Beiträge von Sunlight

    Bei Setzlingen erhälst du ja Bambus und keine Bambussprossen. Diese gibt es nur als Wildpflanze in Tsuyukasa und leider nur im Frühling oder Sommer (bin da gerade unsicher). Da musst du also fleißig warten und dann sammeln. Je nachdem wie viele du für die Trophäe brauchst, kann sich das also locker noch eine gewfühte Ewigkeit ziehen. :(

    [Jake] und Dolce kommen von der Farm an


    http://s7.directupload.net/images/110811/inew3v9t.png


    Stumm war er der Rosahaarigen einfach gefolgt, die Hände in den Hosentaschen und den Blick auf seine Sandalen gesenkt. Obwohl Jake die Stille liebt und gern etwas mehr Trubel erleben würde, so war er in diesem Moment unsicher, was er wollte. Er dachte über den Menschen nach, den sie da so wortkarg zurück gelassen hatten und kam nicht daran vorbei sich zu fragen, wie sie das Wissen nun nutzen würde. Ob sie etwas gegen ihre geringe Lebensenergie tun würde, ob sie die beiden für völlig Banane hielt oder ob sie alles schon vergessen hatte. Sie hat es vergessen, ganz sicher, Als würde sie interessieren was andere Geschöpfe raten, ist sie als Mensch eh unfehlbar. So will Jake es ihr nun gleich tun und sich wieder auf die Rosahaarige vor ihm konzentrieren. Sie war der Schlüssel, durch sie konnte er heute an etwas Essbares heran kommen und sicher sein, dass die Qualität stimmen wird. Jake hatte noch keinerlei Waffen, nur seine Angel und Fisch essen war das allerletzte, was ihm in den Sinn kam. Nun zu wissen, dass er sich nicht damit abquälen muss einen zu angeln, ihn zu verkaufen und dann zu hoffen, dass das Geld für eine Mahlzeit reicht, stimmte ihn frohen Mutes. Der Deal gefiel ihm und er war sehr gespannt, was es heute zu essen geben wird. Gern wollte er die Rosahaarige nach ihrem Namen fragen, jedoch hielt er es für unangebracht die Stille zu durchbrechen, schien sie doch die ideale Verbindung für beide zu sein. So fing Jake an, die Gründe für ein Gespräch und die Gründe dagegen abzuwägen. In seinen Gedanken versunken hatte Jake noch nicht bemerkt, dass sie plötzlich stand und sah es , kurz bevor er in sie lief. Aprubt bleibt Jake stehen und hebt seinen Blick. "Was zum..."

    Ich hab heute endlich Tsuyukasa auf S-Rang gespielt und werde somit hoffentlich heute Abend noch die Läden eintragen können :)

    Wenn euch da was auffällt, sagt mir bitte bescheid. Ich gehe stark davon aus, dass die Listen eh noch nicht vollständig sind und vielleicht habt ihr schon Waren im Angebot, die mir noch fehlen ^^

    [Raegar] mit Carrie


    raegar_by_princesslettuce-d6x7c1q.png

    Raegar ließ das Innere der Kapelle auf sich wirken, die durch die Sonnenstrahlen ein tolles Schattenspiel erlebt. Der Ort strahlt unglaublich angenehme Ruhe aus und so setzt er sich auf die letzte Bank und signalisiert Carrie, dass sie sich zu ihm setzen kann. Die Ellenbogen auf die Knie gestützt lässt er seinen Blick durch die Kapelle gleiten, betrachtet den Altar und die Decke, mit ihren Verzierungen. Raegar fragt sich, wie viele einzigartige Erinnerungen dieser Ort den Menschen schon geschenkt haben mag, hoffentlich mehr positive als negative. "Jetzt noch eine Krippe und etwas Schnee und schon sind wir Weihnachtsfertig." Weihnachten mag Raegar sehr gern, er liebt die ganzen Gewürze die ihren Geruch verbreiten und die Wärme von Glühwein, während man auf dem Markt steht und von einem Fuß auf den anderen wechselt, damit sie auch warm bleiben. Die letzten Jahre hatte er immer freiwillig auf der Arbeit verbracht, einfach weil daheim keiner auf ihn gewartet hat und so wird es wohl auch dieses Jahr wieder sein. "Es ist bewundernswert, dass allein der Glaube an etwas so viel bewegen und bewirken kann, oder?" Vor seinem geistigen Auge sieht Raegar am Altar den Pfarrer stehen, wie er Baby tauft, daneben die stolzen Eltern. Dann, wie der Pfarrer zwei Menschen in den Bund der Ehe führt und sie somit ewig aneinander bindet. Ein Ort der Freude, des Neubeginns und der Emotionen. Leicht lächelt er in sich hinein und ist sehr positiv überrascht, was dieser Ort in ihm auslöst. "Danke, dass du mich heute hierher gebracht hast." So strahlt er Carrie an und lehnt sich bequem zurück, um diese Erinnerung für sich abzuspeichern.

    Wenn euch Änderungen, Schreibfehler oder fehlende Items auffallen, sagt bitte bescheid. Ich editiere das dann so zeitnah wie möglich. Vielen Dank!


    Anbei die angebotenen Waren in Tsuyukasa, sobald man Stadtrang "S" erreicht hat. Beachtet bitte, dass viele Artikel mit der Zeit erst freigeschalten werden müssen und somit nicht von Beginn an verfügbar sind. :)




    Wenn euch Änderungen, Schreibfehler oder fehlende Items auffallen, sagt bitte bescheid. Ich editiere das dann so zeitnah wie möglich. Vielen Dank!


    Anbei die angebotenen Waren in Lulukoko, sobald man Stadtrang "S" erreicht hat. Beachtet bitte, dass viele Artikel mit der Zeit erst freigeschalten werden müssen und somit nicht von Beginn an verfügbar sind. :)





    Wenn euch Änderungen, Schreibfehler oder fehlende Items auffallen, sagt bitte bescheid. Ich editiere das dann so zeitnah wie möglich. Vielen Dank!



    Anbei die angebotenen Waren in Westown, sobald man Stadtrang "S" erreicht hat. Beachtet bitte, dass viele Artikel mit der Zeit erst freigeschalten werden müssen und somit nicht von Beginn an verfügbar sind. :)

    Die angebotenen Samen im Strohmarkt sind von der Jahreszeit abhängig, es sind nicht immer alle im Angebot. Die folgende Liste ist vom Frühling.







    @Tadek


    Du kannst inari heiraten, die Blume ist halt verdeckt und nicht sichtbar. Du kannst den Stand deiner Freundespunkte in deinem Regal im Haus überprüfen, ein volles Herz steht dabei für 10.000 FP. Da du das erste Event schon gesehen hast, musst du also als nächste das zweite Freundesevent von Inari auslösen.


    Der Nachteil an der Ehe ist eben, dass du mit Inari ohne DLC keine Kinder bekommen kannst und ob es die DLCs aus Japan und auch aus Amerika bei uns in Europa noch geben wird, steht offiziell noch nicht fest :(

    [Danica] bei Kiriku


    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png


    "Ich weiß gar nicht mehr, was wir da gespielt haben, aber ich hätte voll Lust auf was Buntes, wie Mario Kart oder so." Danica hatte schon ewig nicht mehr gezockt und hat selbst auch noch keine Konsole, dass müsste sie mal ändern. Jedoch verbringt sie ihre Zeit dann doch zu gern außerhalb der Wohnung, als das sich die Investition lohnen würde und wenn sie mal Ruhe daheim hat, sitzt sie eh lieber vorm Fernseher oder am Laptop. Zeit mit spielen zu verbringen erscheint ihr so sinnlos zu sein, weil man einfach gar nichts leistet und so gern sie sinnlose Sachen tut, aber das ist ihr zu doof. Mit jemand anderem jedoch macht sowas Spaß und sie würde gern gegen Kiriku antreten, je höher der Pegel vom Alkohol ist, desto besser kann der Abend gerade dann ja nur noch werden. "Meinst du, wir würden noch gut um die Kurven fahren können?" Danica beginnt zu lachen und tut sich noch eine Portion Salat auf, über den sie sich her machen kann. Der schmeckt ihr wirklich richtig gut und nicht zum ersten Mal an diesem Abend bemerkt Danica, dass sie sich bei Kiriku wohl fühlt.

    [Jake] mit Dolce und Tori


    http://s7.directupload.net/images/110811/inew3v9t.png


    Als die rosahaarige ihre Worte sprach, lief es Jake eiskalt den Rücken herunter. Wie ein Deja-Vu befand er sich wieder voll in der ersten Situation, wie er auf sie getroffen ist und das Wort Opfer formte sich wieder in seinem Kopf. Aus den Augenwinkeln heraus betrachtete er den Menschen und entdeckte, dass er leicht Mitleid empfinden wollte, es sich aber nicht erlauben konnte. Sobald er wieder beginnen würde, sich jegliche Emotionen für Menschen zu gestatten, kann er nur wieder verlieren. Doch er kam nicht daran vorbei zu erkennen, dass sie die Situation offensichtlich unangenehm fand und nicht wusste, was sie wie tun sollte. Ein leichtes Grinsen bildet sich um seine Mundwinkel, es tat gut mal nicht der Idiot zu sein, den es traf. Wenn er sich nun einmischen und ihr, einem Menschen, helfen würde, wäre es ein Verrat an sich selbst und darauf hatte Jake keine Lust. Es gab nicht viel Stolz in seinem Inneren, doch diesen wollte er sich bewahren. Nur wer sich tatsächlich um ihn bemühen würde, darf irgendwann vielleicht in den Genuss kommen, ihn etwas kennenzulernen. Doch Jake ist sich sicher, alle Menschen sind gleich, völlig egal wie freundlich und gutmütig, ängstlich und verwirrt sie auch aussehen mögen. Tief in Ihnen gibt es nur puren Egoismus und Liebe für sich selbst, aber niemals denken sie wirklich an die anderen um sie herum. Wer das glaubt, ist verloren und wer Ihnen vertraut, kann nur enttäuscht werden. Die Sonne scheint Jake ins Gesicht und ein Schatten huscht an ihm vorbei. Ein Vogel war soeben vorbei geflogen und gab einen Laut von sich, wie ein Ruf hallte es an seine Ohren. Den Blick nach oben gewendet wünscht Jake sich, frei zu sein, wie dieser kleine Vogel. Frei ohne von irgendjemanden abhängig zu sein, frei ohne Gefühle die ihn wahnsinnig machten und ihn immer wieder dazu trieben, sich selbst verletzlich zu machen. Einfach abheben und sich unerwünschten Situationen zu entziehen, ohne auf irgendjemanden Rücksicht nehmen zu müssen. Doch so weit wird es wohl niemals kommen. Als Jake seine Gedanken beginnen zu zweifeln, wird der Vogel von einem größeren angegriffen und beide verschwinden aus seinem Sichtfeld. Da fällt es ihm wie Schuppen von den Augen, natürlich kann nur der größere, der stärkere gewinnen und die kleinen, hilflosen werden immer erliegen, völlig egal wann der Zeitpunkt dafür gekommen ist. Doch zu welcher Art möchte er gehören? Jake lebt gern allein, ist auch gern für sich und will sich nicht auf andere verlassen, jedoch weiß er auch wie gut es tun kann, einfach mal mit jemanden auf Jagd zu gehen, oder angeln zu gehen, einfach mal Zeit zu verbringen die nicht von Einsamkeit und Kälte strotzt. So schaut er der rosahaarigen hinterher, die ihre Schritte langsam wieder aufgenommen hat und setzt sich in Bewegung, ihr zu folgen. Den Blick auf seine Sandalen gesenkt schlurft er los, die Hände in den Hosentaschen, hatte er keinerlei Absicht, dem Menschen Angst zu machen. Als er auf derselben Höhe wie der Mensch ist, gestattet er sich doch ganze vier Worte, die er an sie richtet, um ihre Frage zu beantworten. "Weil es so ist." Ohne dem Menschen einen Blick zu würdigen läuft er weiter, der rosahaarigen hinterher.

    Ich hab heute Morgen unser Tipps und Tricksthema aktualisiert und ich möchte jedem von euch danken!

    Wir haben da bisher schon eine ganz tolle Sammlung an wertvollem Wissen und das verdanken wir euch Usern, die so fleißig posten und testen und probieren und übersetzen und so.


    Danke für eure Mithilfe! heartblue heartblue heartblue

    Der Moment, wenn man am Morgen das Haus verlässt und einem Wildtiere als Symbol der Freundschaft ein Item vor das Haus gelegt haben. Wie süß das ist!

    Mich haben nun schon die Braunbären und die Füchse besucht heartblue

    Oder als Geschenk zum Fruchtfest, wenn du Glück hast :) (was btw. auch resettbar ist, also vor die Person stellen, speichern, ansprechen und bei nicht Gefallen Spielstand laden. So hab ich mir die Kokosnuss und somit den Kokossetzling im ersten Jahr ermöglicht) :D