Der Wachposten

  • [kommt an] Barrett bei Kiel, Brodik und Elefantin

    Barrett4.png

    Seite schlechte Laune hatte ihn ziemlich schnellen Fußes an den Rand Trampolis gebracht. Normalerweise würdigte der Brünette dem Wachposten keinen Blick und schritt einfach hindurch, schließlich sollte diese nur Dinge draußen halten und ihn nicht drin, aber irgendetwas hielt ihn heute hier an. Mit gerunzelter Stirn sah er sich nach dem Grund seiner Ablenkung um. Als er es entdeckte war ihm nicht wirklich klar wie ihm das bewusst überhaupt entgehen konnte, schließlich war ein Elefant nicht wirklich eine Kleinigkeit. Um das Tier standen zwei Männer, der eine von ihnen hatte die Hand im Maul des Ungetüms. Beim zweiten Blick erkannte er die Person mit der Schleimhand auch wieder. "Junge, meinst du nicht das ist irgendwie widerlich was du da tust? Du solltest dich echt was schämen" rief er ihm grinsend zu, seine Laune schlagartig besser als noch ein paar Minuten zuvor.

    "Come on, little lady, give us a smile"
    No, I ain't got nothin' to smile about
    I got no one to smile for, I waited a while for
    A moment to say I don't owe you a goddamn thing

    Nightmare - Halsey

  • Kiel, Barrett und Brodik vor dem Wachposten


    2900-brodik-png


    Kiel schien nicht abgeneigt von seinem Missionsvorschlag zu sein. Forte bemutterte ihren Bruder zwar immer und hätte Brodik jetzt auf Anhieb zwanzig Gründe genant, wieso es viel zu gefährlich für Kiel war mitzugehen. Aber der Grauhaarige fand schon immer, dass der Blondschopf kein Kind mehr war, sondern ein Mann. Er hatte ja auch beim Monsterangriff bewiesen, dass er kämpfen und sich verteidigen konnte. Also sprach in den Augen des Wächters nichts dagegen. "Es geht darum die Gute zu verkleinern.", erklärte Brodik, während er sich den Elefantensabber besorgte, woraufhin Kiel sofort begann lauthals loszulachen. Er verschluckte sich dabei an seinem Apfel und nun war es der Grauhaarige, der einen amüsierten Laut von sich gab. "Geschieht dir recht. Den brauchen Kanno und Arthur für irgendwas.", stellte er klar und noch bevor er weitersprechen konnte vernahm er eine bekannte Stimme und ein breites Grinsen legte sich auf seine Lippen. "Ich schmier es gleich an dir ab.", begrüßte er Barrett, der auf sie zukam. "Du kommst gerade richtig. Wir wollten gleich los um ein paar Spinnweben zu besorgen. Könnte sein, dass wir dabei ein paar Spinnen beseitigen müssen." So ganz genau wusste Brodik das auch nicht, aber es war nie gut allein in ein Monsterareal zu gehen. Während er sprach machte er sich auf den Weg zu einem nahegelegenen Wassereimer an dem er sich den Elefantensabber von den Händen wischte. "Ich muss nur vorher das hier zum Uhrenturm bringen und rausfinden wo es diese Spinnenviecher überhaupt gibt." Tja. Das hätte er besser mal bei den beiden Zauberern erfragt. "Kiel. Du weißt das doch sicher, oder? Würde uns Zeit ersparen und wir könnten gleich los. Ihr seid doch beide dabei, oder?"