Die UnzumutBar

  • [Simon] mit Sakura vor dem Bargebäude

    harvest_moon_boy___simon_by_princesslettuce-d8kr02e.png

    "Wenn sie noch einmal 'Alter' sagt, schubs ich sie vors nächste Auto." Simon ließ den übrig gebliebenen Zigarettenstummel auf den Boden fallen, trat drauf und griff dann zittrig nach der nächsten Zigarette in seiner Hosentasche. Das hingehaltene Glas ignorierte er weiterhin gekonnt, zuckte aber zusammen, als Sakura endlich Alice Namen aussprach. "Weiß du, wo Alice ist?" Cool bleiben. Einfach cool bleiben. Sonst kam er wohlmöglich noch rüber wie ein irrer Stalker, der Alice etwas antun wollte. Was... gar nicht mal so wahr war, jedenfalls der erste Teil nicht. Hoffentlich konnte sie ihm irgendwas sagen, wenigstens, wo und wann sie sie zuletzt gesehen hatte. Am liebsten hätte er Sakura an den Schultern gepackt und die Information aus ihr herausgeschüttelt, aber Simon riss sich zusammen und zwang sich sogar zu einem furchtbar misslungenem Lächeln. "Ich glaub nämlich, dass ihr Handyakku leer ist. Ich bin ihr Freund, weißt du?" Hatte er nicht eben noch eine andere gevögelt und dann mit Alice Schluss gemacht? Ach, das zählte doch nicht. Wie viele male hatten sich die beiden schon 'getrennt', aber waren dann doch wieder zusammengekommen? Sie konnten sich gar nicht trennen. Also... Alice konnte das nicht. Er schon. Er war ja nicht abhängig von ihr oder so etwas. "Ich brauch alle Kippen selbst", murmelte Simon auf die Sakuras dreiste Frage hin und umfasste schützend die letzten beiden Zigaretten in seiner Hosentasche. Wenn sie nichts wusste, musste er sich auf jeden Fall etwas anderes überlegen. Hatte er Noitas Nummer eigentlich eingespeichert?

  • [Sakura] & Simon vor der Bar
    3697-sakura-havard-2-png
    Sehnsüchtig schaute sie dem weggeworfenen Zigarettenstummel hinterher. Er glühte noch und Sakura sah ihn vielleicht einen Moment zu lange an und das Bedürfnis hier und jetzt eine zu rauchen wurde immer größer und größer. Sie atmete tief ein und hielt die Luft an. Als Cedric den glühenden Stängel plötzlich austrat, entwich ihr erschrocken die Luft. Ups! Sie war richtig zusammengezuckt, hoffentlich hatte der andere das nicht gesehen. Der andere - wohl bemerkt - der gleich nach der nächsten Kippe fingerte.

    Damit sie nicht mitansehen musste, wie er sie anzündete, schloss Sakura kurz die Augen. Wie lange war es her, dass sie aufgehört hatte, hm? Eine Woche? Zwei Wochen? Hm? Leider nicht. Es waren gerade mal sechs Tage, auch wenn es ihr wie eine Ewigkeit vorkam. In der Uni hatte sie die Dozenten und Ärzte so oft sagen hören, wie schlecht das Rauchen sei und zu welchen Krankenheiten es führte. Natürlich, war ihr das auch schon vorher klar gewesen. Jeder wusste das, die dezenten Warnhinweise auf der Verpackung konnte man ja nicht ignorieren! Nein, sie hatte vielmehr das Gefühl, umso weiter sie mit ihrem Studium kam, eine Art Vorbild für ihre zukünftigen Patienten zu sein ... sein zu müssen ... war das überhaupt ein Satz? Oh Gott, dass sie mal sowas sagt ... Sake, du wirst alt! Sie öffnete die Augen wieder und sah in Cedrics erwartungsvolles Gesicht. Hä? Er hatte ihr hoffentlich keine Frage gestellt? Sie überlegte wenige Sekunden. Ach ja! Alice! Stimmt ja! Äh? Ob sie wusste, wo sie gerade ist? Äh? Sollte das ein Scherz sein? "Keine Ahnung, Mann," sagte sie es frei heraus. "Ich habe sie schon laaaange nicht mehr gesehen, sorry ..." Und so nah, dass sie permanent den Aufenthaltsort des anderen kannten, standen sie sich ohnehin nicht. Noch nie. Was nicht bedeutete, dass sie sie nicht mochte. Sie hatten nur noch nie wirklich was miteinander zu tun. Als sie ihn gerade fragen wollte, warum er sich eigentlich dafür interessierte - ja, auch einer Sakura war mittlerweile das verdächtige Interesse an dem kleinen Blondchen seinerseits aufgefallen -, erklärte er ihr schon, dass sie seine Freundin war. "Aha," sprach sie ihren Gedanken laut aus - wie üblich - ohne über die Folgen vorher nachzudenken, "dann solltest du doch eigentlich wissen, wo sie sich rumtreibt, oder?" Nachdem sie das ausgesprochen hatte, bemerkte sie auch, wie unsensibel sie war. Ihr Kumpel hatte ihr gerade erzählt, dass er eine Freundin hatte und sie reagierte so? "Äh, ich meine," korrigierte sie ihre Aussage wieder. "Gratulation, Ced! Du hast ne' Freundin! Und dann auch noch so ne' Süße! Freut mich für dich!" Sie rang um ein Lächeln. Wie unangenehm konnte ein Moment eigentlich sein? Das dachte sich Ced anscheinend auch, als er sich weigerte ihr eine Kippe abzugeben. Boah! Sie wollte es nicht laut sagen, aber der Relationship mit Alice tat seine Pysche wohl nicht gerad' gut. Er schien ganz wesensverändert. Er war nicht mehr der Cedric, denn sie mal kannte.
    Auf seine Aussage hin verdrehte sie nur die Augen. Dann würde sie halt einen kurzen Ausflug zum Supermarkt machen müssen. Danke Ced!

  • [Simon] mit Sakura vor dem Bargebäude --> geht

    harvest_moon_boy___simon_by_princesslettuce-d8kr02e.png

    Fassungslos, fast schon angewidert blickte er in Sakuras Gesicht. Simon hätte wirklich nichts auf der Welt lieber getan, als sie zum Schweigen zu bringen. Auf welche Art auch immer, völlig egal. Hauptsache, sie hielt endlich ihr scheiß Maul und ging ihm nicht weiter mit ihren inhaltslosen Aussagen auf den Sack. Als Sakura dann auch noch anmerkte, dass er ja eigentlich wissen sollte, wo sich Alice aufhielt, hatte Simon seine rechte Hand schon zu einer Faust geballt und war nur Sekunden davon entfernt, ihr diese ins Gesicht zu schmettern- bis er plötzlich den Namen seines Bruders vernahm. Simon zögerte. Sie konnte ihn nicht ernsthaft für Cedric halten? Obwohl sie eineiige Zwillinge waren, konnte Simon sich nicht daran erinnern, wann sie zuletzt miteinander verwechselt wurden. In der Grundschule vielleicht? Denn spätestens nach dieser Zeit hatten sie sich beide in völlig verschiedene Richtungen entwickelt. Während Simon seine Schulzeit zum Großteil auf dem angrenzenden Fußballplatz verbracht hatte, war Cedric mit irgendwelchen Geigen oder... Violinen oder wie auch immer diese komischen Kästen eben hießen beschäftigt gewesen. Irgendwann, so hatte Simon es jedenfalls in Erinnerung, hatten beide eine gänzlich unterschiedliche Ausstrahlung erlangt. Und spätestens ab der sechsten Klasse wusste jeder, wer welcher Zwilling war. Aber vielleicht waren sie sich doch gar nicht so unähnlich, wie Simon immer gedacht hatte? Es verwirrte ihn, dass Sakura ihn für seinen Bruder hielt. Und gleichzeitig amüsierte es ihn auch. Vielleicht sollte er Cedric den Gefallen tun und sich Sakura gegenüber von nun an netter verhalten? Oder er nutzte die Situation aus und erlaubte sich einen kleinen Spaß. Ja, wieso eigentlich nicht? Dass er nicht Cedric war würde spätestens dann ans Licht kommen, sobald Sakura das nächste Mal auf Simons Zwillingsbruder traf. Ein Grinsen machte sich auf dem Gesicht des Blonden breit und er hatte schon Luft geholt, um etwas zu erwidern, als er merkte, wie das Handy in seiner Hosentasche vibrierte. Simons Grinsen verschwand so augenblicklich, wie es gekommen war, während er mit zittrigen Händen das Telefon herauskramte und entsperrte. "So eine Scheiße", murmelte er, als er die Nachricht gelesen hatte. Krankenhaus, klar. War er dort nicht eben erst gewesen? Und wieso war Alice überhaupt dort? Hätte dieser blöde Wichser das nicht dazuschreiben können? Simon verfluchte sich dafür, dass er sich Sorgen machte, obwohl er das gar nicht wirklich wollte. Immerhin war er immer noch furchtbar wütend auf Alice wegen der Sache mit Nick und... Hatte er nicht mit ihr Schluss gemacht? Hatte er ihr nicht gesagt, dass das ihre letzte gewesen Chance war? Simon sah kurz von seinem Handy auf, zu Sakura und überlegte, ob es nicht besser wäre, einfach hier bei ihr zu bleiben. Alex hatte geschrieben, dass es dem Baby gut ging und dann konnte es Alice doch nicht viel schlechter gehen, oder? Er wollte sie nicht sehen. Er wollte es wirklich nicht. Und trotzdem murmelte er ein knappes "Machs gut" in Richtung seiner neuen Bekanntschaft, zog sich die Kapuze seiner Pullijacke über den Kopf und machte sich auf den Weg.


    --> Geht