Die Bibliothek "Bücherwurm"

  • 3700-alicerpg-pngAlice & Marlin & Noita | zwischen den Bücherreihen


    Auf jeden Fall hatte die junge Schülerin da ein ganz besonderes Exemplar an Mann vor sich. Oder einen ganz besonderen Typ von Erwachsenen, der mit dem Alter wohl all die Freude und Spaß am Leben verloren zu haben schien. Oder sich einfach für besser als all die anderen Menschen hielt und seinen erweiterten Wortschatz nur bei denen heraus holte, die er auch für würdig hielt? Wie es auch war, Alice fragte sich eigentlich nur noch warum sie nicht schon das Weite gesucht hatte. Also in die Reihe eingebogen war, die sie suchte und für die sie hergekommen war. Der Kerl konnte ihr dabei wahrscheinlich am Wenigsten helfen. Waren seine Lebensweisheiten ja schon schlimm genug, da wollte sie mit Sicherheit keine Tipps und Tricks für werdende Mütter. Werdende Teenagermütter.. das Mädchen schluckte, manchmal vergaß sie doch wie jung sie eigentlich war. Zu jung dafür? Aber wer sagte, wann man zu jung war? Kaum merklich schüttelte sie den Kopf als sie doch mal wieder ein paar Worte seiner dunklen Stimme hörte. „Interessant.“, sagte sie, auch wenn der Ton ihrer Stimme etwas ganz anderes deutete. Wenn er stolz darauf war, bitte, solche Menschen musste es ja auch irgendwie geben oder? Das Blondchen schüttelte den Kopf und seufzte, zog sich den von der Schulter gerutschten Cardigan wieder etwas nach oben und hob schließlich ihren Blick wieder an. „Oh, mehrmals. Täglich.“ Es klang fast so als wäre sie stolz darauf. Alice hob nur ihre Schultern. Das hörte sie eigentlich wirklich oft und meist kam es aus dem Mund ihres Freundes, dem Papa ihres Kindes. Auch wenn sie es anfangs noch gestört und verletzt hatte, mittlerweile war es ihr irgendwie egal. So war sie eben, manche Menschen waren genervt von ihr und ihrer Naivität, von so vielen anderen Dingen und andere schätzten sie dafür. Menschen wie.. „Noita?“ Sie war einen Schritt nach hinten gehüpft als der alte Mann kurz geschwankt hatte, als jemand gegen ihn gelaufen war. Nur kurz hatte sie langes schwarzes Haar gesehen, es hätten so viele sein können, doch diese süße Stimme hatte sie sich eingeprägt und ihre Stimmung schlug mit einem Mal um. Schnell umrundete sie den grummeligen Kerl und warf sich dem Mädchen in die Arme. „Keine Sorge, der kann das ab.“, beruhigte sie ihre Freundin und kicherte nachdem sie sie wieder etwas losgelassen hatte. Meine Güte, tat das gut. Zwar waren die Mädchen jetzt keine besten Freundinnen und es verband sie vielleicht nicht die meisten Momente aber trotzdem freute sie sich wirklich, ihr zu begegnen. Einige der wenigen Menschen, bei denen das so war.

  • [Marlin] verpisst sich



    Er hatte keine Antwort erwartet. In der Regel verkrümelten sich Menschen, wenn man sie anpflaumte - oder schossen zurück und verkrümelten sich dann. Einige Exemplare holten auch zum Schlag aus, dass waren aber die wenigsten, sahen sich die meisten doch über körperlicher Gewalt stehend. Von dem Kind vor ihm sicher nicht zu erwarten. Allerdings hatte er auch nicht mit einer solch nüchternen Antwort gerechnet. Da lag kein Sarkasmus in ihrer Stimme, nur eine entmachtende Zustimmung. Wow, dachte Marlin bei sich, Dein Freund ist echt n Arschloch, was? Nachdem er selbst eins war, konnte er das ja ganz gut beurteilen. Und es waren immer die, die einem am nächsten standen, die so an einen rankommen, so verletzen konnten. Weswegen er keine Bindungen mehr einging. Win-Win.

    Aber fuck, was hasste er es dieses Gör mit ihrem schwangeren Bauch vor sich zu sehen, hasste was sie für ihn darstellte. Eine kleine, freundliche Erinnerung in seinem Hinterkopf, was er selbst im Leben verschissen hatte. Sie war nicht freiwillig schwanger, niemand in dem Alter war das. Mia war's auch nicht gewesen. Aber sie hatte auch nicht abgetrieben, obwohl er sie sogar angefleht hatte. Selten hatte er sich so abhängig von anderen gefühlt. Und dieses Mädchen hatte ihre Chance zur Abtreibung offensichtlich auch verpasst. Egal welche Gründe sie dafür gehabt haben mochte, sie würde auf die Schnauze fallen. Entweder ihr geliebter Freund würde sie verlassen oder er würde seine Wut an ihnen auslassen, ganz so wie es der seine getan hatte. Für solche Familien gab es kein Happy End.

    Marlin's Gedankengänge rissen ab, als jemand in ihn hineinstolperte. Was zur Hölle. Was stimmte nicht mit den Leuten in dieser Stadt, konnten die alle nicht gerade auslaufen? Erst die Schwangere, die das Bücherregal angerempelt hatte und jetzt noch eine? Hielt seine pessimistische Aura die Menschen normalerweise nicht davon ab, einen großen Bogen um ihn zu machen? Verdammte scheiße! "Verflucht nochmal!", blaffte er die Fremde an. Ein weiteres Teenagermädchen, wie sich herausstellte, nachdem er sich zum Quell des Störenfrieds umgedreht hatte. "Pass doch auf wo du hinläufst." Zum Teufel war er stinkig. Er wollte am liebsten noch ein wenig weiter über unreife Mädels herzetern, da warf sich die Blonde der Neuen in die Arme. Na herrlich. Ein herzzerreißendes Wiedersehen. Kein Wunder waren die zwei befreundet, tollpatschig wie sie beide waren. Doch Marlin hielt sich zurück, nachdem er die ehrlich Freude, gar Erleichterung sah, die dem schwangeren Mädchen einherging. Na schön. Sollten ihr noch ein paar heitere Momente vergönnt sein, ehe das Unglück sie wieder heimsuchte. Also griff er einfach nach einem der Bücher, damit er nicht ganz umsonst hierhergegangen war und verließ dann stillschweigend die Bibliothek.

  • [Irgendwo zwischen den Bücherreihen] Alice & Noita

    hmforever.de/index.php?attachment/4209/


    Ihr Name drang an ihr Ohr. Eine vertraute Stimme aber sie passte nicht zu dem kräftigen Körper, gegen welchen sie gerannt war. Irritiert zog das Mädchen die Augenbrauen zusammen und musterte noch einmal sie Gestalt vor sich. Sie brauchte einige Sekunden bis sie das zierliche Mädchen dahinter entdeckte, welches schon im nächsten Moment auf sie zugestürmt kam und sie in eine fast schon innige Umarmung zog. Vertraut. Als wären sie dicke Freundinnen und doch war sie mitunter Schuld warum die Blonde vor nicht allzu langer Zeit in die Klauen ihrer boshaften Mutter gelangt war. Sie und das ungeborene Baby in ihrem Bauch. Besagter Bauch stieß gegen die Schülerin. Sie war erleichtert das es Alice gut ging. So sehr. Ein Stein fiel ihr vom Herzen. Sie wollte sich gar nicht ausmalen wie die ganze Sache enden hätte können wenn Majo und sie nicht dort aufgetaucht wären. Noita schluckte und dennoch erwiderte sie die Umarmung des anderen Mädchens mit der gleichen Herzlichkeit. "Alice..." kam es ihr über die Lippen und unweigerlich musste sie ein kleines bisschen lächeln. Es war schön sie zu sehen. Vielleicht war es sogar besser als allein zu sein. Auch wenn es in Zukunft wohl besser so war. Wenn sie nicht wollte, dass Sherry sich an ihren liebsten Menschen vergriff. Ein Kichern drang aus der Kehle der Blonden als sie Noita hinsichtlich des kleinen Zusammenstoßes beruhigte. Beinahe wollte die Schwarzhaarige erleichtert ausatmen als besagter Mann sich zu den Beiden umdrehte. Ein Fluchen kam über seine schmalen Lippen. Seine Stirn war in Falten gezogen, was ihn deutlich älter und fast schon... boshaft aussehen ließ. Noita zuckte kurz zusammen. Es kam doch eher selten vor, dass sie für ein derartiges Missgeschick so angeblafft wurde. Entschuldigend und vielleicht sogar ein wenig verängstigt sah sie zu dem Älteren auf. "D-das... war keine Absicht..." kam es stotternd über die rosigen Lippen der jungen Hexe und wich ein wenig vor der Wut des Anderen zurück. Sein Blick wanderte über die beiden Mädchen, ehe er sich wortlos ein Buch krallte und davonmarschierte. Stumm sah Noita ihm hinterher bevor sie sich wieder Alice zuwandte. "Ich wollte euch nicht stören." versicherte sie ihr schließlich und fragte sich still für einen Moment in welcher Beziehung die Beiden wohl zueinander standen. Immerhin hatte der Typ gerade auch die Blonde wortlos zurückgelassen und sie war wohl nicht dafür verantwortlich, dass Noita ihn angerempelt hatte. Jetzt wanderte der Blick der Schwarzhaarigen über die Andere. Fast so als würde sie sich noch einmal vergewissern, dass sie wirklich heil war. Ihr nichts passiert ist. Sie keinen Schaden von der Begegnung mit ihrer Mutter davon getragen hatte. Zumindest keinen offensichtlich erkennbaren. An wieviel erinnerte Alice sich? War sie ihr eine Erklärung schuldig oder war ihre Erinnerung an dieses Ereignis völlig aus ihrem Kopf verbannt worden? Man konnte nie sicher genug sein. Wenn dem nicht so war - war sie in der Lage dies zu ändern? War es nötig? Ihr Herzschlag beschleunigte sich. So viele Fragen schwirrten in ihrem Kopf herum. "Wie geht es dir?" hörte Noita sich schließlich fragen. Unverfänglich und doch ehrlich. "Hast du viele Beschwerden?" Schon im nächsten Moment erntete sie ein 'Shhht' von der Bibliothekarin, die gerade dabei war Bücher zurück an Ort und Stelle zu sortieren. Der nicht gerade liebevoll gemeinte Laut wurde von einem finsteren Blick ihrerseits begleitet, den sie den beiden Mädchen über ihre dicke Brille zuwarf. Noita presste die Lippen einen Moment aufeinander und suchte den Blick der Blonden. "Sollen wir lieber woanders hin...?" schlug sie schließlich im Flüsterton vor. Bestimmt gab es doch einen Grund warum Alice hier war. Ihrer war einfach die Suche nach etwas Ruhe. Aber manchmal war man wohl auf der Suche nach etwas - fand etwas völlig anderes und erkannte dann, dass es noch viel besser war als das was man ursprünglich wollte...

    • :)
    • :(
    • heartblack
    • ;)
    • heartpurple
    • :P
    • heartblue
    • ^^
    • heartgreen
    • :D
    • heartyellow
    • ;(
    • heartorange
    • X(
    • heartpink
    • :*
    • heartred
    • :|
    • hmangry
    • 8o
    • hmheart
    • =O
    • hmexclamation
    • <X
    • hmquestion
    • ||
    • hmsad
    • :/
    • hmsleep
    • :S
    • hmtumbleweed
    • X/
    • hmhappy
    • 8)
    • hmnothing
    • ?(
    • hmill
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip