Stardew Valley

  • Aha, dann bin ich ja beruhigt, ich hatte schon Angst, dass ich zu blöd für den Köder wäre. Ich habe noch die Bambusangel, da geht dann noch gar nichts.


    In meinem ersten Jahr habe ich das Eierfest sowieso ganz versäumt (und reloaden geht in Stardew Valley ja nicht...) und hätte aber auch gar kein Geld für die Erdbeersaat gehabt. Eigentlich habe ich erst jetzt genug Geld für die Aussaat, aber trotz meiner Hofarbeits-Stufe 10 kann ich nur vom automatischen Greifer träumen, denn ich habe gerade mal 4000 G und brauche laufend irgendwas. Selbst die Sprinkler liegen noch außerhalb meiner finanziellen Greifweite.


    Aber das macht nichts, dafür gelingt manches Mal schon das Angeln. Erst kürzlich konnte ich zwei Schwarzbarsche im Fluss angeln, wenn auch im anderen Spielstand mit dem Berghof. Und mit den Bündeln hinke ich arg hinterher, es wird mich wundern, wenn ich die Bündel noch vor meinem vierten Jahr komplett hinkriege...


    Ich wusste gar nicht, dass man im Joja-Markt etwas kaufen kann und habe mich schon gefragt, wie der andere Weg wohl zu bewerkstelligen ist. Aber ich habe ja Zeit, da werde ich schon noch drauf kommen. Auf jeden Fall möchte ich in Stardew Valley alles mal ausprobieren, daher nehme ich mir die Zeit und die Anzahl an Spielständen, die dafür eben notwendig sind. Toll finde ich das auch, dass man wirklich mehrere Spielstände haben kann als bloß zwei!

  • Gerade eben habe ich das mit dem Köder nochmal ausprobiert - ich wähle den im Inventar aus und ziehe ihn zur Angel, die ich dann mittels Y-Button mit dem Köder ausrüste. Der Y-Button müsste der linken Maustaste entsprechen?

    Ist auf jeden Fall nicht so schwierig, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat.


    Köder kann man auch aus Käferfleisch selber herstellen - in Stardew Valley wird praktisch alles irgendwie verwertet :D


    Finanziell wird es viel leichter, wenn Du erst die Tierprodukte weiterverarbeiten kannst - dass bringt Dich dann ein ganzes Stück weiter.

    Sprinkler kaufe ich z.Zt. auch nicht, weil der Reisewagen (wenn ich ihn mal nicht verpasse) meistens irgendwelchen anderen Kram verkauft. Aber manchmal finde ich im Steinbruch Golderz oder bekomme beim Angeln eine Schatzkiste mit Golderz (hatte ich jetzt schon zweimal im Bergsee oben vor der Mine) - deshalb kann ich dann ab und zu selber einen herstellen.


    Bleib' beim Angeln unbedingt dran! Es wird immer leichter - zum einen, weil Du immer bessere Hilfsmittel freischaltest und auflevelst, zum anderen, weil Du Dich an die Bewegungsmuster der Fische gewöhnst.


    Wiki Fisch     Wiki: Fischen Strategie, Standorte      Wiki: Fischen Fähigkeiten, Zubehör


    ... Und mit den Bündeln hinke ich arg hinterher ...

    Genau das Gefühl habe ich auch. Das ich viel zu lange brauche, um "im Spiel was zu erreichen".


    Aber in Stardew Valley gibt es nichts und niemanden, der vorgibt, wann man was zu erreichen hat. Da gibt es auch keine Sternchen für.

    Ja, man kann Erfolgssterne sammeln und anderes Zeugs - aber dafür kann man sich soviel Zeit lassen, wie man will.


    Das eigentliche Problem ist das eigene Ego und die ewigen Vergleiche mit anderen.

    Damit kann man sich den Spaß am Spiel verderben. Passiert mir dauernd - dann erinnere ich mich wieder an meine guten Vorsätze und versuche wieder, mich daran zu halten und mein eigenes Ding zu machen.


    Deshalb hinkst Du mit genau gar nichts hinterher.

    Du machst alles zu Deinem eigenen Vergnügen und weil Du Spaß daran hast - es ist Dein Hof.


    ... Auf jeden Fall möchte ich in Stardew Valley alles mal ausprobieren ...

    Das ist 'ne Menge!

    Da hat Eric Barone wirklich was bemerkenswertes zusammen gebaut - ich liebe es.

    Mein erster Ingame-Sohn wird nach ihm benannt werden :)

    Oder mein Dinosaurier (dann Erica ...) - sollte ich jemals ein Ei finden.

  • Doppelpost - 'tschuldigung.

    Aber ich bin grad' so happy und das muss raus ...


    In Stardew Valley kam es für mich (bzw. für meine Bäurin Fiona) zu zwei bzw. drei Abschieden :)


    Zum einen hatte der Stör endlich ein Einsehen und ließ sich angeln. Am 27. Sommertag (Jahr Drei) - was für ein Glück, der wäre sonst ja erst im Winter wieder aufgetaucht - konnte ich das letzte Bündel im Sommer also noch auf den letzten Drücker vervollständigen.

    Ein bisschen traurig: Die süßen kleinen Junimos sind mit viel putzigem Gequietsche ins Geisterreich zurückgekehrt.

    Aber dieser Abschied wird hoffentlich nicht für immer sein ....


    Am 28., nachmittags vor dem Mondlichtquallenfest, war dann die feierliche Wiedereröffnung des Gemeinschaftszentrums - und der gute Morris hat Pelikan-Stadt den Rücken gekehrt. Für immer, und das war nicht traurig:)


    Zu Beginn des dritten Jahres hatte ich bei Opis Bewertung nicht so gut abgeschnitten - nur drei Kerzen brannten am Schrein.

    Hatte ja schon geahnt, dass es nicht reichen wird und einen Diamanten aus dem Kristallarium zur Seite gelegt.

    Nach der Zeremonie um das Gemeinschaftszentrum habe ich einen neuen Versuch gestartet und den Diamanten in den Schrein gelegt.

    Bei seinem erneuten Erscheinen war Opi dann sehr froh, dass er nun endgültig in Frieden ruhen darf, machte seiner Enkelin ein wunderschönes supertolles Abschiedsgeschenk und verzog sich endgültig in die himmlischen Gefilde.

    Fiona war ganz und gar nicht traurig, sondern hocherfreut und dankbar (kein Vergleich zu SoS und Eda ...) - hat sie auch allen Grund zu.


    Das einzige, was mich z.Zt. an Stardew Valley stört, ist, dass ich heute vermutlich nicht mehr zum spielen komme ^^

  • Ich lasse auch mal wieder einen Zwischenbericht da:


    Bin inzwischen hochgradig süchtig danach und mit meinem ersten Spielstand im Sommer Herbst 02 angekommen (jetzt erst, weil ich zwischendrin dauernd einen neuen Spielstand anfange...). Meine Hofstufe ist auf 10, ansonsten dümple ich überall so in der Mitte herum außer beim Angeln: Da habe ich gerade erst den zweiten Level erreicht mit der Fiberglasangeloption (Muss ich mir erst kaufen gehen). In der Mine bin ich leider immer noch nicht sonderlich weit, es geht jetzt nur noch selten und dann auch sehr langsam voran: Ich sterbe so oft, das ist gar nicht mehr lustig. Ich bin hier auf Ebene 80.

    Hofmäßig habe ich jetzt endlich den Luxus-Stall und den Luxus-Hühnerstall mit 2 braunen Hühnern, 1 weißes, 1 Schattenhuhn, 2 Kühen, 2 Ziegen und im Brutkasten liegt ein Dinosaurier-Ei!!! Auf das Schaf spare ich noch, das Schwein Eduard ist noch zu klein zum Trüffeln finden.

    Bündelmäßig habe ich den Handarbeitsraum, den Heizkeller und die Küche vervollständigt, das Schwarze Brett, das Aquarium und der Tresorraum warten noch auf Zuwendung (wobei das Aquarium wahrscheinlich noch Äonen dauern wird, denn ich muss die Fische beim Reisewagen kaufen, und da sind selten die richtigen).


    Meine nächsten Ziele sind also Schaf, Bündel und Automatischer Greifer. Auch mit der automatischen Bewässerung bin ich noch nicht ganz vollständig, vor allem das Gewächshaus habe ich gerade erst gekriegt und kann mir im Moment nicht mal Samen dafür leisten - finanziell ist es immer noch gerade so irgendwie machbar. Und als längerfristiges Ziel möchte ich unbedingt die blauen Hühner, daher schenke ich Shane regelmäßig Pepperoni.


    Kann mir jemand erklären, wofür eigentlich die Schleime da sind, die man sich in der Festung halten kann? Ich meine, Schleim kann man ja eigentlich für nichts brauchen, oder ist mir etwas entgangen. Oder sind die nur hübsch?

  • Im ersten Spielstand bin ich im Herbst des 1. Jahres und hab den Standardhof. Die erste Mine ist komplett erkundet und ich hab gestern das Silo bekommen und einen kleinen Hühnerstall mit einem weißen und einem braunen Huhn. Ich muss mich wieder richtig ins Spiel reinfinden, damit ich weiß was ich weiter machen muss. Dort werde ich den Joja Markt unterstützen. Im zweiten Spielstand bin ich im Frühling des 1. Jahres und habe den Bergspitzenhof. Dort werde ich die Bündel für das Gemeinschaftszentrum sammeln. Damit ich bei beiden Spielständen weiß, wie was so ausgeht. Aber es ist schwierig sich da wieder komplett reinzufinden, wenn man berufsbedingt nicht soooo viel zocken kann... Aber in 2 Wochen hab ich ja endlich Urlaub, da bekomm ich das hin ^^

    Mein 3DS FC: 2681-4647-8698

    Meine Switch ID: SW185545950985


    HM Spiele im Besitz: HM 3, HM BtN, HM mTP, HM MM, HM mIP, HM DGB, HM GzS, SOS ToT, HM FoMT, HM DS, (SV), HM Light of Hope

    Konsolen im Besitz: Nintendo Wii (Weiß), PS4 (Orange-Schwarz), GBC (Pikachu Edition), GBA (Neon-Orange), GBA SP (Super Mario Edition), NDS (Rot), 3DS (Aqua-Blau), New3DS XL (Orange-Schwarz), Nintendo Switch (Neon-Rot-Blau)


    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! heartred

    Gib niemals auf!







  • Also ich hab immer viel Essen mitgenommen, damit meine Gesundheit und meine Energie nicht komplett verloren ging. Teilweise bin ich da an der Mine richtig verzweifelt... Ab Etage 110 hab ich bis zum Schluss wirklich mit Treppen gearbeitet, die ich mir einfach geleistet hab, auch wenn dass echt Arbeit war mit den Steinen 😅

    Mein 3DS FC: 2681-4647-8698

    Meine Switch ID: SW185545950985


    HM Spiele im Besitz: HM 3, HM BtN, HM mTP, HM MM, HM mIP, HM DGB, HM GzS, SOS ToT, HM FoMT, HM DS, (SV), HM Light of Hope

    Konsolen im Besitz: Nintendo Wii (Weiß), PS4 (Orange-Schwarz), GBC (Pikachu Edition), GBA (Neon-Orange), GBA SP (Super Mario Edition), NDS (Rot), 3DS (Aqua-Blau), New3DS XL (Orange-Schwarz), Nintendo Switch (Neon-Rot-Blau)


    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! heartred

    Gib niemals auf!







  • ... und im Brutkasten liegt ein Dinosaurier-Ei!!!...

    heartredheartredheartredheartredheartredheartredheartredheartredheartredheartredheartredheartred

    Ooooooooooooooh wie schön! Du Glückliche!

    Ich hatte bisher noch kein Glück und BENEIDE Dich so! :D


    Ein blaues Huhn möchte ich später auch - von allen Tieren mindestens eines außer Schleime.



    ... wofür eigentlich die Schleime da sind, die man sich in der Festung halten kann? ...

    In der Abenteuergilde hängt eine Art "Wanted"-Liste mit Monstern aus - wenn man 1000 Schleime erlegt, bekommt man einen Schleim-Charmeuring.

    Ob da auch die Schleime aus eigener Zucht zählen, weiß ich allerdings nicht.

    Dann benötigt man noch u.a. 99 (?) x Schleim für das Abenteuer-Bündel/Heizraum.

    Und zur Herstellung einer Ölpresse braucht man u.a. 50 x Schleim.


    Wenn Dein Eduard richtig in Fahrt kommt und vielleicht noch ein paar Kumpels bekommt, wird eine Ölpresse für die ganzen Trüffel nicht ausreichen .... :)


    Der "grundlegende" Bedarf an Schleim dürfte mit der Mine/Schädelhöhle und dem geheimen Wald locker zu decken sein.


    Aber je nach Gestaltung des Hofes passt so ein Schleim-Stall vielleicht ganz gut ins Ambiente ^^

    Z.B. wer einen Wildnis-Hof hat und gar nicht genug von den lieben Monstern kriegen kann ...

    Im Laufe des Spiels gibt es einige Deko-Gegenstände für Fans des Morbiden - die Ecke beim Schrein des Großvaters bietet sich für so etwas förmlich an, besonders wenn dann erst die Kerzen so bläulich flackern ....

    Mit der Mine bin ich auch durch, habe den Schlüssel zur Schädelhöhle erhalten.

    In der Mine bin ich bisher noch nicht KO gegangen und brauchte auch keine Treppen zu bauen - habe immer was zu futtern dabei (kann man auch kaufen, wenn man noch keine Küche hat ...) und wärmstens empfehlen kann ich das Lebenselixier.

    Du ( HarvestRat ) hast doch auch die Pilzhöhle gewählt, aus Roten Pilzen, Violetten Pilzen, Morcheln und Pfifferlingen kann man das selbst herstellen. Violette und rote Pilze findest Du auch in der Mine einige. Wenn man in Bedrängnis und der Fluchtweg versperrt ist, ist das Elixier hilfreich.

    Ansonsten habe ich Waffenbestand und Ausrüstung immer aktuell gehalten. Z. Zt. habe ich das Lava-Katana.


    Waffen und Ausrüstung lagere ich immer in Kisten neben den Eingängen zur Mine, Schädelhöhle, geheimen Wald und Kanalisation (wg. der Mutantenkäferhöhle) - auch mit der letzten Inventar-Stufe ist der Platz im Inventar nicht gerade üppig und in die Minen etc. nehme ich gerne nur das mit, was unbedingt sein muss.


    In der Mutantenkäferhöhle bin ich zum ersten (und bisher einzigsten) Mal KO gegangen - da bin ich einfach zu locker reinspaziert =O, beim nächsten Besuch war ich dann etwas vorsichtiger ^^.


    Bisher habe ich auch bereits vier (von insges. sieben möglichen) Sternenfall-Früchten essen können, deshalb ist meine Energie nun permanent höher - das macht viel aus.


    Aktuell bin ich im Winter des dritten Jahres.

    In Hofarbeit und Sammeln habe ich jeweils Stufe 10 erlangt, in Minenarbeit Stufe 8, Kampf Stufe 7 und im Fischen Stufe 9.

    Vor Kurzem habe ich Zugang zu den Schreinen in der Hexenhütte erhalten und die Gebäude des Zauberers freigeschaltet.

    Einen Dinosaurier habe ich immer noch nicht ;(, aber endlich ein Pferd (Jolly Jumper mit Fedora-Hut:D), was sehr praktisch ist, da der Hof so riesig an Fläche ist.

    Gegönnt habe ich mir die Möbelkataloge von Pierre (Tapeten und Böden) und Schreinerin Robin (Einrichtungsgegenstände).

    Mein teuerster Kauf war allerdings die Statue des ewigen Glücks, die ich im Kasino von einem dubiosen Herrn für 1.000.000 G erworben habe. Die steht jetzt in Fiona's Schlafzimmer neben Großvaters Abschiedsgeschenk.

    Dank der beiden Statuen kann ich die Herausforderung der Schädelhöhle ganz entspannt nehmen und in aller Ruhe Fiona's Kampffähigkeiten aufleveln, da an Materialien wie Gold oder Iridium für stetigen Nachschub gesorgt ist, selbst wenn ich in der Schädelhöhle nicht weiter kommen sollte.

    Meine Ziele sind:

    • den Hof schön zu gestalten (viele Tiere, riesiger bunter "Bauerngarten", viele Schuppen mit Maschinen zur Veredelung der Tier- und Pflanzenprodukte),
    • das Haus nett einrichten und dekorieren,
    • möglichst alle Erfolge einheimsen, Listen vervollständigen,
    • alle Fähigkeiten auf Stufe 10 bringen und
    • Heiraten/Familie gründen.


    Das mit dem Heiraten wird aber noch dauern, weil ich mir erst alle ansehen will - noch kann ich mich gar nicht entscheiden ....:)


    Mein Lieblings-Festival ist das Fest des Wintersterns und in diesem Jahr wurde mir Kent (den ich auch sehr mag) zum Wichteln zugeteilt.

    Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.


    - Gabriel Laub -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Catch ()

  • HA, Doppelpost, aber...


    Ich habe die Bündel fertig! Sogar das Aquarium (ich habe Glück beim Fischen gehabt)! Am 07. Winter 02 bin ich also mit der Story durch, jetzt werde ich mich hinter Elliott her machen und schauen, dass ich die Events mit dem Zauberer frei schalte, dass ich Junimo-Hütten bauen kann (auch irgendwann mal, denn in der Mine bin ich auf Ebene 95 und ich muss jetzt erst mal meinen Hof neu gestalten und Fässer bauen).


    Die Junimo-Hütten und die Goldene Uhr sind da offenbar ein richtig schweres Ziel, denn man muss glaube ich auf den Grund der Schädelhöhle kommen, und da gibt es ja noch nicht mal einen Aufzug! Mal sehen...


  • HarvestRat : <3-lichen Glückwunsch! :thumbup:


    ... auf den Grund der Schädelhöhle kommen, ....

    Die Schädelhöhle verfügt über keinen Grund - sie ist unendlich.


    ... Die Junimo-Hütten und die Goldene Uhr sind da offenbar ein richtig schweres Ziel ...

    Keine Sorge - sobald Du die magische Zaubertinte des Zauberers wiederbeschafft hast, kannst Du die magischen Gebäude errichten / beschwören lassen.

    Das hat mit der Schädelhöhle nichts zu tun.

    Die magischen Gebäude sind einfach nur teuer, aber sehr praktisch.


    Die Goldene Uhr ist der teuerste Gegenstand des Spiels, sie wird Dich 10.000.000 G kosten, erfordert aber keine weiteren Materialien.


    Die Junimo-Hütten sind mit 20.000 G und 200 Steinen, 9 Sternfrüchten und 100 Fasern an benötigtem Material sogar recht preiswert.


    Erdobelisk und Wasserobelisk kosten jeweils 1.000.000 G und benötigen 10 Iridiumbarren und 10 Erdkristalle bzw. 5 Iridiumbarren, 10 Venusmuscheln und 10 Korallen.


    Für die Beschaffung des Iridiums ist u.U. die Schädelhöhle nötig - aber wenn Du nach der Bewertung durch den Geist des Großvaters die Statue der Perfektion erhalten hast, kannst Du die Schädelhöhle theoretisch ignorieren (vom Auftrag "Qis Herausforderung" mal abgesehen...).

  • Das beruhigt mich, denn die Mine fordert mich ohnehin schon genug, bin gerade schon wieder kurz vor der 100. Ebene gestorben. Das ist leider ein echter Nachteil in dem Spiel, dass es da diese dummen Monster gibt. Ich kämpfe einfach nicht gerne, und ich kann es auch nicht. Irgendwie braucht es auch immer so schnell meine Gesundheit auf, dass ich mit Essen und Lebenselixier gar nicht hinterher komme, gerade wenn ein Schwarm Fledermäuse angreift.


    Leider habe ich einen eklatanten Mangel an Iridium und frage mich, ob man nicht auch das Kristallarium für die Vervielfältigung gebrauchen könnte, aber irgendwie habe ich da keine große Hoffnung. Und Krobas habe ich auch noch nicht, mir fehlen immer noch über 10 Artefakte - ich finde immer nur Lehm.

  • ... Ich kämpfe einfach nicht gerne ...

    Vielleicht hilft Dir Knoblauchöl?

    Ab Kampf-Stufe 6 kannst Du es aus 10 x Knoblauch und 1 x Öl selbst herstellen oder es beim Zwerg (Mine) für 3.000 G kaufen.

    Wenn Du es trinkst, vertreibt es die schwächeren Monster.

    Für die Mine bedeutet es, dass Du dort Erze etc. farmen kannst, ohne irgendeinem Monster zu begegnen.

    Allerdings verhindert es ebenso, dass Du Deine Kampf-Fähigkeiten weiter auflevelst (eben weil Du dann nicht kämpfst...).

    Knoblauchöl gehört zu den wenigen Rezepten, mit deren Verkauf man Geld verdienen kann - sogar, wenn man das Öl bei Pierre kauft.

    Knoblauch kann man ab Jahr 2 während des Frühlings anbauen.


    Krobus ist interessant wegen der Iridiumsprinkler (jeden Freitag einen zu 10.000 G - aber wenn Du erst die Statue der Perfektion hast, wirst Du die leicht selber bauen können), der Sternenfall-Frucht (einmalig, 20.000 G, steigert Deine Energie dauerhaft) und des Zepters der Rückkehr (einmalig, kostet "läppische" 2.000.000 G und bringt Dich auf Wunsch nach Hause zurück).


    Er verkauft auch Monster-Beute wie Schatten- und Solaressenz und Fledermausflügel, die Du zum Bau verschiedener Maschinen, Geräte oder Ringe benötigst.


    Wichtig ist Krobus aber wegen der Zauberer-Gebäude: Krobus verschafft Dir den Zugang zur Mutantenkäferhöhle. Dort musst Du einen wichtigen Gegenstand besorgen, den Du benötigst, um das Hindernis vor dem Zugang zum Hexensumpf zu passieren.

    ... Mangel an Iridium und frage mich, ob man nicht auch das Kristallarium für die Vervielfältigung gebrauchen könnte...

    Ich glaube nicht.

    Das Kristallarium kann Edelsteine und Mineralien (mit Ausnahme der Prismatischen Scherbe) reproduzieren, aber soweit ich weiß keine Erze.

    Das Iridium-Problem ist aber Vergangenheit, sobald Du die Statue der Perfektion hast - durch sie erhältst Du jeden Tag 2 - 8 Iridium-Erze.


    Die Schädelhöhle ist aber nicht nur als Iridium-Quelle interessant, sondern es führen Dich einmal ein Auftrag von Qi dort hinein (Ebene 25) und eine der geheimnisvollen Notizen (Ebene 100). Besonders letztere bringt eine sehr nützliche Belohnung.


    An den Monstern der Schädelhöhle habe ich das Knoblauchöl noch nicht ausprobiert, aber ich fürchte, die lassen sich davon nicht allzu sehr beeindrucken.

    Gute Waffen (Lava-Katana oder Galaxieschwert und Bomben), aufgelevelte Kampffähigkeiten, Treppen, Ringe und Teleport-Totems (falls eine schnelle Flucht angesagt ist ...) dürften da hilfreicher sein.

  • Ja, leider ist dann Knoblauchöl nichts für mich, die schwächeren Monster sind meistens ja kein sooo großes Problem für mich, die Schamanen und Steindinger sind schwierig für mich. Außerdem kann ich das noch nicht herstellen, bin ja im Winter und habe keinen Knoblauch. (Das geht dann mit der Ölpresse, oder?)

    Kampfstufe habe ich erst die 5., daher bin ich auch nicht so gut. Ich mache es in der Mine immer so, dass ich reinrenne, Treppe suche und sofort runter gehe. Und hoffe, dass ich die fünf Etagen bis zum nächsten Liftstop überlebe, aber meistens sind meine Geister genervt. Bloß einmal hatte ich einen guten Tag und da habe ich in der Mine ganze 15 Etagen geschafft und ordentlich abgesahnt! Das war dann auch mal ein toller Spieltag, aber sonst ist das eher ziemlich - naja eben nicht ganz so toll. Meine Minenstufe ist auch erst auf 7, bin ja auch erst Ende 2. Jahr und nur bei Regenwetter in der Mine, das ist selten genug.

    Im Moment ist auch der Tipp mit Krobus leider noch unerreichbar für mich, da ich so gut wie nie ein Artefakt finde, dauert es noch gefühlt ewig, bis ich den Schlüssel für die Kanalisation bekomme. Mit den Würmern finde ich immer nur Lehm oder Geheime Notizen oder Artefakte, die ich schon lange habe und in den Geoden ist auch nichts mehr neues dabei...

    Es wäre toll, wenn man einmal bis runter zur Ebene 120 kommt und dann sind alle Monster für immer weg - das wäre ein Update nach meinem Geschmack. Und Mods will ich in meinem ersten Spielstand nicht nutzen. Und dass man auch tagsüber speichern kann, denn den letzten Wintertag habe ich insgesamt 6x gespielt wegen der Mine.... (und dann bin ich einfach nicht mehr in die Mine gegangen, das interessiert mich dann auch nicht mehr).

    Waffenmäßig muss ich wieder mal in die Abenteuer-Gilde schauen, vielleicht gibt es schon was Besseres als die Obsidianschneide, die ich jetzt habe. Aber die von dir genannten werde ich wohl noch nicht so schnell kriegen...?


    Aber ich lass mich nicht unterkriegen, ich spiele eben langsamer. Nachdem ich ja auch das gesamte erste Jahr verkackt habe, brauche ich mich jetzt auch nicht mehr zu stressen. Immerhin habe ich jetzt tägliche Einnahme im 4stelligen Bereich, das ist auch schon mal was (wenn ich mein Zeug auch verkaufe und nicht horte....)

  • ... leider ist dann Knoblauchöl nichts für mich, die schwächeren Monster sind meistens ja kein sooo großes Problem für mich, die Schamanen und Steindinger sind schwierig für mich. Außerdem kann ich das noch nicht herstellen, bin ja im Winter und habe keinen Knoblauch. (Das geht dann mit der Ölpresse, oder?)...

    Als ich das Knoblauchöl ausprobiert habe, war die Mine bis zum Grund komplett frei von Monstern.

    Kein Schattenschamane, Metallkopf o.ä.

    Nach Spiel-Definition scheinen alle Monster der Mine als "schwächer" zu gelten ....

    Selbst herstellen konnte ich das Knoblauchöl auch nicht, da ich keinen Knoblauch gehortet hatte. Ich habe das beim Minen-Zwerg gekauft. Wenn Du alle Zwergenschriftrollen gefunden hast (Du hast dann in der Geldbörse den Zwergischen Übersetzungsleitfaden), kannst Du die Zwergensprache verstehen und in seinem Shop einkaufen.

    Den Zwerg findest Du, wenn Du im Eingangsbereich der Mine den Felsen auf der rechten Seite mit einer (mind. Stahl-) Spitzhacke oder Bombe entfernst. Am Ende dieses Durchgangs ist dann der Shop (neben Knoblauchöl, Bomben u.ä. dann auch eine der Sammler-Vogelscheuchen).


    Wenn Du Knoblauchöl selbst herstellen willst, reicht es, die Zutaten (10 x Knoblauch, 1 x Öl) im Inventar zu haben. Das "Rezept" ist in Deinem Herstellungsmenü genau wie Kisten, Blitzableiter o.ä.

    Das benötigte Öl kannst Du bei Pierre für 200 G kaufen oder mit der Ölpresse und Mais (>16 Std.), Sonnenblumen-Saat (>53 Std.) oder Sonnenblumen (1 Std.) selbst herstellen.

    Du kannst Knoblauchöl für 1.000 G verkaufen - es lohnt sich also.


    Nachteil des Knoblauchöls ist, dass man mangels Kampf auch seine Kampffähigkeit nicht auflevelt - und damit der Schattenschamane und seine Kumpels schwierig bleiben. Und auch keine besseren Waffen freigeschaltet werden. Von der Monsterbeute mal ganz abgesehen.

    Wenn Du die Belohnungen für die Monsterjagd (Liste in der Abenteurergilde) einheimsen möchtest, solltest Du ebenfalls auf Knoblauchöl verzichten.


    ... aber meistens sind meine Geister genervt ...

    Da würde ich gar nichts drauf geben! Das ist eher wie eine selbsterfüllende Prophezeiung ...:)

    Selbst als meine Geister sickig waren und mir nur Knüppel zwischen die Füße werfen wollten, hatte ich schon Super-Tage mit richtig viel Erfolg!

    Vergiss die ollen Geister 8o

    Hast Du schon das Besondere Amulett (wenn ja in der Geldbörse)?

    Du findest es, wenn Du den Anweisungen der Geheimen Notiz #20 folgst und eine Hasenpfote in Deinem Inventar hast.


    Also ich kämpfe eigentlich auch nicht gerne. Und ich komme meist auch nur ziemlich langsam weiter, weil ich ein großer Freund vom Aufleveln bin. Erst richtig schön stark werden und dann feste druff:). Aber das dauert halt.

    Ich liebe ja auch Fantasy Life trotz der Kämpferei (die in Fantasy Life meiner Meinung nach auch etwas heftiger ist als in Stardew Valley).

    Es wird beim Kampf ähnlich sein wie beim Angeln: Höhere Fähigkeiten und gute Ausrüstung sind mindestens die halbe Miete, und wenn man sich dann noch an die Mechanik gewöhnt hat, geht's ganz gut und macht (zumindest beim Angeln ist es bei mir so) sogar Spaß.



    ... Waffenmäßig muss ich wieder mal in die Abenteuer-Gilde schauen, vielleicht gibt es schon was Besseres als die Obsidianschneide, die ich jetzt habe. Aber die von dir genannten werde ich wohl noch nicht so schnell kriegen...?...

    Nach der Obsidianschneide kommen noch zwei Schwerter, die eine höhere Stufe haben, aber ähnlich viel Schaden verursachen. Allerdings werfen diese Schwerter den Gegner weiter zurück, sind schneller und haben eine höhere Wahrscheinlichkeit von kritischen Treffern.

    Das Lava-Katana bekommst Du leider erst nach dem Freispielen von Ebene 120 und das Galaxieschwert erhält man, wenn man eine Prismatische Scherbe zu den drei Säulen in der Galico-Wüste bringt.


    ... Aber ich lass mich nicht unterkriegen, ich spiele eben langsamer. Nachdem ich ja auch das gesamte erste Jahr verkackt habe, brauche ich mich jetzt auch nicht mehr zu stressen....

    :?::!::?:


    Habe ich da was nicht mitgekriegt??????

    Du hast doch die Hauptstory (Gemeinschaftszentrum) Anfang Winter des zweiten Jahres erledigt, oder?

    Was bitte ist daran langsam?

    Und wie bitteschön soll ich mich jetzt fühlen - als weltschlechteste Angel-Anfängerin aller Zeiten??????

    Die so spät hinter die Angel-Mechanik gestiegen ist, dass mein Gemeinschaftszentrum erst im Sommer des dritten Jahres wiedereröffnet werden konnte? Darf ich noch weiter leben, bitte, oder muss ich mich jetzt in einen Vulkan stürzen?!?

    Echt, ich weiß gerade nicht, ob ich lachen oder heulen soll :D;(:D


    Nach Edit:

    ... Und Mods will ich in meinem ersten Spielstand nicht nutzen ...

    Mods sind Veränderungen, die man am PC vornehmen kann ähnlich wie mit einem Cheat-Modul?

    Mit der Switch komme ich da gar nicht erst in Versuchung.

    Bin da oft schon für meine Meinung ausgelacht worden - aber ich finde, es wird mit solchen Dingen schnell langweilig.

    Man verdient eh schon relativ schnell viel G (sei es in Stardew Valley, AnB, SoS oder 3oT), was soll man denn da noch cheaten? Wo ist denn dann der Sinn des Spiels?

    Aber gut, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.


    - Gabriel Laub -

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Catch ()

  • Haha, entschuldige, ich bin davon ausgegangen, dass meine Künste in Stardew Valley einfach grottig waren sind. Ich habe selbst nach 2 Jahren immer noch erst 40 kG in der Geldbörse, mein Hof hat noch nicht viel Inventar, Krobus habe ich zwar schon vor einem Jahr beim Spielplatz erwischt, konnte ihn aber immer noch nicht freischalten. Meinen ersten Fisch habe ich im ersten Herbst gefangen und auf die Bewertung vom Opapa freue ich mich wirklich nicht, der schickt mich sicher direkt zurück an den Anfang. Mein erster Schuppen ist immer noch mehr als halbleer, weil ich nicht genügend Ressourcen für mehr Fässer habe, weil ich nicht in die Mine gehen mag, weil ich da so schlecht bin, weil ich einfach unfähig bin....

    Mods möchte ich gerne in den anderen Spielständen ausprobieren, weil ich in meinem ersten Spielstand noch immer nicht wirklich viel Geld habe (in Harvest Moon/SOS ist das immer viel leichter weil es einen Trick gibt wie Maisfladen oder Goldener Leinenstoff oder Futter oder Süßkartoffelsamen oder oder oder), den habe ich in Stardew Valley noch nicht entdeckt. Toll wäre es, wenn man unbegrenzt Ressourcen und Geld hätte, dann könnte man sich so richtig austoben - das gefällt mir ja an solchen Simulationen am besten.


    Aber es ist schon trotzdem nett zum Spielen, nur finde ich insgesamt Harvest Moon/SOS aufgrund der Minen wesentlich angenehmer zu spielen, auch gibt es in HM/SOS einfach mehr Story. Was wirklich super-duper ist, ist die Möglichkeit, die ganzen Szenen und Tutorials zu überspringen, DAS ist TOLL! Sollten sie in HM/SOS auch endlich mal einbauen. Und die Charaktere sind toll gemacht, viel realer. Dafür bekomme ich von der Grafik Kopfweh nach längerem Spielen, aber der Retro-Look ist ja Absicht.


    Ich bin ja gespannt, wie lange es bei mir ingame dauert, bis ich Krobus freigeschalten habe, habe alleine in den letzten 2 ingame Tagen 7x Lehm, 2x Hühnchen und 1x gemischte Saat ausgegraben. Wenn ich schon mal Würmchen finde, ist nichts gescheites dabei... Aber mei, des werd scho!


    EDIT: DANKE, ich habe mir das Besondere Amulett besorgt! Ich hoffe, das bringt mir jetzt wirklich Glück in der Mine!


    EDIT 2: Nochmal SUPER DANKE, weil ich mit Hilfe des Knoblauchöls einfach die letzten 15 Etagen hinunter spaziert bin - ein einziger roter Schleim war unterwegs, das lasse ich mir gefallen. Und meine Kampf-Fähigkeiten erarbeite ich mir lieber in den oberen Etagen, wo ich nur ein, zweimal zuschlagen muss, um ein Monster zu töten. Yeah - jetzt habe ich endlich den Schädelschlüssel! Und ich habe auch noch ein paar Geoden gefunden, vielleicht ist da was drinnen, was ich dem Museum noch nicht gespendet habe!

  • ... Krobus habe ich zwar schon vor einem Jahr beim Spielplatz erwischt, konnte ihn aber immer noch nicht freischalten ...

    Das eine hat mit dem anderen ja gar nichts zu tun.

    Das Spielplatz-Event löst automatisch aus und dient nur dazu, die Lupe zu erhalten und damit die Geheimen Notizen freizuschalten.

    Und um Krobus / den Zugang zur Kanalisation freizuschalten, braucht es hinsichtlich des Findens von ausreichend vielen Artefakten in erster Linie Glück und nicht Können.

    Und über Lehm bin ich persönlich auch erfreut, weil ich mittlerweile drei Silos aufgestellt (und gefüllt) habe - denn ohne genügend gut gefüllte Silos funktioniert die automatische Fütterung in den Luxus-Ställen nicht. Und je mehr dieser Ställe man hat, desto mehr Silos benötigt man .... sofern man nicht gerade leidenschaftlich gerne die Futterstellen händisch füllt.


    ... Meinen ersten Fisch habe ich im ersten Herbst gefangen ...

    Oh wie furchtbar. Übel! Gaaaaaaaaaaaaaanz ganz doll schlimm! Uiuiui.

    Und dann war das vermutlich auch nur ein läppischer Karpfen und nicht einer der legendären Fische, hm? 8|


    Allerdings hat Dich dies in keiner Weise daran gehindert, Dein Gemeinschaftszentrum bereits Anfang Winter des zweiten Jahres wieder zu eröffnen.

    Oder hörst Du einfach nur sehr gerne, dass das eine gute Leistung war?;)


    ... und auf die Bewertung vom Opapa freue ich mich wirklich nicht, der schickt mich sicher direkt zurück an den Anfang....

    Der Großvater ist ein Lieber, der seine Enkelin wirklich gerne mag.

    Auch als meine Bewertung nur für drei Kerzen reichte, war er stolz. Und als ich dann im folgenden Sommer das Gemeinschaftszentrum hatte, brannten dann auch alle vier Kerzen und ich bekam die heiß ersehnte Statue der Perfektion.

    Da Du das Gemeinschaftszentrum ja schon längst hast, wird Dein Opapa Dir die Statue der Perfektion gleich beim ersten Anlauf spendieren.


    ... Mein erster Schuppen ist immer noch mehr als halbleer, weil ich nicht genügend Ressourcen für mehr Fässer habe, weil ich nicht in die Mine gehen mag, weil ich da so schlecht bin, weil ich einfach unfähig bin....

    :?:

    Aber JEDER muss doch erstmal genügend Material (und die entsprechende Stufe in den betreffenden Fähigkeiten) sammeln bzw. erarbeiten. Das braucht halt seine Zeit - zumal es ja auch viele andere Dinge zu tun gibt und man sich entscheiden muss, wo man zuerst ran möchte.

    Und in der Mine fängt auch jeder erstmal klein an.

    Und weil man trotz allem immer wieder rein geht und übt übt übt, ist man selbst hinterher derjenige, der die Monster verdrischt und Beute einheimst.

    Es ist halt nicht immer leicht, aber es wird immer belohnt, wenn man sich anstrengt.

    Selbst wer in manchen Bereichen zu Anfang ungeschickt ist, kommt dennoch weiter, sofern er nicht aufgibt und einfach weitermacht. Derjenige kann dann genausoviel erreichen wie jemand, der vielleicht zu Anfang etwas geschickter im Umgang mit der Spielmechanik war.


    Wenn ich nicht kämpfe, werde ich meine Kampf-Fähigkeiten nicht aufleveln können.

    Wenn ich nicht angle, werde ich die Angel-Fähigkeiten ebenfalls nicht steigern.

    Jeder (besonders als absoluter Stardew-Valley-Spielanfänger) ist zu Beginn "schlecht" weil die Fähigkeiten noch niedrig sind.

    Das hat nichts mit Unfähigkeit zu tun sondern mit Übung.

    Deshalb wird jemand mit Spielerfahrung natürlich etwas schneller aufsteigen als der blutige Anfänger.

    Wäre ja auch irgendwie schade, wenn man aus den eigenen Erfahrungen nichts lernen würde....


    In Stardew Valley spielt die Zeit, in der man etwas erreichen "sollte", allerdings überhaupt keine Rolle.

    Es gibt weder einen Erfolgs-Stern dafür, dass man besonders fix war, noch wird die Zeit bzw. das Ingame-Datum, an dem ein Spielziel erreicht wurde irgendwo vermerkt.

    Aber es steht jedem frei, ständig mit anderen Spielern in Wettstreit zu treten und sich mit ewigen Vergleichen zu plagen.

    Ich musste lernen, dass das meinen Spielsspaß versaut, aber andere genießen sowas halt.




    HarvestRat , freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Das Vergnügen war ganz auf meiner Seite:)

  • Du hast Recht, Catch , die Bewertung vom lieben Opa ist nicht so schlimm ausgefallen, ich habe drei Kerzen gekriegt - aber leider keine Statue, auch nicht mit dem Diamanten (er ist nur noch mal erschienen, irgendwo im Wiki gibt's die Aufschlüsselung für die Punkte).


    Das heißt, ich werde mich weiter bemühen und meine Fähigkeiten aufbauen, meine Farm ausbauen, meinen Verdienst hochschrauben und das Farmleben genießen. Meine Minenfähigkeit konnte ich tatsächlich etwas steigern und auch beim Kampf bin ich etwas gestiegen. Langsam verstehe ich, wie es tatsächlich Leute gibt, die ingame 100 Jahre zusammen bringen!


    JAAA, ich habe auch endlich Krobus gekriegt und den Dunklen Talisman habe ich dank dem Lava-Katana problemlos einheimsen können (die richtigen Waffen sind goldwert!). Jetzt werde ich auch freitags brav Iridium-Sprinkler kaufen gehen...

  • ... auch nicht mit dem Diamanten ...

    Der Diamant war hoffentlich aus dem Kristallarium? Ist dann zwar immer noch schade um's G, aber immerhin ist der Nachschub gesichert ...


    Der Diamant ruft den Geist des Großvaters tatsächlich nur herbei - aber er verändert nichts am Ergebnis der Bewertung.

    Tut mir leid, falls ich mich da irgendwo mißverständlich geäußert habe.

    Irgendwo fehlt also noch ein Pünktchen - kann nicht so viel sein.

    Hier ist die Punktübersicht von Opas Auswertung, da kannst Du grob überprüfen, was noch fehlen könnte.

    Und wenn Du das erreicht hast, kannst Du Opa mit einem Diamanten erneut herbeirufen.

    Aber Achtung: Bei vier brennenden Kerzen überreicht Opa die Statue der Perfektion nicht, Du musst dafür den Schrein untersuchen, dort findest Du die Statue dann.


    Die Minen-Fähigkeiten steigen mit jedem gekloppten Stein - und selbst wenn man dadurch tatsächlich nichts wertvolleres findet als nur den schieren Stein - auch davon braucht man reichlich (Wege, Zäune, Treppen in der Schädelhöhle etc...).



    ... Langsam verstehe ich, wie es tatsächlich Leute gibt, die ingame 100 Jahre zusammen bringen! ...

    :D


    Das Gelände des Standard-Hofes ist ja riesig - Tierhaltung, Anbau von Feldfrüchten und Fertigungsschuppen: Massig Möglichkeiten und fast schon unübersichtlich zu planen.

    Solltest Du jemals einen Plan für Deinen Hof benötigen, hier ist einer.

    Der ist recht praktisch, vor allem wegen der Wirkungsbereiche mancher Dinge (z.B. Vogelscheuchen, Junimo-Hütten etc.)

    Ich muss aber zugeben, dass ich eher analog veranlagt bin (*seufz*) und mir aus Karo-Papier eine Hof-Übersicht gebastelt/gezeichnet habe mit den entsprechenden Schablonen für die Hofgebäude bzw der Geräte incl. deren Wirkungskreis, weil mir so die ganze Planerei etwas leichter fällt. Besonders, wenn ich den Plan dann hinterher auf der Switch umsetzen will.


    Neben dem ganzen "Hof-Gedöns" gibt es ja auch noch eine Menge Nebenziele (ähnlich wie die Trophäenlisten), die man sich peu au peu vorknöpfen kann. Ganz zu schweigen von den ganzen beziehungstechnischen Verwicklungen, in die man sich stürzen kann 8|.


    Und zu Krobus: Futter auf jeden Fall die Sternenfall-Frucht! Kann ich nur dringend empfehlen.

    • :)
    • :(
    • heartblack
    • ;)
    • heartpurple
    • :P
    • heartblue
    • ^^
    • heartgreen
    • :D
    • heartyellow
    • ;(
    • heartorange
    • X(
    • heartpink
    • :*
    • heartred
    • :|
    • hmangry
    • 8o
    • hmheart
    • =O
    • hmexclamation
    • <X
    • hmquestion
    • ||
    • hmsad
    • :/
    • hmsleep
    • :S
    • hmtumbleweed
    • X/
    • hmhappy
    • 8)
    • hmnothing
    • ?(
    • hmill
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip