Spielt noch jemand regelmäßig Story of seasons?

  • Naja, man hat eine Chance, wenn man Hanako vom ersten Tag an immer raus bringt und jeden Tag bürstet und streichelt und melkt. Beim Erntefest geht es, wenn man z. B. eine Kartoffel jeden Tag düngt, aber am Anfang gar nicht, und dann nach dem ersten Regen nur jeden zweiten Tag gießt, dann erreicht man meistens 1,5 Sterne und die reichen beim ersten Erntefest aus. Aber ich hatte keine Lust, Hanako nach draußen zu bringen, und auf das Erntefest habe ich vollkommen vergessen... :D

  • Ging mir genau wie euch.

    Da ich Ansehen bei Elise benötigte habe ich Leinen angebaut, um Pachtfelder über die Liefereinnahmen zu ergattern. Mittlerweile geht's aber einfacher über Veranstaltungen.


    HarvestRat Fritz hatte ich noch nicht, er wirkt so kindlich irgendwie. Aber gerade bei den Rivalenevents habe ich herzlich lachen müssen. Wie er sich schön seine farm von mir bearbeiten lassen hat 😁

    Raeger war mein erster und ich war ganz zufrieden mit ihm.

  • Hallo an Alle!


    Ich habe gestern einen neuen Spielstand angefangen und bin gerade Mitte Frühling. :)


    Wie handhabt ihr das eigentlich am Anfang mit den Materialien? Sammelt ihr alles selbst oder kauft ihr auch mal was? Ich werde beim Eisen jetzt zuschlagen, damit ich mir die Mistgabel unter anderen endlich zulegen kann.

  • Zu warten, bis ich genug Eisen getaucht hätte würde ja ewig dauern. :D Bis dahin wäre der Stall vollkommen versteckt.


    Für die Küche habe ich auch drei oder vier Hölzer gekauft und den Rest eben abgeholzt. Mehr waren auch gar nicht im Laden, aber gerade am Anfang geht das abholzen ja so in die Energie.

    (Für die Safari alles selbst zu sammeln würde sicherlich auch ewig dauern.)

  • Am Anfang wird bis auf Eisen alles selbst gesammelt. Bin im 2. Jahr und hab durch goldenen Leinen und Baumwolle ein kleines Vermögen erarbeitet. Jetzt kaufe ich Rohstoffe für den Safari Park und für Möbel dazu. Für Eisland muss ich ja auch einiges basteln

  • Oh, ich meinte im Beitrag davor verdreckt, nicht versteckt.:D


    Bis ich soweit bin dauert es noch, bin gerade einmal erst gegen Ende des ersten Frühling.:saint:


    Am Anfang habe ich mich immer schlecht gefühlt, wenn ich Material wie Holz oder Ähnliches gekauft habe, wenn ich mal dringend was gebraucht habe, aber inzwischen nicht mehr. :D

    Dafür sind die Läden ja da.:)

  • Dafür kostet es schließlich auch ordentlich Geld 😁

  • Wie handhabt ihr das eigentlich am Anfang mit den Materialien? Sammelt ihr alles selbst oder kauft ihr auch mal was?

    Normalerweise sammel ich Anfangs auch alles selbst. Das liegt aber nur daran, dass man in der Regel nicht besonders viel Geld hat. Mit der Großunternehmerfinanzspritze, ist es ja so oder so egal. Ich kaufe allerdings auch nur etwas, wenn ich es wirklich dringend brauche (zumindest am Anfang). Vor allem für die Werkzeuge. Ich will nicht so viel Geld ausgeben, wenn man es theoretisch auch selbst beschaffen kann. Bei den seltenen Materialien kommt man eh kaum drum herum, außer man will jetzt wirklich unbedingt alles selber sammeln. Dauert dann nur auch ewig. Holz und Stein musste ich noch nie kaufen, weil meine Lagerkiste förmlich überquillt damit. Ich baue aber auch super selten was für die Farm. Gerade dieses ganze Dekozeug juckt mich nicht. Nagut das schwarze Holz muss ich dann schonmal kaufen, weil es recht schwer zu bekommen ist.

    Bei Mineralien sieht es da schon anders aus. Da kaufe ich sehr oft was.

  • Für die Safari bzw. die letzten beiden Händler würde ich auch wieder Material kaufen, hat das Jemand ohne Zukauf schon geschafft? Wäre interessant zu wissen, wie lange das dauert. :/


    Stimmt, die Materialien sind schon ziemlich teuer. Bei Trio of Towns geht es besser durch den Rabatt durch Getränke. :D

  • Ich habe jetzt noch mal neu gestartet, irgendwie bin ich mit meinen Bemühungen nicht mehr zurecht gekommen. Eisenmangel gibt es gerade bei mir nicht, da musste ich noch nichts zukaufen. Da ich noch am Anfang bin, sind bei mir eher die Baupläne die Geldfresser. Zur Zeit mangelt es bei mir eher an Bausteinen, da ich die Safari noch nicht habe, bin gerade Ende Frühling.


    Ich glaube, ohne Zukauf schafft man Safari und Händler nicht. Ich habe jetzt 10 Werkzeuge selbst hergestellt, die Materialien werden mor später sicherlich fehlen.

  • ... Mit der Großunternehmerfinanzspritze, ist es ja so oder so egal. Ich kaufe allerdings auch nur etwas, wenn ich es wirklich dringend brauche (zumindest am Anfang). Vor allem für die Werkzeuge. Ich will nicht so viel Geld ausgeben, wenn man es theoretisch auch selbst beschaffen kann. Bei den seltenen Materialien kommt man eh kaum drum herum, außer man will jetzt wirklich unbedingt alles selber sammeln. Dauert dann nur auch ewig. Holz und Stein musste ich noch nie kaufen, weil meine Lagerkiste förmlich überquillt damit. Ich baue aber auch super selten was für die Farm. Gerade dieses ganze Dekozeug juckt mich nicht....

    Da bist Du gerade gedanklich bei 3oT unterwegs, oder?^^

    Bei SoS gibt es ja keinen Großunternehmer - aber ok, auch in SoS hat man im Anfängermodus mehr Möglichkeiten, Geld zu verdienen und die Anforderungen zum Freischalten der Händler sind auch nicht ganz so heftig wie im Original-Modus (aber auch nicht von Pappe).

    Sofern man in SoS alle Händler freischalten möchte, kommt man um die Herstellung von Dekozeug nicht herum.


    Zu Beginn habe ich (aus Geldmangel) auch gesammelt, was das Zeug hält und nur in Notfällen Material dazugekauft. Ganz ohne schlechtes Gewissen - wozu auch? Otmar, Mistel und Gunther bzw. die Händler von Auswärts brauchen auch Geld zum Leben :). Und Hanako braucht einen sauberen Stall, damit sie nicht krank wird und weiterhin gute Milch geben kann. Da kann man als pflichtbewusster Farmer, Tierliebhaber und Nachbar auch mal Eisen kaufen - das freut Asche von Seidenland und das kommt unterm Strich auch Eichbaumhausen zugute.

    Es ist ja auch ein Ziel des Spieles, Wachstum und Wirtschaft von Eichbaumhausen zum Florieren zu bringen.


    Sobald möglich habe ich in SoS auch immer versucht, mit goldenem Leinen- und Baumwollstoff (und dem An- und Verkauf von diversen Perlen, Edelsteinen und verschiedenen anderen Dingen) ein Vermögen zu verdienen (wie das wohl jeder macht^^).

    Damit hat man dann die Mittel, zusätzliche Materialien zu kaufen. Wenn ich da an das ganze Zeug für die Safari denke ... das hätte ich im Leben nicht alles sammeln (oder anbauen) wollen8|. Ich habe auch Stoffe/Garne für die benötigte Zahl an Kleidung zugekauft sowie Brillen ge- und wieder verkauft. Oder Zutaten für die Gerichte. Ich habe auch kein einziges der 70 bzw. 100 Werkzeuge (Freischalten Tropenland) selbst hergestellt, sondern bei Otmar gekauft (Tiermedizin zählt auch als Werkzeug...) und auf dem Marktplatz wieder verkauft.

    Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.


    - Gabriel Laub -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Catch () aus folgendem Grund: Soviele Buchstaben - trotzdem fehlte einer :)

  • Da bist Du gerade gedanklich bei 3oT unterwegs, oder?^^

    Bei SoS gibt es ja keinen Großunternehmer - aber ok, auch in SoS hat man im Anfängermodus mehr Möglichkeiten, Geld zu verdienen und die Anforderungen zum Freischalten der Händler sind auch nicht ganz so heftig wie im Original-Modus (aber auch nicht von Pappe).

    Upsi 🙈 ja, entschuldige, hab ich durcheinandergeworfen. Der Rest stimmt aber auch so, hehe.

  • Ich habe das Problem, dass ich momentan die Lust etwas verliere und gerade mal am 23. Sommer bin und noch bis Winter warten muss, bis ich endlich die Blumenevents mit Elise machen kann.

    Ich halte mich mit kleinen Zielen über Wasser, ich rede mir ein, dass das Haus ja Elises hohen Ansprüchen genügen muss und deshalb Rohstoffe sammeln muss. Schwarzes Holz ist da perfekt, das ist schön selten. Ich arbeite auch fleißig an Kleidung und versuche mich mit den Bewohnern anzufreunden. Ich will endlich Herzchen über dem Kopf schweben sehen!

    Habt ihr Ideen für einen schönen Boden der zur gelben Tapete passt? Und was soll ich aus dem 1. Stock machen? Musikzimmer oder Spielzimmer für die späteren Kinder könnte ich mir vorstellen.

    Außerdem hab ich noch ein ganzes Grundstück frei, das ich momentan als "Holzernteanlage" verwende. Vielleicht sollte ich das Farmgebiet dorthin verlegen und das Gebiet vor dem Haus aufhübschen.

    Wie sehen eure Farmen aus? Bin da so unkreativ. War noch nie begabt im dekorieren 😅

  • Ich habe bisher meist die Dorfbewohner ignoriert, muss ich gestehen. Am Wochenende hab ich mir aber rausgeschrieben, wen ich womit am einfachsten beschenken kann. Nächste Woche hab ich Urlaub, Wetter soll schlechter werden, dann hab ich also Zeit zum zocken.

    Bei meiner vorigen Farm hatte ich auf dem linken Stück ganz links 4 Gewächshäuser, oben lang die Macherschuppen, mittig 2 Hühnerställe, rechts oben eine Weide mit 2 großen Viehställen und unten rechts die Haustierhütte. Dazwischen verlief ein brauner Holzweg und Blumentöpfe verteilt. Auf dem rechten Farmstück war links vom Haus eine Weide mit großem Viehstall, da drunter das Nähatelier und die Haustierhütte. Unten rechts die 4 Gewächshäuser und links davon der andere große Viehstall. Oberhalb der Gewächshäuser war noch die Saatgutscheune und rechts vom Farmhaus sollte irgendwann noch dieses Gewächshaus mit den Gondeln hin. Für Deko blieb da nicht viel Platz.^^

  • Manari Du hast Glück, bei mor geht es ab Montag wieder los.


    Ich habe gerade mal die allgemeinen Trophäen rausgeschrieben, also zumindestens die Voraussetzungen für diese... Hat jemand schon mal das 30. Spieljahr erreicht? Das scheint mir gerade total utopisch. Aber mal sehen, ob ich alle Trophäen erreichen kann, wenn ich dran bleibe.

  • Manari Du hast Glück, bei mor geht es ab Montag wieder los.


    Ich habe gerade mal die allgemeinen Trophäen rausgeschrieben, also zumindestens die Voraussetzungen für diese... Hat jemand schon mal das 30. Spieljahr erreicht? Das scheint mir gerade total utopisch. Aber mal sehen, ob ich alle Trophäen erreichen kann, wenn ich dran bleibe.

    Ich halte es auch für Utopisch. Man könnte natürlich zwischendrin die ganzen Trophäen sammeln... Aber ich muss noch einen ganzen Monat überbrücken, bevor ich Elise daten kann und langweile mich zu Tode, auch wenn viel zu tun ist. Leider wird das Spiel eben mit der Zeit monoton.

    Ich glaube mit längeren Spielpausen und viel Disziplin könnte es aber gehen

  • Irgendwo hab ich mal gelesen, dass jemand wirklich alle Trophäen und Postkarten gesammelt und alle Saaten auf 5 Sterne gebracht hatte, aber ich weiß nicht mehr, wie viele Stunden derjenige gebraucht hat.


    Das mit der Monotonie kenn ich nur zu gut. Deswegen schaff ich meist nur wenige Ingame-Tage am Stück, weil sich die Hauptarbeit ja täglich wiederholt und man nur langsam Fortschritte sieht.