen später suchen zu müssen. Die greife ich mir noch, bevor sie die Haustierhütte verlassen (so vergesse ich auch nicht mehr, das Futter aufzufüllen ...).

    Dann ist es empfehlenswert, fünf Treues-Hundchen-Statuen aufzustellen, sobald man die Möglichkeit dazu hat - ich bilde mir zumindest ein, dass der Effekt spürbar ist.

    Mit der Leine führe ich die Haustiere nie aus, Hütehunde brauche ich nur für Zebus und Araucanas. Und wenn die Herzleiste voll ist, werden die Haustiere nur noch kurz gestreichelt, um die Zuneigung zu erhalten.

    Selbst wenn man nicht gerade ein Haustier-Fan ist, hat man diese Arbeit so doch recht schnell hinter sich gebracht.


    Gegen Stress wegen Überfofderung durch Farmarbeit hilft die Schmuck-Kombo zum Verlangsamen der Zeit zusammen mit dem Wecker. Beides kann man zwar erst etwas später herstellen, aber es lohnt sich. Mit dieser Schmuck-Kombo schafft man die Farmarbeit locker, ohne zu hetzen - die Zeit reicht sogar noch, um zu angeln etc.

    Wenn man der Versuchung nachgibt, möglichst viel während dieser längeren Tage zu erledigen, verlängert sich natürlich auch die RL-Spieldauer. Das kann man aber vermeiden, indem man seine Farmerin entweder früher ins Bett schickt oder sie mithilfe des Weckers für ein paar Stündchen schlafen lässt (hilfreich, wenn man noch Insekten/Fische jagen möchte, die erst spät am Abend auftauchen o.ä.).


    Damit habe ich die Spielfreude an meinem Langzeit-Spielstand (Jahr sechs, Familie mit Klaus) wiedergefunden.


    Aktuell finde ich allerdings meinen neuen Nadi-Spielstand (z.Zt. Ende Herbst des zweiten Jahres) spannender.

    Das Tutorial war natürlich zäh, aber ich habe es diesmal viel besser nutzen können als in meinem ersten Spielstand. So bin ich nie in Dünger-Knappheit geraten (und musste auch keinen selbst herstellen), weil ich schon im Tutorial soweit möglich Dünger gekauft habe und später sehr konsequent immer nur ein Feld pro Pflanzensorte gedüngt habe. Setzlinge habe ich auch erst von 5-Sterne-Früchten gemacht. Und einige Kombos habe ich ausprobiert (soweit Material und Verfügbarkeit der Baupläne mich gelassen haben...).

    Es macht sehr viel Spaß, eine ganz andere Herangehensweise auszuprobieren, die Gestaltung der Farm ist eine ganz andere und ich freue mich, dass meine Farmerin Nadi heiraten wird. Der zweite Langzeit-Versuch ist jedenfalls überhaupt nicht langweilig, sondern es macht ziemlich viel Spaß, die ganzen Erfahrungen der älteren Spielstände umzusetzen. So weit wie jetzt war ich noch nie in einem Herbst des zweiten Jahres :)


    Ob ich aber jemals damit beginnen werde, Postkarten zu sammeln? In meinem Klaus-Spielstand haben sich mittlerweile einige wenige angesammelt - aber irgendwie kann ich mich nicht so dafür begeistern.

    Vielleicht wäre das anders, wenn es für die Postkarten im Almanach eine eigene Liste gäbe, wo man sich die Karten wie in einem Bilderbuch ansehen könnte ...

    Bisher landen einige Postkarten bei den Briefen im Bücherregal, andere bleiben im Briefkasten.

    Außerdem gefällt mir nicht, dass es trotz erfüllen der teils hohen Voraussetzungen immer noch mehr oder weniger vom Zufall abhängt, ob man die entsprechende Karte bekommt. Das nervt mich.

  • Ich habe vor kurzem auch wieder begonnen das Spiel intensiv zu spielen. In meinem zweiten Spielstand bin ich jetzt gerade im ersten Herbst angekommen und die neuen Händler, die sich vorstellen, fliegen mir regelrecht um die Ohren. Wie viel Geld ich schon eingenommen habe8| Wenn ich da an meinen Hauptspielstand denke...

    Leider dauert es noch etwas, bis Nadi, mein neuer Auserwählter, kommt, die Grasgetränke sind aber bereits kaltgestellt. ;)


    Auch mein Haupspielstand lebt wieder auf. Ich habe es endlich geschafft, meine Farm zu dekorieren. Und das im Frühling Jahr 3. Dann habe ich festgestellt, dass die letzten Tiere im Frühling Jahr 4 kommen und das Riesenrad, in dem ich meine Goldfrüchte züchten will, erst im vierten Herbst.

    Also habe ich alle pflanzlichen Produktionen eingestellt und werde bis zum vierten Sommer das Spiel beschleunigen. Alle zwei Tage um meine Tiere kümmern und an Events teilnehmen. Wobei mir aufgefallen ist, dass die Jersey-Kühe richtige Prinzessinen sind. Alle Tiere sind mega happy, wenn ich sie alle zwei Tage ordentlich pflege, nur die Jersey-Kühe mucken auf. X/

    Zwischendurch werde ich wohl auch noch mein Kind von Reager bekommen. 😊

    Vorher lasse ich mein Graues Kaninchen jedoch noch +Wolle produzieren, damit ich mir die beschleunigende Schmuckkombo herstellen kann und in Jahr 4 dann die verlangsamende.


    Ich habe jedoch auch eine Frage an euch: Wie macht ihr das mit den Tieren? Habt ihr jeweils zwei Exemplare, wovon eines normale, das andere + bzw. Goldprodukte liefert, oder achtet ihr auf die richtige Persönlichkeit, sodass ab 7 Herzen Zuneigung zufällig welche entstehen können? 🤔

  • Ich habe jetzt wirklich noch mal als Junge gestartet und habe den 1. Sommer erreicht. Bin also noch nicht sooo weit. Dabei habe ich schon das eine oder andere erreicht, wobei mir gerade noch unklar ist, wenn ich heiraten werde. Das wird sich bestimmt jedoch noch zeigen. HarvestRat das Tutorial kam mir dabei viel kürzer vor, als ich es im Kopf hatte.


    Dank der Saatgutscheune bin ich aber nur noch zum einmaligen Kauf von neuem Saatgut genötigt, da ich auch fleißig dünge, ist das eine Wohltat, die Erntefeste zu erleben. Das erste habe ich schon mal gewonnen. Gerade habe ich den Hühnerstall errichtet und mein Geld für ein Schaf ausgegeben, um das Nähatelier als nächstes zu bauen. In der Hoffnung, dass dann auch bald der Leinsamen zu kaufen ist, damit ich gut Geld machen kann.


    Ich habe mir in diesem Spielstand kleine Ziele vorgenommen und denke auch nur saisonal. Sprich ich konzentriere mich auf die Jahreszeit, so erreiche ich auch besser meine Ziele, habe ich gemerkt. Zwar dauert es dadurch alle Feldfrüchteanzupflanzen, weil ich mich nur auf eine konzentriere, dafür sind meine Chancen beim Fest eben höher. Damit verdiene ich halt auch gerade bei den Festen auch viele FP bei den Bewohnern, die ich zur Zeit eher ignoriere, wie ich zugeben muss.


    @Mei2001:Ich hatte eigentlich vor von jedem Tier zwei zu besitzen, sobald ich die Safari habe... Allerdings werde ich das wohl dich noch etwas hinauszögern, muss erst mal anderes erledigen, oder denke jetzt noch nicht daran, da es für mich noch etwas entfernt in den Sternen liegt. Andererseits rückt der Tag wahrscheinlich sehr schnell näher, wenn ich so sehe, wie viele Stunden ich bis zum Sommer gebraucht habe.

  • Ich bin jetzt beim 25. Frühling. Hanako hat den Wettbewerb mal wieder haushoch verloren. Von wegen preisgekrönt... Dafür hab ich nun die Saatgutscheune und eine Kupfergießkanne, was schon einen deutlichen Unterschied macht. :thumbup: Etwa 40.000 Umsatz fehlen noch, um Leinensamen freizuschalten. Nächstes Ziel ist der Bauplan für's Nähatelier und anschließend die Erweiterung meines Tierbestandes.

    Ich habe von allen Tieren immer mindestens zwei, wovon eins zur Safari darf.

  • Habe gestern mal wieder neu angefangen mit Yanna von der Shiba-Farm. Bisher hab ich aber erstmal das Tutorial erledigt

    Nun die quälende Frage, Kamil, Fritz oder Mistel?

    Die anderen Herren hatte ich schon.

    Mistel!

    Er ist total süß als Freund und Ehemann.


    Das nächste Tierfest kann kommen im Sommer, Huhn habe ich nämlich endlich und bin mal wieder total blank, da ich die Steine für den Hühnerstall kaufen musste. Für das Nähatelier fehlt noch die Wolle, wobei die eben nicht schneller eingesammelt werden kann, als alle drei Tage. Die ersten Leckerlis werden auch schon gefüttert und ich ignoriere immer noch gekonnt mein Pferd. Ich hasse es, wenn es mir hinterher läuft wie ein Hund. Das wird sich aber mit der Safari leider ändern.

  • Mistel sieht noch so bubihaft aus. :/ Und Fritz immer mit dem Pflaster im Gesicht... Da würde ich Kamil nehmen.

    Das stört mich auch bei Mistel. Kamil gefällt mir so ganz gut, ich befürchte allerdings, dass er etwas langweilig sein könnte. Bei Fritz mag ich die rotbraunen Haare total.


    Ich glaub ich schaue mir alle Events in Ruhe an und entscheide dann 😅