Beiträge von Sunlight

    Ist doch pusegal, ihr meint beide dasselbe haha


    Ich hab auch auf der linken Farmseite Zuchtteiche angelegt und damals begonnen, die Riesenfische zu züchten. Da es doch auch ganz schön lange dauert und man auch ordentlich Fischfutter braucht, kann ich nur raten damit zu beginnen. Ich wollte auch unbedingt alles auf richtig gut haben :))

    Ich wechsel immer wieder zwischen den Spielen. Hab ja vor Kurzem noch SoS gesuchtet, nun hänge ich an Rune Factory 4 und im Hinterkopf schreit Sanjay derzeit, dass er sich vernachlässigt fühlt, werde wohl bald mal wieder Echo Village besuchen, wenn ich nicht vorher noch bei Ludus abbiege - es gibt einfach zu viele gute Spiele.


    Bin froh, dass ich mir immer so kleine Notizen mache um mich wenigstens etwas ins Spiel finden zu können. Wenn ich jedes mal neu starten müsste, weil ich einfach nicht mehr klar kommen würde, wäre ich definitiv sehr frustriert.


    Nun aber bitte back to Topic, hier geht es ja eigentlich um Fragen haha

    Alles weitere zum Thema schiebe ich also in das Plauderthema, postet also am Besten einfach direkt da weiter ;)


    Habt ein tolles Wochenende ihr lieben heartblue

    Ich glaube es dir einfach - aber Fakt ist, dass ich da noch 4 gute Jahre spielen "darf", bis ich das bekomme...

    Kann mir vorstellen, wie unglaublich motiviert du da nun gerade bist. Gefühlt brauchst du nun noch ewig, bis du das Ziel mal erreichen wirst und genau das jedoch mag ich irgendwie. Denn so endet das Spiel eben nicht einfach nur mit Heirat und Kinder, man setzt sich so neue Ziele. Früher hab ich immer keine Lust mehr gehabt, wenn das Kind da war und nun beschäftige ich mich immer ganz anders damit.

    Setz dir einfach vorerst andere Ziele, mit denen du locker weiter spielen kannst. Denn dann schaffst du es, Etappenweise voran zu schreiten und bemerkst hoffentlich nicht, wie die ingame Zeit verrinnt und ehe du dich versiehst, sind die Jahre geschafft.


    PS: Ich glaub die einzige Trophäe, die ich nie erhalten werde, ist das "spiele 30 Jahre" bei SoS. Einfach weil... WER SPIELT BITTE SO VIELE JAHRE? :D

    [Sharq] bei Joe an der Angelstelle


    schalksad_by_minnotaurus-dbmsfld.png


    Etwas gelangweilt kurbelt Sharq an seiner Angel rum, nicht mal ein klitzekleines Knabbern war zu spüren. Als das Vorfach dann schon wieder zu erkennen ist, zieht er es aus dem Meer und legt seine Angel behutsam an den Strand. Achtlos lässt er sich daneben auf den Hintern fallen, legt sich in den Sand und starrt in den Himmel. "Der beste Mann auf der ganzen Welt hat mir das beigebracht - mein Papa. Alles was ich kann, habe ich von ihm gelernt und ich will unbedingt immer besser werden, ihm zu Ehren." Sharq liebt seinen Bruder, aber sein Vorbild ist er eben nur an 2ter Stelle. Eine kleine Träne bildet sich in seinem rechten Auge, doch tapfer erzählt er weiter, ohne es sich anmerken zu lassen. "Jeden Fisch den ich fange, fange ich nur wegen ihm. Es ist das beste Hobby auf der ganzen Welt und wenn ich groß bin, will ich mit den Booten rausfahren und die ganz großen an Land ziehen. ich will ihn einfach stolz machen, wie er da oben über mich wacht." Um das Ganze zu unterstreichen, zeigt Sharq mit seinem zeigefinger gen Himmel. Langsam setzt er sich auf und schaut Joe an. "Kennst du das Gefühl genau zu wissen, wo man hingehört?" Auch wenn Sharq noch so klein und jung ist, eines weiß er ganz sicher: Er ist der beste Angler der Welt und er will das allen beweisen und seinen Papa stolz machen. So nimmt er mit neuer Motivation einen großen Schluck Sprite und beginnt, einen Wurm an sein Vorfach zu befestigen, damit er die Angel nochmal auswerfen kann.

    [Jake] und Cecilia, betreten die Villa


    inew3v9t.png


    Angestellte. Ja doch, dass erklärte so Einiges. Das Menschen natürlich Angestellte brauchen, da sie sich ja sonst noch einen Splitter einfangen könnten oder sich tatsächlich mal selbst anstrengen müssen, logisch das dies unter keinen Umständen vorkommen darf. So staut sich direkt wieder eine Wut in ihm an, die er einfach nicht erklären könnte, selbst wenn er es wollen würde. "Wie gutmütig von ihnen." rutscht es Jake ironisch heraus. Er ist sich jetzt schon absolut sicher, dass Cecilia viel mehr als nur ein kleines Zimmer bekommen sollte. Egal was sie macht oder wofür sie angestellt ist, sie entlohnen das mit Sicherheit nicht ausreichend. Als er sieht, wie unbehaglich die Situation gerade für Cecilia ist, tut ihm sein Ton leid. "Entschuldige bitte." Peinlich berührt tippelt er etwas von einem Fuß auf den anderen und als er dann sieht, wie Cecilia nur noch auf den Boden schaut und begreift, was sie da gerade erzählt hat, bleibt er neben ihr stehen und legt er ihr unbeholfen die Hand auf die Schulter. "Das tut mir wirklich leid, was dir widerfahren ist. Ich weiß wie das ist, wenn man so ungeliebt weiter geschickt wird und sich selbst am Nächsten ist. Machen wir einfach weiterhin das Beste draus?" blickt er sie fragend an und bevor es zu einem Moment des zu langen Schweigens kommen kann, kratzt Jake sich am Hinterkopf, beginnt wieder zu laufen und fährt direkt unbeholfen fort. "Ja, ich war mit einer Frau hier, ist aber eine wirklich lange Geschichte. Ich weiß nicht mal ihren Namen oder ob ich ihr jemals nochmal begegnen werde, aber der Tag war wirklich sonderbar gut. Sie hat sich den Schnaps mit mir geteilt." lacht er Cecilia an und als die beiden die Tür erreichen, verstummt Jake wieder. Still blickt er Cecilia an und wartet geduldig, bis sie die Tür geöffnet hat. Mit einem tiefen Atemzug betritt er die Villa - erneut und mit Cecilia an seiner Seite. Sein Herz rast und vor Unbehagen fangen seine Hände etwas zu zittern an.

    [Sharq] und Joe bei der Angelstelle


    schalknormal_by_minnotaurus-dbmsflj.png


    "Oh, Heringe sind sehr schmackhaft. Meine Oma legt die immer so süß-sauer zum Backhering ein, voll lecker!" aber es ist ja auch egal, was seine Oma kocht - sie ist eh voll die Göttin und alles was sie macht, schmeckt wie zu Weihnachten. Einfach wie ein Fest. "Behalte den ruhig, ich weiß ja genau, was ich will und ich hoffe doch sehr, dass ich es heute noch schaffe einen Lachs zu fangen." Da Sharq nun mal ohne Köder angeln will, kann er sich direkt wieder dem Auswurf seiner Angel widmen und wie immer spielt er seinen Ablauf ab. Der kühle Wind kitzelt ihm in der Nase und der Duft des Salzwassers betört ihn. Für Sharq gibt es keinen schöneren Ort auf dieser Welt, wenn seine Mama ihm nicht gerade im Winter einen dampfenden Kakao vor die Nase stellt, versteht sich. Als Joe seine Angel neu bewappnet, schaut Sharq interessiert dabei zu. "Du machst Käfer da ran? Da beißen die Fische echt an, ja?" Etwas irritiert blickt er drein, kann er sich nicht vorstellen, dass Fische gern auf Käfern rumkauen. Aber wer weiß schon, worauf so ein Fisch Lust hat und wenn der Käfer fein mit den Beinen wackelt, findet sich bestimmt ein Fisch, der da Hunger bekommt. Sharq jedenfalls würde da niemals anbeißen! Aber er würde auch einen Wurm verschmähen, da ist er sich ganz sicher. "Wer hat dir denn das Angeln beigebracht?" fragt er Joe, während er wieder langsam zu kurbeln beginnt.

    [Danica] mit Darren und Lishette (?) an einem Tisch


    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png


    Nach einem weiteren Schluck des schwarzen Goldes, reagiert Danica völlig automatisch und nimmt den Löffel entgegen. "Na dann seien wir doch mal ehrlich - wie oft schläft sie dann in ihren Seminaren ein? Die Thematiken scheinen ja schon eher dafür zu sorgen, dass man in eigene Welten versinkt." So würdigt Danica der Blonden noch einen nachdenklichen Blick und ist leicht versucht, sie anzuschubsen, lässt es aber sein. So taucht sie den Löffel in die Suppe und bemerkt sofort die doch gut dicke Konsistenz. "Ich mag das ja, wenn Suppen nicht so dünn wie Wasser sind." und probiert diese sogleich. Der Geschmack ist schön kräftig und so lehnt sich Danica an die Lehne zurück. "Die ist ja ebenso ein Gedicht wie meine Sachen, wirklich richtig toll." nickend schnappt sie sich ihren letzten Bissen vom Croissant und schiebt es sich in den Mund. "Auf einer Party war ich auch und sie endete... ja, sagen wir einfach mal überraschend. Ich war so froh, als ich endlich im Bett lag. Kam mir heute morgen so unfassbar alt vor, als wär mein Leben schon gefühlt vorbei - dabei hab ich zur Abwechslung mal nicht so viel getrunken, wie ich sonst könnte." Kichernd linst sie in ihre Tasse Kaffee und ist traurig, als diese eine gähnende Leere verspricht. Glücklicherweise kommt in dem Moment der Kellner zurück und fix ordert sie einen neuen. "Kannst du auch noch etwas gebrauchen?" fragt sie Darren, bevor der Kellner wieder seiner Wege geht.

    iiiiich hab keine Ahnung, noch nie einen RF gespielt :'DD (#bestRFMod)

    *rennt mit der Mistgabel hinter Kaddo her* ENTHEBT SIE IHRES AMTES :D:D:D:D:D


    Du musst das wirklich nachholen meine liebe - Die Spiele sind so einzigartig und toll, wirklich sehr gelungen. Der fünfte Teil wird bestimmt auch so ein Gamerschmaus hmhearthmhappy

    [Jake] und Cecilia, nähern sich der Villa


    inew3v9t.png


    "Ja, irgenddwie hast du Recht, aber ich muss mich da erst dran gewöhnen." Wenn das überhaupt geht, glaubst du doch selbst nicht. Wie sollte sie dich denn mögen können? Freundschaft mit dir, sie hat nur Mitleid. Seine Miene wird zu Stein und gedanklich tritt Jake sich in den Hintern und verscheucht seine negativen Gedanken. Wenigstens dieses eine Mal will er es versuchen und selbst wenn es wieder den Bach runter geht, so hat er es versucht. Als Jake das Gebäude sieht, dass sie nun fast erreicht haben, rutscht ihm das Herz in die Hose und ein riesen Kloß bildet sich in seinem Hals. Das kann doch nicht wahr sein. "Warte mal - hier wohnst du?" Bist du etwa eine von denen? hätte er fast lauthals gebrüllt und am Liebsten wäre er auf der Stelle umgedreht und weggerannt, aber... Irgendwas sagte ihm, dass Cecilia nicht zu denen gehört. Zu denen, die dort wohnen und so sinnlos verschwenderisch sind. Die andere für sich arbeiten lassen, weil sie sich sonst anstrengen müssen. Die einfach so wertlos sind und denken, sie seien der Mittelpunkt der Welt. "Ich war schon Mal dort, mit einer Frau und es war... seltsam. Wir warenn auf diesem Ball, weil es da kostenlos Essen und Schnaps gab." Bei dem Gedanken an den Schnaps muss Jake grinsen. Lachend zieht er die Flasche aus der Hose und zeigt sie stolz Cecilia. "Genau diesen hier, aber wie du siehst, ist der fast leer." Vielleicht finde ich ja eine neue und lasse dann die alte, leere zurück. So wie Cecilia dich zurück lassen wird. Jake verdrängt wieder den Gedanken, lässt die Flasche wieder in die Tasche gleiten, zeigt mit einer Hand auf die Villa und schaut Cecilia an. "Bitte erklär mir, warum du das da dein Heim nennst." Seine Stimme nimmt dabei einen abwertenden Ton an, der harscher klingt, als er eigentlich gemeint ist.

    Was ich für Erwartungen habe? Es soll mir wieder Spaß machen :D


    Ich würde mich freuen, ein paar alte Charaktere wiederzusehen, wobei es mir lieber wäre, alles komplett neu zu erkunden und demnach auch alle Charaktere neu kennenzulernen. Finde es immer etwas schwierig, wenn man einzelne schon kennt und auch wenn es etwas nostalgisches hätte, so wär mir alles neu dann doch lieber.

    Ich möchte gern wieder eine Geschichte, in der man sich mal so, mal so um Farm oder Monster kümmern muss - sprich, etwas damit befassen ist Pflicht, aber dann voll in die Materie einsteigen nicht.


    Ich hätte gern eine ähnliche Grafik wie in Rune Factory 4, dieses etwas ältere passte doch sehr schön in die Zeit, in der die Geschichte dort stattfand und ich fand es sehr ansprechend.


    Ich wünsche mir eine Übersicht in meinem Schrank oder Lager, wo kurz neben dem jeweiligen item aufgelistet wird, wo ich das erhalten habe. So bin ich nicht mehr gezwungen ständig im Internet zu schauen, was ich wo farmen muss, wenn ich es brauche. Kenne das von Ni No Kuni und finde das unglaublich bequem. Natürlich wurde das erst sichtbar, wenn man das Item selbst gefarmt hat ^^


    Ich wünsche mir etwas mehr Gefühle, etwas mehr Romantik und demnach mehr Zwischenmenschliches und bitte, bitte wieder so tolle "Mischwesen" wie Dylas, Amber oder Leon. Gerade diese Außergewöhnlichkeiten machen Rune Factory für mich irgendwie magisch.


    Ich wünsche mir ein verbessertes Makeout der Waffen und der Aufrüstung, sowie der Beschaffung. War ja in RF4 ganz nett gemacht, aber es hat mich schon dezent gestört, wie ewig man da aufrüsten und schmieden musste, um höhere Level zu erreichen.


    Zu guter Letzt: Ich wünsche mir Zwillinge als Nachwuchs. Fand das in SoS so genial gelöst, dass man sich nicht entscheiden muss und das man mit einem Event beide Geschlechter bekommen hat - gerne wieder heartblue


    Ansonsten bin ich einfach jetzt schon so happy und gehyped, dass es überhaupt einen Nachfolger gibt das ich umso hibbeliger bin hmhappy Rune Factory 4 wird natürlich auch auf die Switch gepackt, wie geil ist das denn?? :love:<3

    [Danica] bei Darren


    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png


    Danica ist sichtlich erleichtert, als der junge Mann ihr den Stuhl entgegen schiebt und ihr sogar noch dabei hilft, die Teller abzustellen. "Vielen Dank, da hab ich ja dann sogar mal noch was von meinem Kaffee. Normalerweise flieht der immer auf den Teller und entkommt somit seinem Schicksal." erklärt sie lachend. Mit einem kurzen Seitenblick schaut sie zu der jungen Frau, die jedoch völlig versunken in Gedanken einfach nur noch nach draußen schaut. "Achso, ich dachte ihr gehört zusammen. Mein Name ist Danica" bemerkt sie kurz, bevor sie eine kleine Fuhre Zucker in dem Kaffee versenkt um dann mit dem Löffel umzurühren. Als der Kellner kommt um die bestellten Dinge zu bringen, klatscht sich Danica in Gedanken an die Stirn. "Hätte ich gewusst, das man auch bestellen kann, hätte ich so viel Kaffee retten können." Spielerisch verdreht sie die Augen und nimmt einen Schluck vom Heißgetränk. "Mhm, der ist wirklich richtig gut." schwärmt sie und schaut dann, was Darren sich bestellt hat. "Die ist aber mal ordentlich orange, ob sie so gut schmeckt wie sie aussieht?" erkundigt sich Danica, als Darren einen Löffel seiner Suppe nimmt und reißt derweil ein Stück von ihrem Croissant ab, um es zu essen. Sie atmet tief ein und lächelt Darren an. "Also dieses Croissant ist wirklich toll." erklärt sie und nimmt einen weiteren Schluck Kaffee. "Gott sei Dank hat es mich hierher geführt, ich dachte schon ich kriege heute einfach kein gutes Frühstück mehr."

    [Jake] und Cecilia, gehen


    inew3v9t.png


    Er war sehr nervös, doch als Cecilia ihm freudig antwortete konnte er nicht anders, als innerlich aufzuatmen. Wollte ihm sein Inneres schon wieder verhöhnen und ihn auslachen, konnte er einfach nicht verstehen, dass er bis jetzt immer noch nicht von ihr enttäuscht wurde. "Ja gut, dann lass uns gehen." Er sah ihr Lächeln und es gefiel ihm, jedoch lächelte er nicht zurück. Stattdessen packte er seine Angel etwas fester, wusste er nicht wohin mit seiner Hand. So begibt Jake sich an die Seite von Cecilia und kann nicht anders, als dann doch noch kurz zu kichern. "Freunde ja? Das war ja einfach." Nun grinst Jake Cecilia an und muss doch noch lachen. Während er sich verlegen am Kopf kratzt und Schritt für Schritt weiter läuft, schaut er aus den Augenwinkeln nochmal zu ihr rüber. "Ja, ich denke das sind wir schon - irgendwie. Danke." Das es das noch gibt, dass er doch noch zu sowas fähig ist. Wie lange wird es so bleiben, lacht es in seinem Inneren schon wieder los. Jaja, red dir das ruhig ein. Du wirst schon noch sehen, dass sie dich auch nur enttäuschen wird. Mit einem leichten Kopfschütteln verdrängt Jake diese bösen Gedanken und konzentriert sich wieder auf den jetzigen Moment.


    Jake und Cecilia verlassen den Ort

    [Sharq] bei Joe an der Angelstelle


    sharq_by_princesslettuce-da53c6n.png


    Sharq kurbelt und kurbelt und seine Arme werden schon etwas schwer. Immer wieder lässt er etwas Sehne, um dann ruckartig wieder anzuziehen und so nähert sich der Gigant dem Strand. "Keine Ahnung, hauptsache er ist groß!" schreit Sharq lauter als beabsichtigt aus. Das Adrenalin bringt seine Knie zum Zittern und völlig fixiert auf seine Aufgabe zieht und zieht er. Dann, endlich, sieht er etwas am Strand schwimmen und als er wieder ruckartig anzieht, kommt es näher! Langsam beginnt er seinem Fang entgegen zu laufen und als er sicher ist, diesen nun an Land zu kriegen, zieht er ein letztes Mal mit aller Kraft. Mit einem großen Platsch landet sein Fang vor seinen Füßen und aus dem hochfreudigen Blick wird ein Stirnrunzeln, die Mundwinkel wandern von oben nach unten und Sharq kratzt sich am Kopf. Traurig lässt er die Angel sinken und beugt sich zu dem Fisch hinab, den er gefangen hat und der immer noch, am Köder hängend, um sein Leben kämpft. "Es ist eine Makrele, ich mag Makrelen aber nicht." Sharq lässt sich vollends auf die Knie hinab und legt eine Hand ganz sanft auf den Fisch, damit er still hält. Mit einer geübten Handbewegung zieht er vorsichtig den Haken aus dem Maul der Makrele und begutachtet sie. "Sie hat eine gute Größe und ein schönes Gewicht, aber ich mag Makrelen einfach nicht. sie schmecken scheußlich." Nachdem er sicher ist, dass die Makrele keine äußeren Verletzungen hat, entlässt er sie wieder in die Freiheit. Dann klaubt er seine Angel auf, steht wieder auf und läuft mit hängenden Schultern zu Joe zurück. "Was hast du denn da gefangen?" fragt er.

    [Danica] kommt von zu Hause aus an, gesellt sich zu Darren und Lishette


    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png


    Endlich hatte sie es geschafft und der Duft von Kaffee lockt sie direkt ins Cafe. Etwas mit der Nase schnüffelnd betrtt Danica das Cafe und lässt alles mal auf sich wirken. Die Einrichtung gefällt ihr sehr gut, der Duft von Kaffee und Gebäck wirkt betrend auf sie und als sie noch due Croissants in der Auslage sieht weiß sie - hier ist sie genau richtig. Mit langsamen Schritt nähert sie sich der Theke und schnüffelt weiter, der Duft der frisch gemahlenen Kaffeebohnen macht sie einfach so glücklich und siehe an, es gibt auch welchen zu kaufen! Mit einem fixen Handgriff kramt sie kurz in ihrer Tasche und fördert ihr Portemonnaie zu Tage. Danica prüft kurz, was sie an Bargeld übrig hat und ordert dann einen schwarzen Filterkaffee und ein Schokoladencroissant dazu. Sie bezahlt und macht sich mit ihrer Beute auf Platzsuche, bleibt dabei an zwei Menschen hängen wo der junge Mann irgendwie etwas verlassen wirkt. Schnurstracks steuert sie auf den Tisch zu, steht dort der fast letzte freie Stuhl des Lokals und sie schafft es sogar, nicht den ganzen Kaffee zu verschütten. Warum muss ihre Kaffeetasse auch immer auf einem Teller stehen und leicht wackeln? "Entschuldigen sie bitte, dürfte ich mich da hinsetzen? Meine Beine töten mich."

    [Danica] kommt von der Friedhofstr. 4 an


    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png


    Sie hatte eine Ewigkeit gebraucht, um endlich die richtige Richtung zu finden und war somit am Ende, als sie endlich daheim eintrifft. Lieblos wirft sie ihre Haustür auf und schmeißt ihre Schuhe in die Ecke, bevor sie gekonnt mit ihrem Hintern die Tür wieder zuwirft. Auf dem Heimweg hatte sie sich noch um das Bier gekümmert, natürlich war die Flasche viel schneller leer, als sie daheim, aber Wege waren in der Hinsicht ja eh immer viel zu lang. Nachdem sie sich im Bad bettfertig gemacht hat lässt sie sich einfach nur noch in ihr Bett fallen und schläft sofort ein, um einen sehr unruhigen Schlaf zu haben.


    Als Danica erwacht, hat der Tag schon lange angefangen. Sie streckt sich komplett und ihr Nacken und der Schulterbereich schmerzen sehr, hatte sie der Abend doch mehr Kraft gekostet, als ihr klar gewesen ist. Den Kopf drehend und mit einer Hand die Schulter massierend, steht sie leicht benommen auf und begibt sich in ihre Badezimmer, um ausgiebig zu duschen. Die Wärme des Wasser holt ihre Lebensgeister hervor und der Duft von ihrem Duschgel belebt ihre Sinne. Nachdem sie einfach den Moment genossen hat und sich mit dem Handtuch um den Körper geschlungen wieder in ihr Schlafzimmer begibt, bleibt sie vor ihrem Schrank stehen. Heute hat sie noch frei und so suchst sie sich etwas bequemes aus ihrem Schrank, steckt sich ihre Haare fix mit einer großen Haarklammer hoch und tänzelt in die Küche. Als sie jedoch den Kühlschrank findet sieht sie nichts, was sie jetzt glücklich machen würde. Also zeiht sie sich einfach weiter an, schlüpft in ihre Schuhe und macht sich auf den Weg in die Stadt. Muss es ja irgendwo was Essbares und einen Kaffee geben.


    -> geht zum Cafe an der Apah

    [Danica] bei Wayne und Antoinette -> geht


    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png


    "Das ist wirklich sehr nett, aber ich muss passen." Die ganze Anstrengung hatte Danica einfach durchgeschwitzt und sie war so müde, dass sie den Tee wohl eh nicht genießen könnte, selbst wenn sie es wollte. Darüber konnte sie das Bier in ihrer Tasche hören, wie es immer wieder nach ihr rief und sie nahm sich vor, sich direkt darum zu kümmern. Sie hatte die Blauhaarige gern nach Hause begleitet, auch wenn das logischerweise nicht in ihrer eigentlichen Abendplanung vorgekommen war. So reichte sie Antoinette noch das letzte trockene Handtuch, wusste Danica nicht so recht, was sie sonst damit tun sollte. "Habt noch einen schönen Abend und bleibt trocken." So reicht sie beiden die Hand, mit einem kessen Zwinkern und einem kurzen Kichern wendet Danica sich ab und macht sich auf dem Heimweg. Die beiden wird sie wohl so schnell nicht vergessen und wenn alles gut läuft, wird sie mal auf der Ranch vorbei schauen - schließlich wollte Wayne ihr ja die Pferde zeigen.


    Danica geht nach Hause