Beiträge von Catch

    Ich hab jetzt die Story durch und hab plötzlich gar kein Bedürfnis mehr zu spielen, da der Grind in der Ruine für Rubine echt abartig ist, da ich jetzt natürlich KEINE finde, wo ich sie brauche. Dafür alles andere xD

    Kann ich gut nachvollziehen.

    Bei mir ist es sogar noch ärger: Bin noch nicht zum Ende der Story gelangt und habe trotzdem keinerlei Interesse mehr daran, weiter DSoS zu spielen.

    Schlimmer noch - der weitere Fortgang und das Ende der Story sind mir mittlerweile komplett egal.


    Grund meines Sinneswandels ist der Zwang zum Grind - die Mine hat meine Spielfreude endgültig gekillt. Aber sowas von.


    Besonders mit Blick auf die Mine ist DSoS im Vergleich zu SoS (Teil 1) und SoS 3oT in meinen Augen ein herber Rückschritt.

    Sicher, DSoS hat eine sensationell schöne Optik und die Events sind nett.
    Aber dann der Zwang zum Grind in der Mine:

    Vom Eingangsbereich bis zum 9. Untergeschoss pro Etage 7 x 7 Felder/Slots mit der Spitzhacke bearbeiten könnte mit dem Seil-Speichertrick geradeso noch zu ertragen sein - wenn denn der Ertrag an Edelsteinen / Müll dem betriebenen Aufwand an Zeit (sowohl realer als auch ingame-Zeit) in einem vertretbaren Verhältnis stehen würde.

    Tut es aber für mich persönlich nicht.

    Ich habe es wirklich versucht und es ist mir auch eine ganze Weile lang gelungen, mir einzureden, dass ich damit klarkomme, wenn ich nur die Erze kaufen und den Rest halt schürfen muss / kann.

    Aber da kommt rein ertragsmässig kaum was bei rum - die läppisch geringe Zahl an gefundenen Edelsteinen ist in so krassem Gegensatz zum Bedarf .... also das kann ich mir beim besten Willen nun einfach nicht mehr schönreden.

    Für mich ist die Mine so dumpf, stumpf , öde, langweilig und hirnzermürbend blöde - ich kann's nicht mehr ertragen. Es reicht mir einfach.

    Mag sein, dass viele die Mine sogar mögen oder sich nicht daran stören - wie schön für Euch. Leider empfinde ich ganz anders.


    Ja - auch bei SoS Teil 1 und 3oT muss man grinden - aber nur zu Beginn. In deren weiterem Spielverlauf schaltet man Möglichkeiten frei, die einem den Grind ganz oder zu einem erheblichen Teil ersparen. Die kann man dann wahrnehmen oder auch nicht, ganz nach persönlichem Geschmack.

    Bei DSoS muss man weiter stumpf grinden - außer natürlich, man pfeift auf die ganzen Ausbauten, für die man Massen an Edelsteinen benötigt. Aber damit spielt man das Spiel nur zu einem Teil. Und wenn ich ein Spiel nur zur Hälfte nutzen kann, verzichte ich lieber ganz drauf.


    Im folgenden Spoiler liste ich auf, was ich persönlich (nur meine Meinung) negativ und positiv an DSoS finde.

    Die Punkte Heiraten/Familie gründen habe ich da nicht aufgeführt, weil mir das auch in den anderen SoS-Teilen nicht so wichtig ist.


    Es ist vermutlich gut, dass ich nie einen der älteren HM-Titel (mit Ausnahme von ANB) gespielt habe. Die wären vermutlich alle nichts für mich gewesen und hätten mich niemals zu SoS und 3oT greifen lassen.

    Aber Sowohl SoS Teil 1 als auch 3oT spiele ich im Langzeit-Modus über mehrere Ingame-Jahre, natürlich mit Pausen, aber immer mit Spaß.

    Aber bei DSoS habe ich bereits ab Mitte/Ende Winter des ersten Jahres eine Abneigung gegen das Spiel entwickelt.

    In Bezug auf SoS Fomt werde ich daraus ganz sicher eine Lehre ziehen.

    Wenn Ihr Euer Haus zum "Guten Haus" ausgebaut (und genügend FP mit wem-auch-immer, vermutlich Termeis und Doraemon) habt, besucht Euch Termeis eines morgens und erklärt, dass er ein Geschenk für Euch habe - aber leider leider ist das Haus zu klein. Er wird es Euch geben, sobald Ihr Euer Haus zum "Großen Haus" aufgelevelt habt.


    Termeis' Geschenk steht in direktem Zusammenhang zu einem Wichtelladen-Item. Wer das selbst herausfinden möchte, darf nicht in diesen Spoiler schauen:


    Neugierige können allerdings vorher entscheiden, ob sie den Hausaufbau nicht doch noch etwas verschieben möchten. Wenn man den Mühlentrick noch nicht anwenden kann und / oder noch kein Golderz kaufen kann, ist dies u.U. empfehlenswert.


    Die Erze, die man bei Smitty kaufen kann, werden nicht automatisch freigeschaltet, sondern erst, nachdem man ein Werkzeug auf die jeweilige Stufe aufgelevelt hat.

    Die Listen zum Händler-Inventar im entsprechenden Thema habe ich aktualisiert.

    Hier auf dieser Website findet man weiter unten eine Liste der geliebten, gemochten und verhassten Geschenke (habe das mit Harmon getestet: Er kann Unkraut tatsächlich nicht ausstehen :))

    Weiter findet man dort die Punkte-Verteilung zu den einzelnen Freundschaftsgraden sowie eine Auflistung der für Geschenke etc erhaltenen Punkte.

    Für dieTeilnahme an Festen / Wettbewerben erhält man z.B. 10 FP.


    Neben den Nutztieren lieben auch Hund, Katze und Pferd die Tierkekse.


    Die Wichtel lieben Müll und hassen Igitt-Essen.


    Rosaro mag Apfelkuchen, Nelke, Rote Paprika und Wolle.

    Himbla mag Sommer-Salat, Tomate, Iris und Futter.

    Gragrü mag Spinat, Weiches Holz, Grüner Entopf und Glöckchengrille.

    Sogel mag Kürbis, Klette und Eisenerz.

    Lilalu mag Quiche, Glockenblume, Klette und Eisenerz.


    Habe eben Möhren an den Wichteln getestet, die mögen sie auch.

    Uah - Doppelpost, ich sprech' schon wieder mit mir selbst ....


    Im Menü gibt's ja in der Erfolge-Liste Stempel für die Einrichtung mit Möbeln aus bestimmten Einrichtungsstilen.

    Die sind relativ leicht zu erlangen, es ist nicht erforderlich, die komplette Serie herstellen zu lassen - es genügt, nur jeweils ein Möbelstück (z.B. Stuhl) von Penta fertigen zu lassen. Etwas schwierig ist nur die "Prachtvoll"-Reihe, weil man dafür bereits goldenes Garn haben muss.


    Nicht benötigte Möbel wird man ohne Probleme wieder los - einfach verschenken oder verkaufen.

    Lohnend ist letzteres aber nicht: Pro Möbelstück erhält man 100 Gulden.

    Nyrian , woah, da bist Du ja ganz schön weit.


    Ich bin jetzt im Winter des ersten Jahres angelangt und auch sehr angetan davon, wie schön diese Jahreszeit in DSoS gestaltet ist.

    In SoS und 3oT habe ich die Schneebälle nicht gemocht - aber hier sind sie toll! Die Schneemänner sind total putzig und passen auch gut zu Nobita.


    Dank des Mühlen-Tricks habe ich mich mit der Mine abgefunden.

    Klar, es ist lästig, dass man wg. Müll und Edelsteinen weiter über 10 bzw 9 Etagen 7x7 Felder stumpf hacken muss.

    Aber mit dem Speichertrick geht auch das. Und immerhin möchte ich ja auch zum Plumpssee ... auf dem Weg dahin kann ich ja auch noch etwas Müll und ein paar Klunker einsammeln.


    Die höheren Werkzeug-Stufen möchte ich der Vollständigkeit halber schon irgendwann haben - weiß aber nicht, ob ich das auch wirklich durchhalte.

    Jedenfalls werde ich den Bauten und Geräten immer den Vorzug geben und dann schauen, ob ich die Mine für die Werkzeuge noch weiter ertragen kann ....


    Im Wichtelladen musste ich mich dann zwischen Mininimbus und Landangelrute entscheiden - und mir waren die Sprinkler erstmal wichtiger.

    Ist nicht schlimm - das Angeln macht mir eh ziemlich viel Spaß.


    Dank Mühlentrick konnte ich einen Teil meines "Broterwerbs" :Dauch in Holzwege und etwas Deko (Schilder und Kisten) investieren. Praktisch finde ich, dass man die Deko (auch die Vogelscheuchen) auf den Wegen platzieren kann. Nobita wurde für seinen heroischen Einsatz in der Mine mit einer neuen Einrichtung ("Ländlich" in rot) belohnt. Soviel Puppenstube muss sein :)


    Das erste Silo (für's Vieh) steht und Penta arbeitet gerade am Geflügel-Silo.

    Danach möchte ich zuerst die Ställe weiter ausbauen und dann die letzte (?) Hausstufe angehen - Termeis hat Nobita gesagt, dass er etwas für ihn habe, sein Haus aber zu klein sei (habe erst einen Ausbau/Küche) - ich vermute mal, dass es sich da um das Gewächshaus handelt.



    Nebenbei versuche ich, die Geräte der Küche aufzuleveln - am leichtesten war das natürlich mit dem Nudelholz, das war ja bereits mit dem ersten 99er Bundle Brot komplett aufgelevelt.

    Der Schneebesen wird durch Mayo und Butter gepuscht.

    Falls ich nicht noch besser geeignete Gerichte finde, gehe ich die anderen Geräte mit Gebuttertem Mais (Mais + Butter + Pfanne), Gebackenen Süßkartoffeln (Süßkartoffeln + Ofen) und Pommes (Kartoffeln + Öl + Topf-Set) an.


    Ich habe ja nicht zu den Schnellstartern gehört und konnte so fast von Spielbeginn an schon von vielen guten Tipps profitieren.

    Und weil mir auch weiter auffällt, wie ich manches hätte besser machen können (über die Handhabung einer gewissen Spitzhacke breiten wir bitte den Mantel des Schweigens ...), bin ich ziemlich sicher, dass es für mich nicht bei einem DSoS-Spielstand bleiben wird.

    Luziferline : Danke :*

    Jetzt habe auch ich es kapiert :D. Den Facepalm hab' ich mir diesmal aber erlassen, die Stirn ist ja noch vom letzten mal wehe ^^

    Inzwischen habe ich ja die Silber-Spitzhacke - aber Deinen Trick werde ich garantiert in einem neuen Spielstand anwenden.


    Koyo : Wenn es Dich nicht stört, neben dem Spiel mit dem PC zu hantieren (ich mag das nicht so), gibt's zur Mine dieses Tool - das würde Dir zumindest ersparen, alles händisch zu notieren. verwinkelt hatte das schon im Plauderthema gebracht.


    Den "Speichern-und-suche-das-Seil-Trick" finde ich eigentlich auch ziemlich nervig, aber es bleibt einem ja praktisch nichts anderes übrig, wenn man bis ganz runter kommen und auch noch im Plumpssee angeln möchte - selbst wenn man die Wichtel auf der Farm schuften lässt.

    Die einzelnen Fundstellen notiere ich nie, aber wenn ich auf einer Ebene mehrere der begehrten Items entdecke, sacke ich die halt ein und speichere erst wieder später.


    Wenn man einige der Möbelserien von Penta fertigen lässt, bekommt man ja auch einen Stempel in der Erfolge-Liste.

    Es ist aber völlig ausreichend, wenn man nur ein Teil aus der betreffenden Serie herstellt (wenn man das Zeug verkauft, bekommt man für jedes Teil 100 Gulden).


    Bin gerade im Winter des ersten Jahres angekommen und freue mich riesig, dass wirklich jede Jahreszeit in diesem Spiel wunderschön ist.

    Nicht ganz. Ich habe bisher nur Eisenwerkzeuge und schaffe es auch. Dafür benötigt man aber 2 Speicherplätze Ich speichere auf Platz 2 auf der Ebene zuvor und auf Platz 1 dann in der aktuellen Ebene. Sollte ich kein Seil finden, lade ich die vorherige Ebene einfach erneut. So habe ich mich schon in FoMT bis nach unten geackert

    Den "speichern-um-das-Seil-zu-finden-Trick" kenne ich und wende ihn mittlerweile auch an, weil es sonst einfach zu viel ingame-Zeit in Anspruch nimmt, wenn man ganz nach unten möchte.

    Aber das mit dem zweiten zusätzlichen Speicherplatz kapiere ich nicht (und das lässt mich an meinen kognitiven Fähigkeiten zweifeln):

    In DSoS bleibt die Belegung der einzelnen Minenslots doch immer gleich, die verändert man doch durch das Neuladen nicht.

    Wenn ich jetzt z.B. das Pech habe, dass das Seil ausgerechnet unter einer Kachel liegt, die meine Spitzhacke nicht zerbrechen kann, dann wird das doch auch nach dem Neuladen so sein, oder verstehe ich da was grundlegend falsch (das wäre dann leider nicht das erste mal...)?


    Mir ist -ääääh- allerdings eine Person entfernt *räusper*,äh, bekannt, die es in der Mine eine gewisse Zeit lang unterlassen hat, ihre aufgelevelte Spitzhacke aufzuladen *hüstel* und der es aufgrund dieses ,äh, äußerst unglücklichen Umstandes zunächst nicht gelingen wollte, in die tieferen Ebenen der Mine vorzudringen :rolleyes: m-/.

    Als sie ihr kleines unbedeutendes Fehlerchen dann bemerkte, verpasste sie sich einen wirklich HEFTIGEN Facepalm, von dem sie praktisch immer noch Kopfschmerzen hat (echt, seitdem schiele ich schielt sie. Sie, nicht ich. Sie. Die andere. Nicht ich .... ehrlich, ich würde doch nie - also wirklich, äh ... *stammel* ...).

    Diese wirklich dumme Person weiß nun, das die Silber-Spitzhacke alle Kacheln zerbrechen kann, aber nicht, ob das auch der Eisen-Spitzhacke schon möglich ist. Das war wohl ein User-Error ...


    Also, ich hoffe inständig, dass die beste aller Schwestern (nämlich meine) dies hier liest, bevor sie ihr kostbares und hart erfarmtes Silbererz an eine Silber-Spitzhacke verschwendet .... denn die Materialien für die Mühle erlangt man auch mit der Eisenspitzhacke - wenn man sie denn auflädt. Glücklicherweise ist meine Schwester viel klüger als ich.

    ... Edelsteine lassen sich auch später nicht kaufen. ....

    Irgendwas ist immer :D

    Aber es ist schon eine Riesen-Erleichterung, dass man nun nicht mehr alles verkaufen muss und vielleicht auch die eine oder andere Zutat etc. kaufen kann. Der Grind hat ein Ende - YEAH

    Damit finde ich den Mühlentrick nun aber wirklich nicht spielzerstörend oder verwerflich, denn man kann sich nicht freikaufen, sondern muss jeden Bereich des Spieles nutzen, um weiterzukommen.


    Nyrian : Herzlichen Glückwunsch! heartpurple

    In welchem Jahr und Monat bist Du denn?


    Bisher behalte ich die Pokale - aber es sind ja auch noch nicht so viele ... und Penta hat so schönes Dekozeug, das ich dafür auch genug Platz haben möchte. Und der Platz in den Lagerkisten erscheint mir zu kostbar dafür - also werde ich sie verkaufen.

    Schöner wäre es, wenn es in Termeis Büro eine Möglichkeit (Regal etc.) gäbe, wo man die Pokale aufstellen könnte - immerhin sind Bilderbuch und Verkaufsübersicht auch dort.

    Catch : ich enttäusche dich nur ungern, aber die Glocken (für jede Tierart eine) dienen nur dazu, um die Tiere zu dir zu rufen. Sie folgen dir dann und du kannst sie leichter in oder aus dem Stall schieben.

    Eine Glocke wie in AnB wäre super gewesen....ich weiß auch nicht ,warum sie uns die immer wieder klauen^^

    Als ich das eben gelesen hab musste ich so lachen, kann mir den Blick von catch vorstellen wenn sie weiter die Tiere schieben muss ^^

    Also, ich habe ungefähr so geguckt: 8|


    Vielleicht noch einen Tick dämlicher, aber so ein Smiley gibt's hier nicht ...:D


    Boah, ja ich war enttäuscht. Aber ich schiebe nicht. Never!

    Dann bleiben die Viecher halt im Stall.

    Gut, dann hab' ich eben Futterkosten - das konnte ich auch schon in Vor-Mühlentrick-Zeiten stemmen. Und jetzt ist es gar kein Ding mehr.


    Mein erstes Huhn hatte ich am Anfang nur draußen gehalten.

    Einige Ingame-Tage später folgten dann Kuh und Schaf. Weil ich zu ungeschickt war, die aus dem Stall zu kriegen, blieben sie halt drin. Und deren Freundschaftsherzen sind schneller gestiegen als die des Huhns.

    Deshalb bleibt das Huhn nun auch im Stall.


    Generationen meiner SoS-Tiere sind mit Stallhaltung prima klar gekommen - und meinen DSoS-Viechern wird auch nichts anderes übrig bleiben. Pfff ...

    Verklagt mich doch ... :D

    Mit Ausnahme vielleicht von Hammer und Spitzhacke. Der Hammer ist z.B. zu Beginn nicht in der Lage, größere Felsen zu zerschlagen - allerdings habe ich leider vergessen, ab welcher Stufe das dann möglich war.

    Also ich hab mit dem kleinen Hammer schon alle Steine auf meiner Farm kaputt gemacht. ^^

    Ich hatte bei manchen Felsen die Meldung, dass dieser Hammer (der "alte") nicht stark genug wäre.

    ... Was mich persönlich nur stört ist dieser unglaubliche Grind von all den Gegenständen. ...

    Das hasse ich auch!

    Normalerweise spiele ich DSoS viel entspannter als SoS und 3oT - aber hier habe ich gestern zwei Ingame-Tage lang praktisch alles gegeben, um das Material für die Mühle zusammen zu bekommen.

    Dafür musste Nobita fast nonstop in der Mine schuften (Unterbrochen von einer Ohnmacht ...). Den Auffroscher, den man zu Spielbeginn geschenkt bekam und einige angesparte Tränke von Rokkondo (Enertrank und Vigorade) habe ich zum Erreichen meines Zieles verbraten.

    Hat sich aber gelohnt - ich konnte dann endlich die Mühle kaufen.

    Der Mühlentrick versetzt einen dann in die glückliche Lage, Material zukaufen zu können.

    Natürlich muss man auch weiterhin noch in die Mine - man braucht ja weiter Müll und Fossilien etc. (Edelsteine kann man vermutlich erst ab einem späteren Zeitpunkt kaufen) oder möchte am Plumpssee angeln.

    Aber man muss nicht mehr den gefühlt größten Teil der Spielzeit mit Grinden verbringen.

    Das hätte ich bis zum Winter ganz sicher nicht durchgehalten ...


    Die Freundschaftsevents liebe ich auch heartred


    Die mit Doraemon und Katze Mimiko ("Kätzchen") finde ich auch total putzig ^^

    Deshalb werde ich vermutlich in allen künftigen SoS/3oT etc Spielständen eine der Katzen Mimiko nennen ....

    2. Wie angel ich am Effektivsten, da die Fische ja immer länger brauchen um anzubeißen.

    3. Geht es um die Werkzeuge allgemein: Werde ich jemals mal weniger Ausdauer verbrauchen mit den Werkzeugverbesserungen?

    Wenn man länger an ein und derselben Stelle angelt, werden die Fische mißtrauisch und beißen nicht mehr (so schnell) an.

    Das ist aber kein dauerhafter Zustand - sind halt nur Fische, die vergessen das auch wieder.

    Es hilft, das betreffende Angelgebiet zu verlassen und später erneut zu betreten.


    Was die Werkzeuge angeht, habe ich bisher nur gemerkt, dass man die Arbeit schneller erledigt hat, weil man weniger Hiebe benötigt bzw. mehr Felder gleichzeitig bearbeiten kann, der Energieaufwand aber derselbe bleibt. Die aufgelevelten Werkzeuge scheinen also "nur" eine mehr oder weniger große Zeitersparnis zu bringen.

    Mit Ausnahme vielleicht von Hammer und Spitzhacke. Der Hammer ist z.B. zu Beginn nicht in der Lage, größere Felsen zu zerschlagen - allerdings habe ich leider vergessen, ab welcher Stufe das dann möglich war.

    Bei der Spitzhacke ist es so, dass man erst mit der Silberstufe bis zum Plumpssee gelangen kann (falls ich mich vorher nicht nur zu doof angestellt habe :/)

    Stand hier glaub ich schon irgendwo, aber wie viele Herzen braucht Mark für die Wichtel? >.<

    Zum Freischalten der Wichtel muss aber nicht nur Mark 5 Herzen haben, sondern auch Doro und Jemma.

    Das ist so nicht ganz richtig.


    Gestern habe ich den Wichtel-Laden freigeschaltet:

    Mark war der einzige mit fünf Freundschafts-Herzen. Doraemon, Jenny und Jemma hatten nur jeweils vier Herzen.


    Das Event wurde ausgelöst, kurz nachdem ich bei Mark das fünfte Herz erreicht hatte.

    Der gute Nobita hat sich innerhalb zweier Ingametage (und einer Ohnmacht ...) unter Aufbietung aller Kräfte (und fast aller Reserven an Enertrank, Vigorade und Auffroscher ...) durch die Mine gegraben und wurde mit der Mühle belohnt.


    Die natürlich sofort ausgiebig getestet wurde.


    Und das alles steht hier in den Tipps- und Tricks, weil ich den Mühlentrick etwas ausgeweitet habe:


    Das sind im Prinzip zwei Fliegen mit einer Klappe: Der Gewinn wird nochmal spürbar gesteigert und ein Küchengerät vollständig aufgelevelt.


    So war für Nobita auch noch der Sämer drin.


    Und da der Herbst (Jahr 1) sich schon dem Ende zuneigt, wollte Nobita noch ein paar Pilze aufsammeln - und hat den Wichtel-Laden freigeschaltet.

    Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet, denn Mark ist der einzige, der bereits 5 Herzen hat (alles dank der Ameisen ...) - Doraemon, Jenny und Jemma haben nur jeweils 4 Herzen.


    Danke Celdin und Nyrian , hab's eingetragen.


    In DSoS werden einem die Gulden ja schneller aus der Tasche gezogen, als man "Mühlen-Trick" sagen kann ... :)


    Die "guten Ställe" stehen auch auf meiner langen Wunschliste, eben weil ich die Glocken so toll finde. Bin nämlich unfähig, die Schafe und Kühe aus dem Stall zu kriegen :D

    Aber ich dachte, die Glocke wäre inklusive ... aber nö 8|


    Ich vermute/hoffe mal, dass diese Glocken wie die in AnB funktionieren - läuten und die Viecher sind sofort draußen bzw. drinnen...

    Boah - das ist ja echt fies, dass man für die Rezepte nicht einfach nur irgendeinen "Fisch", sondern offenbar immer spezielle Arten benötigt ...