Der Marktplatz

  • Natürlich waren die Lieferanten, wie so oft, mal wieder nicht zuverlässig gewesen und es war nur die Hälfte der bestellten Ware geliefert worden, was dazu geführt hatte, dass die Blonde nicht umher kam, selbst den Weg zum Markt einzuschlagen und sich um frisches Gemüse und Fleisch für die Küche zu kümmern. Die Arbeit einer Badehausbesitzerin war doch manchmal umfangreicher, als man erwarten würde. Mit dem Korb in der Hand schlenderte Eve also in der brütenden Mittagshitze über den Markt und hoffte, dass zumindest noch etwas von den frischen Sachen übrig war und nicht schon am frühen Morgen verkauft wurde.