Fragen zu "Light of Hope"

  • Ich habe es einfach, für mich kommt nur der PC in Frage :D
    Obwohl ich ja solche Spiele als Handheld lieber mag. Bin schon gespannt, das Setting mit einer Hafenstadt gefällt mir jedenfalls schon Mal. Bald wissen wir ja mehr, auf der E3 soll es ja schon anspielbar sein und die ist ja in genau einer Woche :thumbsup:

  • Leider kam ja nichts neues T_________________T Ich hoffe das nächste Woche die ersten Videos online sind, weil ich kanns echt nicht mehr erwarten!!


    Bisher ist ja nur preisgegeben worden, dass es für PS4, Switch und Steam erscheinen soll.
    Und dass man Schiffbruch erleidet und in einer verschlafenen Hafenstadt strandet, der man neues Leben einhauchen soll, indem man unter anderem den kaputten Leuchtturm reparieren muss.


    Bin seeeeehr gespannt wie es aussehen wird!! <3

  • Bin seeeeehr gespannt wie es aussehen wird!! <3

    Gerüchteweise soll die Grafik nah an die Grafik aus dem allerersten Harvest Moon für den SNES ranrücken, also ähnlich wie bei Stardew Valley. :thumbsup:


    Bin auch etwas enttäuscht, dass Natsume zwar bei Facebook sagt, dass man das Spiel dort testen kann (die E3 läuft ja schon), aber selbst noch keine Infos oder Videos dazu veröffentlicht hat, ebensowenig wie die von mir angesurften Gaming-Seiten. Ich denke ich werde nachher mal bei Youtube schauen, ob es dort schon Videomaterial von Besuchern des Standes gibt.


    Gruß aus Hamburg

  • Verstehe es auch nicht so ganz, warum sie dieses Design nun für das vierte Spiel (nach dem Verlorenen Tal, Himmelsbaum und Seeds of Memories) genommen haben. Zudem dürfte es eine große Ähnlichkeit zu Seeds of Memories geben, da man von den 3DS-Spielen halt das Terraforming entfernt.

    Zudem gibt es immer noch kein offizielles Material von Natsume. Scheinbar ist denen das Projekt nicht wirklich wichtig.


    Gruß aus Hamburg

  • Ich fühle mich in der Hinsicht leicht verschaukelt, da die Heiratskandidaten dieselben sind wie aus dem Himmelsbaum... Wenn ihr mal in dem Video hinschaut erkennt ihr auch Sam :S


    Wirkt so wie aus einem Spiel fix zwei gemacht und zur Kasse gebeten... So erfreut wie ich anfangs allein schon wegen der Möglichkeit mit der PS4 zu zocken war, so denke ich mittlerweile eher so lala... Vorteil scheint zu sein, dass Edmond und Nova bei LoH generell vorhanden sind, während sie im Himmelbaum als DLC (wenn das endlich mal bei uns erscheint) Geld kosten...

  • Ich denke das Spiel landet erst bei mir, wenn es irgendwann mal im Angebot für die PS4 ist. Als Vollpreistitel werde ich es mir sicher nicht zulegen.

    Es sieht halt leider für ein Spiel der aktuellen Konsolengeneration auch einfach extrem billig aus. Wie mit nen RPG Maker gemacht... Ziemliche Frechtheit wenn das ernsthaft ein Vollpreistitel wird.

  • So langsam platzt mir bei dem Spiel etwas der Kragen.

    Es sollte auf der E3 vorgestellt werden und spielbar sein. Dennoch gibt es bis auf den kleinen Schnipsel ob kein Material zu dem Spiel, weder von Natsume noch von den Besuchern der E3, die das Spiel evtl. schon sehen und spielen konnten.

    Ärgerlich ist es für mich daher, weil mich mit der Entscheidung schwertue, ob ich mir doch noch "Himmelsbaum" zulegen soll, was ja fast nur eine neue Version vom "verlorenen Tal" ist oder eben doch "Light of Hope", was ja wohl auch auf den Charakteren vom verlorenen Tal zu basieren scheint. Und 3x nahezu dasselbe Spiel will ich mir nicht kaufen.

    Wird Zeit dass Natsume mal die Karten auf den Tisch legt, was mit Light of Hope nun geplant ist.


    Gruß aus Hamburg


    EDIT Mitte August 2017: Inzwischen teasert Natsume auf seiner Facebook-Page ein bisschen für Light of Hope und meldet, dass dort "soon" neue Infos über das Spiel veröffentlicht werden.

  • Ich werde es mir wohl für die Switch kaufen

    Ich
    bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    ist wert, daß es zugrunde geht. Drum besser wär's, wenn nichts entstünde. So
    ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse nennt, mein
    eigentliches Element
    .

  • Es ist schon etwas Schade zu sehen, dass ein lang ersehntes Konsolen-Harvest Moon nichts weiter zu sein scheint als ein Re-Skin von Seeds of Memories, und das es nur als ein schnelles "Cash-in-Project" für PC/Switch/PS4 werden wird. Das ist meine brutale, ehrliche Meinung dazu.


    Das Harvest Moon: Light of Hope an den SNES-Klassiker Harvest Moon bzw. Bokujou Monogatari erinnern soll... davon sehe ich Grafiktechnisch überhaupt nichts. Es sieht, wie ich oben bereits schon sagte, wie ein extrem schnelles Re-Skinning zu Seeds of Memories aus. Ich sehe an der Grafik nichts, was mich nur Ansatzweise an den SNES-Klassiker erinnern könnte. Ehrlich gesagt empfinde ich das schon fast als eine art von Beleidigung, Harvest Moon: Light of Hope mit einem so alten klassiker zu vergleichen. Da fühlt man sich als Jahrelanger spieler der Reihe schon etwas ver.... über den Tisch gezogen.


    Ich habe Seeds of Memories noch nicht mal gespielt und weiß ehrlich gesagt nicht mal, ob es bei uns für die Wii U erhältlich ist. Sollte es erhältlich sein werde ich dies erst einmal kaufen und ausprobieren, da ich das Spiel nicht einfach Blind beurteilen kann. Aber es geht hier ja nicht um Seeds of Memories sondern um Light of Hope.


    Ehrlich gesagt bin ich nicht sonderlich von dem Spiel angetan und... werde es mir wohl nicht holen. Zur einen Seite sollte man ein Spiel nicht nach einem Trailer beurteilen und erst einmal selbst spielen, bevor man sich eine komplette Meinung zu einem Spiel bildet, aber... wenn ein Trailer es nicht einmal schafft, das Spiel für einen interessant zu machen, und man dann noch sehen kann, dass es eher ein... Re-Skin / Remake zu einem älteren Harvest Moon Titel ist bloß unter einem anderen Namen und für verschiedene Plattformen... dann finde ich, dass das einfach nichts weiter ist als Abzocke. Es tut mir sehr Leid, aber für mich sieht es einfach nach "nichts" aus. Es ist eine Sache, einen neuen Titel mit einem schon bekannten und genutzten Grafik-Engine aufzubauen, aber es ist eine andere Sache, wenn man bewusst ein älteres Spiel "aufhübscht", unter einen neuen Namen released für verschiedene Plattformen, und dann auch noch behauptet, es sei ein "völlig neues Spiel". Das Footage und die compare Screenshots auf dem HarvestMoonPride Tumblr Blog sprechen Bände über Harvest Moon: Light of Hope, und solange ich da nicht mehr offzielles Footage material und Screenshots von Seiten Natsume sehe, werde ich meine Meinung zu dem Spiel nicht ändern. Oh, und noch was... immer noch kein gleichgeschlechtliches Heiraten möglich. Traurig. Einfach nur traurig. Es wird wohl niemals passieren. In Story of Seasons kann man eine gleichgeschlechtliche Ehe wenigstens "simulieren". Ist zwar auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei, aber wenigstens eine art von Alternative.


    Aber sich jetzt über Harvest Moon: Light of Hope aufzuregen, bringt einem auch nichts. Einfach abwarten und Tee trinken. Mehr kann man in dem Fall wohl einfach nicht tun.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.