• Anmeldung


    Farben:
    Grün: Diese Rollen sind einfach zu spielen, sie haben keine große Vorgeschichte und keine Familie. Man kann sie ohne Probewoche direkt anfangen zu spielen.
    Blau: Diese Rollen entsprechen den grünen, also den leichten Rollen. Allerdings haben sie eine Familie, was sie in manchen Fällen etwas schwerer macht.
    Orange: Diese Rollen hingegen sind schon etwas anspruchsvoller, sie haben meist eine Familie, sind also verlobt/ verheiratet und manche haben Kinder. Einige haben auch eine Geschichte, mit der nicht jeder zurechtkommt. 
    Rot: Diese Rollen sind sehr schwer, sie haben fast immer eine Familie und Vorgeschichte, oft auch Konflikte mit anderen Rollen. Sie werden an User vergeben, denen wir die Rolle zutrauen, da sie sehr gut schreiben und mit der Rolle gut zurechtkommen.




    Die Erwachsenen


    Mädchen
    Danica Mayani
    Gina Hobbs
    Gwen Wagner
    Hana Hyde
    Komari Miura [reserviert für Momentsammlerin bis zum 06.07]
    Licorice Defèvre
    Menou Delacroix
    Kasumi Tsukino [Erlaubnis benötigt von: Yuzuki]
    Lyla Flower
    Naomie Forster [Erlaubnis benötigt von: (Jack)]


    Jungen
    Allen Johnson
    Dan Keona
    Fritz Krämer
    George Harris
    Neil Tennant
    Raegar Clegane
    Rod Nolan
    Soseki Mochi
    Tao Anand
    Amir Mali [Erlaubnis benötigt von: Nadi]
    Jack Forster [Erlaubnis benötigt von: (Naomi)]
    Sanjay Talwar
    Yuzuki Tsukino [Erlaubnis benötigt von: (Kazumi)]



    Die jungen Erwachsenen


    Mädchen
    Carrie Moretz
    Stephanie Rabe
    Yumi Havard [Erlaubnis benötigt von: Lily, Danny, Sakura, Charlene, Benjamin]
    Ran O'Shea [Erlaubnis benötigt von: Rick, Kate, Cedric, Alessa]


    Jungen
    Lucus Parsons
    Sky Mitchell
    Hahkota Makȟá



    Die Teenager


    Mädchen
    Tara Robins [Erlaubnis benötigt von: Mia]


    Jungen


    Die Kinder


    Mädchen
    Cynthia Mihn
    Orivia Talwar


    Jungen
    Nark Gilby
    Tony Bayarri
    Colin Mackenzie
    Lutz McKilligan
    Sharq Pelekai [Erlaubnis benötigt von: Iuka, Shuka, Ludeus, Alma]


    Die Kleinkinder


    Mädchen


    Jungen

  • Die Erwachsenen


    Mädchen


    Name: Amy Moon
    harvest_moon_girl___amy_by_princesslettuce-d8ktox8.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 2. Februar
    Größe: 1,73 m
    Familienstand: Single
    Familie: Iveine [Tochter], Pandora [Patenkind]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Amy lebte schon lange in Destiny Valley, doch nach vielen Strapazen und einigen Rückschlägen hatte sie das Dorf erst einmal für eine Weile verlassen. Als sie dann schließlich doch zurückkam fiel sie prompt wieder auf ihren Ex-Verlobten Pierre herein, der sie nicht nur mit einer anderen betrog, sondern schon kurze Zeit später mit Matze zusammen kam. Dass der Franzose schwul war versetze Amy erneut einen Stich und mit der Schließung der Bar war ihr letzes Stückchen Heimat in Destiny Valley verloren gegangen.
    Aus diesem Grund entschloss sie sich nach Riverport zu ziehen: Um dort endlich neu anfangen zu können.
    Job: Kellnerin [UnzumutBar]
    Charakter: gutmütig, naiv, tollpatschig, etwas verschroben, aufbrausend, sarkastisch, stur, hilfsbereit, meist zu allen nett, ehrgeizig
    Vorlieben: Süßigkeiten, gute Filme, Kirschen, ihre Freunde, Bars und Alkohol, Partys
    Abneigungen: Franzosen, Lügen, Gerüchte, Streit, Zickereien, Kohl,
    Wohnort: Hansestraße 4 | Riverport
    Vergeben an: ~Luchia~


    Name: Ann Sanders
    harvest_moon_girl___ann_by_princesslettuce-d8ki104.png
    Altersstufe: Erwachsen
    Geburtstag: 05. März
    Größe: 1,65m
    Familienstand: ledig
    Familie: Anna (Zwillingsschwester)
    Herkunft: Destiny Vally
    Info: Ann war der Sonnenschein ihrer Familie gewesen, auch wenn diese immer aus wenigen Menschen bestand. Ihre Eltern starben früh bei einem Autounfall und sie wuchs bei ihrer Großmutter auf, die mittlerweile ebenfalls verstorben ist. Sie war vollkommen allein und verliebte sich in Kai, die beiden wollten heiraten, doch er verließ sie. Das Mädchen war äußert verletzt und stürzte sich in eine unbedachte Affäre mit dem Alkoholiker Steiner. Sie verliebte sich erneut doch es ging wieder in die Brüche. Wie bei ihrem ehemaligen Geliebten, ereilte auch Ann ein Alkoholproblem, welches sie jedoch überwand und ihrem Leben eine neue Chance gab. Aufgrund ihrer schwierigen Kindheit musste die junge Frau schon früh lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Trotz all diesen harten Zeiten, hat sie sich stets ihr Lächeln bewahrt und ist eine absolute Optimistin mit einem guten Herzen.
    Wurde von ihrer Großmutter immer liebevoll Anni genannt.
    Job: Köchin [Restaurant "Denk-Mahl"]
    Charakter: Ann ist ein Mensch, der mit ganzem Herzen aufrichtig lieben und vertrauen kann. Jedoch kann es sein, dass man etwas länger braucht, um sie als wahre Freundin für sich zu gewinnen, denn aufgrund vieler früherer Erlebnisse in ihrem Leben, ist sie vorsichtiger geworden, was Beziehungen zu anderen Menschen angeht, um sich nicht selbst immer und immer wieder zu verletzen. Ann kann manchmal sehr verträumt und tollpatschig sein und es passiert nicht selten, dass sie vergisst was sie vor einigen Sekunden gesagt oder gar getan hat.
    Ansonsten ist sie leidenschaftliche Köchin und ein echter Süßschnabel. Mit ein wenig Schokolade und heißem Kakao erschleicht man sich den Weg zu ihrem Herzen im nu.
    Vorlieben: Süßigkeiten, Gewitter, Tiere, warme und sonnige Tage
    Abneigungen: Untreue, Streit, Lügen, Konfrontation mit Tod, Kälte, Regen (außer es handelt sich um ein Gewitter)
    Wohnort: Hansestraße 4 | Riverport
    Vergeben an:   Asteria


    Name:  Anna Hayden
    harvest_moon_girl___anna_by_princesslettuce-d8nhyia.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 6.März
    Familienstand: Ledig
    Familie: Ann [Zwillingsschwester], Iveine [Patenkind]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Anna hatte nicht lange in Destiny Valley gelebt, ehe sie erneut umzog. Sie ist eine sehr lockere, manchmal verwirrte und doch liebenswerte Person.
    Früher – bevor sie sich vorgenommen hatte ein Leben auf eigenen Beinen zu führen, lebte die junge Frau in einem kleinen Dorf und wuchs hauptsächlich mit Jungen auf. Ihr Verhältnis zu ihrem Vater war nicht immer das beste, was Anna oftmals schon als Kind einsame Nächte bescherten. Doch ist ihr Vater die wichtigeste Person in ihrem leben – schließlich hatte sie nur noch ihn. Ihre Mutter hatte sie leider nie kennen gelernt, da sie kurz nach ihrer Geburt verstarb. Allgemein war das Thema „Familie“ kein sehr gutes Thema. Heute versucht sie stets alles richtig zu machen und sich stetig zu ändern/verbessern, leider verfällt sie zu oft wieder in alte Muster – Man könnte sie als Traumtänzerin bezeichnen. Die Krankenschwester versucht stets, ein besseres Leben zu führen und irgendwann... eine richtige Familie zu finden. Erst kürzlich erfuhr sie – durch einen Brief ihres Vaters Michael, dass Anna eine Zwillingsschwester hat, Ann. Ihr war die Ähnlichkeit der Honigblonden und ihr schon immer ein Rätsel gewesen, bis zu diesem Tag. Seitdem fühlt sie sich ihrer Familie einerseits wieder näher, andererseits auch distanzierter, das sie sie und ihre Schwester einfach getrennt hatten.
    Job: Krankenschwester [Das Krankenhaus "St. Ulrich"]
    Charakter: Tollpatschig, nett, lebensfroh, stur, emotional, eigentlich sehr intelligent, ein wenig Schizophren.
    Vorlieben: Schokokuchen, Bücher, Freunde, Spaß, Regen, Musik, Alkohol.
    Abneigungen: unfreundliche Menschen, früh aufstehen, Streit, Unnötige Diskussionen.
    Wohnort: Hansestraße 4 | Riverport
    Vergeben an: Lilienne


    Name: Celine Fontaine
    celine_by_minnotaurus-dbau2by.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 12. September
    Größe: 1,70m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Karen [Schwester], Jeanette [Cousine], Chris [Neffe], Cylie [Nichte]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Bereits seit geraumer Zeit sorgt Celine dafür, dass die Erde an den verschiedensten Orten der Welt fruchtbar ist und die Natur ein Rückzugsort für jene ist, die sich nach einem Fleckchen Harmonie sehnen. Persönlichkeitsweise ist die Erntegöttin ein sehr familienbezogener Mensch, der aber alle Leute um sich herum gerne hat und stehts allen eine Freude machen will, auch 'außerhalb' ihres Berufes als Erntegöttin. Nach einigem Hin und Her musste sich Celine nach einigen Jahren von ihrer Heimat Destiny Valley trennen und zog so weiter bis sie in Sternenbach ankam. Sofort merkte die grünhaarige, dass sie dieser Ort besonders anzog und so entschloss sie kurzerhand den See zu ihrem neuen Zuhause zu machen und dafür zu sorgen, dass sämtliche Farmen fleißig gedeihen wachsen können.
    Job: Erntegöttin
    Charakter: Wie für eine Erntegöttin selbstverständlich zeigt sich Celine stehts freundlich und hilfsbereit wenn man sie antrifft. Ihre gute Laune hält sich dabei nicht in Grenzen, sowie auch ihre Großzügigkeit ein sehr ausgeprägtes Charaktermerkmal ist. Natürlich ist es nicht unmöglich Celine auf die Palme zu bringen, sofern man ihr mit äußerster Respektlosigkeit entgegnet, aber bis es zu dem Punkt angelangt ist braucht es tatsächlich ein wenig. Darüber hinaus ist Celine die Familie auch sehr wichtig, gerade in den Zeiten, wo sie viele Jahre keinen Kontakt zur Familie knüpfen konnte schien ihr die Angelegenheit besonders ans Herz gewachsen zu sein. Ansonsten zeichnet sie ihr Einfühlungsvermögen, sowie ihr Optimismus aus.
    Vorlieben: Früchte, Gemüse ( am liebsten selbst angebautes), Natur, Blumen, Spaziergänge, Tiere, Ruhe, Seen und Strände als auch Gesellschaft
    Abneigungen: "alte Feinde", Vandalismus, Störung und Zerstörung der Ruhe und Natur
    Wohnort:  Der See an der Mondlichtung | Sternbach
    Vergeben an:  Puh


    Name: Chelsea Oak
    harvest_moon_girl___chelsea_by_minnotaurus-datlimp.pngchelsea_tuch_by_minnotaurus-datlim9.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 07. August
    Größe: 1.68m
    Familienstand: single
    Familie: Chelseas Familie lebt in einer anderen Stadt.
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Chelsea ist auf den ersten Blick ein typisches Neuzeitmädchen. Aber der erste Eindruck trügt, denn sie ist nicht unbedingt das nette Mädchen von nebenan. her trifft schnell gelangweilt, hitzköpfig und sarkastisch auf sie zu, auch wenn sie sehr wohl zu einigen Auserwählten nett und freundlich ist. Chelsea ist ein ziemlicher Sportjunkie und liebt es sich zu bewegen. Beim Sport ist sie nicht wirklich wählerisch. Sie achtet zwar sehr auf ihre Ernährug, dennoch sündigt sie ab und an mal. In Destiny Valley war die Brünette meist gelangweilt, weswegen sie sich schlussendlich dazu entschied, in eine neue Stadt umzuziehen.
    Job: Fitnesstrainerin [Der Sportplatz]
    Charakter: Chelsea ist einfach zu beschreiben. Sarkastisch, gelangweilt, unausgeglichen. Die Gründe, warum sie einen Tapetenwechsel benötigte. Einige wenige Auserwählte bekommen ihr fürsorgliche und liebevolle Art zu spüren, dich dafür braucht es doch eine ganze Weile. Chelsea ist ein richtiger Adrenalin- und Sportjunkie und muss sich einfach bewege, weswegen sie fast immer auf dem Sprung ist und manchmal nicht mal mehr still sitzen kann. Desweiteren flirtet sie sehr gerne, was mehr ein Zeitvertreib als wirklicher Ernst ist.
    Vorlieben: Sport, Obst und Gemüse, Schnee, frische Luft, Aktion
    Abneigungen: Langeweile, Stubenhocker, Videospiele, Bücher, Hitze
    Wohnort: Das Hotel "Stelldichein" | Riverport
    Vergeben an: LunaXSol


    Name:  Danica Mayani
    harvest_moon_girl___danica_by_princesslettuce-d814iq3.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 9. August
    Größe: 1,63
    Familienstand: single
    Familie: keine
    Herkunft: Clover Town
    Info: Danica war sehr glücklich in ihrer Heimat, doch irgendwann erdrückte sie diese. Ihre Eltern starben bei einem Brand und zum Rest der Familie hatte sie nie kontakt. Danica kam daher nach Riverport um endlich einen Neuanfang zu wagen.
    Job: Flugrettungssanitäter[Krankenhaus "St. Ulrich"]
    Charakter: lieb, freundlich, etwas ängstlich, offen, wortgewand, handelt oft unüberlegt
    Vorlieben:  
    Abneigungen:
    Wohnort: Hauptstraße 23 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Dia Lind-Rutherford
    dia_by_princesslettuce-d6x79bb.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 29. Februar
    Größe: 1,60 m
    Familienstand: Single
    Familie: Suiren Choi [Cousine 3. Grades]
    Herkunft: Riverport
    Info: Dia zog als kleines Kind im zarten Alter von 3 Jahren zusammen mit ihren Eltern nach Riverport. Während ihre Eltern, als sie alt genug war, beschlossen hatten etwas mehr von der Welt zu sehen, blieb die junge Dame bevorzugt in der Kleinstadt, die ihr ans Herz gewachsen war. Es ist ruhig, angenehme Gesellschaft und sie wurde mit Respekt behandelt. Angela ist bereits bei ihr seit sie hergezogen waren und um keinen Preis der Welt möchte sie die Freundschaft des älteren Mädchens missen.
    Von dem Skandal um Destiny Valley hat Dia selbstverständlich gehört und auch, dass ihre Cousine Su herziehen würde. Die Asiatin hat sie schon seit Jahren nicht mehr gesehen, daher sieht sie dem Zusammentreffen und Einzug ihrer Cousine mit einer gewissen Nervosität entgegen, freut sich aber auch.
    Job: Erbin [Fuchsberg-Villa]
    Charakter: Dia ist extremst diszipliniert und ruhig, durch ihr korrektes Auftreten kaschiert sie jedoch auch ihre Schüchternheit. Es fällt ihr schwer aus sich herauszugehen oder auch mal Blödsinn zu machen, was daher so gut wie nie vorkommt. Mit ihr unbekannten Situationen ist sie schnell überfordert und zieht sich dann meistens zurück – zudem wird sie schnell rot, wenn sie sich schämt, sagt dazu jedoch nichts, weil sie meistens auch keine passende Erwiderung in Petto hat. Um ihren Reichtum macht sie normalerweise überhaupt kein Aufsehen, allerdings sollte man das Mädchen nicht im Shopping-Wahn erleben. Als Kind versuchte man sie neben dem üblichen Lernen noch in diverse Musikkurse einzudrücken, dabei stellte sich jedoch schnell heraus, dass sie im Sinne von Instrumenten nie einen Meister erlangen würde – dafür hat sie eine schöne Singstimme (wobei sie nicht gerne singt). Sie hat einen kleinen Sammeltick (als Kind waren es vorwiegend Puppen, Feenfiguren oder Pokemonkarten (das mit den Karten bleibt jedoch unter uns), heute beschränkt sich das vor allem auf hübsche Teetassen.. und anderen Mist)
    Vorlieben:  
    Abneigungen:
    Wohnort: Fuchsberg 3 | Riverport
    Vergeben an:
     

    harvest_moon_girl___emiko_by_princesslettuce-d8eedj7.png

    Altersstufe: Erwachsene

    Geburtstag: 5. Mai

    Größe: 1,70m

    Familienstand: Single

    Familie: Suiren [Halbschwester]

    Herkunft: Brisendorf

    Info: Seit einigen Jahren schon arbeitet die junge Halbchinesin als Model auf der ganzen Welt. Egal ob ein Fotoshooting für eine renommierte Zeitschrift, als Darstellerin für einen Werbespot oder als Laufstegmodel, die junge Frau ist gefragt und daher auch nicht ganz unbekannt. Durch ihren Job sowie der damit verbundene Lifestyle hat sie sich eine selbstbewusste Art angeeignet, wobei der Grat zwischen Selbstbewusstsein und Arroganz manchmal verschwimmt. Völlig ausgelaugt von der Oberflächlichkeit der Modewelt beschloss sie schließlich, sich für einige Zeit zurückzuziehen und eine Selbstfindungsphase einzulegen. Was wäre also besser geeignet, als die eigene Familie kennenzulernen? Seit Emikos Mutter ihr von einer Halbschwester namens Suiren erzählte, brach zwar ihr familiäres Weltbild zusammen, jedoch wuchs in ihr das Interesse eine Schwester in ihrem Leben zu haben. Ihren Vater lernte sie nie richtig kennen, da ihre Mutter nur eine Affäre von ihm war, die er auf Geschäftsreisen pflegte. Nach einiger Recherchearbeit stieß sie schließlich auf den Ort Riverport. Da es ein recht provinzieller Ort zu sein schien, sah Emiko hier die Möglichkeit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, indem sie ihr Sabbatjahr hier verbringt. Offen für neue Erfahrungen, jedoch ohne jegliche Ahnung von dem Leben außerhalb der prunkvollen Extravaganz ihres bisherigen Lebens, sucht Emiko nun einen Neustart.

    Job: Model

    Charakter: selbstbewusst bis arrogant, Gossip-Girl, mangelndes Feingefühl, oberflächlich, große Unsicherheit bzgl. zwischenmenschlicher Beziehungen, überheblich, fake

    Vorlieben: shoppen, lästern, das Dolce Vita leben und genießen, Yoga, Musik

    Abneigungen: gut-bürgerliches Verhalten, einfache Verhältnisse, Dreck, sich die Hände schmutzig machen

    Wohnort:  Goethestraße 2 "Die Apartments" | Riverport

    Vergeben an:  Bamsti

     


    Name: Felicia Frey
    feliciadcuc3.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 21. Juni
    Größe: 1,59m
    Familienstand: Single
    Familie: Felicia ist das einzige Kind ihrer Eltern. Ihr Vater musste die Familie früh aufgrund seines Berufes verlassen und so war es an Felicias Mutter sie allein groß zuziehen. Die Beiden haben eigentlich ein ziemlich gutes Verhältnis zueinander aber da sie vom Charakter her nicht unterschiedlicher sein könnten, geraten sie sich immer wieder in die Haare.
    Info: Aufgrund des frühzeitigen Verschwindens ihres Vaters war es an Felicias Mutter, dass Geld zu verwalten und ihre Tochter zu erziehen. Beides unter einen Hut zu bringen, fiel der tüchtigen Frau nicht immer leicht aber sie wollte, dass es ihrer Kleinen an Nichts fehlte. Die meiste Zeit verbrachte die Mutter in der Arbeit, damit Felicia, wie viele der anderen Kinder, Klavier- oder Tanzstunden nehmen konnte. Sie wollte dem Mädchen alles ermöglichen und übersah dabei vollkommen, dass Felicia diese Dinge eigentlich nur machte um ihrer Mutter einen Gefallen zu tun, da diese immer so strahlte, wenn sie ihrer Tochter dabei zusah. Nun ist das kleine Mädchen von damals erwachsen und möchte sich bei ihrer Mutter für ihre Aufopferungsbereitschaft revanchieren indem sie ihr durch Unterstützung Dinge ermöglicht, für die sie früher keine Zeit oder kein Geld übrig hatte. Für Felicia selbst ist Geld nicht sonderlich wichtig und aus diesem Grund ist es überhaupt kein Problem für sie mit dem Gehalt einer Konditorin ihren Liebsten ab und an eine Freude zu machen.
    Herkunft: Riverport
    Charakter: Felicia ist von temperamentvoller Natur und ist für ihr Alter noch relativ albern und kindisch. Sie findet es langweilig sich ständig nur erwachsen zu benehmen, da sie die Meinung vertritt, dass man nur einmal lebt und daraus genau das machen sollte, was einem Freude oder Spaß bereitet. Dabei ist ihr relativ egal was die Menschen in ihrer Umgebung von ihr halten. Die Blonde gehört zu der sorte Menschen, die über sich selbst lachen können und das trifft sich besonders gut, da sie durch ihre Tollpatschigkeit schon in zahlreiche missliche Lagen gekommen ist. Der jungen Frau fällt es sehr leicht Kontakte zu knüpfen, da sie überhaupt kein Problem damit hat auf Leute zuzugehen. Sie ist sehr charmant und immer für ein Späßchen zu haben auch wenn diese sogenannten Späßchen auch manchmal auf die Kosten ihres Gegenübers gehen, da Felicia es regelrecht liebt Andere ein wenig zu necken. Ihre chaotische Art und Weise bringt ordnungsliebende Menschen oft zur Weißglut sowie ihre Unpünktlichkeit. Ihre Unpünktlichkeit kommt aber nicht aufgrund von Unhöflichkeit zustande sondern vielmehr weil es der Blonden schwer fällt morgens aus dem Bett zu kommen oder sich in ihrem Chaos zurechtzufinden. Felicia ist außerdem sehr willensstark. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann muss das auch geschehen. Es ist oft schwer sie von ihrer Meinung abzubringen, dazu verlangt es schon entsprechend gute Argumente, da die Gute wirklich stur sein kann.
    Vorlieben: musizieren, Gestaltung diverser Sachen, kochen und backen, Bücher lesen, andere necken, verreisen
    Abneigungen: zu ernste Menschen, Oberflächlichkeit, Vorurteile, Langeweile
    Wohnort: Das Hotel "Stelldichein" | Riverport
    Vergeben an: Puh


    Name:  Gwen Wagner
    gwen_by_princesslettuce-d7346n5.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 10. März
    Größe: 1,74 m
    Familienstand: ledig
    Familie: Lebt in einer anderen Stadt
    Herkunft: Riverport
    Info: Gwen hat eine zähe Schale und einen unwesentlich weicheren Kern, vielleicht ist sie irgendwo gaaaaanz tief in sich drin weich - Allgemein ist die junge Frau aber nicht das was man als weich bezeichnen würde. Das einzige was vielleicht weich ist, ist ihre Kuscheltiersammlung, die sie aus irgendeinem Grund fest in ihr Herz geschlossen hat. Sie weiß was sie will und lässt sich von niemanden irgendetwas sagen, spricht es direkt aus wenn ihr etwas nicht passt und es interessiert sie einen feuchten Dreck was andere über sie denken. Selten kann sie lange an einer Aufgabe beziehungsweise still an einem Ort bleiben, da sie immer irgendeine Beschäftigung braucht. Solange die Dame mit sich und ihrer Umwelt zufrieden ist, ist sie kontaktfreudig und aufgedreht, verläuft jedoch irgendetwas nicht nach ihrer Nase wird sie schnell wütend und pampig. Entspannung ist ein Fremdwort für sie.
    Die einzige Zeit in der die stürmische Blondine wirklich ruhig ist oder zumindest so wirkt ist, wenn sie Musik macht. Ihre Gitarre und ihre selbst geschriebenen Songs sind ihr Heiligtum und die einzige Möglichkeit für die sonst ziemlich Hyperaktive zur Ruhe zu kommen.
    Job: Verkäuferin im Musik-Shop [Riverport Plaza]
    Charakter:  
    Vorlieben:  
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Zugweg 1 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Hana Hyde
    hana_by_princesslettuce-d7346n7.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 07. Mai
    Größe: 1,64 m
    Familienstand: Single
    Familie: Chelsea [Cousine]
    Herkunft: Riverport
    Info: Hana ist ein Mensch, der für andere als "unberechenbar" gilt, da sie in verschiedenen Situationen immer unterschiedlich reagiert. Mals super gelaunt und fröhlich, mal toatl traurig und still, wiederum aber auch manchmal richtig agressiv und wütend. Das hängt ganz von der Situation und den Personen in ihrer Umgebung ab. Die Brünette ist allerdings trotzdem ein Herzensguter Mensch der gerne und viel hilft, sowohl Mensch, als auch Tier. Im Übrigen ist sie allerdings sehr Tollpatschig, was ihr manchmal zum Verhängnis wird, sich aber auch oft zum Guten auswirkt.
    Job: Tierpflegerin für Tapire und Pandas [Zoo]
    Charakter: Hana ist anfangs recht schüchtern und zurückhaltend, allerdings taut sie doch recht schnell auf und ist aufgeweckt und fröhlich. Sie ist ein Herzensguter Mensch und sehr Tierlieb, allerdings auch recht naiv und leicht abergläubisch. Wenn Hana gut gelaunt ist, ist es fast unmöglich das Lächeln aus ihrem Gesicht zu bekommen. Allerdings kann sich das auch ins Negative auswirken.
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Friedhofstraße 4 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Iris Duvessa
    iris_by_princesslettuce-d6xoilj.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 13. Juli
    Größe: 1,75m
    Familienstand: Single
    Familie: Mistel (Bruder)
    Herkunft: Riverport
    Info: Als Iris noch ein Kind war und ihr Bruder noch im Kleinkindalter lernte die Mutter der beiden Geschwister einen neuen Mann kennen und ließ daraufhin ihre beiden Kinder bei deren Vater zurück um gemeinsam mit ihrer neuen Liebe ein neues Leben anzufangen. Mistel und Iris führten aber trotz der Umstände ein wundervolles und behütetes Leben bei dem männlichen Elternteil. Es kam jedoch wie es kommen musste und auch der Vater des Geschwisterpärchens lernte eine neue Partnerin kennen und machte sie schon bald zu seiner Frau. Die neue Frau und somit auch die Stiefmutter der Beiden behandlete Mistel und Iris jedoch nicht sonderlich gut - immer wieder kam es zu Streitigkeiten, im Rahmen derer sie es ausnutzte der erwachsene Part zu sein und den beiden Kindern die gesamte Hausarbeit aufdrückte. Das Machtgehabe dieser Frau war schwer zu ertragen aber da die beiden Geschwister einander hatten, schafften sie es auch irgendwie diese harte Zeit zu überstehen. Irgendwann kam Iris in ein Alter, in dem sie sich nicht länger alles gefallen lies und dies ging der Stiefmutter gewaltig gegen den Strich. Schließlich wurde die Frau handgreiflich gegenüber dem Geschwisterpaar. Mehrere Male schilderten Mistel und Iris ihrem Vater die Grausamkeiten dieser Frau, doch dieser wollte ihnen keinen Glauben schenken. Schon bald brach der Tag an, an dem es Iris zu viel wurde und sie gemeinsam mit ihrem Bruder das Weite suchte. Von diesem Tag an sorgte Iris für ihren kleinen Bruder indem sie sich mit Minijobs über Wasser hielt. Nebenher arbeitete die Blonde an ihren Schreibfähigkeiten. Eines Tages trug ihre harte Arbeit Früchte und Iris veröffentlichte ihr erstes Buch. Mittlerweile kann Iris von ihrer Arbeit als Schriftstellerin leben.
    Job: Buchautorin
    Charakter: Auch wenn ihre Kindheit nicht die schönste war: Iris hat dadurch einiges Positives mitnehmen können. Sie ist eine eigenständige, selbstbewusste Frau geworden, die einen klaren Plan von ihrem Leben hat. Durch ihren Charme und ihre redegewandte Art ist es für sie einfach Kontakte zu knüpfen, auch wenn sie eher dazu tendiert oberflächliche Beziehungen zu pflegen. Ihre Vergangenheit ließ sie misstrauisch werden, ob es so etwas wie Liebe tatsächlich gibt. Einzig ihren Bruder vergöttert sie über alles, was wohl auch an ihrem ausgeprägten Familienbewusst liegt. Iris versucht ihre Emotionen stets unter Kontrolle zu halten, doch ab und zu geht ihr Temperament mit ihr durch. Als Buchautorin verfügt sie über eine Menge an Fantasie, die sie nicht nur beim Schreiben nutzt.
    Vorlieben: Bücher, ausgewogenes Essen, Ihren kleinen Bruder Mistel, Früchte aller Art, kochen, Sonnenstrahlen die es durch die dichten Wolken schaffen, kuschelige Abende, klassische Musik, kreative Arbeiten, Ruhe, der Geruch von Büchern, Zeit mit ihrem Bruder verbringen, interessante Orte, Tee, Kerzenschein, Naturspektakel, Regen, Tiere, der Geruch von Benzin. Überraschungen, Stille, unerwartete Wendungen...
    Abneigungen: Unordnung, beim Arbeiten gestört werden, keine Freiheiten, Gewalt, Streitereien in der Familie, Zeitdruck, Unklarheiten, Schreiblockaden, Lärm, Spinnen, Aufdringlichkeit, ihre Stiefmutter, Ungerechtigkeit, Nebel, Fertiggerichte, Gewitter, Lügen, Bevorzugung von Filmen gegenüber Büchern, Gejohle, Angeber, peinliche Anmachsprüche, Kitsch,...
    Wohnort: Hauptstraße 15 | Riverport
    Vergeben an:  Bienl-Chan

  • Name: Jeanette Pinkman
    harvest_moon_girl___jean_by_princesslettuce-d8nu0yg.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 30. September
    Größe: 1,65 m
    Familienstand: überzeugter Single
    Familie: Karen [Cousine], Celine [Cousine], Chris [Neffe 2. Grades], Cylie [Nichte 2. Grades], Sasha [Tante]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Julia war von Matze schwanger als Jeanette mit Matze schlief und die Beiden anschließend zusammen kamen. Nach einem großen Streit redeten die beiden Frauen nichts mehr miteinander und gingen sich aus dem Weg. Als Matze Jean dann mit Kate betrogen hatte, verzieh die Blondine ihrem Freund und war nur noch auf Kate sauer. Was Jeanette allerdings bis dahin noch nicht wusste: Matze und Kate sind zusammen und erwarteten sogar ein Kind...
    Inzwischen haben sich Matze und Jean wieder zusammen gerauft und sind wieder gute Freunde. Die Blondine, die Kinder eigentlich absolut nicht leiden kann, hat sogar schon alleine auf Alessa aufgepasst, das kleine Mädchen vor Kate gerettet und findet sie für ein Baby, gar nicht so übel.
    Als sie jedoch etwas Abstand von der kleinen, zerbrochenen Familie brauchte, geriet sie direkt in die gierigen Finger von Valts, der sie nach einem für Jean sehr unbefriedigendem Erlebnis am Strand, mit Handschellen gefesselt dort liegen ließ. Er brummte ihr, ganz in seinem neuen Element als Polizist, Farmarbeit bei den Kühen auf (Die sie jedoch nie erledigt hat) und sie rächte sich dafür, indem sie ihm sein Date mit Katja versaute. Seit diesem Vorfall ist Jean etwas keuscher geworden. Sie sehnt sich nach einem festen Freund und einer kleinen Familie, auch wenn sie sich dies selbst noch nicht eingestanden hat.
    Der Umzug nach Riverport hat sie ziemlich mitgenommen. Sie fühlt sich überhaupt nicht wohl in der großen Stadt und wünscht sich ihr Leben in Destiny Valley zurück. Außerdem ist die Hälfte ihrer Verwandten tot , oder verschollen (sie weiß es selbst nicht genau), sie hat noch keinen Job und befindet sich in einer nicht geraden kleinen Midlifecrisis.
    Job: Barkeeperin [UnzumutBar]
    Charakter: Jeanette ist generell ein recht extrovertierter und sozialer Mensch. Sie findet gefallen an sozialen Kontakten, Zeit mit Freunden und speziell auch am Gastgewerbe. Wenn sie jedoch sehr traurig, überfordert oder sentimental wird, kann es vorkommen, dass sich Jeanette von anderen Menschen abkapselt und eine Weile niemanden zu Gesicht bekommen möchte. Versucht dennoch jemand, an sie heranzutreten und ihr zu helfen, stellt sie auf direkte Weise klar, dass sie ihre Ruhe braucht und wer auch immer sie stören will hingehen soll, wo der Pfeffer wächst. Obwohl sie sich in ihrem täglichen Leben eher bemüht, mit anderen Menschen auszukommen, lässt sich ihre direkte und manchmal etwas ruppige Art schlecht verstecken - was sie meist auch gar nicht unbedingt will. Jeanette hat eine recht dominante Persönlichkeit, die durch diese leicht herrische Art oft zum Vorschein kommt. In gewisser Weise hängt es ebenfalls mit ihrem schlechten Umgang mit Frustration zusammen, der in Extremfällen schon nach einer falschen Bemerkung ihres Gegenübers ihre Stimmung in den Keller bringen kann. Dies führt häufig zum Unverständnis der anderen Seite und einige Leute können mit dieser etwas eigenen und direkten Art nur wenig anfangen. Selbst behauptet Jeanette, dass sie sich nie für die Anerkennung anderer verbiegen würde, doch hin und wieder lässt sie sich anmerken, dass es sie durchaus kränkt, wenn sie herausfindet, dass jemand sie nicht ausstehen kann. In Gespräch leugnet sie dies beharrlich und auch generell sieht sie es als Schwäche an, mit Gefühlen und Emotionalität in Verbindung bebracht zu werden und müsste sich nur Gedanken um sich selbst machen. Wer sich etwas länger mit ihr beschäftigt, dem wird jedoch schnell bewusst, dass sie diese Maske aufsetzt um weniger verletzlich zu sein. Versuche, sie dazu zu bringen, sich weniger darauf zu fixieren, keine emotionalen Bindungen aufzubauen, enden meist in kompletter Ignoranz ihrerseits. Auch bei Fragen des täglichen Lebens hält Jeanette meist an dem fest, was sie für richtig hält und lässt sich, oft zu Frustration ihrer Mitmenschen, nicht von einem einmal gefassten Beschluss abbringen. Obwohl Jeanette mit sich in vielen Punkten in Zwiespalt ist, versucht sie dennoch, einen positiven Blick auf das Leben zu behalten und ihren Optimismus so gut wie möglich auf andere Leute auszustrahlen. Was letztenendes für sie zählt ist, dass sie so viel aus ihrem Leben macht, wie in der momentanen Situation gerade möglich ist, und, dass sie jeden Moment und jedes Erlebnis genießt. Wenn es um andere Frauen geht, kann Jeanette auch etwas hochnäßig und arrogant reagieren, wenn sie mit der selben Einstellung begegnet wird. Für dieses Verhalten besitzt sie geringe Toleranz und passive Aggression kann ihr eine Person unglaublich unsympathisch machen.
    Vorlieben: Alkohol (besonders Gin), Enchiladas mit Krabben, Männer, Partys, feiern, tanzen, Actionfilme, Machos (wenn sie flirten), Erdbeeren, gefärbte/bunte Haare, Piercing und Tatoos
    Abneigungen: Babys, Kinder, nüchtern sein, Machos (wenn sie dumm sind), Zicken, Gefühle, Schnulzen, komplizierte Menschen/Frauen, Memmen
    Wohnort: Hansestraße 4 | Riverport
    Vergeben an: Florena


    Name:  Jessy Hector
    harvest_moon_girl___jessy_jill_by_minnotaurus-danzepg.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 22. August
    Größe: 1,57m
    Familienstand: Single
    Familie: -
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Vor langer hatte Jessy beschlossen, ihrer Heimat Destiny Valley und allem, was damit verbunden war, den Rücken zu kehren. Sie sprang über ihren eigenen Schatten und arbeitete als Entwicklungshelferin für vier Jahre im Senegal. Sie ging in den Aufgaben dort auf und machte auch eine starke persönliche Entwicklung durch. Von ihrer einst sehr augeprägten Naivität und Leichtgläubigkeit ist nicht mehr viel vorhanden. Ihr wurde jeden Tag vor Augen geführt, wie nichtig doch die Probleme, die sie im Tal gehabt hatte, waren, sodass sie mit ihrer Vergangenheit, mit ihren Männergeschichten, und vorallem mit dem Groll, den sie gegen einige Leute in Destiny Valley gehegt hatte, abschließen konnte.
    Als Jessy sich jedoch bei einem Unfall das Bein brach, war sie gezwungen, Afrika zu verlassen. Zurück in der Heimat wurde ihr bewusst, dass ihr ihr altes Umfeld doch fehlte. Nach ihrer Genesung begann sie, sich nach einem neuen Wohnort umzusehen, und wurde in Riverport fündig.
    Job: Fitnesstrainerin [Sportplatz] 
    Charakter: extrovertiert, optimistisch, begeisterungsfähig, manchmal etwas unbeholfen
    Vorlieben: Sport (vor allem Schwimmen), Gewitter, Katzen, die Natur, Schokoladenkuchen
    Abneigungen: Unfrieden, Missverständnisse, von oben herab behandelt werden
    Wohnort: Pappelbrink 1 | Riverport
    Vergeben an: Karamell


    Name: Kate O'Shea
    harvest_moon_girl___kate_by_princesslettuce-d9c9t7z.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 04. Juli
    Größe: 1,67
    Familienstand: Single
    Familie: Ran (Tochter), Alessa (Tochter), Mia (Patenkind)
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Kate hat sich aufgrund ihrer Erfahrungen, die sie gemacht hat, sehr verändert. Manchmal glaubt man, dass Kate zu sehr aufdreht und nicht bei jedem ist der erste Eindruck von ihr, positiv. Doch wenn man sie näher kennen lernt, erkennt man, dass hinter der jungen Frau noch zum Teil das einfache Schulmädchen von damals steckt.
    Das die meisten ihrer damaligen Freunde, Verwandten und 'ach so geliebten' – Menschen sich mittlerweile aus ihrer kleinen Heimatstadt verzogen haben, stieß der Rotäugigen mehr als nur sauer auf. Erst war sie anscheinend keine gute Mutter, die ihre Tochter entführt hatte und jetzt hatte der Mann, welchen sie doch so geliebt hatte – und für den sie immer noch Gefühle hat, ihr eigenes Kind weggenommen. Deshalb machte sich es die Mutter zum Ziel, ebenfalls nach Riverport zu ziehen, um ihre Kinder wiederzusehen und mit ihrer Vergangenheit reinen Tisch zu machen – koste es was es wolle.
    Job:  Kosmetikerin [Riverport Plaza]
    Charakter: direkt, freundlich, liebevoll, dramatisiert oft, naiv, emotional, manchmal streitsüchtig, zickig, romantisch, loyal, abenteuerlustig, denkt oft nicht nach, egoistisch, provokant, eigensinnig, selbstbewusst.
    Hobbys: Bücher lesen, Musik hören, Spaß haben, am Strand spazieren.
    Vorlieben: Alessa, Ran, der Strand, ihre Freunde, verrückte Ideen, Musik, laue Sommerabende, Sommerregen, gute Storys, Drama, tratschen, Mode, gut aussehende Männer
    Abneigungen: steht sich oft selbst im Weg, gewisse Personen aus Destiny Valley/Riverport, Krach, Umweltverschmutzung, wenn ihre Freunde verletzt werden
    Wohnort:  Goethestraße 2 "Die Apartments" | Riverport
    Vergeben an: Lilienne


    Name: Kasumi Tsukino
    kasumi_by_princesslettuce-d9tkdmc.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 07. Oktober
    Größe: 1,62m
    Familienstand: Single
    Familie: Yuzuki [Bruder], Vater in Tsuyukusa Village
    Herkunft: Tsuyukusa Village
    Info: Als Kinder von erfolgreichen Eltern wuchsen die beiden in relativ guten Verhältnissen auf. Ihre Eltern leiteten ein eigenes Sushi Restaurant und planten, dieses an ihre Kinder zu übergeben, wenn sie alt genug waren. Doch nach wenigen Jahren traf die Familie ein Schicksalsschlag: ihre Mutter verstarb an einer Krankheit und ihr Leben änderte sich schlagartig. Ihr Vater versank in Depressionen und musste aufgrund dessen das Restaurant aufgeben. Daraufhin hat sie ihre Sachen gepackt um in Riverport ein gemeinsames Restaurant mit ihrem Bruder, welcher ihr nach zwei Monate folgte, zu eröffnen.
    Kasumi war schon früh vom Geschäft ihrer Eltern fasziniert und hat dort mitgeholfen. Doch die anderen Kinder fanden das nicht so toll. Sie sprachen nie mit Kasumi und diese sprach auch nicht mit den Anderen. Daraus resultierte, dass sie keine Freunde hatte. Ihre Famile war Kasumi deswegen das Wichtigste auf der Welt, in deren Reihen konnte sie aufblühen. Doch dann kam der Schicksalsschlag, der ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellte und Kasumi von heute auf Morgen alles entriss. Ihre Mutter war tot, ihr Vater verkroch sich nur noch und wollte nicht mehr leben. Alles was ihr blieb, war ihr geliebter Bruder. Sollte sie Yuzuki auch noch verlieren wäre ihr Leben entgültig vorbei. Kasumi wurde still. Sie versucht die Fassade des mysteriösen Mädchens aufrechtzuerhalten, doch innerlich ist sich nicht mehr die, die sie einmal war. Noch nicht ganz des Lebens müde versucht sie ihren Eltern zu gedenken, für alles was sie für sie und ihren Bruder getan haben und will deshalb den Laden zu Glanz verhelfen. Es ist ein kleiner Strohhalm an den sie sich klammert. Sie bezeichnet sich selbst als Realist, gleicht jedoch einem Pessimisten. Kasumi hat starke Schlafstörungen. Manchmal schläft sie gar nicht.
    Job: Besitzerin des Sushi-Restaurants [Riverport Plaza]
    Charakter:  
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Nocturnegasse 8 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Licorice Defèvre
    lico_by_princesslettuce-d7j44j0.png
    Geburtstag: 27. Dezember
    Größe: 1,70 m
    Familienstand: Single
    Familie: Licorices Eltern leben in Bluebell. Sie ist sehr darum bemüht, den Kontakt zu ihnen zu halten.
    Herkunft: Bluebell
    Info: Als Tochter eines engagierten Tierschützers und einer französischen Ernährungsberaterin ist Licorice eine sehr naturverbundene Frau. Deswegen trat sie auch in die Fußstapfen ihres Vaters und arbeitet nun selbst als Naturschützerin. Ihre Eltern haben einen Garten, in welchem frisches Obst und Gemüse angebaut wird. Daher achtet Licorice immer ganz besonders darauf, wo ihre Kochzutaten herstammen und ist bei Lebensmitteln immer sehr vorsichtig und bemüht, nur frische Zutaten zu verarbeiten. Jetzt da sie alleine in Riverport lebt, kümmert sie sich um den Nebelwald. Sie regt sich nicht über viel auf, aber bei Tierquälerei hört der Spaß auf. Sie spendet viel an Tierschutzorganisationen und war vor ihrem Umzug auch selbst oft auf Demos und anderen Veranstaltungen. Sie lebt Vegan.
    Job: Tierschützerin [Nebelwald]
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Bahnhofstraße 9 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Lily Havard
    harvest_moon_girl___lily_lanna_by_princesslettuce-d7ytq29.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 22. September
    Größe: 1,62 m
    Familienstand: In einer Beziehung mit Danny Reeves
    Familie: Sakura [Tochter], Yumi [Tochter], Charlene [Tochter], Benjamin [Sohn], Danny [Ex-Verlobter, momentaner Mitbewohner]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Lily war sich ihrer Gefühle für Danny einfach nicht mehr sicher, was wohl eine der Gründe sein mag, weswegen sie auf der Japanreise eine kurze Affäre mit Steiner hatte. (Allerdings wohl mehr aus sexueller Frustration, große Gefühle waren da nicht im Spiel). Um der ganzen dicken Luft in Destiny Valley zu entkommen, ging sie für eine Weile zurück auf das Landgut ihrer Eltern. Jetzt will sie mit neuer Motivation zurückkehren, immerhin leben ihre Kinder noch in dem Ort und sie ist froh, sich wieder einigermaßen gut (heißt gerade so schlecht wie recht) mit ihnen zu verstehen. Sowieso, nur weil man sich eine Pause gönnt, heißt das nicht gleichzeitig, alles hinzuschmeißen.
    Die Rückkehr nach Destiny Valley verlief jedoch nicht ganz so gut wie erhofft. Ihrem Ex begegnete sie öfter als ihr lieb war – viel zu oft – obwohl sie ihm mehrmals klarmachte das es mittlerweile endgültig zwischen ihnen beiden aus war. Ihrer eigenen Worte nicht treu, schlief sie mit ihrem Ex und wurde – wie konnte es auch anders sein – prompt schwanger. Von Zwillingen. Da Danny sie ganz offensichtlich immer noch anzog wie ein Magnet und Lily sich nicht länger selbst belügen konnte, was ihre eigenen Gefühle für ihn betraf, hatten die jung gebliebenen Eltern beschlossen es noch einmal miteinander zu versuchen, zumal beide für den neuen Nachwuchs sorgen wollten.
    Job: Kosmetikerin [Riverport Plaza]
    Charakter: Normalerweise ist Lily Fröhlichkeit in Person, doch Danny wirft ihre Gefühlswelt immer noch völlig durcheinander, weswegen sie momentan oft eher zu Tränen gerührt ist.
    Die Frau aus wohlerzogenem Hause ist sehr stolz und modebewusst, ungünstigerweise auch recht gluckenhaft. Zudem neigt sie schnell zur Panikmacherei und redet bei Nervosität oder Aufregung immer sehr schnell und sehr viel am Stück, was von ihren Mitmenschen oft als anstrengend empfunden wird. Wobei – nein Lily ist generell anstrengend und extremst gut in Jammern.
    Vorlieben: Tee, Sonnenschein, Klavierstücke (Das einzige Instrument, an dem sie wirklich gefallen findet, auch wenn sie es zu ihrem Bedauern nicht spielen kann), Desserts (v. a. dem Verzehr ohne dabei groß zuzunehmen), Vögel und Otter, Federball, Mode
    Abneigungen: Kaffee, Kochen & Zeichnen (ist in beiden miserabel), Regen, Schwimmen (wird nicht gern nass, außer das Wasser ist warm), Alkohol (sie verträgt ihn nicht besonders gut, man benötigt nicht viel um sie abzufüllen), Katzen und Hunde, Zigarrenrauch, Schach und andere Denkspiele.
    Wohnort: Zur Ranch 5 | Sternbach
    Vergeben an:  Seaice


    Name:  Lyla Flower
    lylamtec3.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 1. April
    Größe: 1,67 m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Popuri [Tante], Leila [Cousine]
    Herkunft: Riverport
    Info: Lyla liebt Blumen über alles. Sie ist eine sehr sanfte und freundliche Person. Die Natur ist ihr liebster Ort und auch wenn sie zu Beginn immer nur das gute in den Menschen sieht, scheut sie sich nicht, auch einmal zu sagen wenn sie etwas stört – auch wenn das sehr sehr selten vorkommt. Ihr Traum ist es, später ein eigenes Blumengeschäft zu führen. Sie verschenkt auch gerne Blumen oder belehrt andere gerne darüber. Die Rosahaarige hat Streit schon immer verabscheut, denn sie wurde wohlbehütet aufgezogen, womit man ihr oft sehr naives Weltbild begründen könnte.
    Job: Floristin [Riverport Plaza]
    Charakter: Nett, lieb, sanft, zuvorkommend, mütterlich, sorgsam, aufrichtig, etwas naiv, ruhig.
    Vorlieben:
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Zugweg 1 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Menou Delacroix
    menou_by_princesslettuce-d73igx3.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 01.November
    Größe: 1,59m
    Familienstand: Single
    Familie: Kurz nachdem Menou ausgezogen war, hat sie den Kontakt zu ihren Eltern verloren, da beide Seiten sich nicht mehr beieinander meldeten.
    Herkunft: Oaktree
    Info: Menou wuchs als Einzelkind in einer guten Familie auf, fiel dort allerdings schon durch eine gewisse Andersartigkeit auf. Sie hatte alles in allem dennoch eine angenehme Kindheit, da es ihr nie absichtlich schwer gemacht wurde, sich wenigstens ansatzweise einzugliedern - Probleme damit hatte sie wahrscheinlich auch schon genug. Um ihre Träume wirklich ausleben zu können, zog Menou allerdings irgendwann aus und aus Oaktree weg, um genügend Abstand von ihrer gewohnten Umgebung zu bekommen und stattdessen neu anfangen zu können. Da sie schon immer künstlerisch begabt war und sich zudem für Medizin interessierte, entschied sie sich für den Beruf der Ärztin, wobei die Kunst weiterhin eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt. Dass sie keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern hat, kümmert sie dabei nicht wirklich.
    Job: Ranger [Rivermountains]
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: St. Ulrich Straße 6 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Mia Robins
    harvest_moon_girl___mia_by_princesslettuce-daacps7.png
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 09. April
    Größe: 1,57m
    Familienstand: Single
    Familie: Nami [Mutter], Cliff [Vater], Popuri [Ziehmutter], Tara [Tochter]
    Info: Dass Mias Eltern verschwanden, als diese gerade einmal fünf Jahre alt war, verstörte das Mädchen zutiefst. Auch, wenn sie es nie wirklich zeigte, fühlte sich Mia eigentlich ständig allein und unverstanden. Trotz Popuris Fürsorge und Leila, ihrer "Ziehschwester", die heute noch der wichtigste Mensch in Mias Leben ist, nahm die Brünette im jungen Alter schon Drogen, soff sich die Seele aus dem Leib und wurde schließlich mit 14 von ihrem ersten Freund, Roberto, schwanger. Das Kind damals verlor sie zwar, als sie stolperte und die Treppe im Haus runterkrachte, aber sie lernte nicht wirklich daraus und das nächste Kind (diesmal von Marlin) war auf dem Weg, als Mia 15 wurde. Statt sich eine Karriere bei RTL II in der Sendung "Teenie Mütter" aufzubauen, vernachlässigte sie ihre Tochter Tara und war Jahre lang damit beschäftigt, Marlin nachzurennen, natürlich ohne Erfolg- der junge Mann wollte von seiner Tochter und der minderjährigen Mutter nichts wissen. Mia wurde älter und zog schließlich weg, als klar wurde, dass Destiny Valley dem Untergang geweiht war. In ihrer neuen Heimat schottete sie sich von allen anderen ab und verließ ihr Zimmer kaum noch. Irgendwann wurden die Depressionen jedoch zu viel und Mias Durst nach Alkohol zu groß- sie machte sich auf in die nächste Bar und lernte dort Darren kennen. Der Schauspielstudent scheint Mia wirklich gern zu haben, aber ob sie seine Gefühle erwidern kann, weiß Mia nicht. Schließlich hängt sie immer noch an Marlin und überhaupt: was würde Tara denken, wenn Mia eine neue Beziehung eingehen... Und vielleicht sogar noch ein Kind bekommen würde?
    Job: Keinen
    Charakter: Aggressiv, streitsüchtig, egozentrisch, aufbrausend, egoistisch, rücksichtslos, ungeduldig, offen, direkt, zynisch, aber auch kindisch, schnell eingeschnappt, nah am Wasser gebaut, depressiv, denkt zu viel nach, beziehungsunfähig, nachdenklich, kann nicht loslassen, schnell genervt
    Vorlieben: Alkohol, Horrorfilme, die Bar, Videospiele, gutes Essen, allein sein, früher mal Klavier und Okarina spielen, sinnlos vor dem Fernseher sitzen, Destiny Valley, Leila, das Meer, bewölkte Tage, Apfelkuchen, Pommes, Flugzeuge, Flugzeugabsturzfilme und Dokumentationen, Kind sein können
    Abneigungen: Ihre leiblichen Eltern, Lügen, Allein sein, Trockenes Essen, Marlin, alles, was mit Liebe zu tun hat, Paare, Tara, Babys, Kinder, Veränderungen, ihre neue Heimat, Frikadellen
    Wohnort: Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:  Theru


    Name: Michelle Krone
    michelle_by_princesslettuce-d7346yy.png 
    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 17.September
    Größe: 1,74
    Familienstand: single
    Familie: Ein jüngerer Bruder,Zwei Elternteile
    Herkunft: Riverport
    Info: Michelle lebte mit ihrer Familie in einer Großstadt und trat oft in dem am Stadtrand gelegten Zirkus auf,den ihre Eltern führten.Dort lernte sie auch viele Kunststücke,die sie auch heute noch gerne auf führt.Eigentlich sollte sie einestages den Zirkus über nehmen,sie entschied sich jedoch dagegen um ihr eigenes Leben anzufangen. Schon in ihrer Kindheit reiste sie mit dem Zirkus ihrer Eltern. Seit sie erwachsen ist, ist sie viel selbstständig rumgereist und hat sich letztendlich in einem netten Dorf niedergelassen.Durch ihr Leben auf Reisen hat sie viele Fähigkeiten erlent, die man bei einer Person wie ihr eigentlich nicht erwarten könnte. Dazu gehört an jedem Ort, zu jeder Zeit, in der Position schlafen zu können, was manche ihrer Freunde oft verwundert. Leider hat Michelle durch dieses Reisen keine gute Bildung genossen, da sie dadurch öfters von einer Schule zur anderen wechseln musste. Durch ihr Leben unter Schauspielern hat sie aber auch deren Eigenschafteb aufgenommen. Darunter der unter Schauspielern kursierende Aberglaube, der für Außenstehende oft unlogisch erscheint.
    Sie will die Leute zum Lächeln bringen und vielleicht eines Tages ihren eigenen Zirkus aufbauen.
    Der Start lief nicht ganz so gut, aber die Rosahaarige ist der festen Meinung, dass ihr es schon noch gelingen wird, den Bewohnern ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Sie konnte sich glücklich schätzen, von so freundlichen Mitbewohnern empfangen worden zu sein und möchte deswegen auch etwas zurückgeben. Auch ein paar Freundschaften konnte sie in ihrem neuen Zuhause schon schließen.
    Job: Animateurin [Hotel "Stelldichein"]
    Charakter: Michelle ist immer gut gelaunt, sie sieht stets das gute in allem. Manche finden das vielleicht manchmal etwas nervig, aber in ihrer Freude bemerkt sie das garnicht. Andererseits ist sie auch eine sehr liebenswürdige Person. Zuhören fällt ihr oft nicht so leicht, trotzdem kann Michelle durchaus mitfühlend sein und einen immer aufheitern. Meistens zumindest. Viele beschreiben sie dann doch als überdreht, außerdem mischt sie sich oft in die Sachen anderer ein. In Ihrer Überdrehtheit fallen der Rosahaarige oft Dingenein, die einem normalen Menschen nicht einfallen würden. Oftmals taucht sie auch überraschend einfach an Orten auf, ohne, dass sich jemand erklären kann, woher sie kommt. Seit dem tragischen Vorfall im letzten Herbst verkauft ihr kein Händler mehr Wasserballons, Juckpulver, Sahne und Esel. Besonders keine Esel. Einige Ältere zittern immer noch, wenn sie dieses Tier auf einer Wiese stehen sehen.
    Vorlieben: Pink. Das ist ihre absolute Lieblingsfarbe. Nebenbei liebt sie auch noch Süßes, am besten pinke Bonbons oder Zuckerwatte. Aber auch Tiere stehen bei ihr ganz weit vorne. Außerdem mag sie noch Partys, andere Leute, lachen, Ballons, gute Stimmung, Witze, Esel
    Abneigungen: Gemüse,Bienen,schlechte Laune,regnerischen Tage,Friedhöfe, klassische Musik, Trauer, die Farbe grau, Esel. (Anmerkung: Ihre Beziehung zu Eseln ist lang, kurvenreich und für einen Außenseiter unmöglich zu verstehen)
    Wohnort: Nocturnengasse 6 | Riverport
    Vergeben an:  Rice-Fishball

  • Name:Ria Sunrose

    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 23. Juni
    Größe: 1,60 m
    Familienstand: single
    Familie: Ihr Vater lebt in Bluebell, wo sie ab und zu Briefe ihn schreibt.
    Herkunft: Bluebell
    Info: Ria ist mit backen und kochen groß geworden, da ihr Vater ein Cafe führt und sie in seine Fußstapfen treten möchte und daher hier her gezogen ist.Sie probiert auch gerne neue Gerichte aus und achtet darauf das es frisch ist und der Preis auch zu stimmt.Sie will auch so auf ihren eigenen Beinen stehen und zeigen das sie mehr kann als nur freundlich zu lächeln.
    Job: Kellnerin Cafe "Zur Apah"
    Charakter: freundlich, hilfsbereit,kann gut backen und kochen, mag den Wald und das Meer. Besonders bei Mondschein.Kann aber auch wütend werden, wenn ihre Gutmütigkeit zu sehr ausgenutzt wird und da nimmt sie meist auch kein Blatt vor den Mund.
    Vorlieben: Erdbeeren, Pfirsiche und jede Art von Kuchen und Kekse, im See schwimmen zu gehen
    Abneigungen: Kiwis, Eingebildete Leute, Streit und Gewalt allgemein, zu aufdringliche Leute und Freunde, die nicht zuverlässig sind
    Wohnort: Bahnhofstraße 9 | Riverport
    Vergeben an:  Tear


    Name:  Rika Maitre

    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 28.05
    Größe: 1,65
    Familienstand: Single
    Familie: Noah [Zwillingsbruder]
    Herkunft: Bluebell
    Info: Sie ist mit ihrem Bruder zusammen aufgewachsen und ist ein sehr liebenswerter Mensch. Sie mag ihren Bruder sehr und an ihrer Arbeit als Bibliothekarin hat sie auch sehr viel Spaß. Ihre Mutter war immer sehr fürsorglich zu beiden und bevorzugte keinen der beiden. Im Alter von 18 Jahren zog Rika weg nach Bluebell und lebte dort eine ganze Weile lang. Im Alter von 23 zog sie schließlich mit ihrem Bruder nach Riverport und lebte bis heute ein gemütliches Leben mit ihrem Bruder. In der WG, in der die beiden leben, kümmerte sich Rika meist um den Haushalt, aber auch arbeitete sie recht oft. Selten sind die beiden zu Hause und auch sehen sich die Geschwister fast nie.
    In ihrem Hausgarten ziehen die beiden verschiedenste Arten von Gemüse usw. groß, um ein wenig Geld zu sparen und eventuell ein paar Dinge zu verkaufen.
    In den vielen Jahren ist Rika in Riverport aufgegangen und begann zu "blühen". Sie traute sich mehr und machte auch Bekanntschaften, die bis jetzt sehr lange halten und es auch noch lange tun werden.
    Ihr neues Motto: "Ich will niemanden weinen sehen, selbst wenn ich ihn hasse!"
    Job: Bibliothekarin [Bibliothek "Bücherwurm"]
    Charakter: Liebenswert, fair, fürsorglich, freundlich, stark, Leistungsfähig, teilweise Kindisch
    Vorlieben: Freundlichkeit, Fairness, Glück
    Abneigungen: Eigensinn, Egoismus
    Wohnort: Pappelbrink 1 | Riverport
    Vergeben an:  Darksilver


    Name:  Sage Fetching

    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 21. Mai
    Größe: 1,63m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Vater und Mutter während des Bluebell-Brandes verstorben, sonstige Verwandte wohnen außerhalb
    Herkunft: Bluebell
    Info: Geboren wurde die Hellhaarige auf dem Lande, etwas abseits der kleinen Stadt Bluebell, aber dennoch nah genug, um dazu zu gehören. Als Kind vom Lande genoss sie eine traditionsgeprägte Erziehung, nahe der Natur. Es war ein altmodisches Leben fern von den neusten Trends und Technologien, welches sie seit ihrer Geburt führte. Und sie gab sich damit zufrieden - Sie tat es, doch das Schicksal war anderer Meinung.
    In lichterlohen, züngelnden Flammen stand die Stadt, Flammen, welche hier und da immer mal wieder einen verzweifelten Ruf nach Hilfe im Keim erstickten - So war die Situation, in der sich Sage gemeinsam mit Leidensgenossen wiederfand. Ein Brand ihr unbekannten Ursprunges hatte Bluebell für sich beansprucht, ein Brand, der sich entfachte, während die junge Dame in der Nachbarstadt Besorgungen für ihre kränkliche Mutter erledigte. Die Langhaarige war erst am späten Abend am Vorfallsort eingetroffen, half sogleich bei den letzten, unfruchtbaren Rettungsaktionen mit, erfuhr jedoch erst in der folgenden Nacht davon, dass ihre Eltern dem Feuer ebenfalls zum Opfer fielen. Zu Beginn war das Fräulein natürlich sehr betroffen gewesen, doch mittlerweile hat sie diesen Verlust, aufgrund dessen sie sich monatelang in ihr Zimmer eingepfercht hatte, akzeptiert und versucht den vermutlichen Wunsch ihrer Familie - sie solle doch ein glückliches Leben führen - möglichst zu erfüllen.
    Weiterhin hat sie sich mit dem Umzug nach Riverport ein altes, hochwertiges Piano zugelegt, dessen sanften Töne hin und wieder hinter der Zimmertüre hervorkriechen - Aber eine begabte Pianistin? Das ist Sage noch nicht, immerhin übt sie erst seit ein paar Monaten regelmäßig!
    Job: Krankenschwester [Krankenhaus "St. Ulrich"]
    Charakter: Aufgeweckt, ungeschickt und für fast jeden Spaß zu haben? Oh ja, dies klingt in der Tat nach der jungen Frau mit den lockigen, ungezähmten Haaren! Hat man die Ehre jene humorvolle Krankenschwester einmal kennenzulernen, so dürfte einem recht schnell bewusst werden, dass diese nicht lange still sitzen bleiben kann, ohne zumindest mit irgendwas in den Händen rumzuspielen - Häufig wird sie Däumchen drehen, mit einem Stift rumspielen oder einfach aus reiner Langeweile durch die Gegend tänzeln. Nun, all dies mag zwar kein besonderes Problem darstellen, doch wer Sage genauer kennt, der weiß, dass solche Fälle häufig einmal mit einem ungeplanten Stolpern über das eigene Kleid/die eigenen Füße, dicht gefolgt von einem unsanften Fall auf die Nase enden, weswegen es wohl durchaus verwundert, dass sie sich noch nichts gebrochen hat. Jenen Eindruck bekommt man auch, wenn man bedenkt, was für ein großer Pechvogel die Hellhaarige eigentlich ist: Von dem selten auftauchenden Tollpatsch einmal abgesehen, kriegt sie es zum Beispiel immer wieder hin bei entgräteten Fischen als einzige Gräten zu erwischen und auch bei Fleisch findet sie mehr ungeliebte Sehnen und Knorpel, was letztlich dazu geführt hat,dass sie im Prinzip nur außerordentlich wählerisch in Sachen Lebensmitteln ist. Ach, was würde Sage eigentlich ohne diese Eigenschaft machen? Vermutlich wäre sie längst schon verloren gegangen, so orientierungs- und ahnungslos sie meistens durch die Gegend rennt; kein Plan von Großstädten. Daraus lässt sich jedoch schließen, dass man mit ihr eine weltfremde Person vor sich hat. Sicherlich mag man nun meinen, dass sie nicht gerade der hellste Stern am Himmel ist, oder? Im Prinzip ist Sage aber eine intelligente Person, welche aufgrund ihrer ländlichen Kindheit jedoch ein wenig begriffsstutzig ist, trotz dessen allerdings meist viel zu faul ist, um sich gedanklich wirklich anzustrengen.
    Vorlieben: 
    Abneigungen: 
    Wohnort:  Nocturnengasse 6 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Suiren Choi

    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 23. Januar
    Größe: 1,62 m
    Familienstand: Vergeben an Rick
    Familie: Pandora [Tochter], Emiko [Halbschwester], Will [Cousin], Dia [Cousine 3. Grades], Cedric [Patenkind], Simon [Patenkind], Iveine [Patenkind]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Das Mädchen ist nach dem Tod ihrer Mutter gemeinsam, mit Will in ihre geerbte Villa gezogen und seitdem hat sie auch keinen Kontakt zu ihrem Vater mehr, was sie selbst schade findet. Nachdem ihr bester Freund Matze Vater von Zwillingen geworden ist, wurde sie zu deren Patentante ausgewählt, mit denen sie leider nicht allzu viel Kontakt hat. Nach einer langen Beziehungspause ist die Asiatin mit Rick zusammen gekommen und hofft nun auf ein spannendes Leben in Riverport.
    Job: Eventplanerin
    Charakter: meistens fröhlich, spontan, stur, abenteuerlustig, selbstbewusst, temperamentvoll, hilfsbereit, offen, chaotisch, albern, unbeherrscht, ist für fast alles offen, ein wenig faul
    Vorlieben: Blumen, Essen, helle Farben, Alkohol, Katzen, Mode, Parties
    Abneigungen: Kochen, Putzen, früh aufstehen, Langeweile, Insekten, Gewitter, spießige Leute, Pilze
    Wohnort: Fuchsberg 3 | Riverport
    Vergeben an:   Peppermint


    Name: Yuri Flynt

    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: 03. Juni
    Größe: 1,60m
    Familienstand: /
    Familie: Verunglückt
    Herkunft: Riverport
    Info: Als Yuri noch klein war, verabscheute sie Mode. Nie konnte sie verstehen, was die Leute bloß an all den komischen
    Mustern und Farben fanden und warum sie ihnen, vorallem ihren Eltern, so wichtig waren. Ihre Mutter selbst was eine erfolgreiche
    Modedesignerin, während ihr Vater Organisator für verschiedene, hochangesehene Evente war.
    Dass ihre Eltern dann an dem Tag verunglückten, an dem das kleine Mädchen sich geweigert hatte, dass von ihrer Mutter liebevoll
    genähte Kleid zu tragen und mit zum Geburtstag ihrer Tante zu kommen, traf sie schwer und noch Heute macht sie sich manchmal
    Vorwürfe deshalb. Von diesem Tag an begann ihr Interesse an Mode täglich zu steigen und inzwischen liebt sie sie noch mehr, als
    ihre Eltern es damals getan haben. Irgendwie war sie es ihnen ja auch schuldig.
    Charakter: stilsicher, rechthaberisch, weltoffen, manchmal ein wenig wortkarg, sturr, verträumt, schreckhaft
    Vorlieben: Mode, Bücher, Süßigkeiten, Musik die zur Stimmung passt, Geschichten, Stille zu haben
    Abneigungen: Im Unrecht zu sein, Verletzungen und Unfäller aller Art, wenn sie jemand längere Zeit nicht gemeldet hat, Unsicherheit
    Wohnort: Nocturnengasse 6 | Riverport
    Vergeben an: Death XIII

  • Jungen


    Name:  Allen Johnson
    allen_by_princesslettuce-d6xc9jl.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 16. April
    Größe: 1,87 m
    Familienstand: Single
    Familie: kein Kontakt zum Vater da er ihn rausgeschmissen hat, schreibt ab und zu Briefe an seine Mutter
    Info: Als Allen noch klein war betrog sein Vater seine Mutter, woraufhin sich die Beiden scheiden ließen und Allen nun mit seiner Schwester bei seiner Mutter lebte. Da beide lange Haare hatten, versuchte sich der Junge öfters aus Spaß am Stylen und Frisieren dieser und lernte schnell. Nach kurzer Zeit fing er auch an ihre Haare für sie zu schneiden. Allens Künste sprachen sich schnell im Dorf rum, weshalb nun fast jeder sich die Haare von ihm schneiden lassen wollte. So hatte er aus einem Hobby seine große Leidenschaft gefunden und schneidet und frisiert auch immer noch gerne auf Anfrage die Haare von anderen.
    Job: Friseur [Riverport Plaza]
    Charakter:
    Hobbies:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Finkenweg 11 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Amir Mali
    amir_by_princesslettuce-d734763.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 11. März
    Größe: 1,82 m
    Familienstand: ledig
    Familie: Seine Eltern sind vor einigen Jahren verstorben; Nadi [Halbbruder]
    Herkunft: Riverport
    Info: Nachdem seine wohlhabenen Eltern bei einem tragischem Schiffsunglück ums Leben gekommen waren, musste Amir als einziger Nachfolger das Geschäft seines Vaters übernehmen. Es fiel dem Jungen sehr schwer, sich auf das Erbe seines Vaters einzulassen und seine Aufgaben zu übernehmen, da er dies eigentlich niemals machen wollte. Allerdings hat er sich mittlerweile damit abgefunden und erledigt seine Aufgaben zuverlässig. Oft aber mit der Hilfe seines Butlers Sanjay, da er gerne auf dessen Meinung zurückgreift. Auf den ersten Blick mag der Erbe einen erwachsenen und ernsten Eindruck machen. Allerdings benimmt er sich oft sehr kindlich, dies aber meist nur gegenüber Sanjay, da dieser seine Gewohnheiten bestens kennt. Mittlerweile versucht der Inder auch außerhalb seiner Villa Freunde zu finden, auch wenn es ihn manchmal sehr schwer fällt.
    Job: Geschäftsmann/Prinz [Anwesen Mali]
    Charakter: anspruchsvoll, aufbrausend, dickköpfig, forsch, freiheitsliebend, unbeholfen, kindlich
    Vorlieben:  
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Waldweg 1 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Ash Brown
    2cyit8n.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 20. März
    Größe: 1,82
    Familienstand: Single
    Familie: Cheryl [Schwester]
    Herkunft: Bluebell
    Info: Seine Eltern kamen beim Brand ums Leben, weshalb er glaubt, dass gerade seine kleine Schwester Cheryl sehr darunter leidet. Deswegen versucht er immer ein Auge auf sie zu haben und für sie da zu sein wo er nur kann. Innerlich trauert er seinem alten Zuhause und vor allem seinen Eltern nach, aber er zeigt es nicht, um vor seiner Schwester stark zu wirken. Er setzt sich mit ganzer Seele für Gerechtigkeit und Schwache ein. Aus gutem Willen war es auch Ash, der die einsame Noita aufnahm, da er ihre Lage ohne Eltern nur zu gut verstand.
    Da der junge Mann das Gefühl hatte nicht richtig über den Tod seiner Eltern hinweg zu kommen und auch weil er das Gefühl hatte etwas zu verpassen, entschloss er sich für ein Jahr im Ausland zu leben. Ein Jahr verbrachte er ohne Cheryl in Australien, da er sie leider nicht mitnehmen konnte. Sie in andere Hände geben zu müssen hat ihm fast das Herz zerbrochen, aber die regelmäßigen Telefonate, Briefe und Pakete, die die zwei austauschten, machten die Zeit einigermaßen erträglich. Jetzt ist er allerdings wieder zu Hause und hat nicht vor seine Schwester noch einmal allein zu lassen.
    Job: Dorfhelfer
    Charakter: hilfsbereit, vertrauensvoll, setzt sich für Schwächere ein, lieb, einfühlsam, arbeitswütig, aufgeweckt, lustig, wenn es um die Liebe geht ein wenig schüchtern, sturköpfig, innerlich manchmal einsam, wenn ihm was nicht passt schnell mal aufbrausend und zickig
    Vorlieben: Cheryl, Tiere, frische Milch, nette Menschen, Harmonie, Natur, Obst und Gemüse (am besten frisch und vor allem Erdbeeren, Äpfel und Tomaten), Kuchen
    Abneigungen: Menschen, die anderen schlechtes tun, Einsamkeit, Gerüchte, Vorurteile
    Wohnort: ??
    Vergeben an:  ~Luchia~


    Name:  Danny Reeves
    harvest_moon_boy___danny_denny_by_princesslettuce-d7yxlq0.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 14. Juni
    Größe: 1,75 m
    Familienstand: in einer Beziehung
    Familie: Sakura [Tochter], Yumi [Tochter], Charlene [Tochter], Benjamin [Sohn]
    Herkunft: Destiny Valley | griechisches Zypern
    Info: Vor einigen Monaten hatte Lily die Beziehung und somit auch die Verlobung der beiden beendet, da sie ihren Worten nach keinerlei Gefühle mehr für den jungen Mann hegte. Widerwillens akzeptierte Danny diese Entscheidung, suchte aber weiterhin die Nähe der blonden Frau, da er immer noch Gefühle für sie hatte. Als Lily ihm einige Wochen nach einer gemeinsamen Nacht, in der sehr viel Alkohol geflossen war, eröffnete, dass sie schwanger sei, war dabei anscheinend auch alte Liebe in ihr wach geworden, sodass sich beide entschlossen, der Beziehung eine neue Chance zu geben. Und mit der Geburt ihrer Zwillinge sollte das Familienglück eigentlich perfekt sein, wäre da nicht das noch etwas zerrüttelte Verhältnis zu seiner Tochter Yumi.
    Job: Koch [Restaurant "Denk-Mahl"]
    Charakter: offen, selbstbewusst, mitfühlend, rücksichtsvoll
    Vorlieben: seine Kinder, das offene Meer, Sushi, neue Gerichte kochen
    Abneigungen: Zigarettenrauch, putzen, Kaffee
    Wohnort: Zur Ranch 5 | Sternbach
    Vergeben an: schachtl


    Name: Dirk Adams
    dirk_by_princesslettuce-d76m1fb.png
    Altersstufe: Erwachsender
    Geburtstag: 22. Juli
    Größe: 1,82 m
    Familienstand: Single
    Familie: Er hatte sich schon lange vor dem Brand von seiner Familie abgekapselt und hat somit
    keine Ahnung wo diese sich nun befindet und hegt auch keine Absichten daran etwas zu ändern
    Herkunft: Bluebell
    Info:
    Dirk wurde seit der Grundschule von unterschiedlichen Mitschülern drangsaliert. Zugespitzt hat sich die Lage seit der 7. Klasse als er in die Mittelstufe und damit in eine andere Klasse kam, in der er sich zunächst Frieden erhoffte. Die Hoffnung zerplatzte allerdings jäh, als er die Antipathie eines Klassenkameraden erregte, welcher Dirk bis ans Ende seiner Schullaufbahn das Leben zur Hölle machte, indem er den damals guten Schüler unter anderem täglich mit seiner Clique zusammenschlug oder ihn in Schließfächer einsperrte und ihn anderweitig demütigte. Seine Eltern bemerkten nicht, dass ihr Junge fast täglich mit blutiger Nase und blauen Flecken nach Hause kam, da sie Dirks kleine Schwester deutlich bevorzugten. Drei Jahre lang konnte sein zwei Jahre älterer bester Freund, Jasper, das Leben des Jungen erträglicher machen, indem er ihm half die Übergriffe seiner Mitschüler zu minimieren und gleichzeitig ein Stück Unbeschwertheit in die mit Füßen getretene Seele des Jungen brachte. Nach Dirks Angaben ist Jasper die einzige Person, bei der er all' seine Sorgen und Ängste vergessen konnte. Doch eines Tages verschwand Jas, nachdem er Dirk am vorherigen Abend bewusstlos geschlagen hatte. Daraufhin war Dirk seinen Mitschülern wieder hilflos ausgesetzt. Das Mobbing gipfelte darin, dass das Geheimversteck des Jungen von seinem Mitschüler in Brand gesteckt wurde, womit Dirk der letzte Rückzugsort genommen wurde. Er hielt es in seiner Heimat nicht mehr aus und brach sein Abitur ab und verpasste damit die Chance auf ein ihm bereits zugesagtes Biologie-Stipendium. Er verließ das Elternhaus ohne sich von Mutter oder Vater zu verabschieden und zog nachdem er ein wenig orientierungslos durch das Land gestreift war zuerst nach Konohana, dann nach Destiny Valley und landete schlussendlich in Riverport.
    Durch seine alles andere als leichte Schulzeit, seine nachlässigen Eltern und zwei Vertrauensbrüche hat Dirk schwere seelische Narben davon getragen. Es fällt ihm sehr schwer Vertrauen zu anderen Menschen aufzubauen - eine Ausnahme bilden da Kinder.
    Der eigentlich ehrliche und einfühlsame junge Mann hat sich nach innen gekehrt und eine große Mauer aus Kälte und Apathie um sich herum aufgebaut. Er redet sehr wenig und besonders ungern. Gefühle schluckt er meist herunter, Beziehungen zu Menschen versucht er zu unterbinden, aus Angst weiter zu verletzt zu werden. Er hat Probleme mit Körperkontakt und wird oft von schweren Erinnerungen übermannt.
    Der Postbote zeigt Züge einer Depression, was sich besonders in seiner Appetitlosigkeit sowie in seinen Schlafproblemen und Albträumen wiederspiegelt. Im Laufe der Zeit hat sich bei ihm sogar eine Art gespaltene Persönlichkeit entwickelt, wobei sein alter Ego sich selbst "Jas" nennt. Normalerweise hängt diese aufgeweckte, deutlich selbstsicherere Stimme im Kopf des Braunhaarigen herum und tut ständig seine sarkastischen Kommentare kund. Doch vor nicht allzu langer Zeit musste Dirk in einer Prügelei mit Kyle feststellen, dass dieses zweite, deutlich gewaltbereitere Ich die Kontrolle über den Körper des Braunhaarigen übernehmen kann, sobald der Postbote starke körperliche Schmerzen erfährt.
    Job: Postbote
    Charakter: introvertiert, schweigsam, nach außenhin gefühlskalt und apathisch, innerlich sensibel und kindisch, ängstlich, nachdenklich, Einzelgänger, manchmal etwas dusselig, chaotisch, ehrlich, aufrichtig, misstrauisch
    Vorlieben: Stille, Schokolade, ruhige Musik, Bücher,
    komplexe mathematische Probleme über die man sich tagelang den Kopfzerbrechen muss, grüne Wiesen, sternenklarer Himmel,
    Sonnenuntergänge, die Natur, den Wald
    Abneigungen: laute Orte, gemeine, ignorante Menschen, Schwimmen, Apfelsaft, Fieslinge, Stress, Hektik, Feuer, enge Orte
    Wohnort: Goethestraße 13 | Riverport
    Vergeben an: Randomia


    Name:  Fritz Krämer
    fritz_by_princesslettuce-d6x7c1t.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 25.11.
    Größe: 1,74 m
    Familienstand: single
    Familie: Eltern leben in einer anderen Stadt, jedoch schreibt er ihnen regelmäßig Briefe.
    Herkunft: Riverport
    Info: Er lithpelt ein bithchen.
    Job: Gärtner [Riverportplaza]
    Charakter: Weltoffen, Sorglos, Angeberisch, Unternehmunglustig, Chaotisch, Rechtschaffend, Gehässig, Zerstreut
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort:  Steinweg 1 | Riverport
    Vergeben an:

  • Name: George Harris
    george_by_princesslettuce-d757lzk.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 12. Oktober
    Größe: 1,92 m
    Familienstand: ledig
    Familie: Seine Familie lebt in einer anderen Stadt, da er ein gutes Verhältnis zu ihnen hat, schreibt er ihnen regelmäßig Briefe, hält mit ihnen lange Telefonate oder fährt sie besuchen. Der Kontakt zu ihnen ist ihm sehr wichtig.
    Herkunft: Oaktree
    Info: George pflegt einen außergewöhnlichen Lebensstil: Er selbst behauptet von sich, er sei bisexuell. Das weibliche, sowie das männliche Geschlecht mache ihn beidermaßen an. Zudem arbeitet er als Entertainer, aber auch als Entertainerin: Dann nennt er sich »Georgina Rouge« und wird zur sie. Aber nur auf der Bühne! Er ist keinesfalls transsexuell - er ist ein Transvestit, das ist ein Unterschied. Wie seine Eltern das finden, werden sich jetzt wohl einige Fragen? Tja, die unterstützen George so gut es eben geht und akzeptieren seine Neigung. Welche dieser auf der Bühne mit Witz und Selbstironie verkauft. Er liebt seinen Beruf und seinen Lebensstil, egal, was andere darüber denken.
    Job: Entertainer
    Charakter: arrogant, abenteuerlustig, kreativ, fantasievoll, kleinkariert, penibel, anspruchsvoll, aufschneiderrisch, weltoffen, tolerant, ironisch, witzig, selbstverliebt, charismatisch, damenhaft, dramatisch, dominat, eifersüchtig, ehrgeizig, tyrannisch, oberflächlich, organisiert, passioniert, obszön, extravagant, temperamentvoll, smart, skuriell und sexy(!)
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Umweg 3 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Kamil Novak
    cam_by_princesslettuce-d7j44iw.png pnvidvln.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 29. Februar
    Größe: 1,82 m
    Familienstand: ledig
    Familie: seine Familie kam bei einem Hausbrand ums Leben
    Herkunft: Bluebell
    Info: Nach dem Tod seiner Eltern und dem Verlust all seiner Habseligkeiten brauchte der junge Mann eine lange Zeit, um sein Leben wieder einigermaßen in Ordnung zu bekommen. Die Zeit in Destiny Valley hatte ihm gut getan, er fand neue Bekanntschaften und vergaß hin und wieder die schrecklichen Tage, die sich in sein Gedächtnis eingebrannt hatten. An sein Leben in Riverport hat er hohe Erwartungen und Hoffnung gesetzt. Es soll in dieser großen Stadt ein ebenso schönes Leben werden und vielleicht sogar einen Ticken besser.
    Job: Kellner [Hotel Stelldichein]
    Charakter: Kamil ist ein eher schweigsamer Zeitgenosse. Er fängt nicht oft Gespräche an, lässt sich aber doch mal gerne in eines verwickeln. Er ist sehr höflich und zuvorkommend - ein Gentleman. Auch die Geduld zählt zu seinen Stärken. Es ist nicht einfach ihn zur Weißglut zu bringen. Selbst wenn, fechtet er seine Gefühle lieber mit sich selber aus. Auch wenn Kamil recht neugierig ist, tut er so gut wie nichts unüberlegt. Alles will gut durchdacht sein. Heißt nicht, dass er verklemmt oder schüchtern ist. Einzig und allein der Schicksalsschlag hat Kamil sehr vorsichtig werden lassen. Trotzdem lässt er sich gern mal ab und an zu spontanen Aktionen überreden. Einsame Stunden sind entspannend für ihn, können aber auch schnell in Frustration umschlagen, da das Alleinsein ihm häufig bewusst macht, dass seine ganze Familie den Flammen zum Opfer fiel. Kamil hält sich liebend gerne an der frischen Luft auf, liebt den Aufenthalt im Grünen und ist daher froh, wenn er dem Lärm der Stadt entfliehen kann.
    Vorlieben: spazieren gehen (gern mal allein, oder auch in (weiblicher) Begleitung), lesen (besonders an der frischen Luft, aber auch gemütlich auf dem Sofa mit einer Tasse Tee in der Hand), Blumen, Blüten und allgemein die Natur, Tee, Wein (davon kann er recht viel vertragen), gutes Essen (Kamil ist ein echter Genießer und Feinschmecker), neue Leute kennen lernen, Kinder, Musik, Kultur
    Abneigungen: Feuer (der Tot seiner Familie hat ihm einen noch größeren Respekt vor diesem Element beschert), betretene Stille (z.B. wenn man nicht weiß was man sagen soll), Höhe (Kamil hat eine recht gut ausgeprägte Höhenangst), Actionfilme (er schaut lieber Filme mit etwas mehr Anspruch, ist aber auch für Komödien und Liebesfilme zu begeistern), Fast Food, übermäßiger Lärm, völlig betrunkene Menschen (offenbart ihm einen gewissen Mangel an Selbstbeherrschung, was er nicht leiden kann)
    Wohnort: Am Dorfplatz 7 | Sternbach
    Vergeben an:  Dystariel


    Name: Kiriku Lowel
    kana_by_princesslettuce-d76m1nf.png kanabyprincessavt4fhw6c.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 05. November
    Größe: 1,80m
    Familienstand: single
    Familie: /
    Herkunft: Bluebell
    Info: In Bluebell hatte er eine Weile sich als Tierverkäufer sein Geld verdient und wollte aber irgendwann was neues ausprobieren. Da er damals schon ab und zu Pferdewagen baute, er sich auch für andere Bastelarbeiten sich zu Interessieren begann. Daher hatte Kiriku sich zu entschlossen gehabt Bluebell zu verlassen und hier in dieser Gegend sich als Mechaniker zu behaupten. Und wo kann er das am besten, als bei einen Vergnügungspark. Da wird immer was zu tun sein.Musste seinen Job als Mechaniker plötzlich aufgeben, da der Vergnügungspark Konkurs gegangen ist und ihn andere Jobmöglichkeiten beim neu angelegten Baggersee angeboten wurde, wo er sich für den Posten als Rettungsschwimmer übernahm.
    Job: Rettungsschwimmer [Baggersee] 
    Charakter: nett, manchmal sehr direkt, hilfsbereit, für vielen Spaß auch zu haben, ist sehr leicht zu verführen wenn er Alkohol getrunken hat.
    Vorlieben: An Geräten herum schrauben, Tiere ab und zu im Wald oder Zoo besuchen gehen, Sterne sowie Sonnenauf- oder Sonnenuntergänge.
    Abneigungen: Tierquäler, Frauen, die nur auf das Geld schauen und in Sachen rein gezogen zu werden ohne schuld daran zu haben.
    Wohnort: Goethestraße 13 | Riverport 
    Vergeben an: [user=]Tear[/user]


    Name: Klaus von Rosengold

    klaus_by_princesslettuce-d73igxd.png

    Altersstufe: Erwachsener

    Geburtstag: 26. Juni

    Größe: 1,87m

    Familienstand: Single

    Familie: Klaus' Eltern starben vor einigen Jahren, ein Umstand, der ihn nicht weniger kümmern könnte. Auch alle weiteren Verwandten, von denen er weiß, sind bereits verstorben.

    Herkunft: Oaktree

    Info: Klaus ist ein wohlhabender, hochintelligenter junger Mann, dessen Reichtum zu großen Teilen von ihm geerbt wurde. Schon in seiner Kindheit hatte er ein eher distanziertes Verhältnis zu seinen Eltern, Kontakt zur restlichen Verwandtschaft hatte er kaum, sodass ihn nichts in seiner alten Heimat hielt, sobald er alt genug war, um sein eigenes Leben zu leben. Bis zum Tod seiner Eltern gab es regelmäßige Telefonate, allerdings eher, um sich das Erbe zu sichern, nicht, weil es ihm wichtig war, mit ihnen zu sprechen.

    Ansonsten ist Klaus sehr selbstständig und ihm ist es wichtig, sich selbst noch etwas aufzubauen. Das Erbe ist schön und gut, doch er möchte auch eigenes Geld verdienen - und zwar mehr als genug, wer will schon am Existenzminimum leben? Übrigens ist sich Klaus dessen bewusst, dass sein Nachname ein wenig seltsam zu seinem Charakter wirkt. Es kann durchaus passieren, dass er selbst ein wenig belustigt darüber wirkt.

    Job: Bankkaufmann

    Charakter: Selbstbewusstsein, Arroganz und Egoismus - zusammen bilden diese Charaktereigenschaften eventuell eine nicht allzu sympathische Mischung. Dennoch vereint Klaus diese drei Charakterzüge in sich, hinzu kommt unter anderem die Berechnung. Zudem fühlt Klaus sich oft überlegen und demonstriert das nur zu gern, besonders oft bekommt man ein gewisses Amüsement oder auch Belustigung zu spüren. Ebenbürtig sind ihm nur wenige Menschen, was nicht heißt, dass Klaus nicht auch mal nett sein kann. Oftmals versteckt er allerdings auch Seitenhiebe oder Andeutungen hinter eigentlich freundlichen oder höflichen Aussagen. Hinzu kommt, dass Klaus relativ ehrlich ist, natürlich kommen auch ihm manchmal Lügen über die Lippen, dies passiert allerdings nicht allzu häufig, auch wenn es ihm leicht fällt. Er ist manipulativ und kann Menschen gut durchschauen, desweiteren ist er sarkastisch, ironisch und hat einen eher schwarzen Humor. Hat er Menschen akzeptiert, ändert sich sein Verhalten zwar ein wenig, jedoch bleiben diese Veränderungen mehr geringfügig.

    Dennoch sei zu erwähnen, dass sein Herz durchaus erwärmt werden kann, dies geschieht allerdings nicht nach einem bestimmten Muster, sondern nach seiner Laune und Sympathie, die er selbst nicht erklären kann. Manche Menschen findet er deutlich interessanter und sympathischer als andere und zu diesen ist er dementsprechend auch nicht allzu unfreundlich.

    Vorlieben: Klaus mag sein Geld und gutes Essen, außerdem hat auch er nichts gegen hübsche Frauen. Zudem mag er gute Bücher, intelligente Leute, angenehme Gespräche und guten Wein oder Whiskey. Zusätzlich zu diesen Dingen mag er Gewitter, Kaminfeuer, Kaffee und schwarzen Tee.

    Abneigungen: Was er hingegen nicht mag, sind zu süße Speisen, zähes Fleisch und Menschen, denen 'Dummheit' auf die Stirn geschrieben wurde. Den Geruch von Zigaretten direkt neben ihm in einem Gebäude findet er auch nicht sonderlich appetitlich. Eigentlich hat Klaus es auch nicht so besonders mit Kindern, oft findet er sie furchtbar nervig und geht ihnen am liebsten aus dem Weg, auch wenn sich das nicht immer vermeiden lässt.

    Wohnort:  Hauptstraße 23

    Vergeben an:  Momentsammlerin

     


    Name: Matthias Evans 
    harvest_moon_boy___matze_by_princesslettuce-d8jz8g2.pngharvest_moon_boy___matze___outfit__1_by_minnotaurus-dapdhdg.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 12. Juni
    Größe: 1,87 m
    Familienstand: Mit Amy zusammen?
    Familie: Simon [Sohn], Cedric [Sohn], Alessa [Tochter], Iveine [unbekannte Tochter, Patenkind], Gray [Cousin], Pandora [Patenkind]
    Herkunft: Destiny Valley | England
    Info: Den Weg nach Destiny Valley Matze hatte er damals nur eingeschlagen, weil er wegen Drogenmissbrauch gesucht wurde. Nach einigen mehr oder weniger positiven Zwischenfällen beschloss er, hier zu bleiben und seit dem lebt er hier sein chaotisches Leben. Eine Beziehung folgte der anderen, bis er sich in Kate verliebte. Nach einem langen Kampf gegen Will hat er sie schließlich für sich gewonnen und so dauerte es auch nicht lange, bis sie schwanger wurde. Das ganze machte die Beziehung kurzzeitig ziemlich knifflig, da beide Angst hatten, der andere wolle das Kind nicht. Allerdings bestand dieses Problem nicht lange, denn Kate verlor das Kind als sie stürzte. Nachdem sie ihm dies unter Tränen erzählt hatte, entschieden die zwei sich kurzfristig eine längere Auszeit vom Tal zu nehmen und verschwanden noch in der selben Nacht aus Destiny Valley. Als sie nach einiger Zeit wiederkamen haben sie beschlossen, zusammen zu ziehen, und diese Überlegung schloss auch ihre Kinder mit ein, unter anderem auch das noch ungeborene Kind der beiden. Und nachdem Cedric ihm sagte, er wolle nicht mit ihm zusammen leben, war ihm zum ersten Mal klar geworden, was für ein schlechter Vater er eigentlich war. So ließ er ihm die Entscheidung frei, ob er mitkäme oder nicht, und nach einem etwas längeren, dramatischen Gespräch zwischen Vater und Sohn hatte sein Sohn zugestimmt. Über kurz oder lang ging die Beziehung mit Kate doch wieder zu Grunde, da sie sich immer noch nicht von Will lösen konnte. Schließlich war er mit Alessa zu Pierre 'gezogen' und nach einem merkwürdigen Zwischenfall, bei dem Pierre ihn geküsst hatte, hatten die beiden eine Pause eingelegt und Matze hatte tagelang über seine Gefühle nachgedacht. Als er dann doch ein klärendes Gespräch mit Pierre geführt hatte und ihm gestand, dass er sich seiner Gefühle nicht ganz sicher war, küsste dieser ihn erneut und letztendlich wurden die zwei ein Paar. Seit einer ganzen Weile war Pierre nun allerdings verschwunden und so langsam beginnt Matze daran zu zweifeln, dass er je zurückkommt.
    Aus diesem Grunde sieht er das neue Leben in Riverport als Herausforderung und neue Chance! Nach einem Flugzeugabsturz, bei welchem alle Passagiere auf einer scheinbar unbewohnten Insel landeten, freundete er sich mehr und mehr mit Amy an. Nachdem sie wieder eine Weile daheim waren wurde diese schwanger, und als einziger Vater in ihrem Freundeskreis war es selbstverständlich, dass er sie so gut es geht während der Schwangerschaft, der Geburt und auch danach unterstützte. Die beiden verbrachten viel Zeit miteinander und kamen sich immer näher. Und als dann die kleine Iveine geboren war, stand er ihr noch immer voll und ganz zur Seite, was dann eines Abends, auf dem Strandfest, zu einem ersten Kuss der beiden jungen Eltern führte. Bleibt abzuwarten, wie sich die Beziehung der beiden entwickeln würde.
    Job: Schneider in der Boutique [Riverport Plaza]
    Charakter: überdreht, chaotisch, abenteuerlustig, sensibel, tollpatschig, teilweise hohl, liebenswert, teils größenwahnsinnig, anhänglich, kindisch, ungeduldig, romantisch, impulsiv, leidenschaftlich, trotzig, optimistisch
    Vorlieben: Amy, Sue, Pierre (T_T), seine Familie, Musik, asiatisches Essen, schlafen, Scrubs, Vanillesoße, Mayonaise, Sauce Hollandaise, Milch
    Abneigungen: Rick, Will, Julia, Kate, Krankenhäuser, Ravioli, Ansatz, klingelnde Telefone
    Wohnort:  Königstraße 7 | Riverport
    Vergeben an: MinnoTaurus


    Name: Nadi Ishtar
    nadi_by_princesslettuce-d73igwy.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 15. Mai
    Größe: 1,83 m
    Familienstand: Single
    Familie: Amir [Halbbruder]
    Herkunft: Oaktree
    Info: Er und Amir haben den selben Vater, aber eine andere Mutter. Aufgrund der Standesunterschiede wurde dieser Seitensprung allerdings nie bekannt und so wuchs Nadi unter schlechten Verhältnissen bei seiner Mutter und ihrem Mann auf. Als diese erfahren hatte, dass sein leiblicher Vater und dessen Frau bei einem Schiffsunglück ums Leben kamen, erzählte sie ihrem Sohn die ganze Geschichte. Somit erfuhr er auch von seinem Bruder Amir, welchen er nun sucht. Allerdings empfindet er einen gewissen Hass gegenüber seinem Bruder, da er denkt, dass dieser in Saus und Braus leben konnte, während Nadi unter ärmlichen Verhältnissen aufwuchs. Der junge Mann hat eine sehr altertümliche Einstellung im Umgang mit Frauen.
    Job: Dieb
    Charakter: aggressiv, religiös, festgefahrene Denkweisen, leicht irre, besitzergreifend, stur, schnell aus der Ruhe zu bringen, abweisend, verletzend
    Vorlieben: starker schwarzer Tee (den man natürlich auch gut für ein Ablenkungsmanöver verwenden kann); Frost; laufen bis zur absoluten Erschöpfung; Kugelschreiber (er sammelt sie für sein Leben gerne, aber sie müssen besonders hübsch, oder gut zum zeichnen sein); Kugelschreiberzeichnungen (sein geheimes Hobby); Büchergeruch
    Abneigungen: Feministinnen; Pfefferspray; Reiche; Lügner; unlautere Mittel; halbnackte Weiber; zu viel Wasser auf einmal; grelles Licht
    Wohnort: Waldweg 1 | Riverport
    Vergeben an:  Leesh


    Name: Neil Tennant
    neil_by_princesslettuce-d73477z.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 10. Juli
    Größe: 1,83m
    Familienstand: Single
    Familie: Mutter verstorben, Vater lebt in einer anderen Stadt.
    Herkunft: Riverport
    Info: Neil war ein aufgeweckter kleiner Junge mit einem großen Herz für die Musik. Als seine Mutter 12 Jahre nach seiner Geburt verstarb, verschwand seine Offenheit, doch die Leidenschaft für die Musik blieb. Sein Vater tat sich schwer damit einen Jungen alleine aufzuziehen und so gerieten sie oft aneinander. Die Beziehung zwischen Neil und ihm verschlechterte sich zusehends und irgendwann verschwand sein Erzeuger endgültig aus seinem Leben. Neil ist ein arroganter und berechnender Mensch. Auf den ersten Blick findet man ihn meist recht unsympathisch, doch das macht er mit seinem ganz eigenen Charme wieder wett. Dennoch hält er nicht sonderlich viel von Zwischenmenschlichen Beziehungen. Seine Gefühle drückt er meist nur in seinen Liedern aus, jedoch kommt es höchst selten vor, dass er vor anderen Menschen Piano spielt. Der wohl wichtigste Mensch in seinem Leben ist sein Mitbewohner und bester Sandkastenfreund Allen. Dennoch ist er gerne allein.
    Job: Tierpfleger für Löwen und Bären [Zoo]
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Finkenweg 11 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Raegar Clegane
    raegar_by_princesslettuce-d6x7c1q.png
    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 07.Juli
    Größe: 1,83 m
    Familienstand: Single
    Familie: Mutter (wohnt ihn einer anderen Stadt)
    Herkunft: Riverport
    Info: Raegar hat keine Familie hier in Riverport. In seiner alten Heimatstadt hat er sich von seinen Eltern distanziert und beschloss für sich selbst zu leben und aus seinem alten Wohnort wegzuziehen. Sein Umzug war ohne jegliche Hilfe nicht leicht. Also nahm er für eine Weile einen Job im Hotel "Stell dich ein" an. Somit finanzierte er sich seine Unterkunft im Hotel und legte den Rest beiseite,um davon seine jetzige Wohnung im Steinweg leisten zu können. Ein paar Jahre ging er noch im Hotel seiner Kellnertätigkeit nach um sein kommendes Leben finanzieren zu können. Als sein Vater dann starb begab er sich zurück in seine Heimatstadt um seiner Mutter Trost zu spenden. Jedoch konnte er auch nicht bei ihr bleiben da er sich an sein Leben in Riverport gewöhnt und die Leute dort zu lieben gelernt hatte. Seiner Mutter fiel es nicht leicht ihn erneut ziehen zu lassen nachdem die beiden sich versöhnt hatten. Raegar zog doch wieder zurück nach Riverport und mit dem Geld das seine Mutter ihm zur Unterstützung mitgab konnte er seinen Job im Hotel kündigen. Von nun an war alles anders, der Knochenjob im Hotel war Geschichte und Raegar verstand sich wieder mit seinem verbliebenen Elternteil. Nun konnte sein neuer Lebensabschnitt in Riverport beginnen.
    Job: Kellner [Restaurant "Denk-Mahl"]
    Charakter: aufgeschlossen, meist freundlich, ungeduldig, dickköpfig, planlos, humorvoll, abenteuerlustig, lebt in den Tag hinein, träumerisch, manchmal vergesslich, guter Zuhörer
    Vorlieben: 
    Abneigungen:  
    Wohnort: Steinweg 1 | Riverport
    Vergeben an:

  • Name: Rick Dunstan

    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 18.01
    Größe: 1,78 m
    Familienstand:  
    Familie: Ran [Tochter], Pandora [Tochter]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Rick ist ein fragwürdiger Mensch, dem es leicht fällt komplette Denkweisen und Charakterbögen nachzuahmen und vorzutäuschen, was einem nicht gerade erleichtert, schlusszufolgern, wie er wirklich tickt. Er scheint eine Angewohnheit zu haben, seine Vorlieben und Abneigungen oft zu ändern, zumindest was seinem Konsum angeht – so kann ihm sein Lieblingsessen von einem Tag auf den anderen nicht mehr schmecken, oder er vergisst, dass er ein Getränk nicht ab kann, allein aufgrund der Gegebenheit, dass es ihm irgendwann mal schmecken könnte oder geschmeckt hat.
    Job: Tierarzt [Zoo]
    Charakter: Die meiste Zeit über, wenn Rick etwas äußert, neigt er dazu sarkastisch und selbstgefällig zu sein, wobei er gerne in gewissen Momenten darauf hinweist, dass er anderen überlegen ist. Selbstverständlich nur, wenn es in der Situation Sinn ergibt und es ihm einen Nutzen bringt, denn wenn er für etwas bekannt ist, dann wohl für seine berechnende und schlussfolgernde Art. Vielleicht aber auch für seine gewalttätige Ader, denn der Amerikaner hat keine Hemmungen Wege und Mittel zu benutzen, die seiner Ansicht nach gerechtfertigt sind.
    Zu erwähnen sollte vielleicht auch noch sein, dass er einen verdammt schlechten Orientierungssinn hat und meist Probleme damit hat, dorthin zu gelangen, wo er eigentlich hin wollte, ja, man könnte ihn als ein wenig desorientiert bezeichnen, allerdings gibt es ja nicht umsonst Smartphones, also lässt sich diese Begebenheit relativ einfach beheben. Sollte man seltenes Glück oder eben Unglück, sollte man als eine seiner Schachfiguren aufgestellt worden sein, haben, so kann man auch eine extrem kindliche Seite an ihm erkennen, doch die meisten bereuen dieses Zusammentreffen, da es nicht gut für sie endet. Was Rick außerdem noch relativ gut verbirgt, ist die Tatsache, dass er menschliche Emotionen und Handlungen zwar voraussehen und manipulieren kann, dafür jedoch so gut wie keine Empathie empfindet und sehr wohl soziophatische Züge an den Tag legt, wobei ihm die Fähigkeit, diese zu verstehen fast gänzlich verborgen bleibt.
    Vorlieben: Neben Softdrinks, Eis, Blumenkohl in Bierteig sowie Cola, was mitunter anderem zu den Leibspeisen des Jungen gehört, hat der Braunhaarige auch eine Vorliebe für weite, offene Gebiete so wie Beispielsweise Wälder und den Strand. Den Weg dorthin verbringt er am liebsten in völliger Stille oder mit lauter, am ehesten Rock- oder Punkmusik, wobei er das ein oder andere mal schon von Menschen aufgehalten wurde, die sich, für seine Verhältnisse jedenfalls, jedoch als weitgehend öder erwiesen. Ebenfalls hat Rick keine Hemmungen Leute zu beeinflussen, was bereits schon zur ein oder anderen makaberen Situation geführt hat, doch es ist ja nicht so, als wäre er sich dessen nicht bewusst. Wie man vielleicht an seinem Beruf erkennen kann, so hat er ein Herz für Tiere, was man aufgrund der Tatsache, dass diese nicht in Riverport nicht oft anzutreffen sind, logischerweise jedoch nicht mitbekommen kann.
    Abneigungen: Eines der vielen Dinge, denen Rick am meisten abgeneigt ist, wäre wohl – natürlich – Langeweile, denn sollte solche aufkommen, so könnte der Mann fast schon wahnsinnig werden, genauso, wie wenn etwas einfach vollkommen jeglicher Logik widerspricht . Des weiteren scheint der Braunhaarige, trotz seiner Faszination, auch nicht sonderlich viel Wert auf Menschen an sich zu legen, zumindest behandelt er diese meistens wie Spielzeuge, mit denen er machen kann, was er will. Wenn man jedoch mal vom Offensichtlichem weggeht, so gibt es natürlich auch Dinge wie Karamell, Vanille und Fleisch, welche ihm, trotz seines relativ außergewöhnlichen Essverhaltens, jederzeit zuwider sind. Außerdem sollte man ihn wohl definitiv nicht in Kirchen schleppen, vor allem, da diese nicht nur den Tatbestand der Langeweile erfüllen, sondern auch nur so von Hypokriten wimmeln. Zu erwähnen sei möglicherweise auch, dass er größeren Feuern ebenfalls nicht sonderlich wohlgesinnt gegenüber steht.
    Wohnort: Königstraße 7 | Riverport
    Vergeben an: Death XIII


    Name:  Rod Nolan

    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 28. Juli
    Größe: 1,76 m
    Familienstand: Single
    Familie: großer Bruder, Pflegemutter, Pflegevater
    Herkunft: Riverport
    Info: Rod wurde als kleines Kind wegen seiner Haarfarbe gehänselt, man bezeichnete ihn als "Karottenkopf". Seine Eltern sind früh bei einem Autounfall ums Leben gekommen, er kann sich kaum an sie erinnern. Rod und sein großer Bruder Gustav, wurden danach ins Waisenhaus gesteckt, leider hatten sie keine Verwandten mehr, bei denen sie wohnen konnten und wenn es welche gab, hatten sie keinen Kontakt zu ihnen. Kurz darauf wurde Gustav adoptiert und zog mit seinen Pflegeeltern weit weg, so das Rod und Gustav getrennte Wege gehen mussten. Ein paar Jahre später, wurde auch er adoptiert und zog auch weit weg von seiner Heimat. Als er ausgewachsen war, entschloss er sich, in seiner alten Heimat (Riverport) zurück zu kehren und sich dort selbständig zu machen. Rod zog mit seinen ehemaligen Sandkasten Freunden, mit Neil und Allen in eine WG, in der Straße Finkenweg 6. Er schreibt seinen Pflegeeltern regelmäßig Briefe, zu seinem Bruder hat er allerdings lange keinen Kontakt mehr.
    Job: Zeitungsausträger
    Charakter: lieb, hilfsbereit, neugierig, aufdringlich, nett, tierlieb, sportlich, energiegeladen, optimistisch, mutig, abenteuerlustig, fleißig, lebensfroh
    Vorlieben: 
    Abneigungen: 
    Wohnort: Finkenweg 11 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Sanjay Talwar

    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 12. November
    Größe: 1,92 m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Seine Eltern sind bei einem Schiffsunglück verstorben, Orivia [Cousine]
    Herkunft: Riverport
    Info: Sanjays Familie steht schon seit Ewigkeiten im Dienste des Königshauses. Aus eben diesem Grunde ist er schon seit er denken kann immer an Amirs Seite gewesen und mit ihm gemeinsam aufgewachsen, weswegen Sanjay Amir eher als Freund oder Bruder sieht. Nichts desto trotz hat er großen Respekt vor ihm und würde alles für seinen Herrn geben. Wie auch Amirs Eltern sind seine bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen, dass er und Amir überlebten war nur dem schönen Spruch 'Frauen und Kinder zuerst' zu verdanken. Mal abgesehen davon, dass Amir der Prinz und der Nachfahre eines großen Herrschers war. Seit dem Unglück ist er niemals von Amir's Seite gewichen und unterstützt ihn so gut er kann.
    Job: Butler [Anwesen Mali]
    Charakter: Zuvorkommend, freundlich, höflich, hilfsbereit, humorvoll, nachdenklich, aufgeschlossen, ungeduldig
    Vorlieben:  
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Waldweg 1 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Soseki Mochi

    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 17. Januar
    Größe: 1,85 m
    Familienstand: ledig
    Familie: Mutter & Vater und drei weitere Geschwister außerhalb des RS
    Herkunft: Riverport
    Info: Seit jeher ist der gebürtige Deutsche von der asiatischen Kultur fasziniert. Diese Faszination reichte soweit, dass er eines Tages seinen Namen ablegte und den Glauben der Buddhisten annahm. Soseki – wie er sich jetzt nennt – achtet nun tagein tagaus auf sein Karma, meditiert zu jeder Tages- und Nachtzeit, betet ständig zu Buddha und befolgt dem achtfachen Pfad mit strenger Disziplin um die Erleuchtung zu erlangen. Zu mindestens gibt er sein Bestes. Denn manchmal ist es gar nicht so einfach, alle negativen Gedanken zu verbannen, keine Eifersucht und Gier walten zu lassen oder Unzucht zu betreiben.
    Job: Krankenpfleger [Krankenhaus "St. Ulrich"]
    Charakter: Die meisten werden Sodeki als freundlichen, aber auch leicht verschrobenen Zeitgenossen wahrnehmen. Allzu oft ist er noch nicht auf Verständnis für seine selbst gewählte strenge buddhistische Lebensweise gestoßen - einer der Gründe, weshalb er nicht allzu viele Freunde hat. Diese Tatsache stört ihn zwar, weil er ein sehr geselliger Mensch ist, der das Leben in vollen Zügen genießt, aber das ist noch lange kein Anlass seine Bekehrung zum Buddhismus zu bereuen.
    Sodeki hat lauter gute, aber auch schlechte Charaktereigenschaften, die sich mit seinem Glauben nicht vereinen lassen. Er steht andauernd im Zwiespalt mit sich selbst und seiner Religion, wo runter er manchmal auch sehr leitet. Seine Eitelkeit ist zum Beispiel ein großes Thema, meist merkt er es gar nicht, dass er nur das Beste vom Besten will oder ab und zu einen Moment zu lange in den Spiegel schaut.
    Vorlieben:
    Abneigungen: 
    Wohnort: Milchstraße 14 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Tao Anand

    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 08. April
    Größe: 1,69 m
    Familienstand: Single
    Familie: In Kastagnette verblieben
    Herkunft: Thailand
    Info: Tao ist in einem kleinen Fischerdorf nahe der Provinz Rayong in Thailand geboren. Bis zu seinem 10. Lebensjahr hatte er dort eine ärmliche, aber dennoch erfüllte Kindheit. Natürlich verdienten auch seine Eltern ihre Brötchen mit dem Fischen und so kam es, dass der eifrige Jungspund seinen Vater oft auf dem Boot begleitete. Nach schweren Tornados, die ihr Dorf heimsuchten und sämtliches Hab und Gut wegfegten, sah sich Familie Anand dazu gezwungen ihre Heimat zu verlassen. Dies führte sie nach Kastagnette, wo sie mit ihrem Know-how über das Fischen die neue Gemeinde bereichern konnten. Tao selbst hegte mit der Zeit den Wunsch, seinen Horizont zu erweitern und verließ seine Familie Richtung Riverport. Sein bisher einziges Standbein ist natürlich die Fischerei. Er möchte aber gerne Kampfsport unterrichten, da er selbst ein Meister des Jiu Jitsu geworden ist.
    Job: Fischer [Alter Hafen]
    Charakter:
    Vorlieben
    Abneigungen:
    Wohnort: Hauptstraße 2 "Das Hausboot" | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Yuzuki Tsukino

    Altersstufe: Erwachsener
    Geburtstag: 12. September
    Größe: 1,78m
    Familienstand: Single
    Familie: Kasumi [jüngere Schwester], Vater in Tsuyukusa Village
    Herkunft: Tsuyukusa Village
    Info: Als Kinder von erfolgreichen Eltern wuchsen die beiden in relativ guten Verhältnissen auf. Ihre Eltern leiteten
    ein eigenes Sushi Restaurant und planten, dieses an ihre Kinder zu übergeben, wenn sie alt genug waren. Doch nach wenigen
    Jahren traf die Familie ein Schicksalsschlag: ihre Mutter verstarb an einer Krankheit und ihr Leben änderte sich schlagartig. Ihr
    Vater versank in Depressionen und musste aufgrund dessen das Restaurant aufgeben. Daraufhin hatten sie, zuerst Kasumi und
    anschließend er selbst, ihre Sachen gepackt um in Riverport ein gemeinsames Restaurant zu eröffnen. Anfangs fiel es ihm schwer
    in der neuen Stadt Fuß zu fassen, aber inzwischen hat er sich irgendwie orientiert. Bereits als Kind war er stets der Sonnenschein,
    umgeben mit anderen Kindern, die ihn um seine „Pausenbrote“ beneideten, auch wenn es im Grunde nur Reste aus dem Restaurant
    waren. Nach dem schweren Schicksalsschlag hat er zwar immer noch dasselbe Charisma, aber ohne die innere Leichtigkeit. Schnell
    nach dem Tod der Mutter hatte es sich der junge Mann angewöhnt die Aufmerksamkeit der andern auf sich zu ziehen, um von der
    miserablen Verfassung seiner kleinen Schwester und seines Vaters abzulenken. Stets in der Hoffnung, dass das irgendwas retten
    könnte, das alte Restaurant zu sichern. Daher hat er im Grunde bis heute niemals offen um seine Mutter getrauert, die meiste Zeit
    glaubt er auch so damit abgeschlossen zu haben.
    Job: Besitzer des Sushi-Restaurants [Riverport Plaza]
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Nocturnegasse 8 | Riverport
    Vergeben an:

  • Die jungen Erwachsenen


    Mädchen


    Name: Antoinette Enju Petit
    harvest_moon_girl___antoinette_by_princesslettuce-d9ai5hu.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 12. Dezember
    Größe: 1,62 m
    Familienstand: ledig
    Familie: Sie ist ein Einzelkind.
    Herkunft: Brisendorf.
    Info: Schon von klein auf liebte Antoinette es in ihren hübschen Kleidern und einer Schürze in der Küche zu stehen und ihrer Mama vor allem beim Backen der leckersten Torten und Süßigkeiten zu helfen. Daher wunderte es auch keinen, als Antoinette im frühen Teenageralter den Wunsch aussprach, einmal Besitzerin einer eigenen Confiserie zu sein, denn Süßigkeiten waren ihr Leben.
    Vor einigen Wochen setzte ihr Vater den Grundstein für diesen Traum, als er in Riverport einen kleinen leerstehenden Laden kaufte und ihn seiner Tochter vermachte. Deshalb zog Antoinette in diese, für sie ungewohnt andere Stadt um sich dort ein neues Leben und vor allem einen eigenen Süßigkeitenladen aufzubauen.
    Job:  Besitzerin der Confiserie [Riverport Plaza]
    Charakter: Im Grunde ist Antoinette so süß wie die Leckereien, die sie selbst herstellt. Sie ist ein eher zurückhaltender Charakter, wobei ihre verschlossene Art manchmal etwas kühl erscheint, was jedoch nie ihre Absicht ist. Tatsächlich ist das schüchterne Mädchen leicht zu begeistern und bestaunt die Welt mit großen Augen. Dennoch kann Antoinette schnell etwas zickig werden, wenn ihr etwas nicht in den Kram passt oder sie generell schlecht gelaunt ist. Ihre Stimmung schlägt generell leicht um. Bei ihrer Arbeit geht sie leidenschaftlich, gewissenhaft und auch etwas perfektionistisch zur Sache und freut sich über jedes süße Kunstwerk, das ihr fertig gelungen ist. Sie kann durchaus nachtragend werden und es bedarf großen Bemühungen, wenn man will, dass sie verzeiht. Das Mädchen lässt sich gern verwöhnen, was unter anderem daran liegt, dass es ihr als Kind an nichts gefehlt hatte. Antoinette ging als Kind in die Theater AG und setzt ihr schauspielerisches Talent auch jetzt noch gerne ein. Zudem ist sie ein wenig abergläubisch.
    Vorlieben: Selbstverständlich stehen an der Spitze ihrer Vorlieben allerlei Arten von Süßigkeiten und Desserts. Ihr detailverliebtes Wesen zeigt sich auch in ihrer Vorliebe für Dekorationen, kleinen Feinheiten, Schnickschnack und etwaigen Schmuck und Prunk. Antoinette trägt gern Kleidung im Stile einer Lolita, eine Moderichtung die sie mit Freuden auslebt. Da das Mädchen ein wenig abergläubisch ist, sammelt sie Edelsteine, denen sie besondere Kräfte zuschreibt und legt von Zeit zu Zeit Tarotkarten. Liebesfilme sieht sie sich besonders gerne an.
    Abneigungen:  Science Fiction, Gemüse (insbesondere Paprika und Tomaten), Popmusik und Diätmagazine lassen sich in diese Kategorie sofort fassen. Ihren Konsum an modernster Technik hält die sie auch eher eingeschränkt. Sie hat großen Respekt vor der Tierwelt (abgesehen von ihrem Goldfisch, den sie besitzt) und mag es nicht, wenn Leute trottelig, unverschämt oder laut sind. Man sollte das Mädchen weder mit ins Schwimmbad noch ins Kino nehmen. Außerdem kann sie mit spontanen Aktionen nicht besonders gut umgehen.
    Wohnort:  Friedhofstraße 4 | Riverport
    Vergeben an:   Seaice


    Name:  Carrie Moretz
    carrie_by_minnotaurus-daprilq.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag:
    Größe:
    Familienstand:
    Familie:
    Herkunft: Sternbach
    Info:
    Job:  Besitzerin der Gaststätte [Die Gaststätte "Kleine Rübe"]
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Die Gaststätte "Kleine Rübe" | Sternbach
    Vergeben an:


    Name: Cylie Parr

    harvest_moon_girl___cylie_by_princesslettuce-d8kmfo6.png

    Altersstufe: Junge Erwachsene

    Geburtstag: 21. Juli

    Größe: 1.52 m

    Familienstand:

    Familie: Karen [Mutter], Mark [Vater], Sasha [Oma], Chris [Zwillingsbruder], Celine [Tante]

    Herkunft: Destiny Valley

    Info: Als Cylie noch ein kleines Mädchen war, hatte ihr Vater Chris, ihren Zwillingsbruder, ihr klar vorgezogen. Nach der Trennung ihrer Eltern brach ihr Kontakt zu Mark komplett ab. Auch das Alkohol Problem ihrer Mutter machte ihr stark zu schaffen und sorgte für ein schweres Verhältnis zwischen den beiden. Die Beziehung zu ihrem Bruder war jedoch eine der Einzigen Familien Beziehungen die gut verlief. Nach langer Überlegung überwand sie sich dann mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in ein Haus zu ziehen um die Familien Verhältnisse zu bessern. Zu ihrer Überraschung kamen ihre beiden Eltern wieder zusammen und das Mädchen schaffte es sich mit ihrem Vater wieder zu vertragen, obwohl sie sich da noch nicht so sicher ist.

    Job: Studiert (Human) Medizin

    Charakter: Cylie ist ein sehr liebenswürdiges, freundliches und einfühlsames Mädchen, welche vor Fremden Personen oftmals einen etwas schüchteren, oder gleich einen total aufgedrehten eindruck hinterlässt. Sie ist nicht oft gerne alleine und mag es, in guter Gesellschaft zu sein. Auf dem ersten Blick würde man meinen, dass die Brünette die vernunft mit Löffeln förmlich gefressen hat. Jedoch ist sie eine der ersten, die sich meldet, wenn es darum geht, jemanden einen schönen, saftigen und fiesen Streich zu spielen. Sie Liebt ihre Freunde und ihren Zwillingsbruder Chris sehr und verabscheut es zutiefst, wenn sie jemanden schlecht über diese Reden hört. Da sie einen kleinen Beschützerinstinkt hat, wird sie oftmals als 'Superwoman' bezeichnet. Das stört sie aber wiederum wenig. Eine andere besondere Eigenschaft von ihr ist es, dass sie immer wieder in ihre eigene kleine 'Traumwelt' abdriftet und alles andere um sich herum vergisst. Das ist auch einer der Gründe, weswegen sie zu Verabredungen immer wieder zu spät kommt. Oder liegt es eher daran, dass sie den gleichen Orientierungssinn wie Zorro aus One Piece hat?

    Vorlieben: Cylie liebt Süßigkeiten, Anime/Manga, Videospiele, flauschige Tiere mit Knopfaugen und generell kleinen Krimskrams sehr. Sie Sammelt Duftkerzen und Haarspangen und freut sich immer, wenn sie welche Geschenkt bekommt. Außerdem hat sie eine kleine Vorliebe für Paranomales und Übernatürliches und guckt gerne Horrorfilme oder versucht Urbane Legen auf die spur zu kommen.

    Abneigungen: Was Cylie wiederum nicht mag, ist es angelogen zu werden, oder mit ansehen zu müssen, wie sich stärkere an einem schwächeren vergehen. Sie ist nicht der größte Fan von Singenden Beautybloggern und mag es nicht, wenn man sie dazu zwingen will, sich irgendeinen Trend anzuschließen. Etwas, was sie aber auch sehr ärgert, ist es, wenn man sich über ihre Körpergröße lustig macht.

    Wohnort: Wiesenweg 3 | Riverport

    Vergeben an: Last Order

     


    Name: Gina Hobbs
    gina_by_princesslettuce-d93mlnh.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 20. September
    Größe: 1,58m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Martha [Großmutter]
    Herkunft: Leaf Valley
    Info: Gina führte in Leaf Valley ein recht ruhiges und idyllisches Leben. In ihrer Familie wurde sie als älteste Schwester geboren und musste bereits früh Verantwortung übernehmen; Ihre Eltern waren häufig auf Reisen, weswegen Gina meistens mit ihrer Großmutter Martha und ihren Geschwistern zu Hause blieb. Desto älter sie wurde, desto mehr bevormundete sie ihre Brüder und Schwestern. Gina wusste schon früh, dass sie sich beruflich um Kinder kümmern möchte. Sie hat in ihrer Heimat die Ausbildung zur Erzieherin erfolgreich abgeschlossen. Dennoch genügte ihr die Arbeit mit den Kindern als einfache Kindergärtnerin nicht, und als ihr ihre Großmutter von einem Waisenhaus berichtete, welches in Riverport eröffnet wurde, machte sie sich sofort auf den Weg um sich um die dort beherbergten Kinder zu kümmern und unterstützt seit dem Lillia und Margot bei ihrer Arbeit. Sie hat immer noch einen guten Kontakt zu ihrer Familie.
    Job: Erzieherin [Waisenhaus "Mondlicht"]
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Waisenhaus "Mondlicht" - Königsstraße 1 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Evelyn Solowjow
    harvest_moon_girl___eve_by_princesslettuce-d9bgj3e.pngharvest_moon_girl___eve___outfit__2_by_minnotaurus-dapdhn1.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 16. Januar
    Größe: 1,64m
    Familienstand: single
    Familie: keine
    Herkunft: Leaf Valley | Russland
    Info: Eve ist bei ihrem Onkel Duke und seiner Frau aufgewachsen. Bereits im frühesten Kindesalter wurde sie ihnen von seiner Schwester überlassen, welche damals gerade einmal 16 Jahre alt war. Da jene anschließend von ihren Eltern aus dem Hause geworfen wurde, verschlechterte sich auch die Beziehung zwischen ihr und ihrem Bruder, weshalb Eve ihre Mutter nie so wirklich kennen lernte. Duke und seine Frau machten niemals ein Geheimnis daraus, dass Eve nicht ihr Kind war, und so kam es nie zu solch einem schwierigen Gespräch, welches viele Adoptiveltern führen mussten. Später kam es allerdings auch in der Beziehung zwischen ihrem Onkel und ihrer Tante zu einem Aus, weshalb Eve von da an alleine bei ihm lebte, bevor sie sich schließlich dazu entschied in eine Großstadt zu ziehen um Karriere zu machen, so wie es auch der Wunsch ihres Onkels war. Sie sollte sich nicht wegen ihm gezwungen fühlen in der Kleinstadt zu bleiben und ihn bei der Arbeit in seinem Badehaus zu unterstützen, sondern ihre eigenen Ziele verfolgen und BWL studieren gehen. Leider hatte sie aber nicht besonders lange die Möglichkeit dazu, denn bereits in der Mitte des dritten Semesters verstarb ihr Onkel an einem Herzinfakt. Um ihm das zurück zu geben, was er in ihrer Kindheit alles für sie getan hatte, entschied sie sich zurück nach Riverport zu ziehen, nachdem sie das Semester abgeschlossen hatte, um dem, seit dem Tod ihres Onkels, inzwischen ein wenig heruntergekommenen Badehaus wieder zu goldenen Zeiten zu verhelfen.
    Job: Besitzerin des Badehauses "Shingetsu" [Das Badehaus "Shingetsu"]
    Charakter: aufmerksam, zuvorkommend, sorglos (zumindest erweckt sie diesen Eindruck), penibel, unsicher (was das Badehaus betrifft)
    Vorlieben: Saft, Gesellschaft, heiße Bäder, Sterne, Romantik, Wein, Früchte (besonders Erdbeeren)
    Abneigungen: Einsamkeit, Kälte, unfreundliche Menschen, Fisch, Fleisch
    Wohnort: Das Badehaus "Shingetsu" | Riverport
    Vergeben an: MinnoTaurus


    Name:  Juliet Bingley 
    harvest_moon_girl___juliet_by_princesslettuce-d8w9enm.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 28. März
    Familienstand: Vergeben an Sky
    Familie: Katja [Mutter], Steiner [Vater], Alex [Bruder], Alice [Halbschwester]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Viele Jahre lang hatte Juliet überhaupt keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie, was sich allerdings änderte, als Juliet davon erfuhr, dass Katja schwanger war und Steiner mit dem Trinken aufhören wollte. Juliet wollte Katja dabei helfen, Alice großzuziehen, was nach vielen Komplikationen allerdings nicht klappte. Dadurch, dass Katja ihrer Tochter Alice praktisch verweigerte, und Katja ALice fast getötet hatte - ob nun absichtlich oder nicht - baute Juliet einen unglaublichen großen Hass auf ihre Mutter auf, sodass sie dieser nun um jeden Preis aus dem Weg gehen will. Von ihrem Vater hörte das Mädchen lange Zeit auch nichts, was sich bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht verändert hat - sein Versprechen, wieder in die Bar zu ziehen, schien erdoch nicht einhalten zu können.
    Von ihrem Bruder Alex hörte das Mädchen überhaupt nichts mehr, doch dafür gestand Sky, den sie schon lange Zeit kannte, ihr ihre Liebe und auch Juliet erging es nicht anders. Seit diesem Zeitpunkt vergisst sie
    oft, was in der Vergangenheit mit ihren Eltern geschieht und auch, dass diese überhaupt existieren. Sie fühlt sich bei Sky-Alexandre einfach glücklich und vergisst alle Sorgen, die sich im Laufe der Jahre bei ihr aufgestaut hatten.
    Seit seinem Aufbruch ins Ausland hört Juliet jedoch nichts mehr von ihm und ihr schwirren tausende Gedanken im Kopf herum. Sie hofft, dass er sich bald wieder meldet.
    Job: Ausbildung zu Konditorin [Das Café zur Apha]
    Charakter: emotionsgesteuert, zickig, denkt oft erst nach dem Handeln, aufopferungsvoll gegenüber ihren Liebsten, aufgeweckt, innerlich verletzlich, will immer Recht haben, unfreundlich
    Vorlieben: Backen, süße Kuchen, auch wenn sie nicht zu viel davon essen kann, Zeit mit Alice und Sky verbringen, Cellomusik, neue Rezepte, basteln, Obst, Muffins
    Abneigungen: Stressige und widerspenstige Dinge/Menschen, alles, was mehr als 4 Beine hat, Ziellosigkeit, laute, unverständliche Musik, Filme mit viel Tiefgang, aber kein Können von Seiten der Hersteller, enttäuschende Enden
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:   MiraiLovesSugar


    Name: Katharina Prescott
    harvest_moon_girl___kathy_by_princesslettuce-d9ugm50.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 03. August
    Größe: 1,62m
    Familienstand: single
    Familie: Vater in Kastagnette
    Herkunft: Kastagnette
    Info: Kathys Mutter starb bereits bei ihrer Geburt, die Blonde hat deshalb keinerlei Erinnerungen an diese. Um den fehlenden Platz ihrer Mutter zu ersetzen, kümmerte sich ihr Vater um so mehr um seine Tochter. Schon immer hatte die junge Frau eine große Vorliebe für Tiere und seit sie in ihrer Kindheit einst einen jungen Vogel gerettet und aufgezogen hatte, war sie davon überzeugt eines Tages Tierärztin werden zu wollen. Aus diesem Grund ließ Kathy ihre Heimat hinter sich um in Riverport zu studieren. Sie hat zwei Kätzchen aus dem Wurf der Katzen einer ehemaligen Nachbarin bekommen und diese beiden Frechdachse, Lucifur und Bubblegum, hat die Studentin auch mitgenommen. Doch wie es sich für Jungkatzen gehört, sorgen sie für jede Menge Aufregung, da die zwei einfach alles als Spielzeug missbrauchen.
    Job: Studiert Tiermedizin
    Charakter: selbstbewusst, direkt, sarkastisch, tierlieb, etwas gefühlsduselig, humorvoll, leicht reizbar, in gewissen Situationen auch äußerst unsicher, liebevoll, kann weniger gut zuhören und will immer ihren Senf dazu geben
    Vorlieben: Tiere, ihre Katzen streicheln, Schokolade,Filme, Videospiele
    Abneigungen: Arroganz, Hochmut, wenn die Katzen wieder etwas kaputt machen, Kabelbrüche
    Wohnort: Am Markt 1/Hirtenweg 1 Die Wohnheime des "St. Ulrich" - Bildungszentrums | Riverport
    Vergeben an:   LunaXSol


    Name:  Komari Miura
    komari_by_princesslettuce-dag8r39.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 12. September
    Größe: 1,59m
    Familienstand: Single
    Familie: zu ihrem Vater Ginjirou pflegt Komari ein inniges Verhältnis, an ihre Mutter erinnert sie sich kaum
    Herkunft: Tsuyukusa Village
    Info: Komari wuchs in einem kleinen idylischen Dorf als Einzelnkind bei ihrem Vater Ginjirou auf. Von ihrer Mutter weiß sie nichts, anscheinend verließ sie die kleine Familie als Komari noch sehr
    jung war und kann sich daher auch kaum noch an gemeinsame Momente mit hrer Mama erinnern. Aber auch ohne sie hatte Komari eine glückliche Kindheit und jetzt wo sie langsam erwachsen wird, ist es ihrer Meinung nach an der Zeit ihren Heimatort zu verlassen um auf eigenen Beinen zu stehen und neue Dinge zu erleben. Allen voran ein Studium oder eine Ausbildung.
    Bestärkt in ihrem Aufbruch in eine neue Stadt hat sie ihr bester Freund. Nur eher auf eine unangenehme Art und Weise, denn er war psychisch krank, kaputt, komplett innerlich zerstört. Selbst Komaris Bemühungen ihm bei seinem Kampf zu helfen, waren vergebens und als er schlussendlich doch Selbstmord beging, wurde der Brünetten schmerzlich bewusst, dass sie nicht länger an einem Ort wie diesem bleiben konnte. Nicht bei den Menschen die dafür verantwortlich waren, dass man ihr ihren Engel entrissen hatte.Seit dem Tag seines Todes trägt Komari eine Kette bei sich, welche er ihr vor langer Zeit einmal geschenkt hat. Es ist ihre Erinnerung an diesen besonderen Menschen.
    Job: Ausbildung zu Köchin [Restaurant "Denk-Mahl"]
    Charakter: Komari ist zwar meist höflich, doch hat sie gelernt, zu was Menschen fähig sind. Die Geschhichte ihres besten Freundes war doch Beweis genug. So überlegt Komari lieber zweimal, bevor sie etwas persönliches preisgibt. Mit den richtigen Menschen ist die junge Erwachsene sehr fröhlich, fürsorglich, aber in bestimmten Situationen übermannt sie manchmal die Trauer um ihren besten Freund. Sie wird ihn niemals vergessen.
    Vorlieben:
    Abneigungen:  
    Wohnort: Das Hotel "Stelldichein" | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Kotomi Akiyama
    harvest_moon_girl___kristina_candace_kotomi_by_princesslettuce-d8nsn52.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 07. Dezember
    Größe: 1,60m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Rumi (Schwester)
    Herkunft: Kastagnette
    Info: Nachdem ihre Eltern vor wenigen Wochen bei einem tragischen Unfall ihr Leben verloren hatten, entschied sich die junge Frau dazu, zusammen mit ihrer kleinen Schwester Rumi ihre Heimat zu verlassen und in Riverport einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.
    Der Unfall sitzt ihr immer noch tief im Nacken, weswegen Kotomi sehr vorsichtig geworden ist. Sie macht sich um alles und jeden Sorgen, jedoch auf eine nicht gerade sehr liebevolle Weise. So verbietet sie zum Beispiel ihrer jüngeren Schwester, Abends, ohne Begleitung, aus dem Haus zu gehen, oder Menschen zu treffen die sie nicht kennt, was der Knüpfung von neuen Kontakten in der neuen Stadt nicht gerade sehr entgegen kommt. Am liebsten wäre es Kotomi, wenn die beiden Schwestern unter sich bleiben könnten, denn wenn man sich zu sehr an jemanden bindet, verliert man ihn – dies hat ihr der Unfall ja deutlich zu spüren gegeben. Natürlich können sich die beiden Schwestern nicht einfach an einem Ort niederlassen, ohne zu arbeiten und ihre Pflichten zu erfüllen, dies ist auch Kotomi klar. So hat sie ihr Studium, dem sie bis jetzt nachgegangen ist, abgebrochen und will sich in der Stadt einen Job suchen, um ihr Hotel zu bezahlen und Rumi ein möglichst unkompliziertes Leben zu ermöglichen. Sie sorgt sich wirklich sehr um ihre kleine Schwester, auch wenn sie es nur selten zeigen kann. Kotomi versucht stark für sie Beide zu sein und lehnt dabei aber jede Hilfe ab, aus Angst sich zu sehr an Menschen zu gewöhnen und sie dann wieder zu verlieren. Seit des Unfalls hat sie ständig irgendwelche Horrorszenarien vor Augen, die passieren KÖNNTEN. Unfälle, Krankheiten und Co. Lauern schließlich überall! Der Tod ihrer Eltern hat ihr Leben einmal komplett umgekrempelt und aus dem sorglosen, fröhlichen Mädchen eine ängstliche, abergläubische junge Frau gemacht, die für so gut wie keinen Spaß mehr zu haben ist.
    Um nicht vollkommen ihren Problemen anheim zu fallen, hat die junge Frau begonnen Fantasy-Geschichten zu lesen, sich selbst auszudenken und letztere dann auch niederzuschreiben. Zurzeit ist dies für sie die einzige Möglichkeit ihrem riesigen Sorgensack zu entfliehen, welchen sie sich ja selbst immer wieder von neuem auflädt.
    Job: Aushilfe in einem Antiquitätenladen [im Riverport Plaza]
    Charakter: verschlossen, streng, ernst, manchmal etwas barsch, hat Bindungsängste, abweisend, oft gestresst, versucht immer die Starke zu sein, Hypochonder, Besserwisser, will allen ihre Meinung aufzwängen, misstrauisch, macht sich um alles Sorgen, ängstlich, abergläubisch, weint nie vor anderen; sobald sie ihre ernste Hülle - ihr "Kokon" - verlässt, wird sie jedoch fröhlich, humorvoll und gelassen, allerdings ist das seit dem Unfall bisher noch nicht passiert, da sie niemanden mehr so recht an sich heran lassen will
    Vorlieben:Bücher, lesen, schreiben, gesunde Ernährung, Sicherheit, wenn alles nach Plan läuft, Gehorsam, schönes Wetter, Ordnung
    Abneigungen: Unsicherheiten, scharfe Gegenstände, Feuer, Stürme, Unordnung, soziemlich jedes Verkehrsmittel, Widerspruch
    Wohnort: Am Wald 4 | Sternbach
    Vergeben an: Asteria


    Name:  Leila Winter
    harvest_moon_girl___leila_by_princesslettuce-d8l869r.pngleila_winter_b_fertig_by_minnotaurus-daqk9ko.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 15. November
    Größe: 1,76 m
    Familienstand: Vergeben an Nick
    Familie: Popuri [Mutter], Valts [Vater], Lillia [Oma], Alice [Halbschwester]
    Herkunft: Destiny Valley | Deutschland
    Info:  Leila hat keinen guten Draht zu ihren Eltern. Von klein auf wurde sie von ihnen vernachlässigt und hat sich sehnlichst gewünscht ein bisschen Liebe und Beachtung geschenkt zu bekommen. Fehlanzeige. Zu schnell begriff sie, dass Valts ein Womanizer und Popuri einfach nur verrückt war. Sie waren so sehr miteinander und anderen Problemen beschäftigt, dass Leila außen vor blieb. Sie reagiert äußerst gereizt und empfindlich auf ihre Familiensituation, es ist ihr wunder Punkt. Besonders als Popuri sich mehr kümmerte als um sie selbst. Außerdem hat sie dank eines Geburtsfehlers ein recht schwaches Immunsystem.
    In jungen Jahren war sie oft mit einer Gruppe von Freunden, welche aus Kira, Mimi, Elli, Matze und noch ein paar anderen bestand, unterwegs. Dabei entwickelten sich Gefühle für den Blonden und ging mit ihm schließlich ihre erste Beziehung ein.
    Später war sie mit Chris zusammen, hat ihn einmal betrogen in dem sie Kai geküsst hat, was er ihr verzieh. Nach einiger Zeit war trotzdem Schluss. In der Zeit ihres Single Daseins hatte Cliff sie einmal in Bewusstlosigkeit geküsst. Seitdem ist sie "clean".
    Leila traf nach einiger Zeit Gustafa und stempelte ihn von Anfang an als Nervensäge ab. Er hatte grundlos eine Abneigung gegen sie und das hatte ihn sofort unsympathisch gemacht. Nach ein paar Komplikationen landete sie mit ihm in einer Bar und trank unendlich viel Alkohol. Unbewusst verliebte sie sich in ihn. Nach einem Zwischenfall im Café wurden ihr ihre Gefühle klar, die er erwiderte. Nur vertraue Leila ihm nicht vollständig und wollte nichts überstürzen. Nach einiger Zeit fühlte sie sich unwohl bei ihm, hatte stets den Gedanken, dass sie ihm nicht geben konnte was er verdiente. Also blieb sie seit dem von ihm getrennt und mittlerweile hat sie sich damit abgefunden und ihre Gefühle haben sich wieder gelegt.
    Vor kurzem hat sie, nach einer gefühlten Ewigkeit, ihre beste Freundin Sakura wieder getroffen, sowie auch Nick, den Sohn von Mary und Ray, mit dem sie nun des öfteren ihre Zeit verbringt.

    Das neue Leben in Riverport sieht sie als große Chance endlich ihr eigenes Leben Leben zu können, ohne ihre Eltern in der Nähe wissen zu müssen. Noch dazu hat sie auf der Fahrt hier her zwei ihrer alten Freundinnen wieder getroffen, Mia und Juliet. Das einzige, was ihr nun noch fehlte, war die Nachricht, dass auch Nick hier war. Nachdem sie ihn bereits am ersten Abend in der Bar wieder getroffen hatte und gemeinsam mit ihm und Sakura eine schöne Zeit verbracht hatte, stellte sie etwas fest. Ihre Gefühle für den Schwarzhaarigen waren inzwischen stärker als nur Freundschaft. Nachdem sie lange hin und her überlegt hatte nahm sie sich vor ihm davon zu erzählen. Doch als sie sich das nächste Mal trafen beichtete Nick ihr, dass er Alice geküsst habe, aber dennoch nichts für sie empfindet. Mit dem Kuss hatte er nur versucht seine Gefühle für das rosahaarige Mädchen zu verdrängen, denn auch er hatte Angst um ihre Freundschaft. Leila verzieh ihm sofort, immerhin war bis dato noch nichts zwischen ihnen beiden passiert, und seit dem sind sie ein Paar.
    Job: Studiert Fernsehjournalismus, Tierpfleger-Nebenjob für Flamingos [Zoo]
    Charakter: überdreht, chaotisch, abenteuerlustig, sensibel, tollpatschig, anhänglich, kindisch, ungeduldig, optimistisch
    Vorlieben: Erdbeeren und generell Früchte aller Art, Eis, Sonne, Schwimmen, die Berge, Tiere, Party, Shoppen, Kino, Schokolade, Online Games (insbesondere LoL), Yoga, Karate, Schnee, Winter
    Abneigungen: Kartoffeln, Marina & the Diamonds, nervige Leute, der Geruch von frischer Farbe, ihre Eltern
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an: MinnoTaurus


    Name: Lishette Morin
    lishette_by_princesslettuce-daioobe.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 28. Januar
    Größe: 1,65m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Eltern in Wes Town, Onkel und Tante in Lulucoco Town
    Herkunft: Wes Town
    Info: Lishette wuchs in einer sehr behüteten Familie auf, sie ist das einzige Kind ihrer Eltern und vor allem ihr Vater war immer sehr bemüht seine einzige Tochter besonders zu fördern, was unter anderem Musikstunden, private Nachhilfelehrer und ausgefallene Sportarten betraf. Auch wenn Lishette nicht unbedingt an allen Sachen einen Gefallen finden konnte, war sie ihren Eltern trotzdem allein für die Erfahrung sehr dankbar. Das gute Verhältnis blieb also bis heute erhalten, vielleicht auch weil die Blondine selbst während ihrer Pubertät nicht mal im Schlaf daran dachte, ihren Eltern zu widersprechen oder sich ihrem Willen entgegenzusetzen. Desweiteren war das junge Mädchen schon immer sehr an neuen Leuten interessiert und hatte keine Probleme sich mit diesen zu unterhalten, ganz im Gegenteil sogar, fängt Lishette einmal an zu sprechen, so ist ihr Mundwerk fast gar nicht mehr zu stoppen. Diese Eigenschaft spielte wahrscheinlich auch eine große Rolle bei ihrer Studienwahl.
    Job: Lehramt Studentin (Musik und Geschichte)
    Charakter: kontaktfreudig, fast immer gut gelaunt, redegewandt, hilfsbereit, selbstbewusst, fürsorglich, lernt gerne neue Sachen kennen, gegebenenfalls etwas stur.
    Vorlieben: warmer Kakao an kalten Wintertagen, schwimmen, Cello und Klavier, Blumen, alles was niedlich aussieht, tanzen und Haustiere.
    Abneigungen: unfair behandelt zu werden, Intoleranz, Arroganz, traurige Stimmung
    Wohnort: Nocturnengasse 5 | Riverport
    Vergeben an: Puh


    Name: Naomie Forster
    harvest_moon_girl___naomie___jamie_by_minnotaurus-dasqfj2.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 21. Oktober
    Größe: 1,64m
    Familienstand: single
    Familie: Jack [Zwillingsbruder]
    Herkunft: Leaf Valley | USA (Texas)
    Info: Gerade in Riverport angekommen haben Jack und Naomie sehr schnell eine Heimat gefunden: Den Campingplatz. Nicht nur, dass sie dort eine schöne Hütte mit allem drum und dran bewohnen, als geborene Texaner dürfen sie sogar dort arbeiten. Sie sind harte Arbeit gewohnt, da sie auf einer kleinen Farm aufgewachsen sind und haben immer tatkräftig mit angepackt. Irgendwann hat es die beiden aber dann doch sowohl ins Ausland, als auch in die Stadt gezogen.
    Job:  Campingplatzbetreuer
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Der Campingplatz | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Ran O'Shea
    harvest_moon_girl___ran_by_princesslettuce-d8mgy3b.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 12. Juni
    Größe: 
    Familienstand: mit Cedric verlobt
    Familie: Kate [Mutter], Rick [Vater], Alessa [Halbschwester]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Ran ist schon eine ganze Weile lang in den Ex-Freund ihrer Mutter verknallt. Das sonst so gelassene und kühle Mädchen kann bei diesem kaum einen kühlen Kopf bewahren. Abgesehen davon liebt Ran es mit ihren Freunden verrückte Aktionen zu unternehmen, vor allem mit ihrem Sandkastenfreund Cedric, den sie seit langer Zeit endlich mal wieder gesehen hat. Es gab viele Gespräche, in denen sie unter anderem erfuhr, dass ihre Mutter schwanger sei (zum 2. Mal!) und dass von ihr erwartet wurde, dass sie in ein neues Haus mit der ganzen Familie ziehen sollte. Schön und gut, jedoch hatte Ran andere Probleme, bei denen sie mit einer Gehirnerschütterung und einer ausgerenkten Schulter davonkam. Ein gebrochenes Herz war auch noch dabei gewesen, was Cedric irgendwie für den Moment hatte heilen können. Seitdem steht wieder das Problem Familie im Vordergrund, wenn auch nur ganz knapp vor dem Thema Liebe, mit einer dicken Portion Schmerz.
    Job:
    Charakter:  
    Vorlieben:  
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Sakura Havard
    harvest_moon_girl___sakura_by_princesslettuce-d8l61w8.pngsakura_reloaded_ww_editiert_by_princesslettuce-d8mjjqw.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 08. Januar
    Größe: 1,69 m
    Familienstand: Single
    Familie: Lily [Mutter], Danny [Vater], Yumi [Schwester], Charlene [Schwester], Benjamin [Bruder], Mary [Ziehmutter], Ray [Ziehvater]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Sakura auch genannt Sake, hat sich mittlerweile mit Yumi versöhnt und auch mit Lily kriegt sie sich nicht mehr ganz so oft in die Haare aber wie man schon sagt - Nobody is perfect. Danny ist ihr eher ein wenig fremd geworden, denn gesehen hat sie ihn schon seit längerem nicht, genauso wie Nick, wobei deren letztes Treffen nicht ganz so lange her war. Vermissen tut sie ihren 'Bruder' trotzdem. Seit neusten sind sie und Leila wieder ein Herz und eine Seele, die beiden besten Freundinnen unternehmen wieder öfters etwas, was Sakura sehr freut.
    Job: Studiert Medizin, Tierpfleger-Nebenjob für Affen [Zoo]
    Charakter: Verrückt; Krank; Aufgedreht; Abgedreht; Fröhlich; Lustig; einfach sie selbst, auch wenn wohl irgendwas falsch gelaufen ist, vielleicht ist sie ja mal als Baby auf den Kopf gefallen. Lily, Danny? Irgendwas zu eurer Verteidigung zu sagen? Naja zurück zu Sake, ihre Hibbeligkeit grenzt auch schon fast an ADHS aber lassen wir doch mal das arme Mädchen in ruhe und gehen zum nächsten Punkt über.
    Vorlieben: Alles in ihren Augen lustige, Müsli Schachteln, Cartoons, Geister
    Abneigungen: Clowns, Personen die sie 'Verrückte' nennen oder ähnliches,
    Wohnort: Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:   Mitaia


    Name:  Stephanie Rabe
    stephanie_by_minnotaurus-datayuf.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag:
    Größe:
    Familienstand:
    Familie:
    Herkunft: Wes Town
    Info:
    Job:
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Das Hotel "Stelldichein" | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Yumi Havard
    harvest_moon_girl___yumi_by_princesslettuce-d8l7bxy.png
    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: 25.Dezember
    Größe: 1,72 m
    Familienstand: Single
    Familie: Lily [Mutter], Danny [Vater], Sakura [Schwester], Charlene [Schwester], Benjamin [Bruder]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Mit ihrer Schwester versteht Yumi sich zurzeit blendend. Sie geht mit ihr durch dick und dünn. Das Verhältnis zu ihrer Mutter hat sich nach der damaligen Aussprache ebenfalls gebessert aber eine richtig gute Beziehung werden sie wohl niemals zueinader haben. Wie die Blonde zu ihrem Vater steht und was sie von ihm halten soll, weiß sie selbst nicht so genau, weder verabscheut sie ihn, noch mag sie ihn besonders. Das krampfige Gespräch in der Bar war ihr nicht geheuer und irgendwie stimmt es sie ein klein wenig traurig solch zerrüttelte Familie zu haben. Yumi kennt es nicht anders und so hat sie Mittel und Wege gefunden damit klar zu kommen. Über ihren Exfreund Alex ist Yumi hinweg oder zumindest redet sie sich das immer wieder ein. Wie die Sache aussieht wenn sie ihm tatsächlich gegenüber steht weiß aber niemand und bisher hatte die Blondine alles daran gesetz ihm aus den Weg zu gehen. Nun hat sich Yumi aber fest vorgenommen sich ihren Problemen zu stellen und vielleicht auch mit Alex ein paar Worte zu wechseln ohne zu schreien oder in Tränen auszubrechen.
    Job: Studiert Psychologie, Babysitter-Nebenjob
    Charakter: offen, gefühlsgeleitet, direkt, extrovertiert, manchmal besserwisserisch, wirkt manchmal eingebildet, humorvoll, perfektionistisch, verträumt, kindisch, naiv, dickköpfig, konfliktscheu, neugierig, fürsorglich
    Vorlieben:
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:




    Jungen


    Name: Alex Bingley
    harvest_moon_boy___alex_by_princesslettuce-d8v2q0a.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 20. Februar
    Größe: 1,87 m
    Familienstand: Single
    Familie: Katja [Mutter], Steiner [Vater], Juliet [Schwester], Alice [Halbschwester]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: In seiner Kindheit wurde Alex oftmals Zeuge der zahlreichen Streits seiner Eltern, Thema waren meist die zahlreichen Affären der Beiden, erst viel später verstand der Junge was es damit auf sich hatte. Auch wenn er es zu verbergen versucht, kann Alex die Abneigung, die er seinen Elternteilen (Beiden) gegenüber, trotz einer Versöhnung mit Katja, empfindet selten ganz verstecken. Seine Schwester Juliet sieht er eigentlich gar nicht mehr. Momentan versucht er sich hauptsächlich mit Problemverdrängung anstelle von Bewältigung über Wasser zu halten, was ihm nicht zuletzt auch durch seine vergangene Beziehung mit Yumi sehr schwer fällt. Das Loch, das die gescheiterte Liebe hinterlassen hat, stopft Alex mittlerweile ganz nach dem Vorbild seines Vaters, indem er sich einfach immer wieder ein neues Mädchen anlacht. Hinsichtlich den Frauen kann er Steiner nun auch besser verstehen.
    Job: Studiert Informatik, Kellner-Nebenjob [Restaurant "Denk-Mahl"]
    Charakter: meist Zweispältig, kann andere zeimlich reizen, gibt nur selten etwas sofort von sich Preis, kann aber auch freundlich und nett sein, wenn es der Partner zulässt,
    Vorlieben: hübsche Frauen, gutes Essen, Filme und Serien, Videospiele, Programmieren, Kaffee, Alkohol, Streit, ...
    Abneigungen: Frauen die rum zicken oder heulen, Hausarbeiten für die Uni, seine Eltern, Verpflichtungen, Moralpredigten, ...
    Wohnort: Milchstraße 12 | Riverport
    Vergeben an:  ~Luchia~


    Name:  Bob Starling
    bob_by_minnotaurus-db709ep.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 03. September
    Größe: 2,10m
    Familienstand: Single
    Familie: Frank [Vater], Megan [Großmutter], Wayne [Bruder], Colin [Cousin]
    Herkunft: Sternbach | Texas
    Info: Als ältester Sohn der Starling-Familie ist er einer der beiden Erben der Ranch, auf welcher er gemeinsam mit seiner Oma, seinem Vater, seinem Bruder und seinem Cousin lebt. Seine Mutter verschwand kurz nach der Geburt seines Bruders spurlos.
    Bobs hünenhafte Erscheinung wirkt auf die meisten Menschen die ihn kennenlernen zunächst sehr einschüchternd. Dieser Eindruck könnte jedoch nicht falscher sein, denn wenn jemand ein Schaf im Wolfspelz ist, dann ist es Bob, er könnte keiner Fliege etwas zuleide tun. Er ist sehr tierfreundlich und liebt die Arbeit auf der Ranch, die er gemeinsam mit seiner Familie bewohnt. Außerdem beschäftigt er sich gern mit Kindern, zum Beispiel im Reitunterricht auf der Ranch.
    Hin und wieder ist Bob etwas schwer von Kapee, was ihm bewusst ist und ihn in manchen Situationen sehr unsicher macht.
    Wie man an seiner Erscheinung unschwer erkennen kann, hegt Bob auch eine große Leidenschaft für den Kraftsport.
    Seine Lieblingskatze heißt Dolores.
    Job: Pferdewirt [Die Starling-Ranch]
    Charakter: gutmütig, freundlich, fleißig, etwas unsicher und begrifsstutzig
    Vorlieben: Tiere, insbesondere die auf der Starling-Ranch, insbesondere Dolores, die Natur, seine Famile, Kinder, Erdbeeren
    Abneigungen: nichts zu tun zu haben, unfreundliche und arrogante Menschen, das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden
    Wohnort: Die Starling-Ranch | Sternbach
    Vergeben an: Karamell


    Name:  Cedric Evans
    harvest_moon_boy___cedric_by_princesslettuce-d8knkxv.png
     Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 05. April
    Größe: 1,83 m
    Familienstand: Kompliziert [theoretisch verlobt mit Ran O’Shea]
    Familie: Julia [Mutter], Matze [Vater], Simon [Zwilling], Alessa [Halbschwester], Iveine [unbekannte Halbschwester], Gray [Onkel 2. Grades], Sky [Cousin 2. Grades], Suiren & Ceffienna [Patentanten], Kate & Rick [angehende Schwiergereltern?!]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Cedric fühlt sich seit jeher etwas allein gelassen, woran er größtenteils vermutlich selbst Schuld ist. Seine Mutter hat die Familie verlassen, als die Zwillinge noch kleine Kinder gewesen waren und zu seinem Vater hatte er nie einen wirklich guten Draht, wobei er sich irgendwann eingestehen musste, Matze möglicherweise etwas zu Unrecht verurteilt zu haben. Doch reichen Bemühungen in der Erziehung zweier Söhne wirklich aus? Er hat sich bisher entsprechend nur wenigen Menschen geöffnet.
    Viele seltsame Dinge sind seither geschehen. Cedric ist zu einem jungen Mann herangewachsen, der seinem Vater wohl ähnlicher sieht, als es wünschenswert gewesen wäre. Eigentlich versucht er ja, um die Dinge, die ihn nichts angehen, einen großen Bogen zu machen, scheitert hierbei jedoch kläglich. Mal knutscht ihn die Freundin seines Vaters, weil diese wiederum dachte er wäre ihr Ex, der wiederum nicht nur Matze's, sondern lange Zeit auch seinen Kontrahent in der Liebe darstellte. Dann wieder traf er seine Patentante verletzt im Haus vor und kaum gönnt diese sich eine Dusche, bedroht ihr offenkundig verrückter Freund ihn mit einem Messer. Zu erwähnen ist außerdem, dass sein Vater zusammen mit seiner zukünftigen Schwiegermutter ein weiteres Kind in die Welt gesetzt hat, womit er anfangs überhaupt nicht einverstanden gewesen war. Ganz recht – Schwiegermutter. Kurioserweise ist er anscheinend auch noch verlobt und er kann es sich bis heute nicht erklären, wie gerade er in eine solche unplanmäßige Situation geraten konnte. Cedric hatte sich gefreut, mehr als das, es schien ihm in jenem Moment als würden ihm als seine Wünsche, Träume gar zu Füßen liegen, doch war dies nicht mehr als eine billige Illusion. Mittlerweile gibt es nicht was er mehr bereut und wünschte sich zumindest einmal die Zeit zum Zurückdrehen zu veranlassen. Ran ist seitdem nämlich verschwunden, ohne ein Wort, eine Nachricht, ein Lebenszeichen. Weg. Aus seinem Leben, nicht jedoch aus seinem Herzen.
    Cedric ist nach Riverport gezogen, zum einen um dort zu studieren, zum anderen weil Destiny Valley ihn verfolgte und er es nicht länger ausgehalten hatte. Die Stadt gefiel ihm auch um einiges besser, begegnete man nicht an jeder Ecke bekannten Gesichtern oder grausamen Erinnerungen. Auch ein neues Licht schien für ihn zu Leuchten, auch wenn es ihm selbst vielleicht noch nicht ganz bewusst ist. In seinen Augen gleicht Noita der Sonne, sie personifiziert die Hoffnung, nach der sein Herz unwillentlich verlangt, doch gleichzeitig hat er Angst ihr näher zu kommen, denn wer konnte schon sagen, dass er ihr nicht ebenfalls Schaden würde? Für seinen Geschmack sind ihm in der neuen Stadt schon zu viele krude Dinge passiert, die ihn an einen Zufall zweifeln ließen. Zu benennen wäre beispielsweise ein verdammter Flugzeugabsturz, bei dem er nicht nur Angst um sein Leben – das wäre ja zu verkraften gewesen – sondern auch um das seiner wenigen Lieben haben musste. Und egal wohin er ging, schien ihn Rick nahzu zu verfolgen, was dazu führte, dass er aktuell mit einer Schusswunde im Bein im Krankenhaus liegt.
     Job: Studium: Musikwissenschaften / Nebenjob: Musikant im Restaurant „Denk-Mahl“
    Charakter: Es gibt gewisse Charakterzüge, die er von seinem Vater geerbt hat – zumindest das kann er bewerten, denn seine Mutter ist für ihn eine Fremde. Starrsinnig und stolz wären hier als Beispiel zu nennen. Was ihn vom Rest seiner bekannten Familie unterscheidet, ist sein eher kühles Erscheinungsbild, zumindest könnte dies aufgrund seiner abweisenden, distanzierten gar misstrauischen Art und Weise Fremden gegenüber zurückzuführen sein. Cedric versucht bewusst temperamentvolle Ausbrüche zu vermeiden, da er dies für respektlos hält und bleibt daher eher zurückhaltend. Sich in den Mittelpunkt zu drängeln ist nicht sein Stil, bevorzugt der junge Mann eher den Platz in der zweiten Reihe um sein Umfeld im sicheren Abstand zu beobachten.. Infolgedessen wirkt Cedric meist sehr miesepetrig und oft zieht er sich selbst in seiner Gemütslage herunter, da es nur wenig gibt, das in der Lage ist ihm eine Freude zu bereiten. Verbittert könnte man den Halbengländer glatt nennen, doch versucht er dies zumindest nicht an seine Mitmenschen weiterzugeben. In seinen Arbeiten ist er vielleicht kein Perfektionist, jedoch ein Analytiker, der verbissen, strukturiert und mit einem gewissen Maß anSelbstdisziplin seine Ziele verfolgt – wenn er denn eins hat. Von Zeit zu Zeit kommt es nämlich vor, dass er beinahe antriebslos durch den Strom des Lebens schwimmt, bis er sich wieder an etwas verfängt. Ehrgeiz hat der Junge nicht immer, genausowenig gibt er allzeit 100%, doch zumindest so viel, um von sich selbst nicht enttäuscht, sondern zufrieden mit seinen Leistungen zu sein. Cedric kann sich in seinem Können ziemlich gut selbsteinschätzen, was seine Gefühle jedoch betrifft endet dies in einer absoluten Katastrophe. Er ist kein Schauspieler, kann nur schlecht aus seiner Haut. Er kann es genauso wenig leiden, etwas nicht zu verstehen oder den Überblick, die Kontrolle gar über eine Situation zu verlieren. Er hält sich selbst für ernst, aber vernünftig, was wohl auch sein größter Makel ist. Ausgelassenes Verhalten fällt ihm schwer, ist dieses doch mit vielen Risiken verbunden. Möglicherweise könnte man ihn daher auch als einen Menschen bezeichnen, bei dem Sicherheit einen sehr hohen Stellenwert hat. Oft verstrickt sich der junge Mann in haltlose, wirre Gedankengänge, welche ihm auch zu einer grüblerischen Person machen. Höflichkeit und Respekt sind ihm wichtig und generell ist sein Auftreten relativ souverän, auch wenn er viele Dinge zu engstirnig betrachtet.
    Vorlieben: Musik, Regen, Bücher (sofern sie nicht zu dick sind), Musicals, Kaffee (bevorzugt schwarz), Spaziergänge, Katzen, Schach, Nektarinen, Vanille, Muscheln,
    Abneigungen: Sport (insbesondere Mannschaftssport), Menschenmassen (seien es Konzerte, Fußballspiele, Partys etc., was möglicherweise aber auch einfach an den Menschen und ihrem Verhalten liegt), Gejohle, Fahrlässigkeit, Arroganz, Alkohol, Zirkusse (insbesondere Clowns), Kitch, Schändung von Musik, Physik, Chemie, Ungeziefer, isst wenig Fleischgerichte, Vollmilchschokolade, Karamell
    Wohnort:  Milchstraße 12 | Riverport
    Vergeben an: Seaice

  • Name: Christoph Parr
    harvest_moon_boy___chris_by_princesslettuce-d8lud37.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 21. Juli
    Größe: 1,84m
    Familienstand: Single
    Familie: Karen [Mutter], Mark [Vater], Sasha [Oma], Cylie [Zwillingsschwester], Celine [Tante]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Nach einer gescheiterten Beziehung mit Leila welche für ihn emotional recht verwirrend war hat sich der Junge erstmal von den meisten Leuten abgekapselt. Mit seinen Eltern hat er so seine Konflikte und er besitzt ein sagenhaftes Talent alles wo er anfasst zu vermasseln. Er ist ein Tollpatsch, versucht aber das größtenteils mit einer pseudocoolen Maske zu überdecken. In letzter Zeit hatte er viel mit Tara unternommen um sich von Leila abzulenken. Anschließend machte Christopher ein Auslandssemester und der kurzzeitige „Tapetenwechsel“ bekam ihm gut. Nun ist er wieder zurück in River Port und geht wieder seinem Studium nach, am liebsten würde er wieder auf eine Reise gehen.
    Job: Studiert Theater- und Medienwissenschaften
    Charakter: Verpeilt, tollpatschig, pseudocool, widersprüchlich, ungeduldig, neugierig, pessimistisch, humorvoll, hat das Herz am rechten Fleck, impulsiv, meist freundlich, ungeduldig, dickköpfig, planlos, manchmal vergesslich, abenteuerlustig
    Vorlieben: ausschlafen, Musik, die Nacht, Reisen, etwas unternehmen, schauspielern
    Abneigungen: Langeweile, Angeber, immer schlecht gelaunte Menschen, Leute die jede Sekunde ihres Lebens planen
    Wohnort: Milchstraße 12 | Riverport
    Vergeben an: Fishbone


    Name: Dan Keona
    harvest_moon_boy___dan_keona_by_princesslettuce-d7loc3m.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 26. Juni
    Größe: 1,86 m
    Familienstand: Single
    Familie: -
    Herkunft: Leaf Valley
    Info: An sich ist Dan ein sehr gelassener junger Mann. Wegen seinem Studium zog er zusammen mit seinem Kumpel Joe aus Leaf Valley nach Riverport. Er nimmt sein Studium ziemlich ernst, vergisst aber nie sich genug Freizeit für Spaß zu gönnen. Vor allem das Surfen im Sommer ist ihm besonders wichtig um sich fit zu halten, während er im Winter lieber ein Fitnessstudio, oder Schwimmbad besucht. Mit seinen Surftalenten hat er sogar schon den ein oder anderen Wettbewerb gewonnen und auch schon das ein oder andere Mädchen beeindruckt. Zudem gehört Dan zu der Sorte Menschen die sich gerne das nehmen was sie wollen und sich nicht unterkriegen lassen, bis sie es bekommen.
    Job: Studium: Energiesysteme, Nebenjob: Aushilfe in einer Saftbar [Das Riverport Plaza]
    Charakter: charmant, freundlich, hilfsbereit, aber auch abenteuerlustig, macht immer mal wieder Dummheiten, wissbegierig, neugierig, so gut wie immer gut gelaunt,
    Vorlieben: Musik, Mädchen, Meer, Strand, Surfen, Schwimmen, Steak, Angeln, Bücher, Partys, Bars,
    Abneigungen: Streitereien, Egoismus, Leute die nicht richtig zuhören, Ungerechtigkeit,
    Wohnort: Riverport Allee 5 | Riverport
    Vergeben an:  ~Luchia~


    Name: Darren Anderson
    harvest_moon_boy___darren_anderson_by_princesslettuce-d7xsw8b.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 27. Mai
    Größe: 1,79 m
    Familienstand: Single
    Familie: Seine Eltern sowie sein älterer Bruder leben in den USA.
    Herkunft: Leaf Valley | Philippinen & USA
    Info: Obwohl Darren ein sehr großer Familienmensch ist, hat er seine Eltern und seinen älteren Bruder zurück gelassen um in Riverport zu studieren. Da er sehr großes Interesse am Darstellen verschiedener Persönlichkeiten und dem Musizieren hat, nahm er das Studium zur Schauspielerei auf und engagiert sich an seiner Universität an vielen musikalischen Projekten. Schon in jungen Jahren wagte er sich an zahlreiche Instrumente und beherscht das Klavier und die Gitarre beinahe perfekt. Sein Traum, sich als erfolgreicher Schauspieler und Musiker einen Namen zu machen, verfolgt der junge Mann zielstrebig. Schon sehr bald nach seiner Ankunft lernte er Mia kennen, die durch ihre ganz eigene Art sein Herz für sich einnahm. Komischerweise, da Darren sich für gewöhnlich nicht so schnell in Dinge verrannte. Während er der jungen Frau nach einer gemeinsamen Nacht etwas nach trauert, scheint diese nicht mehr groß Interesse für ihn zu haben.
    Charakter: aufmerksam, selbstbewusst, talentiert, musikalisch
    Job: Studium: Schauspiel, Nebenjob: Musiker in der Bar [Die UnzumutBar]
    Vorlieben: Musicals, Großstädte (vorallem nachts), Strände, TV-Shows, Disney, Liedtexte schreiben, Menschen und deren Eigenarten, Sushi
    Abneigungen: Gerüchte, Vorurteile, Intoleranz, Homophobie, Techno
    Wohnort:  Bäckerstraße 6 | Riverport
    Vergeben an:   schachtl


    Name: Ethan Patel
    harvest_moon_boy___ethan_patel_by_princesslettuce-d7cdfrh.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 25. Juli
    Größe: 1,94 m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Ethan's Vater ist ein Basketballstar, der meistens nur an Geburtstagen nach Hause kam um seine Familie zu besuchen. Da seine Mutter, die Managerin des Basketballstars war, verließ auch sie ihn eines Tages, um bessere Arbeit zu leisten und ihren Mann öfters sehen zu können.
    Herkunft: Brisendorf
    Info: Nach Ethan's 14. Geburtstag, war der Tag gekommen an dem seine Mutter ihren Traum verwirklichen wollte und ihn verließ. Doch allein lassen konnte sie ihn nicht, weshalb sie eine Nanny einstellte, die sich fabelhaft um Ethan kümmerte. Da er damals gerade in die Pubertät kam und seine Nanny (damals 23 Jahre alt) auch nicht gerade von schlechten Eltern war, verliebte sich der junge Knabe in sie. Er versuchte jede freie Minute, in der er nicht Basketball spielte, mit ihr zu verbringen. Er tat vor ihr immer sehr Erwachsen, damit sie ihn nicht als Kind betrachtete, wodurch er auch schnell Selbstständig im Haushalt wurde. Eines Tages (Als Ethan 18 wurde) kündigte sie und der Junge mit dem gebrochenen Herzen war nun auf sich allein gestellt, bis er nach Riverport zog.
    In der Schule war er eher ein 4er Schüler, hatte jedoch eine besondere Begabung für Chemie und Physik, woher auch sein Spitzname C2H6 kommt, die chemische Formel von Ethan.
    Sein Traum war es schon immer, es seinem Vater gleich zu tun und Basketballstar zu werden, weshalb er jeden Tag trainiert um besser zu werden. Leider ist er noch nicht so erfolgreich, deshalb fällt sein Gehalt auch eher knapp aus, aus diesem Grund hat er einen Nebenjob angenommen um auch Kindern zu helfen ihre Träume zu verwirklichen.
    Job: Basketballspieler und als Nebenjob Coach in einem Basketballverein für Grundschüler.
    Charakter: Sein Charakter zeigt sich eher als freundlicher Junge, der gerne Anderen hilft und sie beratschlägt. Doch meistens berät er eher Mädchen mit Liebeskummer, da er sehr feinfühlig ist und als bester Freund fungiert. Er ist leicht zu begeistern und schnell berührt, durch seine emotionale Ader. Desweiteren ist er selbstständig und hilfsbereit, jedoch auch ehrgeizig wenn es um seine Träume geht. Eben ein junger, basketballverrückter, aufgeschlossener Kerl, der sich gerne in Probleme anderer einmischt.
    Vorlieben: Basketball, Sportsendungen, Soaps und Liebesfilme/Romane/Mangas, Sportspiele, Chemie und Physik, Star Wars, Lakers
    Abneigungen: Ethan kommt nur schwer damit klar wenn Leute ihn nicht leiden können, desweiteren hasst er Ungerechtigkeit, ansonsten hat er wenige Abneigungen, da er eigentlich immer das Gute in allem sieht.
    Wohnort:  Bäckerstraße 6 | Riverport
    Vergeben an:   Mitaia


    Name:  Ford Dearborn
    ford_by_minnotaurus-dataytx.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 02.Januar
    Größe: 1,80m
    Familienstand: ledig
    Familie: Ford hat kein gutes Verhältnis zu seiner Familie. Seine Eltern waren beide Karrieremenschen, ein eingeschweißtes Anwältepaar, worunter er stark zu leiden hatte. Deshalb zog er so schnell wie möglich von Zuhause aus um auf eigenen Beinen zu stehen. Dabei versucht er krampfhaft, nicht die selben Fehler zu machen, wie seine Eltern.
    Herkunft: Wes Town
    Info: Ford wuchs als einziges Kind seiner Eltern in wohlhabenden Verhältnissen auf. Ihm wurde eingetrichtert, dass der Job und die Karriere das Wochtigste im Leben eines Menschen ist. Seine Eltern wollten Ford zu einem karriereorientierten Menschen machen, so wie sie selbst es waren, jedoch ging dies gewaltig nach hinten los. Er zog sich nur noch mehr von ihnen zurück, obwohl sie sowieso schon ffast keine Zeit für ihn hatten und lehnte eine große Karriere aus Prinzip ab. Durch die fehlenden Bezugspersonen in seiner Kindheit hat er oftmals Probleme was Bindungen und andere zwischenmenschliche Aktivitäten angeht, was aber nicht heißt, dass er nicht mit anderen Menschen reden oder aus sie zugehen kann. In der Tat ist Ford ein Mensch, der gerne hilft und zuhört, jedoch hat er Schwierigkeiten damit, Dinge wie Zuneigung zu zeigen. Da er sich zwar für Medizin interessier, aber keine Karriere als Arzt anstrebte, suchte er sich einen niedrigeren Job in dieser Branche, um eine Ausbildung zu machen.
    Job: Ausbildung zum Apotheker [Das Riverport Plaza]
    Charakter: Ford ist hilfsbereit und ein guter Zuhörer. Gleichzeitig ist der junge Mann sehr wissbegierig und intelligent und bildet sich gern weiter. Durch die fehlende Bindung zu seiner Familie fällt es ihm schwer, Bindungen einzugehen und Zuneigung zu zeigen. Er wirkt oftmal desinteressierter und forscher, als er es eigentlich ist. Ford ist meist kein Mann vieler Worte, kann jedoch auch lange und ausführliche Erklärungen geben, was in seinem angestrebten Beruf sehr wichtig ist. Wenn man erst einen Draht zu ihm aufgebaut hat, ist er ein sehr treuer Freund, immer zu ehrlich und hat große Angst davor, den Menschen der ihm nahe steht zu verlieren, was sich in starker eifersucht zeigt. Jedoch zeigt er dies selten öffentlich. Er ist es zu sehr gewohnt, nicht gehört und übergangen zu werden, weswegen er oft einfach den Mund hält, obwohl er etwas sagen möchte und auch sollte. Zudem meidet er das Thema "Familie" und wenn jemand es anspricht, geht er nicht weiter darauf ein. Sollte die Person weiter naharken, reagiert er gereizt.
    Vorlieben: Tee, Hunde, Ordnung, Erdbeeren, Trauben, Kalvier- und Violinmusik, Spaziergänge in der Natur
    Abneigungen: Ignoranz, Karrieremenschen, seine Familie, zu laute Musik, Unordnung und Dreck, Kaffee, Engergy-Drinks, Nikotin und alle verbotenen Drogen
    Wohnort: Das Hotel "Stelldichein" | Riverport
    Vergeben an:   Navix3



    Name:  Gale Wilk
    harvest_moon_boy___wizard_gale_by_princesslettuce-d9bgjm9.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 23. April
    Größe: 1,81m
    Familienstand: -
    Familie: Mutter und Vater in Kastagnette
    Herkunft: Kastagnette
    Info: Kaum hatte der junge Gale seinen 18tes Lebensjahr erreicht, verließ er seine Heimat. Seine Mutter hatte seinen Vater bereits früh verlassen und jener war ein Worcaholic, weshalb es Gale nie wirklich möglich war, eine enge Beziehung zu einem der beiden aufzubauen. Es zog ihn eher in die Stadt um so schnell wie möglich sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Während seines bereits lange erwartetem Physikstudiums entdeckte er recht schnell seine Vorliebe für Astronomie, aus welchem Grund er direkt mit einem Astrophysikstudium fortfuhr. Kaum hatte er jenes beendet, entdeckte er wie durch ein Wunder eine Anzeige in der Zeitung, welche ihm regelrecht sein eigenes Planetarium versprach. Ohne lange darüber nachzudenken bewarb sich der junge Mann direkt um den Platz und dank seiner guten Vorbildung wurde er direkt angenommen. Ohne sich lange darauf einstellen zu können, suchte er sich seine sieben Sachen zusammen und machte sich sofort auf den Weg nach Riverport um dort seinen Platz im Leben einzunehmen. Neben der Astronomie widmete er sich auch schon in frühen Jahren der Musik und so ist es kein Wunder, dass er zwei Saiteninstrumente; die Gitarre und die Geige; zu spielen lernte. Das Spiel mit seinen Instrumenten gibt ihm ein gutes Gefühl. Hin und wieder singt er auch dazu.
    Job: Besitzer des Planetariums [Das Planetarium]
    Charakter: ruhig, gelassen, mysteriös, dennoch freundlich, zuvorkommend, romantisch, hilfsbereit
    Vorlieben: Astronomie, Bücher, Natur, Musik, seine Instrumente spielen, Reisen, Nacht,
    Abneigungen: Aufdringlichkeit, Lügen, Zigaretten, Hektik, aufgetakelte Frauen.
    Wohnort: Das Planetarium | Riverport
    Vergeben an:  Lilienne


    Name: Hahkota Makȟá
    harvest_moon_boy___hahkota_makha_by_princesslettuce-d7bzvuh.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 28. August
    Größe: 1,88 m
    Familienstand:
    Familie: Yahto [Blutsbruder]
    Herkunft: Fremde Insel
    Info: Gemeinsam mit seinem besten Freund und Blutsbruder Yahto verbrachte Hahkota sein bisheriges Leben auf einer einsamen Insel fern der Zivilisation. Als bester Freund des Häuptlingssohnes hatte auch er oft darüber nachgedacht wie es wäre, die Insel zu verlassen und neue Gebiete zu erforschen. So nutzten sie gemeinsam die Chance als die Fremden ihr Reich betraten. So versteckten sich die beiden Freunde als blinde Passagiere auf dem rettenden Schiff, welches die beiden direkt nach Riverport brachte. Nachdem sie dort zuerst ein wenig hilflos umher irrten nahm sich die Bürgermeisterin ihrer an und stellte ihnen ein verlassenes Haus am Wald zur Verfügung und versprach ihnen, soweit es möglich wäre bei ihrer Eingliederung zu helfen.
    Job: -
    Charakter: zuvorkommend, freundlich, verantwortungsbewusst, neugierig, treu, wissbegierig
    Vorlieben:  
    Abneigungen:
    Wohnort: Siedlung 1 | Sternbach
    Vergeben an:


    Name:  Hinata Ito
    hinata_by_minnotaurus-daprily.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 14. März
    Größe: 1,68m
    Familienstand: single
    Familie: Seine Familie lebt zum Großteil in Tsuyukusa Village, jedoch hegt er keine zu große Bindung zu dieser. Den Kontakt hält er nur, um noch eine Notlösung zu haben.
    Herkunft: Tsuyukusa Village | Japan
    Info: Ein Leben in einer normalen Famile in einer normalen Stadt, alles normal. Man könnte dadurch erschließen, dass auch Hinata ziemlich normal ist und das schein auch so. Er wirkt vielleicht etwas arogant, aber niemand würde es in Erwägung ziehen, dass der Junge, seit er denken kann keine Gefühle verspürt. Aber dies ist tatsächlich so, weder Sympathie noch Antipathie oder Empathie, weder Freude noch Trauer oder Wut. Nichts davon ist dem jungen Hinata bekannt, aber das weiß auch nur er, denn er behält diesen Fakt für sich. Probleme damit hat er keine, vielmehr nutzt er das zu seinem Vorteil. Hinata ist ein schamloser Lügner, ein Schauspieler der sein Gegenüber mit Genugtuung manipuliert um es von ihm abhängig zu machen. Bis jetzt ist seine Maske noch kein einzges Mal gefallen und ob sie das auch jemals wird ist ungewiss. Er kann sich charakterlich gut auf sein Gegenüber anpassen, sollten dies mehrere Personen sein, wählt er das interessanteste Opfer. Psychopathie? Wer weiß, möglich wäre es aber vielleicht hat er auch einfach noch nicht den richtigen Menschen in seinem Leben getroffen. Sein Studium wählte er aus sehr eigennützigen Gründen. Er möchte mehr über die menschliche Psyche erfahren, um seine Mitmenschen noch besser manipulieren zu können.
    Job: Studiert Psychologie
    Charakter: berechnend, gefühllos, empathielos, Schauspieler, manipulativ, anpassungsfähig, flexibel, Soziopath, verschlossen was seine Privatangelegenheiten angeht, Lügner
    Vorlieben: 'Spiele', seine Opfer erforschen, heiße Schokolade, Kontrolle seinerseits Gehorsam
    Abneigungen: 'Dummheit', wobei ihm diese natürlich in die Karten spielt, Krankenhäuser & Arztpraxen, Lakritz, in Frage gestellt werden
    Wohnort: Am Markt 1/Hirtenweg 1 Die Wohnheime des "St. Ulrich" - Bildungszentrums | Riverport
    Vergeben an:   Abendstern


    Name: Jack Forster
    harvest_moon_boy___jack___jamie_by_minnotaurus-dasqfje.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 21. Oktober
    Größe: 1,86m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Naomie [Zwillingsschwester]
    Herkunft: Leaf Valley | USA (Texas)
    Info: Gerade in Riverport angekommen haben Jack und Naomie sehr schnell eine Heimat gefunden: Den Campingplatz. Nicht nur, dass sie dort eine schöne Hütte mit allem drum und dran bewohnen, als geborene Texaner dürfen sie sogar dort arbeiten. Sie sind harte Arbeit gewohnt, da sie auf einer kleinen Farm aufgewachsen sind und haben immer tatkräftig mit angepackt. Irgendwann hat es die beiden aber dann doch sowohl ins Ausland, als auch in die Stadt gezogen.
    Job:  Campingplatzbetreuer
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Der Campingplatz | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Kurt Woodrow
    kurt_by_princesslettuce-d93mncz.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 10. Dezember
    Größe: 1,79m
    Familienstand: Single
    Familie: Joe [Bruder]
    Herkunft: Leaf Valley
    Info: Als ruhigerer der beiden Brüder hatte er Joe zuerst alleine ziehen lassen. Allerdings wurde ihm bereits nach kurzer Zeit das Leben Daheim doch zu langweilig ohne seine aufgeweckte andere Hälfte, weshalb er seinen Großvater in Leaf Valley alleine ließ und seinem Bruder nach Riverport folgte. Dennoch leben die beiden nicht gemeinsam in einer WG, was aber nicht unbedingt schlecht ist, immerhin sind sie Brüder. Und wie die meisten Geschwister verstehen auch sie sich nicht unbedingt immer.
    Job: Ausbildung zum Schreiner
    Charakter: ruhig, zurückhaltend, eigensinnig, stur
    Vorlieben: Erdbeeren, Schreinerarbeiten, sein kleiner Bruder
    Abneigungen: aufdringliche Menschen, wenn jemand seinen kleinen Bruder ärgert
    Wohnort: Flussweg 2 | Riverport
    Vergeben an: Sanny


    Name: Kyle Astrait
    harvest_moon_boy___kyle_astrait_by_princesslettuce-d7e5xdr.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 01. November
    Größe: 1,85 m
    Familienstand: Single
    Familie: Obwohl Kyle aus einer vermögenden Familie stammt, mit welcher er sich immer gut verstanden hat und welche ihm immer alles gab, was er sich nur wünschen konnte, verließ er diese vor ein paar Jahren, mit der Begründung, er wolle einfach seinen eigenen Weg gehen, auch wenn dieser wahrscheinlich der völlig falsche sei. Seine Familie unterstützt ihn noch immer finanziell, obwohl der Rothaarige keinen Nutzen aus jenem Geld beziehen will und es nur dann an sich nimmt, wenn er und sein bester Freund darauf angewiesen sind, was viel zu oft passiert. Dass er eigentlich aus einer heilen Welt stammt, weiß jedoch Niemand, nicht einmal der Blauhaarige.
    Herkunft: Brisendorf
    Info: Kyle war schon immer ein Störenfried gewesen, dessen Leben eine Weile lang fast nur aus Alkohol, Partys, Sex und Vandalismus bestanden hat und zugegebenermaßen hat sich das nicht geändert, allerdings sind inzwischen auch noch weitere Dinge dazugekommen, was er seinem besten Freund zu verdanken hat. Diesen lernte er übrigens vollkommen ungewollt kennen, als er nach einer langen Party Nacht noch relativ betrunken durch die Straßen lief, von einem blauen Haarschopf mit einem wahnsinnigen Tempo gestreift wurde, welcher im beim Vorbeilaufen fluchend ein kleines Plastikpäcken in die Arme warf, was Kyle nur mit einem schneller „what the fuck, dude?“ kommentieren konnte, ehe er die Polizei entdeckte, die hinter den besagten Drogen her war und es sich ebenfalls zu verpissen versuchte. Natürlich waren jedoch Beide zu dämlich, zu entkommen, weshalb ihnen Sozialstunden aufgebrummt wurden, welche die Teenager zunächst damit verbrachten sich die Zeit zur Hölle zu machen, doch irgendwann schafften sie es in ihrem Streit ungewollt einen Autounfall zu verursachen, was die Beiden Idioten letztendlich doch irgendwie zusammenschweißte – so sehr, dass sie sogar zusammen in eine WG zogen.
    Auch hat Kyle hin und wieder Probleme mit seiner manischen Ader und er ist verrückt nach Tattoos und Piercings, wobei das, welches einem als erstes ins Auge sticht, die schlichte, schwarze römische „XIII“ auf seiner linken Brust ist.
    Job: Aushilfe in einer Bar [Die Unzumutbar]
    Charakter: größenwahnsinnig, unzuverlässig, manisch, anarchisch, machtbesessen, rachsüchtig, intellektuell aber gleichzeitig auch ziemlich dumm und verloren in alltäglichen Dingen, abgestumpft, grob und manchmal etwas unsicher, wenn er angetrunken oder gar betrunken ist, könnte man ihn jedoch viel netter einschätzen, als er wirklich ist.
    Vorlieben: Übernatürliches, Luke, Vandalismus, Alkohol, Halloween, Filme, Body-Art, Achterbahnen, Kleidung (der I-dont-give-a-fuck-look kommt nicht von selbst) und Chips.
    Abneigungen: Jeder der älter ist als er, Schule, Softdrinks, Autoritätspersonen, Tiere (außer Tierbabys), Kinos (er liebt sie, aber in zu vielen Hausverbot) und schwere Arbeiten.
    Wohnort:  Bäckerstraße 6 | Riverport
    Vergeben an:   Death XIII


    Name: Louis Cooper

    harvest_moon_boy___louis_cooper_by_princesslettuce-d7eftyd.png

    Altersstufe: Junger Erwachsener

    Geburtstag: 02. Oktober

    Größe: 1,80 m

    Familienstand: single / ledig

    Familie: Vater und Mutter leben noch in Leaf Valley, zusammen mit Louis kleiner Schwester, die ihn tierisch vermisst und ihm pro Woche mindestens einen Brief schreibt.

    Herkunft: Leaf Valley

    Info: Louis hat seit seiner Ankunft in der großen, wilden Stadt noch keinen Anschluss gefunden. Ganz anders als Jugendliche in seinem Alter, wollte er gar nicht von zu Hause ausziehen, sondern so lange wie möglich Gast im „Hotel Mama“ bleiben. Seine Eltern warfen den armen Jungen dann aber doch irgendwann raus, wobei „rauswerfen“ wohl ein zu schlimmes Wort für „sie suchten ihm in der großen Stadt eine geräumige Wohnung, bezahlten die neuen Möbel und den nagelneuen Gamercomputer und schicken ihm auch noch Monatlich Geld für essen“ ist. Louis Eltern meinen es wirklich gut mit ihm, wollen jedoch, dass ihr kleiner Spatz endlich flügge wird und wo kann man das fliegen besser lernen, als in der weit entfernten Stadt? Mama Cooper konnte es schon genau vor sich sehen, wie ihr kleiner Liebling als kleiner Dienstboote in einer großen Firma jobbt, um sich dann immer weiter auf der Karriereleiter nach oben zu ackern. Von Mamis Visionen hält Louis bis jetzt aber noch nicht viel, er sitzt lieber in seinem abgedunkelten Zimmer und gibt sein Essensgeld für die neusten Computerspiele aus.

    Job: Aushilfe in der Bibliothek

    Charakter: Besserwisser, Nerd, Einzelgänger, naiv, Milchbubi, Mamakind, Angsthase, unmotiviert, schüchtern, ruhig, verlässlich, fürsorglich, treu, gutmütig, geschickt

    Vorlieben: Comics, Computerspiele, Bücher, gute Serien, Kino, Süßigkeiten & Chips, Energiedrinks, seine Familie & vor allem seine kleine Schwester

    Abneigungen: Tiere (angst), Insekten (ekel), Mädchen (angst), körperliche Nähe (ekel), generell Menschen (angst), Obst (ekel), Dunkelheit (angst), Gemüse (ekel), Höhen (angst)

    Wohnort:  Flussweg 2 | Riverport

    Vergeben an: Florena

     


    Name: Lucus Parsons
    harvest_moon_boy___lucus_by_princesslettuce-d9btlhr.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 24. Oktober
    Größe: 1,82m
    Familienstand: Single
    Familie: Lucus, auch genannt Luca lebte in einer Patchwork Familie. Er selbst, war adoptiert worden und wusste von klein auf darüber bescheid und hatte auch keine Probleme damit. Sein Stiefbruder Nathan ist das Kind aus der ersten Ehe von Vater Nr. 1. Als Vater Nr. 1 auch genannt Dad, Vater Nr. 2 traf, auch genannt Paps, fand Dad raus dass er eigentlich auf Männer steht. Und so entstand dann Lucusmännliche Familienkonstellation. Luca fühlte sich schon immer wohl und hatte kein Problem damit 2 Väter zu haben. Der Junge ist sehr tolerant und locker aufgewachsen.
    Herkunft: Flower Bud Village
    Info: Lucus liebt eins mehr als alles andere: heiße Magierinnen in MMORPGs. Wer kann das dem Jungen auch verübeln? Er spieltso oft es geht an seinem PC, über den er auch viele Zocker Kumpel gefunden hat, die ihn TaLu nennen, was aus seinem Username TamedLuca entstand. Verurteilt ihn nicht, er war damals 11. Jedesmal wenn er sich über sein Lieblingsspiel hermacht, träumt er davon selbst mal so ein nahezu perfektes Spiel zu entwickeln. Um das zu ermöglichen ist der Zocker nach Riverport gezogen, um dort Gamedesign zu studieren. Auch wenn sein vernünftiger Paps denkt das er eher als Verkäufer in einer Fastfoodkette landet als erfolgreich zu werden, unterstützt ihn seine Familie in allem was er tut. In der Schule hatte der Dunkelhaarige gute Noten war aber trotzdem bei allen Beliebt. Seine vielen Freunde zu verlieren fiel ihm nicht leicht, aber er ist voller Hoffnung dass er
    einen guten Start haben wird.
    Job: Studiert Gamedesign
    Charakter: Locker, easy going, freundlich, bro-mäßig und verständnisvoll aber bei PC spielen kann er zur Furie werden: leidenschaftlich aber auch zu impulsiv. Er steigert sich gerne in Dinge rein wenn er etwas wirklich gern mag.
    Vorlieben: 
    Abneigungen: 
    Wohnort: Am Markt 1/Hirtenweg 1 Die Wohnheime des "St. Ulrich" - Bildungszentrums | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Ludeus Pelekai
    ludeus_by_princesslettuce-da53c76.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 19. August
    Größe: 1,89m
    Familienstand: Single
    Familie: Iuka [jüngere Schwester], Shuka [jüngere Schwester], Alma [jüngere Schwester], Sharq [jüngerer Bruder], Calila [Mutter], Mithra [Tante], Tototala [Großmutter]
    Herkunft: Lulucoco Town
    Info: Bis zuletzt lebte die recht große Familie in Lulucoco Town, wo sie bis dato eine Strandbar betrieben, welche Tototala in ihrer Jugend gemeinsam mit ihrem Ehemann eröffnete. Im Verlauf der letzten Jahre jedoch nahm die Zahl der Touristen stetig zu, und so wurden es auch immer mehr und mehr Bars, mit denen die Familie auf Dauer einfach nicht konkurrieren konnte. Mit einem gemeinschaftlichen Entschluss und einem lachenden und einem weinenden Auge machte sich die Familie somit auf den Weg in eine neue Stadt, in welcher sie ihre Bar erneut eröffnen konnten und zumindest zum aktuellen Zeitpunkt keine Angst davor haben mussten, selbiges Szenario erneut durchleben zu müssen.
    Ludeus war nicht besonders von der Idee des Umzugs begeistert, wo er doch gerade glaubte die Liebe seines Lebens in Form seiner Sandkastenfreundin gefunden zu haben, die er lange Zeit einfach nur als Kumpel betrachtet hatte. Kein halbes Jahr waren sie zusammen, als er von seiner Mutter die schreckliche Nachricht vernahm, dass die Bar nicht mehr lief und sie sich eine neue Heimat suchen mussten. Es dauerte sehr lange, ehe er eine Entscheidung gefällt hatte. Er war alt genug sich um sich selbst zu kümmern und sich seine eigene Wohnung in Lulucoco Town zu suchen, jedoch bereitete ihm der Gedanke, seine Familie alleine ziehen zu lassen, unheimliche Bauchschmerzen. Seit sein Vater verstorben war hatte er seinen Platz in der Familie eingenommen, besonders was die Aufgabe als männliche Bezugsperson für die Jüngsten anging. Und es wäre ihm unheimlich schwer gefallen seine beiden Schwestern, welche er seines Glaubens noch beschützen musste, einfach gehen zu lassen. Nachdem seine Freundin ihm dann eine ganze Weile gut zugeredet hatte, mit seiner Familie zu gehen, akzeptierte er den Umzug schließlich, jedoch mit ihrem Versprechen, dass sie ihm in naher Zukunft nach Riverport folgen würde. Auf Dauer funktionierte die Fernbeziehung leider nicht, da seine Freundin ziemlich eifersüchtig war und mit Ludeus Art und Weise mit Frauen umzugehen nicht klar kam.
    Job: Surflehrer [Strandbar 'Lulucoco']
    Charakter: charismatisch, selbstbewusst, abenteuerlustig, humorvoll, leidenschaftlich, freiheitsliebend, willensstark, teilweise angeberisch, anpassungsfähig, impulsiv, taff, beschützerisch (betrifft vor allem seine Familie),verführerisch, draufgängerisch, idealistisch (vor allem auf seinen Job bezogen), kokett;
    Vorlieben: das Meer, Surfen, Freiheit, Musik, Partys, Frauen, Kochen, Bier, selbst gekochtes Essen, seine Familie, Sport, der Strand, Individualität;
    Abneigungen: Langeweile, Tütensuppe oder Fertiggerichte, Rassisten, Gewalt, Schmutzfinke, die es auf seine Schwestern abgesehen haben, Stress, Intoleranz, Abhängigkeit;
    Wohnort: Waldweg 2 | Riverport
    Vergeben an: Zyprim


    Name: Neo Archer
    harvest_moon_boy___neo_archer_by_princesslettuce-d7c9pn2.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 02. Januar
    Größe: 1,87m
    Familienstand: Single
    Familie: -
    Herkunft: Leaf Valley
    Info: Neo zog nach Riverport um zu studieren, und um mehr Freiheiten genießen zu können, als in der Enge seiner Heimatstadt. Zu seinen Eltern hat er ein gutes Verhältnis, wenn auch wenig Kontakt.
    Job: Studiert Medizin - Nebenjob: Pizzalieferant
    Charakter: Wahrscheinlich würde niemand, der Neo kennenlernt, vermuten, dass es sich bei dem Jungen mit den Dreadlocks um einen Medizinstudenten handeln könnte, da seine hohe Intelligenz sich unter einem Mantel grenzenloser Faulheit verbirgt. Neo spricht nicht viel, wirkt auf oft genervt und lehnt sich gern gegen Autoritäten und Konformität auf. Seine Unabhängigkeit ist sehr wichtig für ihn, und ihn interessiert nicht, was die meisten Menschen von ihm halten. Trotz allem hat er ein gutes Herz, und ist anderen gegenüber freundlich und hilfsbereit, solange sie ihn genauso behandeln.
    Vorlieben:
    Gitarre spielen, Skateboard fahren, Musik hören
    Abneigungen: Regeln, Streber und neunmalkluge Menschen, Oberflächlichkeit
    Wohnort: Bäckerstraße 6 | Riverport
    Vergeben an: Karamell


    Name:  Nick Summer
    harvest_moon_boy___nick_by_princesslettuce-d8mv9kx.png
    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 05. Februar
    Größe: 1,86 m
    Familienstand: vergeben an Leila
    Familie: Mary [Mutter], Ray [Vater], Sakura [Ziehschwester], Pierre [Ziehvater], Natalie [Ziehmutter]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Nicks Vergangenheit war nicht die beste, vorallem nicht nach dieser turbolenten Elternwechselgeschichte. Es zog ihm förmlich die Kraft heraus, doch nur dank Sakura konnte er neue schöpfen. Sie war immer für ihn da und hatte immer Zeit für ihn, wenn er mit ihr mal spielen wollte. Mit der Zeit wurde sie so etwas wie eine Ziehschwester. Doch seitdem Nick ein Teenager ist, hatte er sie schon länger nicht mehr gesehen und tauchte für eine Zeit unter. In dieser Zeit reiste er durch die Gegend um sich selbst zu erkunden. Er nahm sich vor anders zu werden, aber wirklich anders. Nicht nur vom Aussehen her, auch vom Charakter wurde er anders. Mit der Zeit sah Nick aus wie einer dieser 'Bad Boys' und wurde öfters für einen gehalten, doch er war keiner. Innerlich war er gut und freundlich und nicht nur das, es wurde auch durch Charm und Romantik unterstützt. Mit diesen Eigenschaften wurde er in einem anderen Land bei vielen Mädchen beliebt und hatte viele Verehrerinnen. Von außen ein tolles Aussehen und charakterlich ein richtiger Gentleman. Nicht nur, dass er solche tollen Eigenschaften hatte, nein, es kam auch noch dazu das er anfing Violine zu spielen, mit der Zeit wurde er immer besser und beherrschte immer bessere Lieder. Zwar war er in diesem Land nur für ein paar Monate, beschloss dann aber zurück nach Destiny Valley zu ziehen, wo er noch etwas 'untergetaucht' blieb, dann aber wieder 'auftauchte'. Seit dem verbringt er viel Zeit mit Leila, welche langsam zu seiner besten Freundin geworden ist. Da in Destiny Valley nichts mehr los war und all seine Freunde bereits umgezogen waren fiel es auch Nick nicht schwer Abschied von seiner alten Heimat zu nehmen und so zog er kurzerhand nach Riverport.
    Job: Studiert Wirtschaftspsychologie, Kellner-Nebenjob [Café "Zur Apah"]
    Charakter: treu, gutherzig, romantisch, charmant, zu Fremden ein absoluter Bad Boy, freundlich
    Vorlieben: Leila, Sakura, Schokolade, seine Violine, Romantik, Mädchen
    Abneigungen: sture Haare, nervige Menschen
    Wohnort: Milchstraße 12 | Riverport
    Vergeben an: ~Luchia~

  • Name:  Simon Evans

    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 05. April
    Größe: 1,83 m
    Familienstand: vergeben an Alice
    Familie: Julia [Mutter], Matze [Vater], Cedric [Zwillingsbruder], Alessa [Halbschwester], Iveine [unbekannte Halbschwester], Gray [Onkel 2. Grades], Sky [Cousin 2. Grades], Suiren [Patentante]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Simon war ursprünglich ein lebhafter, verspielter, junger Erwachsener. Zwar immer etwas kindisch, doch das sei ihm verziehen. Aus seiner einst so guten Beziehung zu seinem Bruder ist eher ein stilles Wässerchen geworden und auch die Beziehung zu seinem Vater liegt mehr oder minder auf dem Trockenen. Alles in allem hat er wohl einiges nachzuholen, klarzustellen und aufzuarbeiten. Besonders nach seinem Auslandsaufenthalt, während dem er viel Zeit zum Nachdenken hatte, kann man einige Änderungen erkennen, was den jungen Mann betrifft. Das kindische, was ihn lange Zeit ausgemacht hat, ist verschwunden- stattdessen ist er nun viel mehr zynisch und leicht aus der Ruhe zu bringen. Vielleicht legt sich das ja nach einiger Zeit in seiner Heimat wieder? Wahrscheinlich nicht, aber wenigstens ist der junge Mann sich mittlerweile wieder sicher, dass er Alice liebt und soweit möglich gern sein Leben mit ihr verbringen würde. Natürlich würde Simon das niemals zugeben, aber er ist wirklich froh, dass er seine Freundin hat. Seiner Meinung nach ist sie der einzige Mensch, der ihn wirklich liebt und versteht. Allerdings weiß er auch, dass für ihn zwischen Liebe und jemanden besitzen wollen ein schmaler Grad liegt und kann sich deshalb mal mehr und mal weniger in seinem Verhalten Alice gegenüber zusammenreißen. Soll heißen: er behandelt das Mädchen nicht wirklich immer so, wie sie es eigentlich verdient hätte.
    Job: Studiert Medienwirtschaft, Kellner-Nebenjob [Café "Zur Apah"]
    Charakter: selbstbewusst, zynisch, leicht aus der Ruhe zu bringen, abweisend, kühl, distanziert, macht oft Scheiße, gibt nicht viel über sich preis, eigentlich ziemlich unsicher- würde das jedoch nie zeigen, tut auf cool, lässt kaum jemanden an sich ran, sarkstisch, verletzend, etwas eitel, Pessimist
    Vorlieben: Party, Alkohol, hübsche Mädchen, allein sein, seine Gitarre, seinen Bruder (Cedric versteht ihn...!), Alessa, auf jeden Fall Alice, zocken, in der Nacht draußen rumlaufen, Blödsinn machen, Verbotenes, seine Freiheit, Gott die Schuld für etwas geben, Kaffee, Kartoffelpuffer
    Abneigungen: Lesen, Tee, langweilige Sachen, Menschen die Gefühle zeigen, früh aufstehen, nervige Menschen, tumblr, Spaghetti Cabonara
    Wohnort:  Milchstraße 12 | Riverport
    Vergeben an:   Theru


    Name: Sky Mitchell

    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 20. Februar
    Größe: 1,81m
    Familienstand: Vergeben an Juliet
    Familie: Celia [Mutter], Gray [Vater], Matthias [Onkel 2. Grades], Simon [Cousin 2. Grades], Cedric [Cousin 2. Grades], Alessa [Cousine 2. Grades], Iveine [unbekannte Cousine 2. Grades]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Sky ist der einzige Sohn einer warmherzigen aber tollpatschigen Mutter, und eines naiven doch vielverlangenden Vaters, und somit musste der Junge schon früh anfangen Verantwortung zu übernehmen und die eigentliche Vernunftsperson in seinem Haushalt zu sein, was ihn zu einem reifen jungen Mann heranwachsen lies. Dank der akademischen Fürsorge seines Vaters hatte er in der Schule immer einigermaßen gute Noten, und verließ nun zum studieren seine Heimatstadt Destiny Valley und wohnt nun in einer WG.
    Zurzeit macht Sky ein Auslandssemester.
    Job: Studium: Logistik, Kassierer-Nebenjob [Riverport Plaza]
    Charakter: Zwar nicht schüchtern, aber zurückhaltend. Er lässt gerne seine Kumpels im Vordergrund stehen, aber sagt, was es zu sagen gibt. Auch wenn er momentan in einer Beziehung mit Juliet ist, geht es ihm vor allem um körperliche Intimitäten als um geistige Nähe.
    Vorlieben: 
    Abneigungen: 
    Wohnort:  Milchstraße 12 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Wayne Starling

    Altersstufe: Junger Erwachsener
    Geburtstag: 23. März
    Größe: 1,78m
    Familienstand:
    Familie: Frank [Vater], Megan [Großmutter], Bob [Bruder], Colin [Cousin]
    Herkunft: Sternbach | Texas
    Info: Als jüngster Sohn der Starling-Familie ist er einer der beiden Erben der Ranch, auf welcher er gemeinsam mit seiner Oma, seinem Vater, seinem Bruder und seinem Cousin lebt. Seine Mutter verschwand kurz nach seiner Geburt spurlos.
    Wayne hatte noch nie in seinem Leben wirkliche Probleme bis auf die Entfernung zu Freunden, welche mit der Zeit alle wegzogen. Er hat einen gesunden Humor und ist stets freundlich, jedoch ist er im Gegensatz zu seinem Bruder ein hoffnungsloser Träumer, welcher sich die Realität gerne einmal schön träumt und redet. Er besitzt zwar technische Geräte, bleibt bei vielen Dingen jedoch traditionell, wie beispielsweise Kommunikation in Form von Briefen. Er findet dies persönlicher, ist sich jedoch bewusst, dass dies nicht auf große Distanz funktioniert.
    Als typisches Landei fühlt er sich der Natur und den Tieren sehr verbunden und kümmert sich mit großer Leidenschaft um die tierischen Einwohner der Ranch. Manchmal legt er sich einfach auf eine der Weiden und träumt vor sich hin, während er die Tiere beobachtet. Wayne liebt die Nacht. So ist es nicht verwunderlich, dass er gerne und oft nachts draußen anzutreffen ist, wenn er durch Sternbach spaziert. Sein Lieblingsplatz ist noch immer das Dach der alten Scheune, auf das man durch den Heuboden kommt. Von dort aus beobachtet er gern die Sterne und es ist soetwas wie sein Rückzugsort.
    Job: Pferdewirt [Die Starling-Ranch]
    Charakter: freundlich, humorvoll, scherzkeks, träumerisch, einfühlsam, traditionell eingestellt(nicht in allen Bereichen), fürsorglich, verständnisvoll, in Liebesdingen sehr schüchtern, was er aber mit Humor überspielt, romantisch, kreativ
    Vorlieben: Sternschnuppen, klare Nächte, Natur, Tiere, die Ranch, nächtliche Spaziergänge, Abende am Lagerfeuer, Sterne, Märchen, Schokolade
    Abneigungen: Wolkenverhangener Himmel, Hitze- und Kältewellen, großer Trubel, Respektloser Umgang mit Flora und Fauna, Horrorfilme und -geschichten, 'Realisten' aka die Verleugner der Träume
    Wohnort: Die Starling-Ranch | Sternbach
    Vergeben an: LunaXSol




    Die Teenager


    Mädchen


    Name:  Alice Stirling

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 23. März
    Größe: 1,68 m
    Familienstand: irgendwie in einer Beziehung mit Simon
    Familie: Katja (Mutter), Valts (Vater), Cliff (Ziehvater), Alex (Halbbruder), Juliet (Halbschwester), Leila (Halbschwester)
    Herkunft: Destiny Valley | Deutschland
    Info: Ein Brief von ihrer Mutter hatte vor kurzem die Welt des Mädchens auf den Kopf gestellt. Bis lang lebte sie in dem Glauben, Cliff wäre ihre Vater. Cliff, der in ihrer Kindheit für sie gesorgt hatte und ihr ein guter Vater gewesen war. Jedoch war dies eine Lüge, die ihre Mutter Katja ihr erzählt hatte um sie vom Einfluss ihres leiblichen Vaters zu schützen. Valts war derjenige, der das blonde Mädchen in ihrer Kindheit oft unterstützt und beigestanden hatte, wenn niemand für sie da gewesen war. Alice hatte mit ihm geweint und gelacht und jetzt, wenn sie darüber nachdachte, wie schwer es dem Kerl wohl gegangen war, diese Lüge ihr gegenüber aufrecht zu erhalten, wurde ihr ganz schlecht und der Hass auf ihre Mutter stieg. Die blonde Schülerin ist sich mittlerweile nicht mehr sicher, ob sie Katja wieder gegenüber treten möchte, jedoch will ein Teil von ihr den wirklichen Grund dieses Schwindels wissen.
    Allerdings brachte dieser Brief nicht nur negative Gefühle. Im Moment als Alice die Zeilen gelesen hatte, war Leila bei ihr gewesen und hatte das Mädchen aufgefangen. In ihr hat der Teenager nicht nur eine Freundin sondern auch eine Schwester gefunden, der sie vertrauen und mit der sie die ein oder anderen Erinnerungen aus der Vergangenheit teilen konnte. Auch durch die Liebe ihres Freundes Simon fühlt sich die junge Frau bestärkt und versucht trotz Katjas Betrug ihr Leben weiterhin nach ihren Wünschen und Träumen zu leben. Dennoch überschattete Simons Abwesenheit und die unbeantworteten Nachrichten und Anrufe an ihn ihr Glück. Und auch jetzt nach seiner Rückkehr aus dem fernen Land scheint noch lange nichts perfekt. Ihr Freund hat sich scheinbar um 180° gedreht, das Mädchen erkennt ihn kaum wieder und wird zudem auch noch von ihm misshandelt. Trotz diesen Umständen kann Alice ihn nicht verlassen, ihre Liebe zu Simon ist mehr Herz als Verstand.
    Job: Schülerin
    Charakter: kindlich, emotional, abhängig, teilweise unsicher aber auch selbstsicher
    Vorlieben: Horrorfilme, Süßigkeiten, schlafen, warmer Kakao, Simon
    Abneigungen: Ungewissheit, Spinnen, früh aufstehen, Trauer, Hilflosigkeit, übertriebener Pessimismus
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an: schachtl


    Name: Iuka Pelekai

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 9. September
    Größe: 1,63m
    Familienstand: single
    Familie: Shuka [jüngere Zwillingsschwester], Ludeus [älterer Bruder], Alma [jüngere Schwester], Sharq [jüngerer Bruder], Calila [Mutter], Mithra [Tante], Tototala [Großmutter]
    Herkunft: Lulucoco Town
    Info: Bis zuletzt lebte die recht große Familie in Lulucoco Town, wo sie bis dato eine Strandbar betrieben, welche Tototala in ihrer Jugend gemeinsam mit ihrem Ehemann eröffnete. Im Verlauf der letzten Jahre jedoch nahm die Zahl der Touristen stetig zu, und so wurden es auch immer mehr und mehr Bars, mit denen die Familie auf Dauer einfach nicht konkurrieren konnte. Mit einem gemeinschaftlichen Entschluss und einem lachenden und einem weinenden Auge machte sich die Familie somit auf den Weg in eine neue Stadt, in welcher sie ihre Bar erneut eröffnen konnten und zumindest zum aktuellen Zeitpunkt keine Angst davor haben mussten, selbiges Szenario erneut durchleben zu
    müssen. Im Gegensatz zu ihrer Schwester war es für Iuka überhaupt kein Problem umzuziehen. Sie liebte, ebenso wie die beiden jüngsten der Familie, das Abenteuer, und mit ihren alten Freunden konnte sie auch so Kontakt halten und sie hin und wieder besuchen. Außerdem lebten sie sowieso in der Zeit des Internets und der Smartphones.
    Job: Schülerin, Servicekraft [Strandbar 'Lulucoco']
    Charakter: humorvoll, selbstsicher, musikalisch, lässt sich leicht für Neues begeistern, selbstbewusst, zielsicher, aufgeschlossen, wortgewandt, hin und wieder tollpatschig, etwas vorlaut, spontan, ist immer für ihre Familie und Freunde da
    Vorlieben: Tanzen, Musik, Strand, Surfen, gesellige Treffen, verrückte Aktionen, Milchshakes, Muscheln, Blumen
    Abneigungen: Regen, (Nackt-)Schnecken, Langeweile, Eintönigkeit, Bücher, Regeln, wenn jemand falsche Gründe für eine Absage nennt
    Wohnort: Waldweg 2 | Riverport
    Vergeben an:   Navix3


    Name:  Majo MacCailín

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 31.Oktober
    Größe: 1,78m
    Familienstand: Single
    Familie: Sherry [Tante], Noita [Cousine]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Als Majo die Möglichkeit bekam, in eine andere Stadt zu ziehen, zögerte sie nicht lange. Die junge Hexe packte ihre Sachen und ging, um endlich die Freiheit zu haben, die sie brauchte, um ihren Kopf durchsetzen zu können. Das ewige Kämpfen um Aufmerksamkeit einer Person, die sie sowieso nicht leiden konnte, war sie mittlerweile leid geworden, und auch, dass ihre Tante und deren Verlobter nicht mit nach Riverport gekommen waren, war Majo relativ egal. Nachdem sie nun mit der Zeit in Destiny Valley abgeschlossen hat, arbeitet sie alleine an ihren Zauberfähigkeiten, die sie vollständig entwickeln möchte. Dabei ist ihre kleine Cousine Noita bisher die einzige Person, die sie wirklich schätzt und der sie auch eine gewisse Sympathie entgegenbringt.
    Job: Schüler/Hexe
    Charakter: Majo ist eine aufgeweckte und äußerst neugierige Hexe, die ihre Nase auch gerne in Angelegenheiten steckt, die sie absolut nichts angehen. Außerdem ist sie nicht auf den Mund gefallen, ist schlagfertig und neigt zu spitzen Kommentaren, womit sie sich oftmals sicherlich keine Freunde macht. Auch Sarkasmus wird gerne von ihr verwendet und sie neigt zu gelegentlicher Faulheit, besonders, was das Aufräumen angeht. Dabei verlässt sie sich manchmal auch einfach auf ihre Magie, allerdings natürlich nur zu Übungszwecken, wie sie es gerne behauptet. Anderen Menschen gegenüber ist sie zudem nicht unbedingt freundlich, den meisten bringt sie eine grundsätzliche Abneigung gegenüber, die sich allerdings noch umkehren kann, wenn sie die Person näher kennenlernt. Dass sie ein gesundes Selbstbewusstsein hat und zu einer gewissen Arroganz und Egoismus neigt, merkt man relativ schnell bei Majo. Sie belächelt andere Leute, ärgert sie und prahlt mit ihren Zauberkünsten. Auch Streiche kommen dabei öfter mal vor, Majo kann bei solchen Sachen äußerst kreativ sein und nutzt Dinge zudem gerne für ihren Vorteil. Hinzu kommt, dass man sie durchaus auch als risikofreudig oder draufgängerisch bezeichnen kann, da sie Regeln bricht und Grenzen überschreitet, solange sie der Meinung ist, die Konsequenzen würden nicht zu groß sein und es würde Spaß machen, das zu tun.
    Vorlieben: ihre Magie, Ordnung, den Regen prasseln hören und/oder auf ihrer Haut spüren, Zaubersprüche auszuprobieren, Frösche, Pfirsiche in jeder erdenklichen Variante, schreiben, Asiakram, auf Betten zu Musik herumhüpfen um den Frust los zu werden
    Abneigungen: Curry, grüne Bohnen, wenn man sie ignoriert, Langeweile, wenn man sie nicht in Ruhe lässt, Paprika, Spinnen, Menschen (es braucht ein bisschen von ihr gemocht zu werden), Regeln, ihre Tante
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:   Leesh


    Name: Marina Trueheart

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 14. Februar
    Größe: 1,65m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Celine [Tante 2. Grades]
    Herkunft: Riverport
    Info: Marina beherrscht ihre Zauberkräfte relativ gut. Es macht ihr Spaß ihre Kräfte einzusetzen und Leuten, die negative Stimmung verbeiten kleine Streiche zu spielen, passt aber auf, damit nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Trotzdem liebt sie es im Mittelpunkt zu stehen und zu bekommen was sie will. Sie bedauert es, dass die meisten Menschen den Glauben an die Erntegöttin verloren haben und sie nur noch ein Mythos ist, denn so führt sie ein eher bescheidendes Leben ohne dankbare Geschenke der Stadtbewohner oder deren Respekt. 
    Da sie früh ohne ihre Eltern leben musste, kommt sie sehr gut allein zurecht - trotzdem fühlt sie sich manchmal einsam.
    Läuft etwas gegen ihren Willen wird sie gern mal zur Diva, ist aber die meiste Zeit optimistisch und damit fast schon nervig.
    Job: Schülerin/Erntegöttin
    Charakter: gutmütig, großzügig, etwas launisch, hilfsbereit, selbstbewusst, selbstständig, eigensinnig, spontan, aufbrausend, lebhaft, impulsiv, etwas tussig, versinkt hin und wieder in Selbstmitleid, manchmal melancholisch
    Vorlieben: die Natur, Sonnenschein, Sommer, der Mond, Musik, Tanzen, Menschen, Gerechtigkeit und Ehrlichkeit (mehr oder weniger), Kaffee, Recht haben, Mode, Aufmerksamkeit, Luxus
    Abneigungen: Sparen, Hexen, in einem See leben, nervige Kinder die auf ihre Insel kommen und Steine in ihre Wohnung werfen, Regen, negative Menschen
    Wohnort: Die Insel des Mondenscheins | Riverport
    Vergeben an:  Randomia


    Name:  Noita van Lichtenstein

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 14. Mai
    Größe: 1,60 m
    Familienstand: Single
    Familie: Sherry [Mutter], Michael [Vater], Majo [Cousine]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Obwohl die junge Möchtegernhexe sich anfangs ziemlich hilflos in ihrem großen Schloss vorgekommen ist, kommt sie mittlerweile relativ gut mit dem Verschwinden ihrer Eltern klar. Der Abwesenheit ihrer Erziehungsberichtigten verdankt sie ihre schon in jungen Jahren entwickelte Selbstständigkeit. Die Schwarzhaarige bekam im Kleinkindalter die Chance aus ihrem persönlichen Gefängnis, dem Schloss, auszubrechen und ist damals zu Keira gezogen, die Person die sie im Wald draußen aufgegabelt und aufgenommen hatte. Doch mit der Zeit bekam sie Keira, auch immer weniger zu Gesicht. Dies weckte in der kleinen Hexe das Gefühl auch an Keiras Seite nicht erwünscht zu sein. Der Umzug nach Riverport kam dem Mädchen gerade recht. Für sie soll dies einen Neuanfang bedeuten. Die Tatsache, dass ihre Eltern auch zum Umzug nicht aufgetaucht waren wunderte die Schwarzhaarige in keinster Weise und so hielt sich die Enttäuschung diesbezüglich auch in Grenzen.
    Job: Schüler/Hexe
    Charakter: aufgeweckt, blauäugig, eifersüchtig, enthusiastisch, ungeschickt, neugierig, träumerisch, starrsinnig, abenteuerlustig, nach vorne schauend, ungeduldig, offenherzig, sensibel, ausgelassen, begeisterungsfähig
    Vorlieben: im Regen tanzen, Musik, Tiere, gute Laune, Süßigkeiten, Tee, Blumen, Reisen, Chaos, Bücher, die Nacht, Tagträumereien, Schlafen, Regenbögen, kreative und andersdenkende Menschen, Schaumbäder,
    Abneigungen: Streitereien, unfreundliche Menschen, Gewitter, Insekten, ihre Eltern, Einsamkeit, Lügner, Misserfolge beim Anwenden ihrer Magie, Entscheidungen, zu viel Make-up, Ordnung, Fleischgerichte, Kaffee, Gestank
    Wohnort:  Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an: Zyprim


    Name: Rumi Akiyama

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 25. Mai
    Größe: 1.50
    Familienstand: ledig
    Familie: Kotomi (Schwester)
    Herkunft: Kastagnette
    Info: Nachdem ihre Eltern vor wenigen Wochen bei einem tragischen Unfall ihr Leben verloren hatten, entschied sich die junge Frau dazu, zusammen mit ihrer großen Schwester Kotomi ihre Heimat zu verlassen und in Riverport einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Sie trauert zwar ebenfalls noch um ihre Eltern, kann aber den plötzlichen Sinneswandel ihrer Schwester nicht verstehen. Die ständige Bevormundung geht Rumi ziemlich auf die Nerven, auch wenn sie dies selten zeigt, da sie Kotomi nicht verletzen will. Seit dem Tod ihrer Eltern und Kotomis Sinneswandel fühlt sie sich oft im Stich gelassen und ist zerbrechlicher geworden, was das Thema Familie angeht.
    Job: Schülerin
    Charakter: Rumi ist ein fröhliches und aufgewecktes Mädchen und hat bei fast allem, was sie tut, ein strahlendes Lächeln auf dem Gesicht. Aber natürlich kann sie auch traurig sein. Nur kommt dies selten vor und sollte es doch mal vorkommen ist sie ziemlich schnell wieder aufzuheitern. Rumi war schon immer etwas nah am Wasser gebaut, aber seit dem Tod ihrer Eltern ist es schlimmer geworden.
    Vorlieben: Blumen, Kleider, Schokolade, die Natur, Tiere
    Abneigungen: Feuer, Verbote, strenge Leute, zu große Neugier, Menschen die meinen, alles zu verstehen
    Wohnort: Am Wald 4 | Sternbach
    Vergeben an:   LunaXSol


    Name: Shuka Pelekai

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 9. September
    Größe: 1,63m
    Familienstand: single
    Familie: Iuka [ältere Zwillingsschwester], Ludeus [älterer Bruder], Alma [jüngere Schwester], Sharq [jüngerer Bruder], Calila [Mutter], Mithra [Tante], Tototala [Großmutter]
    Herkunft: Lulucoco Town
    Info: Bis zuletzt lebte die recht große Familie in Lulucoco Town, wo sie bis dato eine Strandbar betrieben, welche Tototala in ihrer Jugend gemeinsam mit ihrem Ehemann eröffnete. Im Verlauf der letzten Jahre jedoch nahm die Zahl der Touristen stetig zu, und so wurden es auch immer mehr und mehr Bars, mit denen die Familie auf Dauer einfach nicht konkurrieren konnte. Mit einem gemeinschaftlichen Entschluss und einem lachenden und einem weinenden Auge machte sich die Familie somit auf den Weg in eine neue Stadt, in welcher sie ihre Bar erneut eröffnen konnten und zumindest zum aktuellen Zeitpunkt keine Angst davor haben mussten, selbiges Szenario erneut durchleben zu müssen.
    Shuka und ihre älterer Bruder waren die einzigen beiden Familienmitglieder, welche von dem Umzug nicht sonderlich angetan waren. Auch in ihrem bisherigen Leben hatte sie es als ruhigere der Zwillinge nicht immer leicht gehabt auf andere zuzugehen und Freunde zu finden. Umso schwerer war es für sie, ihre beste und einzige Freundin zurück zu lassen. Alleine daheim bleiben wollte sie aber dennoch nicht, denn gerade weil es für sie nie einfach war Kontakte zu knüpfen, hatte sie ein sehr starkes Band zu ihrer Familie aufgebaut und begleitete sie nun schweren Herzens nach Riverport.
    Job: Schülerin, Servicekraft [Strandbar 'Lulucoco']
    Charakter: zurückhaltend, eher schüchtern, kann nicht auf Andere zugehen, hat Sozialphobie
    Vorlieben: Bücher, Familie und Freunde, Ruhe, Geschichten, Natur, Strand, Zelten
    Abneigungen: Fremde, viele Menschen, Fremde ansprechen müssen, Vorträge halten
    Wohnort: Waldweg 2 | Riverport
    Vergeben an: MiraiLovesSugar


    Name:  Tara Robins

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 10. Februar
    Größe: 1,68 m
    Familienstand: Single
    Familie: Mia [Mutter], Marlin [Vater], Vesta [Tante], Nami [Oma], Cliff [Opa]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Ihre Eltern hat das Mädchen Monate, wahrscheinlich Jahre, nicht mehr gesehen und hat es mittlerweile auch aufgegeben nach ihnen zu suchen, jedoch hofft sie immer noch dass ihre Mutter sich vielleicht eines Tages doch blicken lässt. Zu ihrer besten Freundin Alice findet sie immer Zuflucht, wenn sie Trost sucht und ist auch sonst für ihre Mitmenschen immer da. Ihr Merkmal sind die verschiedenfarbige Augen, die sie von ihren Eltern geerbt hat.
    Job: Schüler
    Charakter: schüchtern, etwas in sich gekehrt, hilfsbereit, zurückhaltend, gefühlvoll, manchmal etwas engstirnig
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Wiesenweg 3 | Riverport
    Vergeben an:



    Jungen


    Name: Agi Ferula
     
    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 28. November
    Größe: 1,76 m
    Familienstand: Single
    Familie: Seine Eltern sind geschieden
    Herkunft: Brisendorf
    Info: Bereits als Kind liebte Agi das zeichnen.Er verließ nie ohne seinen Zeichenblock das Haus.Oft konnte er stundenlang draußen in der Natur sitzen und einfach nur malen.Natürlich tat er das auch zuhause,doch draußen,so sagte er,findet man einfach die besten Motive.Sein Vater war früher dagegen und meinte,er solle ein richtiger Mann werden und seine Zeit nicht mit so "Mädchenkram" vergeuden,doch zum Glück unterstütze seine Mutter ihn immer so gut sie konnte.Dies führte auch zu einem Ehebruch,welcher Agi zu dieser Zeit dazu brachte,nur noch düstere Gemälde zu malen.Wenn überhaupt,denn natürlich fühlte der Junge sich schuldig und wäre fast dem Rat seines Vaters gefolgt.Irgndwann hat er dann wieder einen Stift in die Hand genommen,sich aus den Klämmen seines Zimmers befreit und an dem Bach,in der Nähe seines damaligen Wohnortes,seit langer Zeit wieder die ersten Striche auf Papier gebracht.Bald darauf wurde ihm klar,wie er seine Zukunft verbringen will.Als er alt genug war,zog er von seiner Mutter weg,gerade aus nach Riverport.Dort sucht er nach neuen Inspirationen,um den ein oder anderen Kunstkritiker zu beeindrucken und bald vielleicht sein Talent zu teilen und es irgendwann an andere weiterzugeben.
    Job: Schüler
    Charakter: Agi ist sehr kreativ und besitzt eine blühende Fantasie.Zudem hält er sich gerne in der Natur auf,dort fühlt er sich gleich inspiriert.Er ist stets nett zu jedermann,selbst wenn jemand seine Werke beleidigt versucht er ruhig zu bleiben,mit Kritik kann er gut umgehen doch bei bloßer Beleidigung geht es nicht anders,als irgendwann die Ruhe zu verlieren.Oftmals ist er sehr verträumt und mit seinen Gedanken woanders.Er bleibt bei vielen Sachen oft optimistisch.Ihm Geschenke zu machen ist nicht schwer,da er sich über alles freut.Solange wenigstens etwas Liebe drinnen steckt.Zudem ist er Vegetarier,dies tut er für sich und nicht für die Tiere,obwohl er mit Tieren gut klarkommt
    Vorlieben: Die Natur,natürlich auch die Kunst und vieles was man damit in Verbindung bringt.Am liebsten isst er Reisomlett nach dem Rezept seiner Großmutter,doch auch von anderen Leuten sagt er nicht nein dazu.Eine angenehme entspannte Stimmung,besondere Naturwunder,Menschen,die seinem Weg folgen,selbstverständlich auch alle anderen Leute,selbsthergestellte Dinge,der Moment,wenn man seine gefertigte Arbeit betrachten kann,Nüsse,Blumen,Pfauen und Kolibris gehören zu seinen Lieblingstieren,sich in Ruhe konzentrieren zu können,Käse und alle Arten von Obst und Gemüse
    Abneigungen: Industrie/äbfälle,Hektik,Obwohl er eine große Schwäche für ein Reisomlett hat,verabscheut er Reishaferbrei,verwelkte Pflanzen,Leute,die seine Werke nur beleidigen,Scheidungen,Personen die nur in Kneipen rumhängen und sich mit Alkohol außer Gefecht setzen,Auch wenn Agi nichts egen Tiere hat und diese auch ein schönes Motiv hergeben,kann er Fische nicht ausstehen,Fleisch,Menschen,die ihm seinen Traum austreiben wollen und Alkohol.Wenn er zu Gast bei jemanden ist,dann nimmt er auch mal ein Schlückchen,aber sonst meidet er diesen
    Wohnort: Flussweg 2 | Riverport
    Vergeben an:   Rice-Fishball


    Name: Joe Woodrow

    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 10. August
    Größe: 1,79 m
    Familienstand: Single
    Familie: Kurt [Bruder]
    Herkunft: Leaf Valley
    Info: Ist mit seinen älteren Bruder Kurt bei ihren Großvater aufgewachsen und er oft mit Kurt in der Schreinerei in ihrer Heimat waren und Joe so das Interesse für Holzarbeiten gefunden hatte. Vielleicht möchte er das später zum Beruf machen, wenn er die lästige Schule hinter sich brachte. Diese nervt ihn manchmal sehr, das er ab und zu den Unterricht auch fernblieb und lieber Tiere aus Holz schnitze oder versuchte angeln zu gehen. Nur beim angeln hat er nicht so ein Talent wie bei seinen Holzkünsten. Er kam nach Riverport, um mehr für die Schule versuchen was zu machen und ist mit seinen Freund Dan zusammen gezogen. Ob sein Bruder Kurt auch mal einen Fuß nach Riverport setzten wird, Joe nicht weiß und solange ihn eben ab und zu per Telefonkontakt auf den laufenden halten wird. Er soll schließlich sich keine Sorgen um seinen jüngeren Bruder machen. Das brauch er nicht, da Joe schon auf sich aufzupassen weiß.
    Job: Schüler
    Charakter: kindisch, freundlich, frech, manchmal respektlos, unverfrohren, fröhlich
    Vorlieben: Dinge aus Holz herstellen, Obstsalate, der Geruch nach Regen, Partys, Katzen, Cola, Cocktails, Baseball, angeln
    Abneigungen: Rosenkohl, Lügner, Angeber, Mäuse, Mathematik, zu viele Hausaufgaben, Nachsitzen
    Wohnort: Riverport Allee 5 | Riverport 
    Vergeben an: Tear

  • Name: Luke Fox
    2afdbaw.png 
    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 31. Oktober
    Größe: 1,79m
    Familienstand: Single
    Familie: Schon seit seiner frühsten Kindheit hat sein Vater, welcher Alkoholiker war, ihn ausgenutzt, geschlagen und verbal und emotional misshandelt, während seine Mutter es bevorzugte sich bei anderen Männern aufzuhalten und sich aus den familiären Angelegenheiten rauszuhalten. Dadurch hat er Vertrauensprobleme und hat sich nie in seinem Leben wirklich geliebt gefühlt. Als Luke noch jünger war, hatte seine Mutter einen zweiten Sohn bekommen und er schwur sich auf ihn besser aufzupassen als seine Eltern es je konnten, tat und gab alles für ihn und sorgte stets für sein leibliches Wohl. Als sein Bruder mit 4 Jahren jedoch an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstarb wurde das Familienverhältnis noch schlimmer als es schon war. Lange genug hielt Luke es nicht mehr aus und beschloss so früh wie möglich von zu Hause auszuziehen und damit den Kontakt zu seinen Eltern endgültig abzubrechen.
    Herkunft: Brisendorf
    Info: Luke ist das, was man ein typisches Problemkind nennen würde. Dank den Problemen von zu Hause fing er schon mit 12 an zu trinken und zu rauchen und geriet immer mehr unter den schlechten Einfluss seiner Freunde. Vandalismus, Drogen, Alkohol und Gewalt gehörten schließlich zu seinem Alltag. Als er eines Nachts vor der Polizei mit einem Beutel voller Ecstasypillen flüchtete, begegnete er dabei einem rothaarigen Jungen, welcher wohl zur falschen Zeit am falschen Ort war, denn Luke nutzte seine Chance und warf ihm den kleinen Plastikbeutel zu. Doch sein Plan verlief nicht ganz wie gewollt, denn die Polizisten schafften es ihn schließlich doch zu fangen und zwungen ihm und dem Fremden Sozialstunden auf. Dort machten sie sich die Zeit gegenseitig zur Hölle, doch irgendwann schafften sie es in einem ihrer Streitereien ungewollt einen Autounfall zu verursachen, was die beiden Idioten letztendlich doch irgendwie zusammenschweißte – so sehr, dass sie zusammen in eine WG zogen.
    Zudem leidet Luke unter einer Panikstörung, was außer seinem besten Freund jedoch niemand weiß. Eine etwas längere Narbe ziert seinen linken Oberarm, die ihm bei einer Auseinandersetzung durch ein Taschenmesser hinzugefügt wurde, was ihm jedoch völlig egal ist.
    Job: Schüler / Pizzalieferant
    Charakter: athletisch, ungezügelt, sorglos, kindisch, laut, loyal, neugierig, rebellisch, tierfreundlich, ungeduldig, waghalsig, anarchisch, größenwahnsinnig, chaotisch, unhöflich
    Vorlieben: Horrorfilme, Halloween, Alkohol, Zigaretten, Drogen, Hunde, Musik, Sport, Fast Food, Kyle, alles was ihm einen Adrenalinkick verschafft, sich Ärger einhandeln, Romantik (was niemand weiß), Graffiti
    Abneigungen: seine Eltern, Spießer, Regeln, Langeweile, Süßigkeiten, seine Vergangenheit, Schule, Aufdringlichkeit, wenn man sich über ihn oder seine Freunde lustig macht
    Wohnort:  Bäckerstraße 6 | Riverport
    Vergeben an: Peppermint


    Name: Yahto Wičháȟpi
    harvest_moon_boy___yahto_wichahpi_by_princesslettuce-d7bzvuc.png
    Altersstufe: Teenager
    Geburtstag: 04. September
    Größe: 1,79 m
    Familienstand: Single
    Familie: Hahkota [Blutsbruder]
    Herkunft: Fremde Insel
    Info: Gemeinsam mit seinem besten Freund und Blutsbruder Hahkota verbrachte Yahto sein bisheriges Leben auf einer einsamen Insel fern der Zivilisation. Als Sohn des Häuptlings war es eigentlich seine Pflicht gewesen dessen Nachfolge als Anführer des Stammes anzutreten, doch seine Neugierde und sein Wissensdurst waren so groß, dass er seine Chance nutzte als die Fremden ihr Reich betraten. Soversteckten sich die beiden Freunde als blinde Passagiere auf dem rettenden Schiff, welches die beiden direkt nach Riverport brachte. Nachdem sie dort zuerst ein wenig hilflos umher irrten nahm sich die Bürgermeisterin ihrer an und stellte ihnen ein verlassenes Haus am Wald zur Verfügung und versprach ihnen, soweit es möglich wäre bei ihrer Eingliederung zu helfen.
    Job: -
    Charakter: selbstbewusst, zielstrebig, abenteuerlustig,neugierig, rebellisch, lebensfroh, Gefühlvoll, humorvoll, macht aus jeder Situation Etwas besonderes,aufgeweckt
    Vorlieben: Abenteuer, Neues, Natur, Spaß, Entdeckungen, Zeit mit freunden verbringen
    Abneigungen: offenes Feuer, etwas nicht verstehen, komisch angeschaut werden
    Wohnort: Siedlung 1 | Sternbach
    Vergeben an:  Navix3



    Die Kinder


    Mädchen


    Name:  Alessa Evans
    alessa_child_new___harvest_moon_by_princesslettuce-d5j8xgv.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 28. Mai
    Größe: 1,25 m
    Familienstand: ledig
    Familie: Matze [Vater], Kate [Mutter], Cedric [Halbbruder], Simon [Halbbruder], Iveine [unbekannte Halbschwester], Ran [Halbschwester], Gray [Onkel 2. Grades], Sky [Cousin 2. Grades], Pierre [Patenonkel/Ziehvater], Popuri [Patentante]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Alessas Leben könnte ein Ausschnitt aus einer Seifenoper sein. Sie wurde inmitten einer völlig verdrehten und verkorksten Familie geboren, in der so einiges schief lief. Ihre Eltern trennten sich einige Zeit nach der Geburt, woraufhin Alessa von ihrer Mutter entführt wurde und von Jean gerettet werden musste. Ihre Brüder konnten das Mädchen zunächst nicht leiden, jedoch glättete sich die Beziehung mit der Zeit, auch wenn ihre Beziehung zueinander definitiv verbesserungswürdig wäre. In Matzes Lebensphase, in der er viel mit Pierre zu tun hatte, wurde dieser neben Matze zu ihrer wichtigsten Bezugsperson und Ersatzmutter. Ihre Kindheit wurde für sie klischeehaft rosarot gestaltet, was ihr ihren Status als kleine Prinzessin beschert hat. Alessas Wünsche wurden ihr immer von den Augen abgelesen, weshalb sie auch nicht damit umgehen kann, wenn sie ihren Willen nicht durchsetzen kann. Schon lange hat das kleine Blondchen Pierre nicht mehr gesehen und wenn sie ihren Papa darauf anspricht, macht dieser immer nur ein sehr trauriges Gesicht...
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: prinzessinenhaft, selbstbewusst, verspielt, enthusiastisch, unternehmungslustig, eigensinnig, liebenswert, herzhaft, flatterhaft, neugierig, phantasievoll, kommunikativ, lebhaft (sehr..sehr..SEHR lebhaft)...
    Vorlieben: Matze, Pierre, Rosafarbenes, Ponys, Kuscheltiere, Bilderbücher, Märchen, Aufmerksamkeit, Tiere mit einem weichen und kuscheligen Fell, Süßigkeiten, Kinderspiele, Blumen, Malen, Singen und Tanzen...
    Abneigungen: allein sein, keine Aufmerksamkeit bekommen, Insekten, die Farbe schwarz, wenn ihre Liebsten traurig sind, Besserwisser, Regeln, Langeweile, Hausaufgaben, Lakritze, wenn sie ihren Willen nicht durchsetzen kann...
    Wohnort:  Königstraße 7 | Riverport
    Vergeben an: Zyprim


    Name: Alma Pelekai
    alma_by_princesslettuce-da53c7v.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 2. August
    Größe:
    1,18m
    Familienstand:
    single
    Familie: Iuka [ältere Schwester], Shuka [ältere Schwester], Ludeus [älterer Bruder], Sharq [älterer Bruder], Calila [Mutter], Mithra [Tante], Tototala [Großmutter]
    Herkunft: Lulucoco Town
    Info: Bis zuletzt lebte die recht große Familie in Lulucoco Town, wo sie bis dato eine Strandbar betrieben, welche Tototala in ihrer Jugend gemeinsam mit ihrem Ehemann eröffnete. Im Verlauf der letzten Jahre jedoch nahm die Zahl der Touristen stetig zu, und so wurden es auch immer mehr und mehr Bars, mit denen die Familie auf Dauereinfach nicht konkurrieren konnte. Mit einem gemeinschaftlichen Entschluss und einem lachenden und einem weinenden Auge machte sich die Familie somit auf den Weg in eine neue Stadt, in welcher sie ihre Bar erneut eröffnen konnten und zumindest zum aktuellen Zeitpunkt keine Angst davor haben mussten, selbiges Szenario erneut durchleben zu müssen.
    Als fröhlichste und positivste Person der Familie, hatte die Kleine von Anfang an kein Problem mit dem Umzug. Viel eher freute sie sich geradezu auf solch ein Abenteuer. In der neuen Stadt gab es so viel zu erforschen und so viele neue Menschen kennenzulernen, dass sie bereits darauf brannte, endlich Riverport ihr eigen zu nennen.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: neugierig, energiegeladen, fröhlich, träumerisch, fantasievoll
    Vorlieben: ihre Familie, nette Menschen, Süßigkeiten, Blumen, Tiere, Lasagne
    Abneigungen: Traurigkeit, Langeweile, gemeine Menschen, Punks (machen ihr Angst)
    Wohnort: Waldweg 2 | Riverport
    Vergeben an: Karamell


    Name:  Charlene Havard
    harvest_moon_girl___charlie_by_princesslettuce-d7mi6ft.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 23. August
    Größe: 1,19m
    Familienstand: auf der Suche
    Familie: Lily [Mutter], Danny [Vater], Sakura [Schwester], Yumi [Schwester], Benjamin [Zwillingsbruder]
    Herkunft: Riverport
    Info: Als ältere Schwester von Ben hat sie stets die Nase vorn und fügt sich immer mehr der Anführerrolle zwischen den beiden ein. Dafür ist sie bei Fremden oft noch schüchtern und möchte am liebsten gar nicht mit anderen Menschen in Kontakt kommen! Am liebsten verbringt sie ihre Zeit mit den beiden Männern im Haushalt und ihrem Plüschlöwen.
    Job: Schülerin der Grundschule, große Schwester
    Charakter: Heulsuse, hat einen eigenen Kopf, macht sich gerne selbstständig, still, unvorsichtig
    Vorlieben: die Gegend erkunden, Kartoffelbrei, Pudding, Insekten, Ben
    Abneigungen: Äpfel, getragen werden, Balloons, Jungs, Wasser, Puppen,
    Wohnort: Zur Ranch 5 | Sternbach
    Vergeben an: Peppermint


    Name:  Cheryl Brown
    cheryl_by_princesslettuce-d76m1wn.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 16. Februar
    Größe: 1,26m
    Familienstand: ledig
    Familie: Ihre Eltern kamen bei dem Brand in Bluebell ums Leben. Ihr Bruder Ash lebt in Australien
    Herkunft: Bluebell
    Info: Die Eltern Cheryls fanden tragischer Weise bei dem großen Brand in ihrer Heimat den Tod. Sie und ihr älterer Bruder Ash überlebten die Tragödie, zogen notgedrungen in den nahegelegen Ort Destiny Valley und bauten sich dort ein neues bescheidenes Leben auf. Die kleine Cheryl nahm der Tod ihrer Eltern sehr mit, da sie eine innige Beziehung zu ihnen gehegt hatte. ebenso wie ihr großer Bruder. Folglich dauerte es, bis beide die Ereignisse weitestgehend hinter sich lassen konnten.
    Nachdem die Normalität zurückgekehrt war, hielt es Ash nicht mehr lange dort und die beiden siedelten nach Riverport über. Einige Monate später offenbarte ihr ihr über alles geliebter großer Bruder schließlich, dass er davon träume mit Hilfe von Work and Travel durch Australien zu reisen und sein Geld durch Arbeit auf verschiedenen Farmen zu verdienen. Anfangs war das kleine Mädchen gar nicht begeistert von der Idee, fühlte sich betrogen und schon halb im Stich gelassen, was dazu führte, dass Ash sein Vorhaben nicht in die Tat umsetzte, um für seine Schwester da zu sein. Später wurde ihr allerdings klar, dass sie ihrem Bruder einen großen Traum nahm und mal ehrlich, wer wollte keinen coolen Bruder haben, der sich ganz allein durch einen so wilden Kontinent wie Australien schlug?! Schließlich trat Ash seine Reise an und brachte seine Schwester im Waisenhaus Riverports unter. Zwar hat Cheryl ihren Bruder schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen, doch verbindet die beiden weiterhin ein sehr starkes Band, welches sie durch regelmäßige Telefonate und Briefe aufrecht erhalten. Ash ist ein großes Vorbild für die kleine Cheryl.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: Das kleine Mädchen mit den blonden Zöpfen ist ein sehr lebhaftes und kluges Kind. Sie lernt gern neue Dinge, lauscht Erzählungen, findet lesen jedoch recht langweilig. Es sei denn, es handelt sich um Märchen oder dergleichen mit vielen bunten Bildern oder um einen Brief von Ash. Sie interessiert sich sehr für Australien, woran allein die Tatsache Schuld ist, dass sich ihr Bruder dort aufhält. Sie wird nie müde Ash zu erwähnen und von seinen großartigen Taten zu berichten, da sie der festen Überzeugung ist, dass es keinen besseren Menschen auf dieser Welt gibt – ein Superheld der Oberklasse!
    Cheryl hat eine gewisse Abneigung gegenüber Käfern und Spinnen, spielt aber auch gerne mal im Dreck und kommt mit zerrissenen Strümpfen zurück ins Waisenhaus. Dies liegt vermutlich nur daran, dass das aufgeweckte Mädchen auf einer kleinen Farm aufgewachsen ist, die ihren Eltern gehört hatte. Aus demselben Grund ist sie auch unglaublich vernarrt in Tiere.
    Ansonsten verhält sich das kleine Fräulein eher damenhaft. Sie mag es nicht, wenn jemand ihre Haare durcheinander bringt, trägt gerne mädchenhafte Kleider und hat sehr gute Manieren. Nichtsdestotrotz ist Cheryl extrem dickköpfig, behaart stets auf ihrer Meinung, hat gerne das letzte Wort und ist durchaus rechthaberisch. Ihr manchmal sehr kindisches oder zickiges Auftreten kann viele schnell auf die Palme bringen, jedoch macht ihre überaus naive und sensible Art sie liebenswert. Ihr wunder Punkt ist ganz klar ihr Bruder Ash und alles was damit in Verbindung steht.
    Cheryl steht sehr gern im Mittelpunkt und ist sehr ungern allein, auch wenn sie sich häufiger allein beschäftigt. Sie braucht ganz einfach Leute um sich herum, um sich nicht einsam zu fühlen.
     Vorlieben: Süßigkeiten, Schleifen und alles was sonst noch niedlich und mädchenhaft ist, Tiere, Märchen, baden, Blumen, mit ihrem Bruder telefonieren, im Mittelpunkt stehen, Obst und Gemüse
    Abneigungen: Insekten, Eingewecktes, Dunkelheit, allein sein, wenn jemand ihr Haar durcheinander bringt, wenn sie ihren Willen nicht durchsetzen kann, unfaires Verhalten ihr gegenüber, Hausarbeit/Pflichten
    Wohnort: Königsstraße 1 „Waisenhaus Mondlicht“ | Riverport
    Vergeben an: Dystariel


    Name: Chocola Malone
    chocola_by_princesslettuce-d85i8su.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 09.August
    Größe: 1,26m
    Familienstand: Waise
    Familie: Chocolas Eltern starben vor einigen Jahren bei einem Unfall, Details kennt sie allerdings nicht. Man erzählte ihr, dass sie ursprünglich aus Alaska stammte. Die einzig lebende Verwandte Chocolas lebte in Deutschland, eine krebskranke Frau, die kurz nach ihrem Einzug bereits verstarb. Chocola selbst kann sich kaum an ihre Familie erinnern.
    Herkunft: Ihre Wurzeln liegen in Alaska, wo ihre Familie bereits seit Generationen lebte. Nach dem Tod ihrer Eltern zog sie allerdings zur letzten lebenden Verwandten, einer Frau mittleren Alters in Deutschland, die vor einigen Jahren ausgewandert war. Allerdings erkrankte diese an Krebs und da Chocola noch sehr jung war, blieb sie in Deutschland und wurde in einem Waisenhaus untergebracht.
    Info: Bereits seit einigen Jahren verbringt Chocola ihr Leben als Vollwaise, ein Mädchen ohne Eltern, ohne Familie. Bevor sie im Waisenhaus Mondlicht Zuflucht fand, wurde sie in anderen herumgereicht wie Ware, die keiner haben wollte, doch nun scheint sie einen Platz gefunden zu haben, an dem sie bleiben kann. In Riverport fühlt sie sich wohl und kann auf eine schöne Kindheit hoffen, ein Wunsch, der sich hoffentlich erfüllen wird.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: Chocola ist ein kleiner Sonnenschein, ein Mädchen, das für beinahe jeden Spaß zu haben ist. Sie lernt gerne neue Leute kennen, ist neugierig und meist auch aufgeweckt. Chocola strahlt Lebensfreude aus, auch wenn sie wie so viele Mädchen auch mal zickig oder trotzig sein kann. Dennoch ist sie absolut liebenswert und fantasievoll, vielleicht könnte man sie auch als verspielt beschreiben. Chocola ist zudem ein kleiner Sturkopf, recht mädchenhaft und gefühlvoll, sodass sie auch ein gewisses Maß an Empathie besitzt und selbst auch zeigt, wie sie sich fühlt.
    Hat sie Freunde gefunden, ist sie für diese da, komme was wolle, mit ihr kann man Pferde stehlen. Sie hat nichts dagegen, im Mittelpunkt zu stehen, sucht aber nicht krampfhaft nach Aufmerksamkeit, gibt man sie ihr allerdings, beklagt sie sich gewiss nicht. Vorausgesetzt, es ist positive Aufmerksamkeit. Chocola ist zudem weder ein rebellisches noch ein braves Mädchen, sie schlägt manchmal etwas über die Strenge, übertreibt es aber niemals maßlos. Sie ist teilweise ziemlich frech, hat aber einen Hundeblick, der ihr oftmals zugute kommt und mit dem sie so mancher Schimpferei schon entkommen ist. Letztlich ist Chocola zwar ein eher ehrliches Mädchen, aber das heißt nicht, dass sie niemals Notlügen erzählt oder nicht alles tut, um Strafen zu entgehen, ein Hundeblick und ein vorgetäuschtes Schuldbewusstsein machen sie also auch zu einer guten Schauspielerin, ein Talent, das sie auch gerne ausnutzt, um Leute um den Finger zu wickeln.
    Vorlieben: Chocola hat eine Vorliebe für Süßigkeiten und Naschereien, liebt aber auch Erdbeeren über alles. Sie findet außerdem flauschige, niedliche Tiere toll, mit denen man gut kuscheln kann. In ihrem Zimmer hat sie einige Stofftiere, die sie lieb hat, besonders gern hat sie einen Teddy namens Angel. Ansonsten braucht sie nicht zwingend stets neue Kuscheltiere, ihr reichen die, die sie hat. Desweiteren mag Chocola den Strand und das Meer und gutes Wetter, allerdings gibt es für sie nichts Besseres als schönen weißen Schnee.
    Abneigungen: Was Chocola hingegen nicht mag, sind Prozellanpuppen, Clowns und Gewitter, vor diesen drei Dingen hat sie sogar Angst. Spinnen und Insekten findet sie einfach wirklich widerlich, sie läuft aber nicht schreiend im Kreis, wenn sie ein solches Tier entdeckt. Eine weitere Abneigung wäre die gegen Blattspinat oder bittere Dinge, auch Kokosmilch findet sie furchtbar, wenn sie das Fruchtfleisch auch eigentlich mag. Chocola mag es zudem nicht, wenn sie wie ein Kleinkind behandelt wird oder sie Ärger bekommt.
    Wohnort: Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht"
    Vergeben an: Momentsammlerin 


    Name:  Cynthia Mihn
    cynthia_by_princesslettuce-d85i8t6.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 29.02.
    Größe: 1,29 m
    Familienstand: Waise
    Familie: Cynthia weiß weder wie ihre Eltern aussahen, noch ob sie Geschwister hatte, oder warum sie überhaupt weggegeben wurde. Seit sie zurückdenken kann, wohnt sie in einem Waisenhaus und teilt sich mit anderen Kindern Zimmer und Bett. Lediglich ihr Herkunftsland gibt dem Mädchen einen kleinen Einblick in ihre Vergangenheit.
    Herkunft: Korea
    Info: Cynthia ist mechanisch sehr interessiert und generell alles was irgendwie mit basteln, nähen oder handwerkern zu tun hat, macht ihr unheimlich viel Spaß. Sie hat die Erzieherinnen darüber schon reden hören: „Das ist bestimmt so, weil sie aus Korea kommt!“ haben sie einmal geflüstert, als Cynthia den Werkzeugkasten den Puppen bevorzugte. Sie selbst glaubt allerdings nicht an diese Theorie. Schließlich kann sie ja auch kein Koreanisch, obwohl sie aus Korea kommt und war man als Baby nicht noch viel zu klein, um so etwas zu lernen? Manchmal verstand Cynthia die Erwachsenen nicht… Sie verstand es auch nicht, wenn man böse auf sie war, wenn sie mal wieder eine Türklinke auseinander geschraubt hatte und sie dann nicht mehr richtig zusammen bekam (oder Teile übrig hatte!). Und wenn sie den Werkzeugkasten stibitzte, um irgendwo eine Schraube fest zu drehen oder eine Heizung zu entlüften, weil sie mit ihren komischen Geräuschen den anderen Mädchen im Zimmer angst machte. Sie wollte doch nur helfen und was noch viel wichtiger war: verstehen wie manche Dinge funktionierten. Sie war noch nicht perfekt im wieder zusammen basteln, das wusste die kleine Brillenträgerin selbst. Doch selbst die strenge Margot hatte schon einmal bemerkt, dass sie für ein Kind, sehr geschickt im Umgang mit Werkzeug sei und ab und zu durfte sie sogar bei der ein oder anderen reparaturarbeit im Waisenhaus helfen.
    Cynthias größter Schatz ist ein kleiner Schraubenschlüssel, den sie immer mit sich herum trägt. Das Mädchen weiß selbst nicht mehr woher sie ihn hat, er war einfach schon immer da und irgendwie hat sie das Gefühl, dass er etwas zu bedeuten hat.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: : Gibt sich gerne sehr erwachsen, geschickt, mechanisch begabt, neugierig, fantasievoll, kreativ, ein wenig verträumt, voreilig, handelt bevor sie nachdenkt, stur, die meiste Zeit über relativ ruhig, ein wenig wortkarg, trotzdem ziemlich niedlich und liebenswürdig, handelt sehr lösungsorientiert, kommt manchmal etwas barsch rüber, ab und zu etwas hart, kann mit den Gefühlen von anderen nicht so viel anfangen, bleibt auch in stressigen Situationen ruhig
    Vorlieben:  
    Abneigungen:
    Wohnort:  Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht" | Riverport
    Vergeben an:



    Name:  Hina Gardner
    hina_by_princesslettuce-d9wp18h.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 26. August
    Größe: 1,23m
    Familienstand: -
    Familie: Charles [Vater], Camellia [Mutter]
    Herkunft: Riverport | Deutschland & Indonesien
    Info: Hina ist ein sehr gut erzogenes und fröhliches kleines Mädchen. Die letzten Wochen verbrachte sie bei ihrer Oma, da ihre Eltern in die große Stadt Riverport zogen um beruflich voran zu kommen. Das verstand die kleine Blondine, sollte ihnen aber folgen sobald das Schuljahr vorbei ist. Zu Beginn der großen Sommerferien zog Hina schließlich zu ihren geliebten Eltern und freut sich jetzt schon auf die kommenden Jahre in Riverport.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: aufgeweckt, energiegeladen, ehrlich, wissbegierig, lernbereit, leicht verletzlich, intelligent
    Vorlieben: Kuscheltiere, Tierbabys, süße Früchte, ihre Eltern, Kleider, gute Noten, bunte Blumen
    Abneigungen: Gewalt, zu schwere Schulaufgaben, Umweltverschmutzer, ekelige Krabbeltiere, Schmutz und Dreck
    Wohnort: Jägerweg 3 | Riverport
    Vergeben an: schachtl


    Name:  Iveine Moon
    harvest_moon_girl___ivy_by_princesslettuce-d8dqw7v.pngharvest_moon_girl___ivy___outfit__1_by_minnotaurus-dapdhn8.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 22. November
    Größe: wachsend
    Familienstand: -
    Familie: Amy [Mutter], Matthias [unbekannter Vater, Patenonkel], Cedric [unbekannter Halbbruder], Simon [unbekannter Halbbruder], Alessa [unbekannte Halbschwester], Gray [unbekannter Onkel 2. Grades], Anna [Patentante], Suiren [Patentante]
    Herkunft: Riverport | Deutschland
    Info: Ivy war eigentlich ein ungewolltes Kind, von dem niemand weiß, welcher Kerl in der Stadt eigentlich ihr Vater ist. Das Mädchen interessiert dies derzeit aber auch noch ziemlich wenig, immerhin hat sie ihre Mama, ihre Tante Anna, ihren Onkel Matze und natürlich ihre beste Freundin Pandora, mit welcher sie gemeinsam aufwächst.
    Job: Kindergartenkind
    Charakter: Iveine geniest sowohl die ruhige Zeit alleine, als auch die Zeit mit ihrer besten Freundin. Wie schon früher ist sie sehr schnell von allem gelangweilt und macht es Pandora damit sehr schwer, sie bei Laune zu halten. Sie schläft leidenschaftlich gerne, lässt sich aber mit Vorliebe eben so gerne zu einem Abenteuer überreden! Solange es die Spannung beibehält versteht sich. Das Blondchen lehnt sich nur zugerne gegen die Erwachsenen auf und vertritt auch sehr standhaft ihre Ansichten, was Amy's Leben nicht unbedingt einfacher macht. Dennoch hat sie ihre Mama sehr lieb <3
    Vorlieben: Pandora, Spannung, Action, Abenteuer, Ruhe, Schlafen, laute Musik, Eis, Essen, die Farbe Grün, Wasser, Feuer, Reptilien, Amy
    Abneigungen: Langeweile, Schokolade, leise Geräusche, Erwachsene, andere Meinungen
    Wohnort: Hansestraße 4 | Riverport
    Vergeben an: MinnoTaurus


    Name: Mao Sora
    mao_by_princesslettuce-d76m1wh.pngmao_winter_by_minnotaurus-dao70xv.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 18. November
    Größe: 1,20 m
    Familienstand: Single
    Familie: Mao lebte mit ihren Eltern und ihrer Schwester Nana nicht lange zusammen. Denn durch ein Unglück verstarben ihre Mutter und ihr Vater. Die Trauer der Geschwister war groß und alles in der Umgebung erinnerten die beiden an die noch glücklicheren Zeiten. Auch wenn Mao zu dem Zeitpunkt noch sehr klein war, erinnerte sie sich genau an diesen Schicksals Schlag. Jedenfalls hielten sie es in der alten Heimat keine Sekunde mehr aus und beschlossen nach Riverport zu ziehen, wo sie wieder fröhlicher wurden und zusammen viel Spaß erlebten. Dochndieser Spaß sollte Mao ebenfalls nur begrenzt gewährt bleiben, denn Nana bekam das Angebot ihres Lebens und wurde zu ihrem Traumstudium in Konohana angenommen. Zuerst wollte sie Mao mitnehmen, doch diese wollte bei ihren Freunden bleiben und nicht schon wieder alles zurück lassen müssen. Daher entschied Nana ihre kleine Schwester für die kurze Zeit des Studiums, schweren Herzens ins Waisenhaus zu geben und ihrer Bitte nachzugehen.
    Herkunft: Bluebell
    Info: Mao ist ein ungeschliffener Diamant, der sich erst noch selbst entdecken muss.
    Genau das ist auch der Grund warum sie Abenteuer so sehr liebt. Sobald sich eine aufregende Situation ergibt, ist das kleine Mädchen nicht weit.
    Ihrer Schwester bereitet sie dadurch etwas Sorgen, aber die beiden sind ein Herz und eine Seele. Ohne Nana wär das Leben von Mao nur halb so lustig.
    Wenn sie mal mit ihren Freunden spielt, kann es gut sein, dass sie sich schmutzig macht, trotzdem liebt sie es auch sich weiblich zu verhalten und ruhigere Tage einzulegen, an denen sie mit Puppen oder ihrem geliebten Panda Stofftier (Namens Kuma) spielt.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: fröhlich, aufgeschlossen, abenteuerlustig, mutig, tapfer, niedlich, entspannt, neugierig, fantasiereich und erfinderisch
    Vorlieben: Nana, Kuma, den Spielplatz, Fabelwesen, rosa, Blumen, Tiere, spannende Geschichten, Regen
    Abneigungen: gemeine Leute, schwimmen (da sie Angst davor hat), schlechte Noten, Birnen
    Wohnort: Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht" | Riverport
    Vergeben an:  Mitaia


    Name: Melti Meadow
    melti_by_princesslettuce-d73igx7.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 14.Juli
    Größe: 1,25m
    Familienstand: ledig
    Familie: Die Eltern des kleinen Mädchens verstarben, als sie gerade mal fünf Jahre alt war. Seitdem kümmerte sich ihre Schwester um sie, welche jedoch innerhalb einer Selbsfindungsphase ins Ausland ging und Melti in die Obhut des der Erzieherinnen des Waisenhauses hab.
    Herkunft: Riverport
    Info: Die junge Schülerin ist ein typisches Happy-Family Kind. Sie hat trotz ihres fröhlichen Wesens keine Freunde und verzieht sich in Märchenbücher die entweder von Heldentaten und Abenteuern handeln oder aber eine kitschige Liebesromanze enthalten. Trotz ihres einseitigen Geschmacks ist sie sehr flexibel und wagt sich auch mal an etwas verbotenes ran. Sie überlegt Vegetarierin zu werden.
    Melti sehnt sich nach Freunden, seit ihre Schwester nicht mehr bei ihr ist und versucht daher auch, den anderen Kindern zu imponieen, sich dabei aber nicht selbst zu verleugnen.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: fröhlich, optimistisch, aufmerksam, flexibel, neugierig, schwer zu beeindrucken, tier- und naturfreundlich, selbstbewusst, mutig, phantasievoll
    Vorlieben: Märchen, Schmetteringe, die Farbe Blau, weiße Rosen, Brettspiele, Ausflüge, Hunde
    Abneigungen: Umweltverschmutzung, Tierquälerei, Pudding, Brokkoli, wenn jemand ihre Haare zusammenbinden möchte, Kartenspiele, Gruselgeschichten
    Wohnort: Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht" | Riverport
    Vergeben an:   Elyra


    Name:  Orivia Talwar
    harvest_moon_girl___orivia_by_princesslettuce-d9ay820.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 28. September
    Größe: 1,21m
    Familienstand: single
    Familie: Sanjay (Cousin)
    Herkunft: Indien
    Info: Das kleine Mädchen lebte in Indien ein eher einfaches, bescheidenes Leben. Ihre Familie waren nicht sehr reich und auch ihr etwas zerfallenes Häuschen machte wenig her. Kurzerhand beschlossen ihre jungen Eltern Orivia nach Deutschland zu ihrem Cousin zu schicken. Sie wussten, dass dieser ein gutes Leben führte und in diesem Ort würde auf ihre schlaue Tochter eine gute und vorallem bessereZukunft warten.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter:
    Vorlieben:  
    Abneigungen:  
    Wohnort:  Waldweg 1 | Riverport
    Vergeben an:


    Name:  Pandora Minh Choi
    harvest_moon_girl___pandora_by_princesslettuce-d8jbusm.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 24. November
    Größe: Wachsend
    Familienstand: -
    Familie: Suiren [Mutter], Rick [Vater], Ran [Halbschwester], Matthias [Patenonkel], Amy [Patentante], Cedric [Patencousin], Iveine [beste Freundin]
    Herkunft: Riverport
    Info: Pandora war eine Frühgeburt. Dies und mehrere Unachtsamkeiten in der Schwangerschaft führten dazu, dass Pandora auf ihrem linken Auge blind geboren wurde. Noch hat sie Probleme Entfernungen aufgrund ihrer fehlenden Sicht richtig einzuschätzen. Ihren Vater kennt sie nicht, somit ist ihre Mutter alleinerziehend zusammen mit all den Bediensteten der Villa und zwei nahestehenden Paten. Durch die enge Bindung zur Familie Moon wächst Pandora mit Iveine zusammen auf und ihre beste Freundin gehört daher eigentlich schon zur Familie dazu!
    Job: Kindergartenkind
    Charakter: Viel geändert von ihrem Kleinkindalter hat sich natürlich nicht. Pandora will nach wie vor in jedem Moment ihren Willen durchsetzen und hält sich auch für ziemlich wichtig. Ihre Mutter sollte sie auch immer an erster Stelle setzen, oder etwa nicht?! Gleichzeitig ist sie, wie Kinder nunmal so sind, doch sehr neugierig und nimmt sich, was ihre Aufmerksamkeit erhascht. Abenteuerlust packt sie vor allem wenn sie mit ihrer besten Freundin utnerwegs ist. Pandora kann sehr dickköpifg und trotzig werden, wenn ihr etwas gegen den Strich geht und da kommen auch gerne mal falsche Krokodilstränen zum Einsatz. Solange das Ergebnis stimmt, soll jedes Mittel recht sein!
    Vorlieben: Iveine, Brüllen, Quengeln, mit Dingen schmeißen, wenn sie kriegt was sie will, Schlafen, Blumen, Essen, Softdrinks, Eis, süße Früchte, weiße Schokolade
    Abneigungen: Langeweile, wenn sie nicht sofort das bekommt was sie will, wenn ihre Eltern ihr was vorsetzen, früh aufstehen, strenge Erwachsene, Pilze, Karamell, Vanille, Feuer
    Wohnort: Fuchsberg Villa | Riverport
    Vergeben an: Seaice


    Name: Sumomo Okashi
    sumomo_by_minnotaurus-daprimm.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 02. April
    Größe: 1,16m
    Familienstand: Ledig
    Familie: Aufgewachsen ist das Mädchen in einem kleinen, japanischen Tempel, der seit Generationen unter der Führung ihrer Familie stand. Von ihrem Vater hat sie nie viel mitbekommen, verstarb er doch als sie gerade einmal 3 Jahre alt war. Ihre Mutter hingegen ist, selbst nachdem sie vor einiger Zeit einer Epidemie erlag, ein Idol, dem sie noch immer nacheifert. Sumomo weiß zwar, dass ihre Eltern so gesehen fort sind, redet sich aber gerne ein, dass sie sich auf einer langen, unheimlich wichtigen Reise befinden, um den Göttern leckeres Mochi zu bringen.
    Herkunft: Tsuyukusa Village | Japan
    Info: Sumomo ist seit Geburt kränklicher Verfassung und kommt schnell außer Atem. Dass sie mit den meisten Kindern nicht mithalten kann, macht ihr mittlerweile weniger aus, lieber schaut sie ihnen beim Herumtollen zu oder beschäftigt sich anderweitig. Wie genau sie ausgerechnet in einem deutschen Waisenhaus gelandet ist oder was nach ihrem Auszug aus dem Tempel geworden ist, weiß die kleine Japanerin nicht - Man erzählte ihr lediglich, dass es wohl ein Wunsch ihrer geliebten Mutter gewesen sei.
    Ihr größter Schatz ist eine uralte Kamera, die einst ihren Eltern gehörte, sowie ein Familienfoto aus Säuglingstagen. Momentan kann sie mit dem Gerät nicht viel anfangen, auch lässt sie keinen anderen Hand anlegen, allerdings erhofft sie sich, damit irgendwann ein Foto von sich und ihrer neuen Familie schießen zu können, um es dann ihren "Eltern" zu präsentieren und ihnen zu versichern, dass es ihr gut geht.
    Job: Schülerin der Grundschule
    Charakter: schüchtern neuen Leuten gegenüber, schnell eingeschnappt (vor allem wenn es um ihre Kamera geht), naiv, ungestüm, redet manchmal bevor sie denkt, verspielt, oft traurig, einsam, zieht sich gern zurück, verträumt, hat Angst allein zu sein
    Vorlieben: japanische Süßigkeiten (besonders Mochi), kalte Sobanudeln, Anime und Manga, Plüschtiere, Videospiele (die faszinieren sie extrem), Bücher, Blumen, die Natur, spazieren gehen, Tiere, Puppen, schöne Fotos, ihre Kamera, heiße Schokolade
    Abneigungen: Ausgeschlossen werden, Kaffeegeschmack, traurige Filme, Flugzeuge, Unehrlichkeit
    Wohnort:  Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht" | Riverport
    Vergeben an:   Theru


    Jungs


    Name: Benjamin Havard
    harvest_moon_boy___ben_by_princesslettuce-d7mi6fi.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 24. August
    Größe: Wachsend
    Familienstand: Ledig
    Familie: Lily [Mutter], Danny [Vater], Sakura [Schwester], Yumi [Schwester], Charlene [Zwillingsschwester]
    Herkunft: Riverport
    Info: He is a baby. And he is confused.
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter: neugierig, schwankt zwischen Faszination und Angst vor dem Unbekannten, freundlich, überfordert mit seiner neuen Umgebung, tollpatschig
    Vorlieben: Saft, Milch, weiche Sachen, klassische und sehr ruhige oder laute und harte Musik, seine Schwester, die er seit seiner Geburt bewundert und von der er keine Sekunde lang getrennt sein will
    Abneigungen: Windeln, Holz (der Urwald hat Spuren hinterlassen), Paprika
    Wohnort: Zur Ranch 5 | Sternbach
    Vergeben an: Death XIII


    Name:  Colin Mackenzie
    colin_by_minnotaurus-datayu4.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag:
    Größe:
    Familienstand:  
    Familie: Frank [Onkel], Megan [Großmutter], Bob [Cousin], Wayne [Cousin], Lutz [Cousin], Veronica [Tante]
    Herkunft: Sternbach | Texas
    Info: Der Sohn von Carol lebt erst seit kurzem bei der Familie seines Onkels Frank. Nachdem seine Eltern auf tragische Weise bei einem Schiffsunglück verstorben sind, wurde er von dem Rest seiner Familie aufgenommen.
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Die Starling-Ranch | Sternbach
    Vergeben an:


    Name: Lutz McKilligan
    lutz_by_princesslettuce-d757lzf.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 30.April
    Größe: 1,30
    Familienstand: ledig
    Familie: Veronica [Mutter], Frank [Onkel] Megan [Großmutter], Bob [Cousin], Wayne [Cousin], Colin [Cousin]
    Herkunft: Riverport
    Info: Lutz ist eine Nervensäge und eine Petze, die stets darauf bedacht ist den Menschen um sich herum das Leben nur so schwer wie möglich zu machen. Er liebt nur seine Mutter und gibt sich vor ihr wie ein Engel. Ist sie außer Sicht- und Hörweite wird er zum Teufel höchstpersönlich. Er träumt davon eines Tages Bürgermeister oder Herrscher der Welt zu werden und schmiedet schon jetzt Pläne dafür. Zudem nutzt er es gerne aus Sohn der Bürgermeisterin zu sein, auch wenn viele ihn nicht ernst nehmen. Er erfreut sich am Leid anderer Menschen und ist ein guter Schauspieler und weiß wie er die Menschen um sich herum manipulieren kann.
    Lutz hat zudem eine Hausstauballergie sowie eine Haselnussallergie und er leidet an Asthma.
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Hauptstraße 33 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Mistel Duvessa
    mistel_by_princesslettuce-d73igx0.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 6. Dezember
    Größe: 1,33 m
    Familienstand: Single
    Familie: Iris [Schwester]
    Herkunft: Riverport
    Info: Im frühen Kindesalter fand Iris‘ und Mistels Mutter einen neuen Mann und verließ daraufhin ihre Familie. Das Leben der Geschwister mit einem alleinerziehenden Vater verlief trotz allem gut, bis zu dem Tag, als ihr Vater entschied sich auch einen neuen Partner an die Seite zu holen. Seitdem ging alles bergab. Ihre neue Stiefmutter behandelte Iris und Mistel als wären sie Sklaven und drückte ihnen immer die komplette Hausarbeit auf. Ihr Vater schien davon jedoch nicht viel zu merken oder tat nur so. Nach einigen Jahren wurde es den beiden zu viel und sie beschlossen das Elternhaus zu verlassen. Von nun an sorgte Iris für Mistel, was für ein starkes Band zwischen ihnen sorgte. Oft können sie auch ihre Sätze vervollständigen, da sie so gut wie immer auf der selben Wellenlänge sind, sich aber auch ab und zu streiten.
    Seine Geschichte und die Tatsache, dass er zurzeit auch viel alleine ist, haben ihn zu einer Art Einzelkämpfer gemacht. Er ist zwar ein kleiner arroganter Charmbolzen, der jede Lehrerin um den Finger wickeln kann und auch viele Freunde um sich schart, aber mit Heim nimmt er selten jemanden. Sein Charme und seine Arroganz, vor allem seine Arroganz, sind schon einigen sauer aufgestoßen, aber er macht sich daraus scheinbar nichts. Seine guten Noten resultieren nicht von seinem Charme, denn trotzdessen er im Unterricht eher "zu cool zum lernen" ist, kann er die meisten Fächer stets mit guten Noten abschließen. Außer Kunst. Kunst ist seine Nemesis.
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter: Mistel weiß es, Leute zu manipulieren und hat eine sehr berechnende Ader. Er gibt sich nett und sein natürlicher Charme hilft ihm sehr dabei, Leute um seinen Finger zu wickeln. Aber obwohl er oberflächlich sehr offen und freundlich wirkt, ist das Meiste davon nur Schauspiel. Er ist eigentlich ein sehr verschlossenes Kind, was von seiner Angst, verletzt zu werden kommt. So glauben viele, in ihm einen Freund gefunden zu haben während Mistel zu keinen von ihnen eine wirkliche emotionale Bindung aufgebaut hat. Er umgibt sich gerne mit Leuten, die ihm von Nutzen sein können. Einer der wenigen Charakterzüge, den er gerne und offen zeigt ist seine grenzenlose Arroganz. Er weiß, was er kann und zeigt es stolz. Zudem ist es nicht leicht, ihn zu provozieren, denn er hat in fast allen Situationen einen kühlen Kopf was vermutlich daher kommt, dass er nicht unbedingt ein emotionaler Mensch ist. Trotz seiner Probleme ist er extrem hilfsbereit. Er sagt sich selbst gerne, dass das natürlich nur aus Eigennutz geschieht, dass er nur Leuten hilft die ihm im Gegenzug auch etwas bieten können. Doch die Wahrheit ist, dass es ihm selbst große Freude bereitet anderen zu helfen. Tief in ihm drin steckt doch noch der Wunsch, einfach zu dem Rest der Kinder dazuzugehören, ohne sich Sorgen um Zurückweisung machen zu müssen. Das würde er aber nie zugeben. Aufgrund seiner Vergangenheit hat er extreme Bindungs-und Verlustängste. Die Einzige, an der er wirklich hängt ist seine Schwester Iris. Diese würde er trotz seiner mickrigen Statur auch mit seinem Leben beschützen.
    Vorlieben: Iris, lernen, Bücher, nette Leute, Ruhe und Frieden, allein sein, Tiere, Katzen, Süßigkeiten
    Abneigungen: Kunst, Überemotionalität, inhaltslose Diskussionen, Langeweile, soziemlich jegliche Erinnerungen an seine Vergangenheit, Ungerechtigkeit, Faulheit, Hohlköpfe
    Wohnort: Hauptstraße 15 | Riverport
    Vergeben an:   Asteria


    Name: Nark Gilby
    nark_by_princesslettuce-d86azhk.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 17. Oktober
    Größe: 1,56 m
    Familienstand: Waisenkind
    Familie: Seine Mutter war noch grün hinter den Ohren, als sie ihre sieben Sachen gepackt und das Elternhaus für immer verlassen hatte. Sie fühlte sich eingesperrt, beherrscht - aber draußen konnte sie frei sein! Sie konnte die Welt sehen, konnte sie bereisen. In Irland - ihr erstes, großes Reiseziel - lernte sie einen Mann kennen (oder auch mehrere, wir wollen ja nicht so pingelig sein!). Sie wurde schwanger und wenige Monate nachdem sie Nark geboren hatte, kehrte sie zurück nach Deutschland. Was hätte sie auch sonst tun sollen? In Irland bleiben war keine Option - nicht mit einem Baby -, vom Vater konnte sie auch keine Hilfe erwarten, sie wusste ja nicht einmal, wer von den Männern eigentlich der leibliche Vater war. Also kehrte sie in ihre Heimat zurück, in der Hoffnung, ihre Eltern würden sie unterstützen. Doch die Enttäuschung über die nichtsnutzige Tochter war zu groß, sie wollten sie nicht unterstützen. Sie musste es alleine schaffen. Doch wie? Ohne Wohnung? Ohne Ausbildung? Ohne Geld? Es dauerte nicht lange und sie war vollkommen überfordert mit der Situation. Einige Jahre schlug sie sich durch, lebte bei "Freunden" und bewältigte den Altag mit einer hohen Dosis Alkohol und anderen Drogen. Nark war fünf Jahre alt, als das Jugendamt durch einen Nachbarn alarmiert auf die beiden aufmerksam wurde. Er kam in ein Waisenhaus und die Mutter in eine Einrichtung für "sehr kranke Menschen", wie die Erzieher es auszudrücken pflegten.
    Herkunft: Geboren ist Nark in Irland, aufgewachsen ist er jedoch in Deutschland. Aus diesem Grunde kann er auch kein einziges Wort Irisch.
    Info: Obwohl Nark schon seit eineinhalb Jahren im Waisenhaus lebt, hat er die Hoffnung noch immer nicht aufgegeben, dass seine Mutter eines Tages vor seiner Tür steht und ihm mitnehmen würde. Er weiß ja - im Gegensatz zu einigen anderen Kindern -, dass sie irgendwo da draußen ist und sie sich lediglich in einer Art Waisenhaus für Erwachsene befindet. Bei jeder Gelegenheit schreibt er ihr Briefe oder malt ihr Bilder, welche die Erzieher dann für ihn abschicken müssen.
    Ab und zu denkt er auch mal an seinen Vater, welchen er nie kennengelernt hat. Aber seine Mutdaster hat immer gesagt, dass er ihm sehr ähnlich sieht: Das rote Haar, die sommersprössige Haut und die kräftige Statur. Für das Letztere strengt Nark sich auch ungeheuer an, er will nämlich groß und stark werden. Eines dieser Attribute erfüllt er ja jetzt schon - er überragt jedes Kind in seiner Altersstufe. Und das hat er nur geschafft, so sagt er, weil er jeden Tag so viel wie möglich gegessen hat. Zum Leidwesen der Erzieher, die Nark deswegen des Öfteren ermahnen. Er solle nicht so viel essen, er werde zu dick! So etwas kann Nark überhaupt nicht leiden! Was kann er denn dafür, dass er so gerne isst? Es schmeckt einfach zu gut!
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter: Nark ist ein sehr liebenswürdiges Kind, das aufgrund seiner Neugierde gerne auf andere zugeht und beinahe immerzu fröhlich ist. Er ist nicht sonderlich clever, aber auch nicht dumm, obgleich er öfters auch mal dafür gehalten werden könnte, da er leider viel zu leichtgläubig ist und nur das Gute im Menschen sehen kann. Deshalb bekommt Nark meist auch selbst nicht mit, wenn andere sich über ihn lustig machen oder ihn hintergehen wollen. Tritt aber wider Erwarten der Fall ein, dass seine Gefühle verletzt werden, zeigt Nark sich nicht sonderlich abgehärtet und seine fröhliche, sonst so positive Art gerät ins Straucheln. Beispielsweise ist der Junge sehr unordentlich, träge und vielfräßig, wofür ihm nicht selten Vorwürfe gemacht werden. Man sagte ihm auch schon, er säße in einer kleinen Seifenblase und würde vollkommen realitätsfern durchs Leben ziehen. In solchen Momenten ist der Kleine nicht zu bremsen. Er reagiert melodramatisch und äußerst allergisch auf diese Art von Äußerung, da er seine zurechtgelegte, viel kindgerechtere Welt nicht im Zenit von Kritik und Realität erträgt. Daraus lässt sich also schließen, dass Nark nicht nur ein bisschen naiv daherkommt, sondern ebenso ein kleiner Träumer ist, der die Welt um sich herum aus einem anderen Blickwinkel sieht, als es andere tun.
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht" | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Sharq Pelekai
    sharq_by_princesslettuce-da53c6n.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 17. Juni
    Größe: 1,36m
    Familienstand: single
    Familie: Iuka [ältere Schwester], Shuka [ältere Schwester], Ludeus [älterer Bruder], Alma [jüngere Schwester], Calila [Mutter], Mithra [Tante], Tototala [Großmutter]
    Herkunft: Lulucoco Town
    Info: Bis zuletzt lebte die recht große Familie in Lulucoco Town, wo sie bis dato eine Strandbar betrieben, welche Tototala in ihrer Jugend gemeinsam mit ihrem Ehemann eröffnete. Im Verlauf der letzten Jahre jedoch nahm die Zahl der Touristen stetig zu, und so wurden es auch immer mehr und mehr Bars, mit denen die Familie auf Dauer einfach nicht konkurrieren konnte. Mit einem gemeinschaftlichen Entschluss und einem lachenden und einem weinenden Auge machte sich die Familie somit auf den Weg in eine neue Stadt, in welcher sie ihre Bar erneut eröffnen konnten und zumindest zum aktuellen Zeitpunkt keine Angst davor haben mussten, selbiges Szenario erneut durchleben zu müssen.
    Voller Tatendrang war auch Sharq gewesen, als es hieß sie würden in eine fremde Stadt ziehen. Seine Freude hielt jedoch nicht lange, da er etwas Angst davor bekam, in der neuen Stadt sein liebstes Hobby nicht mehr ausleben zu können, welches er von seinem verstorbenen Vater in die Kinderschuhe gelegt bekam. Sobald Calila ihm jedoch versicherte, dass er in der neuen Stadt genau so gut angeln konnte, war die Sorge verschwunden und gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester macht er sich dazu bereit, die Stadt zu erkunden.
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter:
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort: Waldweg 2 | Riverport
    Vergeben an:


    Name: Tigure Utara
    tigure_by_princesslettuce-daioobr.pngtigurewinter_by_akinasanni-daqi2cd.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 25. März
    Größe: 1,35m
    Familienstand: 
    Familie: Halva (Großvater)
    Herkunft: Lulucoco Town
    Info: Tigure war kein geplantes Kind. Seine Mutter hatte das Gefühl ihre Freiheit zu verlieren mit Kindern im Anhang. Sein Vater jedoch freute sich über diese wundervolle Nachricht und ließ nichts unversucht, dass Kind zu behalten. Durch die Freude des Vaters akzeptierte seine Mutter Tigure. Sein Opa (väterlicherseits) Halva und sein Vater (Halva Jr.) gingen gerne zusammen mit dem kleinen Bengel Fischen. Die Familie war allgemein dem Meer sehr zugetan. Halva war soweit er sich erinnern konnte schon immer ein Fischer und Junior wurde zu einem erfolgreichen Seefahrer. Einen Sohn zu haben, hieß für Junior auch, seinen Job aufzugeben und das Schiff zu verkaufen, um die aufkommenden Kosten abdecken zu können. Seine Frau und er mussten Landratten werden. Doch Junior verspürte immer wieder die Sehnsucht des Meeres. Sodass er sich eines Abends, dass kleine Anglerboot von Halva schnappte und damit aufs Meer fuhr. In dieser Nacht zog ein großer Sturm auf und der Vater von Tigure war nie wieder gesehen. Der Junge war damals 2 und seine Mutter machte besonders ihn, aber auch Halva für den Unfall verantwortlich. Die Mutter litt sehr darunter, ihr Hass wurde durch eine, vom traumatischen Unfall verursachte psychische Instabilität, noch mehr genährt. Weshalb Halva den Jungen zu sich nahm um ihn vor weiteren körperlichen Misshandlungen zu befreien. Seit er also 2 ist, wohnt der Junge bei Halva. Zusammen ging es den beiden viel besser und sie hatten großen Spaß. Der Kindergarten sowie die Grundschule waren zu weit weg von der Fischerhütte, weshalb Halva es für unnötig fand Tigure dort hinzuschicken. Durch diesen Vorenthalt hatte Tigure nie gleichaltrige Kinder kennengelernt und wusste auch nicht mit ihnen umzugehen. Jeden Tag half er Halve beim Fischhandel doch eines Tages (als Tigure gerade 8 geworden ist) blieb das Geld aus. Der Handel ging immer schlechter voran, da in Lulucoco der Bedarf an Fischen abgedeckt war. Sein Großvater entschied sich nach langem Bedenken, in eine Neue Stadt zu ziehen, in der er wieder seine frischen Fische zu einem normalen Preis verkaufen konnte. So verschlug es die beiden nach Riverport. Die Stadt war für den Jungen ein großer Sprung. Sie wohnen nun zwar immernoch am Rand der Stadt, aber nicht so weit abgegrenzt wie sie es früher taten. Tigure wurde nun für die Schule eingeschrieben, kam sich aber ziemlich blöd vor, da er mit 8 Jahren in die 1. Klasse musste und sich trotzdem viel schwerer als die teilweise 5 und 6 Jährigen (die im Kindergarten schon auf die Schule vorbereitet wurden) tat. Freunde fand er auch schwer. Am liebsten würde er zurück nach Lulucoco. Seinen Vater vermisste er ebenfalls. Seine Mutter kaum (Jedenfalls denkt er das), sie hatte sich bis heute bei ihm nicht mehr gemeldet, was den Stolz des Jungen sehr verletzt hat. Nun ist er aber in Riverport und kann daran auch nichts ändern und ist gespannt wie sich seine Geschichte hier weiter entwickelt.
    Job: Schüler
    Charakter: Verschlossen, Unsicher, Stur, zynisch, unverstanden, beschützerisch, manchmal einfühlsam
    Vorlieben: Seen, Angeln, Fische, allgemein Meeresfrüchte, Piraten/ Seefahrer spielen, süßes Gebäck vor allem Gebäck mit Pflaumen
    Abneigungen: Andere Kinder, seine Mutter, große Schiffe, Schule, Kitsch, bisher auch elektronische Geräte (da er sie nicht versteht)
    Wohnort: Hauptstraße 27 | Riverport
    Vergeben an:   Mitaia


    Name:  Tony Bayarri
    tony_by_princesslettuce-d86azhw.png
    Altersstufe: Kind
    Geburtstag: 05.08.
    Größe: 1,34 m
    Familienstand: Single
    Familie: Seine Mutter lebt in Spanien und hat ihn als Baby im Waisenhaus abgegeben.
    Herkunft: Spanien
    Info: Man könnte meinen, dass Tony aufgrund der gegebenen Umstände ein trauriges Kind sein sollte, welches eine schlimme Vergangenheit hatte - aber dem ist nicht so! Obwohl er im Waisenhaus aufgewachsen ist, ist er trotzdem ein sehr aufgeweckter und fröhlicher Junge. Seine Mutter hat er zwar nie kennen gelernt, weiß aber, dass sie in Spanien lebt. Viele Gedanken macht er sich allerdings nicht darüber. Seine Freunde im Waisenhaus sind seine Familie und er ist es auch gar nicht anders gewohnt. Trotzdem möchte er einmal seine Mutter in Spanien besuchen und sie kennen lernen. Außerdem möchte er später gerne mal Mechaniker werden.
    Job: Schüler der Grundschule
    Charakter: aufgeweckt, frech, zynisch, etwas sarkastisch, manchmal etwas egoistisch und selbstverliebt, charmant, spielt sehr gerne Streiche und ärgert die anderen damit, schiebt die Schuld auf andere, guter Lügner!
    Vorlieben:
    Abneigungen:
    Wohnort:  Königsstraße 1 "Das Waisenhaus Mondlicht" | Riverport
    Vergeben an:



    Die Kleinkinder


    Mädchen



    Jungen

  • Name:  Hana

    Altersstufe: Erwachsene
    Geburtstag: o7. Mai
    Familienstand: Single
    Familie: Chelsea [Cousine]
    Herkunft: Riverport
    Info: Hana ist nach außen hin ein sehr fröhliches und glückliches Mädchen. Sie interessiert sich sehr für Tiere und geht zu jeder Tageszeit an die frische Luft, wenn es nicht gerade donnert und blitzt, davor hat sie nämlich Angst~
    Allerdings hatte Hana alles andere als eine leichte Kindheit, weswegen sie manchmal etwas abdriftet und traurig wirkt. Besonders mit Kritik, Gewalt und Rumgebrülle kann sie nicht umgehen und verarbeitet solche Erlebnisse, indem sie Tagebuch schreibt. Trotz ihren Ängsten setzt sich Hana sehr für andere ein und kann durchaus wütend werden, wenn jemand ungerecht behandelt wird.
    Charakter: fröhlich, naiv, selbstständig, aktiv, tierlieb, verträumt, abergläubisch, etwas ängstlich, manchmal unsicher, gerecht
    Vorlieben: Tiere, die Natur, jedes Wetter (außer Gewitter), frische Milch, Blumen, Natürlichkeit, Musik, frisch gebackenes Brot, Raupen (sie findet die Entwicklung spannend)
    Abneigungen: Tierqäuler, aufdringliche Männer, Gewitter, Alkohol, wenn jemand weint, Leute, die sich 45 kg Gold um den Hals schmeißen, Pelz, tiefes Gewässer
    Wohnort:  Friedhofstraße 4
    Vergeben an: Theru
    Zuletzt gespielt von: -



    Name:  Mia

    Altersstufe: Junge Erwachsene
    Geburtstag: o8. April
    Familienstand: Single
    Familie: Nami [Mutter], Cliff [Vater], Popuri [Ziehmutter], Tara [Tochter]
    Herkunft: Destiny Valley
    Info: Mia wurde von ihren Eltern im Stich gelassen, als sie noch sehr klein war. Popuri hat sie bei sich aufgenommen und liebevoll umsorgt, weswegen sie ihr sehr dankbar ist und vorallem traurig darüber, dass Popuri sich nicht dazu entschieden hat, mit nach Riverport zu ziehen. Als Mia 14 war, wurde sie das erste mal schwanger, verlor ihr Kind jedoch kurz darauf. Da sie darauß nicht gelernt hatte, passierte dasselbe nochmal, diesmal mit einem anderen Mann- Marlin. Und dieses Mal verlor sie ihr Kind nicht und brachte mit 15 Jahren Tara auf die Welt. Sie ist sich bis heute nicht sicher, ob das die Richtige Entscheidung war- vorallem, seitdem Marlin verschwunden ist, könnte man sie als nur noch depressiv bezeichnen. Durch die Begegnung mit Leila auf der Fahrt nach Riverport hat sich ihre Laune wieder ein Stück gehoben.
    Charakter: mürrisch, aggresiv, kindlich, aufbrausend, ungehalten, sehr naiv, melancholisch
    Vorlieben: Okarina spielen, trinken, Bars besuchen, Weihnachten, aus dem Fenster starren, im Haus hocken und Zeit mit ihrem 3DS verbringen, alleine sein, Marlin
    Abneigungen: dass Marlin weg ist, Regeln, wenn ihre Tochter sie tadelt, lange Diskussionen, Mary, Riverport
    Wohnort:  Wiesenweg 3
    Vergeben an: Theru
    Zuletzt gespielt von: -