Spielt noch jemand regelmäßig Story of seasons?

  • Irgendwo hab ich mal gelesen, dass jemand wirklich alle Trophäen und Postkarten gesammelt und alle Saaten auf 5 Sterne gebracht hatte, aber ich weiß nicht mehr, wie viele Stunden derjenige gebraucht hat.


    Das mit der Monotonie kenn ich nur zu gut. Deswegen schaff ich meist nur wenige Ingame-Tage am Stück, weil sich die Hauptarbeit ja täglich wiederholt und man nur langsam Fortschritte sieht.

    Genau das ist mein Problem, es wird mir zu schnell monoton, wodurch ich nicht weiterspiele... Dabei bin ich eigentlich nicht so schnell ungeduldig, um aufzugeben. Andererseits finde ich in die alten Spielstände nicht mehr rein. Diesmal habe ich aber vor durchzuhalten und zumindestens die Familie zu gründen. Ich hoffe es klappt.:/

  • Irgendwo hab ich mal gelesen, dass jemand wirklich alle Trophäen und Postkarten gesammelt und alle Saaten auf 5 Sterne gebracht hatte, aber ich weiß nicht mehr, wie viele Stunden derjenige gebraucht hat.


    Das mit der Monotonie kenn ich nur zu gut. Deswegen schaff ich meist nur wenige Ingame-Tage am Stück, weil sich die Hauptarbeit ja täglich wiederholt und man nur langsam Fortschritte sieht.

    Das habe ich auch gelesen, ich glaube der hat mehrere Jahre täglich dafür gespielt. Finde den Artikel nicht mehr, nur irgendwelche Sachen über Minecraft.


    Ich schwanke gerade zwischen Sommer fertig machen und was anderes spielen und es später wieder zu versuchen, mit der Gefahr es nie zu tun oder es durchziehen.

    Dass ich ein Dragon Quest LP nebenbei schaue ist dabei auch nicht sehr hilfreich 😅

  • hallöle,


    wenn ich mich richtig erinnere, benötigte eine Amerikanerin 1 Jahr und 3 Monate, bis sie jede einzelne Trophäe besaß.

    Ist schon einiges an Zeit, dass dabei drauf geht, aber solange das Spiel Spaß macht, spricht ja nix dagegen.


    Bei S.o.S bin ich zur Zeit im 5 Jahr und setze mir so meine eigene, kleine Ziele, damit keine Monotonie aufkommt.

    Im Moment ist mein Ziel, alle Goldpflanzen anzubauen und sie natürlich auch auf 5 Sterne zu bekommen. Wenn ich damit fertig bin, werde ich mich wohl auf die Jagd nach einigen der Königsfische begeben, kurz gesagt, es gibt noch immer viel zu tun, also rein in die Gummistiefel und raus aufs Feld. :D

  • Der Herbst geht gut voran und ich bin gerade dabei Gartenbau Deko für Eisland zu sammeln. Irgendwie zieht sich der Herbst auch nicht so wie der Sommer. Ich würde gerne mein Haus fertig bekommen, aber leider fehlen mir Tiere bzw ist die Qualität meiner Wolle noch nicht gut genug.

  • Ich bin momentan im ersten Sommer und mich nervt ein bisschen die Musik, das geht mir aber leider in SOS öfter so, dass mich die Musik bald mal nervt. In TOT ist das viel besser...

    Aber dafür habe ich schon das Nähatelier aufstellen können und bald habe ich 150.000,- ans Seidenland verkauft, dann bekomme ich die Leinensamen! Yeah!

  • Okay ich mach wohl ne längere Pause 😑

    Hab endlich den Winter erreicht und schaue mir dann die Voraussetzungen für das erste Event an. Es MUSS regnen. Schnee ist nicht ausreichend. Ich habe es probiert. Ich frage mich ernsthaft, was das soll... Der Weg ist doch nun wirklich schon langwierig genug...

  • Ich habe wieder einen der Momente, wo ich mir die Haare raufe und das Spiel am liebsten an die Wand klatschen würde... Grund: mir fehlt genau ein Eisen fürs Nähatelier. Das macht mich jetzt fast wahnsinnig. Dafür habe ich zumindestens das erforderliche Saatgut für Tropenland schon verkauft und bin noch immer im Jahr 1, Sommer. Jetzt sind die Produkte dran. Ernteerzeugnisse mache ich so nebenbei, einzig die Gerichte und die Kleidungsstücke bereiten mir da etwas Sorgen, aber auch das bekomme ich noch hin. Werkzeuge werde ich wohl dann doch bei Otmar kaufen und wieder verkaufen, falls mein Geld reicht.

    Mit Eisland habe ich noch nicht begonnen, weil ich gerade andere Prioritäten gesetzt habe.

  • Ja, das kenne ich auch, wenn einem gerade ein einziges Item fehlt! Irrsinnig zum Ärgern! Aber das kriegst du auch noch, daher: Geduld!


    Ich halte dir die Daumen!


    Ich habe übrigens auch schon die Samen verkauft, an den Werkzeugen bin ich dran und auch an den Farmprodukten (getrocknetes Gras, das ich seit Beginn schon horte) und es geht auch langsam aber sicher voran. Von den Gerichten habe ich auch schon über 1000 verkauft, von daher bin ich da auch auf einem guten Weg. Bin allerdings jetzt Anfang Herbst 01.

  • Ich habe jetzt den Herbst gestartet, mein Haus ist zum zweiten Mal ausgebaut, Agate, Witchie und Safarizone sind freigeschaltet. Jetzt versuche ich erst einmal etwas Geld zu verdienen, vornehmlich durch Leinenstoffe. Sowohl bei Mistel als auch bei Klaus habe ich die ersten beiden Blumenevents gesehen und überlege jetzt, ob ich es bei den anderen auch erst mal ansehe. Selbst wenn ich jetzt einen der beiden anfange zu beschenken, werde uch erst im dritten Jahr heiraten, da ich 150 Geschenke machen muss. Daher habe ich das verworfen.

  • Ich habe wieder einen der Momente, wo ich mir die Haare raufe und das Spiel am liebsten an die Wand klatschen würde... Grund: mir fehlt genau ein Eisen fürs Nähatelier. Das macht mich jetzt fast wahnsinnig. Dafür habe ich zumindestens das erforderliche Saatgut für Tropenland schon verkauft und bin noch immer im Jahr 1, Sommer. Jetzt sind die Produkte dran. Ernteerzeugnisse mache ich so nebenbei, einzig die Gerichte und die Kleidungsstücke bereiten mir da etwas Sorgen, aber auch das bekomme ich noch hin. Werkzeuge werde ich wohl dann doch bei Otmar kaufen und wieder verkaufen, falls mein Geld reicht.

    Mit Eisland habe ich noch nicht begonnen, weil ich gerade andere Prioritäten gesetzt habe.

    hallöle,


    im Herbst auf dem Pachtfeld die Süßkartoffeln anbauen, die können dann nach dem ersten Mal reifen jeden Tag geerntet werden und dann halt zu Süßkartoffelsalat oder gebackenen Süßkartoffeln weiterverarbeiten. Damit geht der Verkauf der Gerichte doch recht gut vorwärts und der Rest erledigt sich so nebenbei^^

    Bei der Kleidung habe ich auf das Cowboy-Kostüm und auf einfach herzustellenden Schmuck gesetzt, zudem habe ich den Schmuck bei den Händlern gekauft und sofort wiederverkauft, so kamen die 600 Kleidungsstücke eig. recht flott zusammen.

  • Mich hat es jetzt auch wieder gepackt :)


    Die (ferne) Aussicht auf ein neues SoS hat mir das Ur-SoS wieder schmackhaft gemacht.

    Zwar habe ich einen Langzeit-SoS-Spielstand mit einer florierenden Farm (Anfang Jahr 6, verheiratet mit Klaus und zwei "ausgewachsene" Kinder), hatte aber Bock auf einen Neuanfang.

    Bin jetzt (mit Fiona von der Mascot-Farm, Anfänger-Modus) Mitte Herbst des ersten Jahres.

    Diesmal versuche ich, nicht Klaus zu heiraten. Was mir schwer fällt, weil ich irgendwie an dem alten Knaben hänge :).

    Es wird vermutlich Raegar oder Nadi. Kann mich noch nicht so recht entscheiden, horte aber sicherheitshalber schonmal den Gemüsedrink von den erledigten Aufträgen.


    Es macht großen Spaß, aber ich bin doch überrascht, wieviele Kleinigkeiten ich damals beim ersten Durchlauf übersehen habe ....

    So habe ich z.B. peinlicherweise erst vor Kurzem bemerkt, dass man in der Gilde im Pachtfeld-Menü mit dem X-Button die Bezeichnung des jeweiligen Pachtfeldes, den aktuellen Pächter und die verbleibende Pachtzeit nachlesen kann ....


    ...das Wurzelfeld komplett besetzt mit Süßkartoffeln...jeden Tag war Erntezeit und natürlich wurden die Süßkartoffel dann sofort zu einem Gericht weiter verarbeitet. (tatsächlich jede Süßkartoffel einzeln, damit es bei der Koch-Auszeichnung auch zählt..was für eine Erleichterung, als ich endlich die 3000 erreicht hatte)...

    So habe ich das auch gemacht ^^(und auch sonst alles verkocht, was man kochen kann inkl. Otmar's Karotten).

    Als ich bei etwas über 1900 Gerichten war, habe ich die Süßkartoffeln und den Spinat gesammelt (hatte auch noch viele Zwiebeln vom Sommer) und dann solange einzeln verkocht, bis die 3000 Gerichte erreicht waren. Habe nebenher allerdings alte CSI-Las Vegas-Folgen geschaut, sonst hätte ich das nicht ertragen können :D.

    Bei SoS ist es ja egal, wenn man beim Kochen etwas abgelenkt ist, weil man nicht aus dem Kochmenü fliegt, wenn ein Gericht fertig ist (anders als bei AnB und 3oT).


    Z.Zt. versorge ich Eda täglich mit ihrer Leibspeise (geschmorte Kartoffeln) - ich weiß, dass das für die Trophäen keine Rolle spielt, aber ich möchte, dass sie mich noch vor dem 1. Wintertag ;( ganz ganz doll mag.

  • Nachdem mein Bauernmädchen vor einiger Zeit nach Kastell entführt wurde und sich dort als Paladin durchschlagen musste, konnte sie vor einigen Tagen flüchten und ist nun wieder auf ihrer Farm und endlich im Herbst des ersten Jahres.

    Der Sommer war dank Leinenproduktion sehr erfolgreich. Mittlerweile habe ich je 3 Kühe, Schafe und Hühner und 2 Hasen. Bei den Pachtfeldern fehlen nur noch die für Reis, Tee und Bäume/Bambus. Das Haus konnte ich Ende des Sommers auch schon ausbauen nachdem ich endlich genug Backsteine im Fluss gefunden hatte. Aber nun hab ich ja auch die Safari, so dass ich hoffentlich bald Silber und Gold zur nächsten Verbesserung der Werkzeuge finde. Die 3 Events von Eda habe ich schon gesehen und Raeger findet mich auch nicht mehr ganz so blöd wie am Anfang. Die neuen Händler haben sich Anfang Herbst fleißig nacheinander vorgestellt, so dass ich nun langsam an den Voraussetzungen für Tropen- und Eisland arbeiten kann. :-)

  • Varney

    Ich dachte, du hast es erstmal aufgegeben weiter zu spielen. Aber freut mich, dass du so viel geschafft hast. :)

    Ich bin jetzt am Ende des ersten Herbstes. Im Herbst hab ich nicht allzuviel erreicht. Habe schon einige Materialien für die Gewächshäuser, die ich ja erst ab dem Frühling Jahr 2 bauen kann. Ein paar Werkzeuge sind mittlerweile Gold. Die Vorräte an goldenem Leinenstoff reichen masse, um im Winter das Tee- und das Baumfeld zu erobern. Genügend Baumsetzlinge habe ich auch schon, um im Winter den linken Teil damit großflächig zu bepflanzen. Aber bei der Vielzahl an neuen Pflanzen bin ich da mit dem Aufleveln des Sternenrangs weit hinterher. Und für das große Haus fehlen mir noch einige Smaragde. Raeger habe ich die letzten Tage auch oft vergessen und bin bei ihm daher noch nicht wirklich weiter. :whistling:

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.