Doraemon SoS - Plauderthread

  • Ich mache hier mal den Versuch, ein Gespräch aus dem Fragen-Thread zu rekonstruieren :) , welches in einem reinen Plauderthema irgendwie besser aufgehoben wäre. (Allerdings komme ich mit den Thread-übergreifenden Zitaten nicht gut klar - vielleicht kann irgendjemand mir das mal "für Dummies" erklären ...)


    Catch schrieb:

    Fragen zu Doraemon


    SoS und 3oT sind im Vergleich erheblich komplexer, selbst wenn man den Bereich Heirat und Familie-gründen völlig ausklammert.


    DSoS ist recht hübsch anzuschauen, macht Spaß und ist weit davon entfernt, langweilig zu sein - aber es fordert längst nicht so wie SoS oder 3oT.



    Irgendwie hatte ich es geschafft, mit den unterschiedlichen Speicherständen (dem Automatischen und denen, die man zwischendurch selbst anlegt) durcheinander zu geraten - das in Kombination damit, dass ich so elend lange gebraucht habe, das Inventar der Händler aufzulisten hat mich so fransig gemacht, dass ich gleich nochmal neu angefangen habe (ich war erst in der Mitte des Frühlings im ersten Jahr).

    Mittlerweile bin ich bzw. Nobita von der Distel-Farm Anfang Sommer des ersten Jahres und habe gerade das Käferrennen gegen Cooper verloren :)


    Vielleicht kann ich noch nicht wirklich mitreden, weil ich nicht besonders weit bin - aber in DSoS ist ja nicht nur der Tierbestand sehr übersichtlich.

    Auch bei den verschiedenen Baumaterialien sind die Listen im Vergleich zu SoS und 3oT recht überschaubar.

    Von diesen wenigen verschiedenen Materialien braucht man dann allerdings sehr viele und die Herstellung durch Penta oder Smitty ist auch äußerst kostspielig.

    Was bedeutet, dass man lange die entsprechenden Materialien sammelt (also über einen sehr langen Zeitraum immer wieder dasselbe macht - nämlich stumpf in der Mine rumhacken und Bäume fällen/Holz sammeln) und eine ganze Weile braucht, um die vielen Gulden zu erwirtschaften.

    Das könnte langweilig werden - aber die Grundstory und Quests funken einem immer wieder dazwischen und die Charaktere sind ganz nett - ich muss sogar zugeben, dass ich eine große Sympathie für Doraemon und Nobita entwickelt habe.

    Habe mich dabei erwischt, dass ich beim Spielen immer leicht grinse und die Gestaltung der Gegend sehr genieße. Neulich z.B. habe ich beim Angeln beinahe den Fisch vergessen, weil ich so sehr Nobitas Schatten auf der Wasseroberfläche und die sanft hin- und herwogenden Baumwipfel genossen habe :D.

    Im Gegensatz zu SoS und 3oT "suchte" ich auch nicht durch DSoS, sondern spiele ganz entspannt, ohne Ehrgeiz (undenkbar bei den ersten Spieldurchgängen von SoS und 3oT) und ich spiele es auch nicht täglich - obwohl es ein neues Spiel ist. Das finde ich nicht schlecht, sondern ganz angenehm - DSoS ist für mich sehr erholsam.


    Das einzige, was mich nervt, ist der Minentrick - der ist zwar sehr wirkungsvoll, wenn man schnell tiefer in die Mine absteigen will - aber ich finde ihn nervtötend. Besonders, wenn man sich nicht nur die Position des Seiles, sondern auch die der anderen Materialien merken/notieren möchte. Habe ich einmal gemacht, als ich ein Golderz brauchte und nun lasse ich es. Da man eh gefühlt Tonnen von Kupfererz benötigt, buddle ich halt so lange in den oberen Ebenen herum (mit Nickerchen kommt man ja auch etwas weiter), bis ich Nobitas Stamina durch Selbsgekochtes oder Tränke leichter wieder auffüllen kann. Dazu fehlen mir z.Zt. noch Gulden und Zutaten. Habe meine Küche erst seit Anfang Sommer und bisher reicht es nur für Brot und Dorayaki, aber für die Zutaten bin ich zu geizig (und alle anderen selbst geernteten bzw. gesammelten möglichen Zutaten habe ich vertickt:)). Und weil das gefühlt ewige Gehacke in der Mine mich schnell langweilt, mache ich das auch nicht an jedem Ingame-Tag.

    Alles in allem ist DSoS vielleicht kein Spiel, das einen vom Hocker haut und an die Switch fesselt - aber ich finde die Gestaltung bildschön (da verblassen sogar die Portraits, die ich vor Release so hässlich fand) und genieße den ruhigen Spielfluss. Ich bereue den Kauf definitiv nicht.



    Also ich gehörte ja gerade zu denen, die nicht so begeistert waren von Nobita und Doraemon ... :). Da ging es zwar eher um die Gestaltung der Porträits zu den Sprechtexten, aber egal .... Hätte ich doch damals mehr den Bagger gehalten, denn jetzt muss ich da 'ne Kröte schlucken :)

    Nobita ist sicher nicht der Hottie des Schulhofes :D. Und jaaaa er ist glubschäugig (der Ärmste ist Brillenträger). Aber er ist ein Kind, noch dazu ein ziemlich gutherziges Kind. Da darf er noch ein bisschen dümmlich und einfältig sein .... In DSoS sorgen wir schon dafür, dass er irgendwie durchkommt. Immerhin ist er Shizukas zukünftiger Mann und Sizuka würde sich doch nie mit einem Idioten abgeben ... hoff' ich jetzt einfach mal ^^

    Jedenfalls bin ich dankbar, dass ich nicht als Peinsack Suneo spielen muss :D.


    (..und das Aiiiii und die japanischen Kommentare lassen sich über die Einstellungen ausschalten - aber das wurde in den Tipps und Tricks schon genannt)

  • Catch


    Für Save and Load kann ich dir dieses externe Tool nahelegen :


    https://gamingph.com/doraemon/mine.html



    Generell gebe ich dir recht. Mine ist Grind pur. Macht keinen spaß. vorallem später braucht man unmengen an Edelsteinen für Gebäudeausbau, Maschinen und höchste Werkzeugstufe. deshalb rate ich jeden : verkauft sie nicht.


    Auch Gebäude brauchen teilweise unfassbar viel Baumaterial. ich habe mir zum ende hin einfach alles gekauft. dafür auch mal 100tausende doraemoneten gelassen.

    Ich hätte einfach keinen Spaß gehabt jeden Tag holz farmen zu gehen. Ich konnte mir das allerdings nur leisten durch ein Fauxpas der Entwickler. es ist quasi ein ingame Geldcheat mehr oder minder. Dinge angebaut habe ich ausschliesslich für meinen eigengebrauch.

  • verwinkelt - dieses Tool ist klasse! Der Minentrick ist dann zwar immer noch nervig, aber damit entfällt zumindest das lästige Notieren ....


    ... ich habe mir zum ende hin einfach alles gekauft. dafür auch mal 100tausende doraemoneten gelassen...

    Du bist schon komplett durch? 8| Das Spiel hat ein ENDE (ok, der Anfang lässt diesen Schluss ja durchaus zu)?8|

    100tausende Gulden - habe gerade etwas mit Kurzatmigkeit zu kämpfen ("Doraemoneten" :D:D:D auf diese Bezeichnung hätten die Entwickler oder zumindest die dt. Übersetzer mal kommen sollen...)

    ok - vielleicht zu viele Fragen für das Plauderthema - aber ich kann nicht anders.


    .... durch ein Fauxpas der Entwickler. es ist quasi ein ingame Geldcheat mehr oder minder....

    Aiiii - schon wieder diese Kurzatmigkeit (und dieses gierige Glitzern in meinen Augen....)


    *räusper*

    Äaahm - also ich kann natürlich verstehen, wenn Du diesen Geldcheat nicht verraten möchtest, weil Du uns anderen vielleicht nicht den Spaß am Spiel verderben möchtest oder aber der Meinung bist, dass das eine Sache ist, auf die jeder selber kommen sollte (wie bei Harry Potter: Manchmal wird eine bestimmte Form der Magie nur wirksam, wenn man's selber raus findet... :D).


    Aber *meine Würde kann mich jetzt mal gerade sonstwas* ich werfe mich auf Knien in den Staub meines Küchenbodens und flehe Dich an:

    Bitte bitte bitte bitte bitte verrate mir diesen Entwickler-Fauxpas-ingame-Geldcheat .... wenn Dein Gewissen anders nicht zu beruhigen ist eben in einem kleinen Spoilerchen oder in Andeutungen (mit Rücksicht auf meine Begriffsstutzigkeit nicht zu komplizierte) .... bitte (*flehendes Gewinsel* und bittere Gewissheit, wie tief ich sinken kann).

    Errette mich (ja ok, auch die anderen...:)) vor dem Grinden.

    Ich könnte auch noch ein paar Herzchen in schwarz, lila, blau, grün, gelb, orange, rosa und rot hinzufügen ....

  • Oh ja, es braucht eine Menge, aber ich möchte nix dazu kaufen, sondern alles selbst farmen. Ist so ein Tick von mir, auch bei anderen Spielen, ich will mir immer alles selbst erarbeiten. Wenn ich es dann geschafft habe, bin ich richtig stolz auf mich...allerdings wird es deshalb wohl noch eine ganze Weile dauern, bis ich das Gewächshaus besitze.

    Doch bei S.o.S-Doro stört mich das überhaupt nicht, hier farme ich tatsächlich gemütlich vor mich hin, wandere durch die Wälder, bespaße die niedlichen Wildtiere (dieses Eichhörnchen, ich finde es so knuffig) und plauderte entspannt mit den Dörflern.


    Das Einzige, was mich am Spiel tatsächlich stört, ist die Dünger-Sache. Da hat man das Gemüse auf 5 Sterne und was passiert...es geht im Sternenrang wieder runter, wenn man es nicht weiter düngert *grrrr*

    Und das mir, der dieses Sternenränge eh auf den Nerv gehen...was war das in den alten HM-Spielen so schön, es gab keine Sterne bei dem Gemüse und bei den Tieren halt nur klein, mittel und große Erzeugnisse, die eben abhängig vom Freundschaftslevel waren.

    Allein bei den Insekten, ich fange 5 Maulwurfsgrillen, alle haben einen anderen Sternenrang und schon ist der Rucksack deshalb wieder halb voll. Aber daran ist halt nix zu ändern und den Spielspaß nimmt es mir ja auf keinen Fall.


    Catch : ja, das Spiel hat ein Ende, aber wie immer darfst du danach gemütlich weiterfarmen^^


  • Ja Ich habe den Abspann schon gesehen. ich war selbst davon ziemlich überrascht. hat halt alles mit den Freundschaftsherzen zu tun. vorallem zu den Hauptcharakteren. aber von 10 herzen war ich noch weit entfernt. man kann danach allerdings weiterspielen. 54 h hat es bei mir gedauert. am ende habe ich täglich meine runden gedreht mit den lieblingsgeschenken der leute.


    zu den "cheat" ... du musst dir bewusst sein das es kein zurück gibt. ich habe auch bis zum herbst des 1. jahres glaube ich normal gespielt. dann bin ich darüber gestolpert und ich konnte nicht wiederstehen. damit verkürzt du das Spiel. möglicherweise machst du dir den spielspaß kaputt. weil es dann möglich ist quasi fast alles einfach zu kaufen.


    Für mich ist das ein fataler Fehler der Entwickler. die ganze Ingamewirtschaft geht über Bord. das hätte man so einfach verhindern können.


    aber die entscheidung überlasse ich dir :


  • ... Oh ja, es braucht eine Menge, aber ich möchte nix dazu kaufen, sondern alles selbst farmen. Ist so ein Tick von mir, auch bei anderen Spielen, ich will mir immer alles selbst erarbeiten. Wenn ich es dann geschafft habe, bin ich richtig stolz auf mich...

    Gut, das kann ich verstehen.

    Aber mein Empfinden ist da ein ganz anderes. Für mich ist dieses Erarbeiten stumpfe Fließbandarbeit - über Stunden meiner realen Lebenszeit immer und immer wieder diesselbe einfache und eintönige Arbeit. Das empfinde ich im Besten Fall als langweilig. Und wenn sowas Überhand nimmt, dann beende ich ein Spiel auch nicht, weil ich meine kostbare Freizeit nicht so verbringen möchte.

    Die Mine z.B. ist eine eher fade Umgebung und man hackt einfach nur endlos vor sich hin. Mit dem Speichertrick kommt man zwar weiter, aber man verlängert auch das eintönige Rumgehacke.

    Die Wälder sind natürlich schön gestaltet - aber auch das nutzt sich gewaltig ab, wenn man immer und immer wieder Bäume hackt. Das ist für eine gewisse Zeit ok - dann reicht es aber auch.

    Mit solchem "Grinden" wird meiner Meinung nach die Spielzeit unnatürlich verlängert. Deshalb war ich in SoS und 3oT sehr froh, dass man die Materialien dazukaufen konnte und vor allem, dass man die finanziellen Mittel dazu nach einer Weile recht zügig und effektiv verdienen konnte. Ich verlange ja gar nicht, dass von Anfang an alles leicht zu haben sein sollte - aber wenn sich das Gegrinde über das komplette Spiel zieht und ich keine Möglichkeit erhalte, mir dieses zu erparen - dann werde ich DSoS definitiv nicht beenden.


    Die Gespräche mit den Bewohnern werden mit der Zeit ja auch eher eintönig - oder täusche ich mich und gerade DSoS erweist sich da als Ausnahme?


    In SoS und 3oT mochte ich die Sternenränge sehr gerne - aber die sind dann auch oben geblieben (mit Ausnahme von Sturmschäden, wenn man die entsprechende Kombo nicht hatte).

    Wenn das in DSoS nun anders ist, finde ich das nicht so prickelnd. Aber man muss ja nicht düngen, oder? Wenn man ein Interesse an einem Gewinn im Erntewettbewerb hat, reicht es ja, ein entsprechendes Gemüse zu düngen.

    Mich stört an DSoS, dass man keine Übersicht über die Verkaufspreise hat, weil man die (anders als bei SoS und 3oT) weder bei der Herstellung noch sonst beim Sammeln / Fördern / kochen / ablegen in die Verkaufskiste etc sieht. Durch die unterschiedlichen Sternenränge der Insekten/Fische z.B. kann man die einzelnen Preise später in der Übersicht in Termeis' Büro auch nur schwer bis unmöglich ermitteln. Das ist ein unnötiger Rückschritt in die vor-SoS-Zeit. Nicht wirklich schlimm, aber etwas lästig.


    Wie gesagt, das einzige, was mich massiv an DSoS stören könnte, wäre, wenn sich der Zwang zum Grinden durch das komplette Spiel zieht und ich keine Möglichkeit bekomme, effektiv Gulden zu verdienen, um Material erwerben zu können.

    Der einzige Grund, warum ich SoS und auch 3oT im Langzeit-Modus spielen kann, ist ja, weil ich nicht jedes benötigte Stück Holz oder Erz sammeln muss, sondern kaufen kann und das benötigte Geld auch effektiv verdienen kann. Sonst hätte ich schon nach drei Ingame-Jahren die Nase gestrichen voll von diesen Spielen.


    Danke verwinkelt - mir zumindest hast Du den Spielspaß nicht verdorben, sondern auf lange Sicht gerettet. Die Entscheidung, wie man spielt, obliegt ja jedem selbst. Und mit diesem Trick hat man zumindest die Wahl, ob man diese Lösung in Anspruch nehmen möchte. Man wird nicht dazu gezwungen, jedes einzelne Erz abzubauen, aber wenn es einem soviel Freude bereitet, dann kann man es auch weiterhin tun.

    Damit ist meiner Meinung nach jedem Spieler gedient.

    Wer auf seine hart erarbeiteten Erfolge hinweisen möchte oder seinem Stolz Ausdruck verleihen möchte, kann dies ja tun, indem er darauf hinweist, ohne Tricks gearbeitet zu haben.


    Das scheint ein Trick zu sein ähnlich wie der "Leinentrick" in SoS (neben der Möglichkeit, im Anfängermodus gekaufte Perlen und bestimmte Edelsteine etc für einen höheren Erlös weiter zu verkaufen.

    Oder wie in 3oT die Möglichkeit, Gerichte mit gekauften Zutaten für einen (im Anfänger-Modus höheren) Gewinn weiter zu verkaufen.

    Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.


    - Gabriel Laub -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Catch ()

  • Wirklich mit Doraemon kannte ich mich nicht aus. Wusste nur dass es eine sehr bekannte Serie in Asien ist, mehr nicht.

    Aber das stört wirklich nicht. Man lernt die Charaktere schnell kennen - und in meinen Fall auch lieben. Ich würde jetzt unglaublich gerne den Anime schauen, aber legal ist das wohl nicht möglich. ^^

    Mir gefällt der Stil unglaublich gut und bin sehr enttäuscht, dass man das mit dem FoMT Remake nicht weiterführt.


    Was mich persönlich nur stört ist dieser unglaubliche Grind von all den Gegenständen. Ich bin sogar den Winter hingegangen und bin nur grinden gewesen, da ich keinen Sinn darin gesehen hatte, ohne Saatmaschine, dieses eine Gemüse was es in Jahr 1 gab, anzubauen.

    Spaß ist halt leider anders. Hab mir ein großes Haus gebaut und könnte hinten rüberkippen, wenn ich die Mats für das Gewächshaus sehe lol. Wobei ich da nicht weiß, ob ich es wirklich brauche, da ich das Anbauen von Pflanzen momentan nicht als wirklich sinnvoll erachte.


    Was mir auch etwas missfällt, ist die Beziehung zu den Bewohnern. Aber das liegt daran, dass ich sowas sonst nie gepflegt habe, außer zu meinem Heiratskandidaten. ^^"

    ABER all die Freundschaftsevents sind soooo schön und toll gemacht! Da kann man sogar ruhig mal vergessen, dass man nicht heiraten kann.

    Auch die "Story" gefällt mir gut. Ich hätte sowas in künftigen SoS Titeln auch gerne. Nicht immer dieses "Ich übernehme die Farm und werde der beste, meine ganze Familie kann stolz auf mich sein."


    Zum Abschluss kann ich dieses Spiel mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. <3

  • ... Was mich persönlich nur stört ist dieser unglaubliche Grind von all den Gegenständen. ...

    Das hasse ich auch!

    Normalerweise spiele ich DSoS viel entspannter als SoS und 3oT - aber hier habe ich gestern zwei Ingame-Tage lang praktisch alles gegeben, um das Material für die Mühle zusammen zu bekommen.

    Dafür musste Nobita fast nonstop in der Mine schuften (Unterbrochen von einer Ohnmacht ...). Den Auffroscher, den man zu Spielbeginn geschenkt bekam und einige angesparte Tränke von Rokkondo (Enertrank und Vigorade) habe ich zum Erreichen meines Zieles verbraten.

    Hat sich aber gelohnt - ich konnte dann endlich die Mühle kaufen.

    Der Mühlentrick versetzt einen dann in die glückliche Lage, Material zukaufen zu können.

    Natürlich muss man auch weiterhin noch in die Mine - man braucht ja weiter Müll und Fossilien etc. (Edelsteine kann man vermutlich erst ab einem späteren Zeitpunkt kaufen) oder möchte am Plumpssee angeln.

    Aber man muss nicht mehr den gefühlt größten Teil der Spielzeit mit Grinden verbringen.

    Das hätte ich bis zum Winter ganz sicher nicht durchgehalten ...


    Die Freundschaftsevents liebe ich auch heartred


    Die mit Doraemon und Katze Mimiko ("Kätzchen") finde ich auch total putzig ^^

    Deshalb werde ich vermutlich in allen künftigen SoS/3oT etc Spielständen eine der Katzen Mimiko nennen ....

  • Ich muss dich enttäuschen. Edelsteine lassen sich auch später nicht kaufen. dazu muss man wirklich noch in die Mine. ich glaube allerdings man kann die chancen auf Edelsteine temporär durch dieses Glücksitem was die Wichtel verkaufen extrem erhöhen. habe ich aber nicht selbst ausprobiert.

  • Juhuuu, mein Gewächshaus steht und die Mayomaschine hat auch Einzug in den Hühnerstall gefunden.

    Nun hab ich alles ausgebaut und kann jetzt langsam dazu über gehen, meine Farm und das Haus hübsch zu gestalten.

    Bei den Möbeln hat Frau ja die Qual der Wahl, sind wirklich hübsche Sachen dabei und auch bei den Zäunen gibts eine schöne Auswahl. Dazu dann noch ein paar nette Dekosachen...ups..ich glaube, ich werde doch noch eine ganze Weile die Axt schwingen müssen *grins*


    Bei meinem letzten Besuch beim Bürgermeister habe ich mir mal meine Bilanz angesehen. Doromon war ja mit der Jahresbilanz sehr zufrieden, aber als ich die einzelnen Jahreszeiten durchgeklickt habe, hat er im Herbst bitterlich geweint...tzja, so ein Gewächshaus und noch diverse andere Sachen kosten halt, muss sich das Katerchen doch nicht so aufregen^^


    Im Gewächshaus habe ich nun Möhren und Süßkartoffel angebaut. Möhren benötige ich ja für sehr viele Gerichte und mit den gebackenen Süßkartoffeln rollen die Gulden heran. Gleichzeitig wird der Ofen gelevelt und dann werde ich vielleicht auch mal den Kochwettbewerb gewinnen. Das ist der einzige Event, bei dem mir der Pokal noch fehlt und ich will doch immer alle Auszeichnungen haben^^

    Was macht ihr eigentlich mit den erneut erspielten Pokalen? Alle aufheben? Ich bin inzwischen dazu übergegangen, sie zu verkaufen, weil so viel Platz ist im Haus oder in der Kiste nun auch wieder nicht.

  • ... Edelsteine lassen sich auch später nicht kaufen. ....

    Irgendwas ist immer :D

    Aber es ist schon eine Riesen-Erleichterung, dass man nun nicht mehr alles verkaufen muss und vielleicht auch die eine oder andere Zutat etc. kaufen kann. Der Grind hat ein Ende - YEAH

    Damit finde ich den Mühlentrick nun aber wirklich nicht spielzerstörend oder verwerflich, denn man kann sich nicht freikaufen, sondern muss jeden Bereich des Spieles nutzen, um weiterzukommen.


    Nyrian : Herzlichen Glückwunsch! heartpurple

    In welchem Jahr und Monat bist Du denn?


    Bisher behalte ich die Pokale - aber es sind ja auch noch nicht so viele ... und Penta hat so schönes Dekozeug, das ich dafür auch genug Platz haben möchte. Und der Platz in den Lagerkisten erscheint mir zu kostbar dafür - also werde ich sie verkaufen.

    Schöner wäre es, wenn es in Termeis Büro eine Möglichkeit (Regal etc.) gäbe, wo man die Pokale aufstellen könnte - immerhin sind Bilderbuch und Verkaufsübersicht auch dort.

  • Ich hab jetzt auch den Mühlentrick benutzt. Man fühlt sich schon ein bisschen leer, weil man so wirklich NIE WIEDER Holz haken muss xD

    Das man aber keine Edelsteine kaufen kann, ist halt schon etwas doof, da man die nicht wirklich "farmen" kann. Genauso wie Müll. Und ich brauch jetzt halt ganz viele Rubine für all die Maschinen xD


    Hab jetzt für das Geld aber meine Farm verschönert. Gefällt mir auch ganz gut, bis auf die Tatsache, dass man leider keinen Weg vor die Tore machen kann. > . <

  • Nyrian : Herzlichen Glückwunsch!

    In welchem Jahr und Monat bist Du denn?

    Bin jetzt im Winter des dritten Jahres und es ist das erste Mal, dass mir sogar diese Jahreszeit gefällt. Sonst habe ich den Winter meist recht schnell vorbei ziehen lassen...einfach Farm und Tiere versorgt, 1x mit den Bewohnern geredet und dann ab ins Bett.

    Aber hier finde ich die Landschaft so schön und es macht mir einen Heidenspaß, die verschiedesten Schneemänner/Frauen zu bauen, so dass ich meist erst gegen 22 Uhr zurück zur Farm wusel.


    Die Mine..joar, ist schon etwas anstrengend, bis genügend Edelsteine für die Maschinen gefunden sind. Zur Zeit muss ich noch 10 Saphire und 3 Diamanten finden, um mir die Ultra-Gießkanne bauen zu lassen.

    Nötige wäre es ja wirklich nicht, aber tzja die Gier halt *grins*

  • Nyrian , woah, da bist Du ja ganz schön weit.


    Ich bin jetzt im Winter des ersten Jahres angelangt und auch sehr angetan davon, wie schön diese Jahreszeit in DSoS gestaltet ist.

    In SoS und 3oT habe ich die Schneebälle nicht gemocht - aber hier sind sie toll! Die Schneemänner sind total putzig und passen auch gut zu Nobita.


    Dank des Mühlen-Tricks habe ich mich mit der Mine abgefunden.

    Klar, es ist lästig, dass man wg. Müll und Edelsteinen weiter über 10 bzw 9 Etagen 7x7 Felder stumpf hacken muss.

    Aber mit dem Speichertrick geht auch das. Und immerhin möchte ich ja auch zum Plumpssee ... auf dem Weg dahin kann ich ja auch noch etwas Müll und ein paar Klunker einsammeln.


    Die höheren Werkzeug-Stufen möchte ich der Vollständigkeit halber schon irgendwann haben - weiß aber nicht, ob ich das auch wirklich durchhalte.

    Jedenfalls werde ich den Bauten und Geräten immer den Vorzug geben und dann schauen, ob ich die Mine für die Werkzeuge noch weiter ertragen kann ....


    Im Wichtelladen musste ich mich dann zwischen Mininimbus und Landangelrute entscheiden - und mir waren die Sprinkler erstmal wichtiger.

    Ist nicht schlimm - das Angeln macht mir eh ziemlich viel Spaß.


    Dank Mühlentrick konnte ich einen Teil meines "Broterwerbs" :Dauch in Holzwege und etwas Deko (Schilder und Kisten) investieren. Praktisch finde ich, dass man die Deko (auch die Vogelscheuchen) auf den Wegen platzieren kann. Nobita wurde für seinen heroischen Einsatz in der Mine mit einer neuen Einrichtung ("Ländlich" in rot) belohnt. Soviel Puppenstube muss sein :)


    Das erste Silo (für's Vieh) steht und Penta arbeitet gerade am Geflügel-Silo.

    Danach möchte ich zuerst die Ställe weiter ausbauen und dann die letzte (?) Hausstufe angehen - Termeis hat Nobita gesagt, dass er etwas für ihn habe, sein Haus aber zu klein sei (habe erst einen Ausbau/Küche) - ich vermute mal, dass es sich da um das Gewächshaus handelt.



    Nebenbei versuche ich, die Geräte der Küche aufzuleveln - am leichtesten war das natürlich mit dem Nudelholz, das war ja bereits mit dem ersten 99er Bundle Brot komplett aufgelevelt.

    Der Schneebesen wird durch Mayo und Butter gepuscht.

    Falls ich nicht noch besser geeignete Gerichte finde, gehe ich die anderen Geräte mit Gebuttertem Mais (Mais + Butter + Pfanne), Gebackenen Süßkartoffeln (Süßkartoffeln + Ofen) und Pommes (Kartoffeln + Öl + Topf-Set) an.


    Ich habe ja nicht zu den Schnellstartern gehört und konnte so fast von Spielbeginn an schon von vielen guten Tipps profitieren.

    Und weil mir auch weiter auffällt, wie ich manches hätte besser machen können (über die Handhabung einer gewissen Spitzhacke breiten wir bitte den Mantel des Schweigens ...), bin ich ziemlich sicher, dass es für mich nicht bei einem DSoS-Spielstand bleiben wird.

    Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.


    - Gabriel Laub -

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Catch () aus folgendem Grund: Bild eingefügt